Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Das Warten hat ein Ende: Am heutigen Sonnabend steigt das erste Berliner Bundesliga-Derby seit 1977 (!), erstmals heißen die Protagonisten dabei Hertha BSC und 1. FC Union. Angepfiffen wird das brisante Kräftemessen in der Alten Försterei um 18.30 Uhr. Schon jetzt im Derby-Modus: der Immerhertha-Liveticker. Viel Spaß!

Unschöne Szenen. Herthas Ultras schießen gezielt Raketen aufs Feld – und über die Bande Tribünendach in den Union-Block. Beschämend und gefährlich.

Auf der andren Seite platzt einigen vermummten Union-Ultras der Kragen, einzelne Chaoten versuchen, den Innenraum zu entern und Richtung Gäste-Block zu laufen. Torwart Gikiewicz geht höchstselbst dazwischen und macht eine energische Ansage, verhindert so eine Eskalation. Er wird mit Sprechchören gefeiert. Zurecht.

Schlusspfiff. 

90. Min +8 Aktuell wird Union-Keeper Gikiewicz behandelt. Noch zwei Minuten. Das Spiel läuft wieder.

90. Min +6 Das macht die Niederlage für Hertha nicht besser. Über dem Zaun vor dem Hertha-Block hängen nun  brennende Fan-Utensilien aus dem Union-Lager. Erbärmlich.

90. Min +5 Union wechselt noch mal, nimmt Zeit von der Uhr. Ryerson für Ingvartsen

90. Min +4 Marko Gurjic mit einem Versuch aus 20 Metern. Eher Schüsschen als Schuss.

90. Min +3 Schlechter Stil: Im Hertha-Block werden rote Fan-Utensilien geschwenkt, die offenbar erbeutet wurden. Räuber-und-Gendarm-Blödsinn.

90. Min +2 Dritter Hertha-Wechsel: Davie Selke kommt für Maximilian Mittelstädt. 

90. Min Es gibt zehn Minuten Nachspielzeit. 

90. Min Joker Polter tritt an – und knallt das Ding mittig mit Schmackes ins Netz. Jarstein ist noch dran, kann den Ball aber nicht halten. Hertha: null. Union: eins.

87. Min Es gibt Elfmeter für den 1. FC Union nach Foul von Boyata an Gentner. Der Belgier hatte im letzten Moment versucht, den Abschluss des Unioners zu stören. Der Video-Assistent meldet sich. Die Entscheidung wird überprüft. Foulspiel ja oder nein? Schlussendlich schaut sich Aytekin die Szene am Spielfeldrand an. Und gibt Strafstoß.  

85. Min Das. War. Knapp. Union-Joker Polter kommt nach einer Flanke von rechts frei zum Kopfball. Glück für Hertha: Der Stürmer setzt das Ding am linken Pfosten vorbei.

82. Zweiter Hertha-Wechsel: Ibisevic geht, Kalou kommt. Altrocker für Altrocker. 

81. Min Was geht hier noch in den letzten zehn Minuten? Bzw.: Geht hier überhaupt noch was? Aktuell liegen die Vorteile wieder bei Union, aber was heißt das schon?

80. Min Union wechselt: Polter kommt für Andersson, Stürmer für Stürmer. Bei Hertha macht sich Salomon Kalou bereit. 

79. Min Weiter geht das Distanzschuss-Festival – zu mehr reicht es aktuell nicht. Andrich aus 25 Metern. Vorbei.

77. Min Auf der anderen Seite Union: Ingvartsen mit einem Distanzschuss, den Jarstein zunächst nicht festhalten kann. Im Nachfassen ist der Norwegen jedoch schneller als der heranstürmende Mees.

76. Min Wie es um Herthas Angriffsbemühungen bestellt ist? Ungefähr so: Löwen aus der Distanz – weit vorbei. Dürftig.

73. Min Gelb gegen Boyata wegen Foulspiels. Im Hertha-Block – und nun auch im Union-Lager – werden unterdessen die nächsten vereinzelten Fackeln gezündet. Unverbesserlich. 

70. Min Hertha hat sich etwas Luft verschafft. Soeben entwischt Lukebakio auf dem rechten Flügel Subotic, aber die Hereingabe des Belgiers verpasst Ibisevic. Dennoch: Souverän ist anders. Ganz anders.

65. Min Gelb gegen Unions Schlotterbeck. Er hatte einen Konter über Lukebakio unterbunden. Freistoß für Hertha – aus 20 Metern halbrechter Position. Eduard Löwen versucht’s mit rechts, zirkelt den Ball über die Mauer, aber auch am Tor vorbei. 

64. Min Auf dem Rasen drückt Union, schnürt Hertha aktuell fast am eigenen Sechszehner ein. Auf den Rängen wird ebenfalls auf offensive gesetzt. Transparent auf der Waldseite: „Damals und heute, alles bleibt, wie es ist. Ultras ohne Ehre!!!“ Die akustische Antwort aus dem Gäste-Lager: „Scheiß Union!“

55. Min Nach fünfminütiger Unterbrechung geht’s weiter.

54. Min Spruchband vor der Gäste-Kurve: „Hält uns auch keiner für normal – das ist uns alles ganz egal.“ Derweil kommen die Teams zurück auf den Rasen. Stadionsprecher Christian Arbeit betont: „Es droht ein Spielabbruch.“ 

51. Min Jetzt reicht’s Aytekin. Als eine weitere Fackel aus dem Hertha-Block kurz vor der Union-Bank aufschlägt, schickt der Referee die Teams in die Kabine. 

48. Min In beiden Fan-Blöcken wird massiv gezündelt. Inzwischen ist es so nebelig auf dem Feld, dass Schiedsrichter Deniz Aytekin die Partie unterbricht. Aus dem Hertha-Block war wiederholt Pyro aufs Feld geschossen worden. Braucht kein Mensch, mal ganz davon abgesehen, dass der Quatsch gefährlich ist. 

46. Min Die Spieler sind zurück auf dem Platz. Hertha wechselt. Eduard Löwen kommt für Per Skjelbred, der sich etwas unrund bewegt hat. Löwen (22) hat die letzten drei Liga-Spiele wegen einer Knieverletzung verpasst. Seinen letzten Kurzeinsatz hatte er Ende September.

Puh, schwere Kost in der Försterei. Den hohen Erwartungen kann die Partie bislang nicht standhalten. Hertha wirkt ideenlos, unstrukturiert und zu passiv, Union, nun ja, bemüht. Die Zahlen zu Durchgang eins aus Hertha-Sicht: 2:6 Torschüsse, 44 Prozent Ballbesitz, 48 Prozent Zweikampfquote, 2:0 Ecken.

Halbzeit.

45.+1 Min Unions Ingvartsen noch mal mit einem Versuch aus Reihe zwo. Kein Problem für Jarstein.

42. Min Glaubt es oder nicht: Die erste Ecke des Spiels. Für Hertha. Lukebakio von links – zum Ersten, zum Zweiten – zwei Nieten.

36. Min Noch mal die Gäste. Diesmal durch Grujic aus elf Metern. Aufs Tornetz.

35. Min Hertha mit einer ersten guten Kombination. Nach drei, vier direkten Pässen landet der Ball auf dem rechten Flügel bei Lukebakio. Und was macht der Belgier draus? Er spielt einen Pass ins Nichts. Ausbaufähig.

33. Min Covic lässt seine Flügelspieler die Seiten tauschen. Dilrosun jetzt über rechts, Wolf über links. Ob’s was bringt?

30. Min Davon, dass Hertha hier wie ein Favorit auftritt, kann keine Rede sein (aber wann kann es das schon?). Die Gäste wirken mitunter kopflos, können bislang höchstens mit Einzelaktionen punkten. Die Statistik nach einer halben Stunde: 61 Prozent Ballbesitz für Union.

24. Min Nächstes Scharmützel unter den Fans, diesmal aus der Union-Kurve:

„Wenn die eigenen Identität in der Krise steckt, sucht man sich ein Hassobjekt.“

20. Min Am meisten Unterhaltung gibt’s bislang auf den Rängen. Im Hertha-Lager wird durchgehend gesungen (und in dieser Sekunde auch wieder ein Bengalo gezündet), die Unioner präsentieren aktuell stolz ihre Fan-Schals. Stimmungsvoll.

19. Min Union mit einem Schuss aus Reihe zwei. Zu harmlos. Und Hertha? Kommt noch nicht recht in die Partie.

14. Min erste Gelegenheit für Hertha: Flanke Dilrosun, Kopfball Lukebakio – mehr oder wenig direkt in die Arme von Union-Keeper Giekiewicz.

11. Min Die ersten zehn Minuten mit der erwartbaren Hektik  und Nervosität. Die Intensität ist da, aber bislang geht es in der Försterei recht fahrig zu.

View this post on Instagram

Die alte Dame. #hahohe #hertha #derby #FCUBSC

A post shared by Jörn Lange (@jrn_lng) on

5. Min Union zunächst am Drücker. Ingvartsen per Kopf, aber ohne Druck. Leichte Beute für Hertha-Keeper Rune Jarstein.

3. Min Aus dem Hertha-Block fliegt ein zweiter Leuchtkörper, diesmal Richtung Haupttribüne. Nicht ungefährlich. Auf dem Rasen fängt sich Hertha derweil fast das erste Gegentor. Unions Lenz köpft an den Innenpfosten.

1. Min Das Spiel: läuft.

Unmittelbar vor Anpfiff fliegt eine erste Leuchtrakete aus dem Hertha-Block – direkt unters Dach, und von dort in den Graben zwischen Block und Spielfeld. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist keiner der dort stehenden Fotografen in Mitleidenschaft gezogen. Gott sei Dank.

Über der gesamten Gegengerade wurde ein Banner entrollt. Darauf zu lesen:

„Angekommen im Fußballolymp, nach einer schier endlosen Odyssee, schlägst du nun deine größte Schlacht. Deinem Gegner wird dies fortan bedeuten: Erst die Sünde, nun der Tod.“

Ganz schön martialisch.

Nachdem Unoins Mannschaftsaufstellung verlesen wurde, schallt es „Scheiß Union!“ aus dem Gäste-Block. Auf der Waldseite wird derweil eine gewaltige Choreo hochgezogen.

Zur Einstimmung läuft auf der Stadion-Leinwand noch mal die Wiederholung von Torsten Mattuschkas Derby-Siegtor 2011. Gefolgt von der Einblendung: „Berlin sieht Rot.“ Im Hertha-Block sieht man das freilich anders. Die untere Hälfte ist inzwischen komplett in Weiß gekleidet, die obere ganz ins Blau.

Seitenhieb gegen die Union-Fans aus dem Hertha-Block. Auf einem Banner steht: „Würde eure Mannschaft so kämpfen wie ihr, dann wäre sie heute nicht hier.“ Nun ja.

Große Rückwärts-Rotation. Im Vergleich zum Pokalspiel gegen Dresden verändert Ante Covic seine Startelf auf sechs Positionen. Kraft, Rekik, Plattenhardt, Darida (gesperrt), Duda und Kalou raus. Jarstein, Klünter, Skjelbred, Mittelstädt, Ibisevic und Boyata rein.

Herthas Startelf: Jarstein – Klünter, Stark, Boyata, Mittelstädt – Wolf, Grujic, Skjelbred, Dilrosun – Ibisevic, Lukebakio. 

So gehen die Hausherren ins Rennen:

 

 

Kollege @db hat sich vor dem Spiel der Spiele mit Ante Covic unterhalten. Über seine Berliner Derby-Erfahrung, Sinn und Unsinn von geschürter Ost-West-Rivalität und die Gefahr von zu vielen Emotionen.

 

 

 

 

Erstaunlich klare Positionierung für ein Berliner Bier

 

Erste Fälle von Derby-Fieber in Asien registriert.

Scharmützel unter Fans dürfen natürlich nicht fehlen. So lange es friedlich bleibt.

It’s Derbytime, ladies and gentlemen – wünschen einen schönen Sonnabend! Woran man merkt, dass ein besonderes Spiel ansteht? Nun, zum Beispiel an dieser Aktion beim Abschlusstraining. 1500 Hertha-Fans haben die Mannschaft am Freitagnachmittag im Amateurstadion aufs Derby eingestimmt. Und wie.


335
Kommentare

Avatar
raffalic
2. November 2019 um 14:04  |  707246

Ha!


Avatar
naneona
2. November 2019 um 14:06  |  707247

Ho!


Avatar
jenseits
2. November 2019 um 14:17  |  707249

He!


Avatar
pathe
2. November 2019 um 14:19  |  707250

Hertha BSC!!!


Avatar
psi
2. November 2019 um 14:30  |  707252

Der Meister von der Spree!


Avatar
boRp
2. November 2019 um 15:30  |  707256

Wer noch einen Grund gegen Berliner Pilsener braucht: es schmeckt widerlich.


Avatar
Friedrichshainer
2. November 2019 um 16:01  |  707258

Ok bis jetzt hab ich Berliner Pilsner ja immer gegenüber all meinen Freunden in Schutz genommen, aber ab heute bleibt das beim Späti stehen.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 16:05  |  707259

Tor!!
2:0 für Frankfurt gegen die Bauern!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
linksdraussen
2. November 2019 um 16:08  |  707260

Ab morgen steht Nico Kovac für neue Herausforderungen zur Verfügung.


Avatar
coconut
2. November 2019 um 16:16  |  707261

Holla, was ist denn mit RBL los?
Torhunger entdeckt?
Das kann ja „heiter“ werden….im Oly….


Avatar
chachani
2. November 2019 um 16:32  |  707262

Ich würde ja sagen: was sind die blöd und verprellen so viele potentielle Kunden, und dann noch i. d. R. kräftige Biertrinker.
Aber das ist ja eh alles dieselbe Brauerei wie Kindl und Co. … von daher ist das auch wurscht.


Avatar
Coonfuzius
2. November 2019 um 16:36  |  707263

An das „Heimspiel“ im Oly gegen RB letzte Saison erinnere ich mich noch mit grauen. Ich dachte, ich bin im verkehrten Stadion….


Avatar
2. November 2019 um 16:48  |  707264

Schon sehr interessante Zwischenergebnisse
bisher. Das RBL Spiel könnte auch ausverkauft
werden .Die Sachsen kennen ja inzwischen den
Weg nach berlin.


Avatar
coconut
2. November 2019 um 16:50  |  707265

@Coonfuzius
Kann ich verstehen.
So wie RBL zur Zeit drauf ist, kann einem auch schon mal die Erinnerung an derartige Spiele, zum Grübeln bringen.
Aber wer weiß, vielleicht endet deren Tore Festival auch im Oly?

7:0 nach 50 min. sind schon beeindruckend.

Ach, ja die Bayern gehen baden……. 😂


Avatar
Coonfuzius
2. November 2019 um 16:57  |  707266

@coconut
Es war die komplette Situation damals. Nach dem Dortmund Spiel mit Utensilienverbot, Supportboykott unsererseits, um so lauter erscheinender und feiernder Gästeblock…
Und dazu wurden wir noch ziemlich in Grund und Boden gespielt.
Gruselig!!! Hat bei mir Spuren hinterlassen 😉


Avatar
coconut
2. November 2019 um 17:00  |  707267

@Coonfuzius
Na, dann hat Hertha ja einiges bei dir gut zu machen.
Der 9.11. scheint mir dafür ein gutes Datum zu sein… 😉


Avatar
wilson
2. November 2019 um 17:13  |  707268

Der Kommentar „Kreativ.“ im oben verlinkten Tweet gefällt mir.


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 17:15  |  707269

Arsenal führt wohl und Liverpool und ManCity liegen zurück, nur falls jemand kein Internet hat.


Avatar
psi
2. November 2019 um 17:18  |  707270

Reichlich Tore heute,
Leipzig 8
Bayern kann nicht Unterzahl, 5:1
Dortmund 3


Avatar
coconut
2. November 2019 um 17:20  |  707271

@psi
Hertha hat sich in Unterzahl da besser gehalten…immerhin.
Zeigt irgendwie den unterschiedlichen Charakter der Teams….


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 17:25  |  707272

Ist das heute ein schöner Fußballnachmittag.
Frankfurt zieht den Bayern die Lederhosen aus!
Der BVB schlägt VW und ist nun auf Platz 2!
Und heute Abend siegt dann unsere Hertha in Köpenick.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
psi
2. November 2019 um 17:25  |  707273

Es hapert an der Verteidigung,
Ausfall Sühle, Jerome nicht in Form,
es geht dahin 🙄


Avatar
micro030
2. November 2019 um 17:33  |  707274

Gute Aufstellung. Dilrosun auf der 10. Ich bin gespannt.


Avatar
pathe
2. November 2019 um 17:35  |  707275

Mit Dodi, Dilrosun, Wolf und Ibisevic!
Dafür ohne Darida und Duda.
Also Dilrosun auf der 10, oder was?
Oder Doppelspitze Dodi und Vedad?


Avatar
psi
2. November 2019 um 17:36  |  707276

Der Vorbericht geht los,
Einstimmung aufs Spiel,
bin brutal aufgeregt.


Avatar
psi
2. November 2019 um 17:39  |  707277

Ich tippe auf Dppelspitze 🙄


Avatar
Helli
2. November 2019 um 17:40  |  707278

Ich finde die Aufstellung brutal gut!
HaHoHe!


Avatar
Eddie
2. November 2019 um 17:42  |  707279

Hätte genauso aufgestellt.


Avatar
pathe
2. November 2019 um 17:44  |  707280

@pathe um 17h35
Natürlich ohne Darida, du Dödel… 🙄


Avatar
linksdraussen
2. November 2019 um 17:44  |  707281

Ja, Dilrosun links, Wolf rechts und Dodi als offensiver Freigeist zum überlagern auf den Flügeln und mit Zug ins Zentrum.


Avatar
2. November 2019 um 17:49  |  707282

Aufgeregt? Noch nicht.Aber wichtig für mich:
Das dieses Spiel überhaupt stattfinden kann.
Ergebnis? Klar aber ich nehme auch ein Remis
mit.


Avatar
Lichtenberger
2. November 2019 um 17:56  |  707283

Covic erklärt 40 min vorm Spiel die Taktik im Fernsehen???….verstehe ick nich…


Avatar
Eddie
2. November 2019 um 17:58  |  707284

#Lichtenberger: Da war ja nun nichts dabei, was man sich als Fußballinteressierter nicht denken kann.


Avatar
psi
2. November 2019 um 17:58  |  707285

Lukebakio spielt links, mitte, soll in die Spitze {Tiefe} laufen, also für Verwirrung sorgen, lt. Covic 😉
Ist aber kein Geheimnis, weiss man doch.


Avatar
King for a day
2. November 2019 um 18:00  |  707286

Mein erstes Hertha-Spiel in Ultra HD.
Hoffe das Spiel wird genau so scharf. Im sportlichen Sinne natürlich.


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 18:01  |  707287

Avatar
Lichtenberger
2. November 2019 um 18:03  |  707288

Na dann…
…ick hab janz schön Bauchgrummeln…


Avatar
psi
2. November 2019 um 18:03  |  707289

Erledigt 👍


Avatar
Traumtänzer
2. November 2019 um 18:03  |  707290

Aufstellung gefällt mir. Herthablock sieht schick aus! Hoffentlich bleibt alles friedlich. Die Anspannung steigt. Hertha, versuch‘ cool zu bleiben, auch wenn’s schwer fällt!


Avatar
Piere
2. November 2019 um 18:07  |  707291

Anpfeifen!!!


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 18:11  |  707292

Meine Literatur-Empfehlung im Vor- und Nachgang des Spiels für alle Fans im und außerhalb des Stadions:

Ines Geipel: „Umkämpfte Zone“.

So gut wie das Buch Tatsachen auf den Punkt bringt zwischen Ost- und West, kann das Spiel gar nicht werden.

Wünsche viel Spaß!


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 18:14  |  707293

Die auch so tollen Unionfans haben zahlreich unkontrolliert das Stadion gestürmt.
Da wird die Sicherheit im Stadion wohl nicht mehr gewährleistet sein.

Herthaner, lasst euch von den Köpenickern nicht provozieren!
Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
Traumtänzer
2. November 2019 um 18:31  |  707294

Die Choreo ist ja etwas merkwürdig. Na ja. Aytekin als Schiri…alles klar, Erwartungen runter.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 18:43  |  707295

#choreo…Meine Güte, voller Komplexe, die Köpenicker…

Was ich nicht verstehe… wenn man einen Freund hat und dieser zum allerersten Feind wird, dann kann doch nur irgendein Verhalten dieses Freundes dazu geführt haben, dass dies so ist… ich frage mich immer: Was hat denn Hertha eigentlich verbrochen, ausser in einem Westteil der Stadt angesiedelt zu sein (…wie vorher ja auch schon)?


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 18:45  |  707296

Mein Glaskugel sagt, Ibisevic bekommt heute rot…


Avatar
Eddie
2. November 2019 um 18:50  |  707297

Gefällt mir bislang gar nicht. Zu viel lange Bälle, viel zu wenig Präsenz im ZMF.


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 18:52  |  707298

Union kann diesen Aufwand aber auch niemals länger als 50-60 min spielen…


Avatar
Inari
2. November 2019 um 18:55  |  707299

Einmal hatten wir echt Glück. Bisher sind wir jedenfalls nicht am Drücker. Recht ausgeglichen eben.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 18:56  |  707300

Wieder soo lange gewartet vom Langen (Jarstein).


Avatar
micro030
2. November 2019 um 19:03  |  707301

Klares Gelb. Nicht gut von Aytekin.


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 19:10  |  707302

Ganz ganz grusselig… Ante wußte doch ganz genau was in Köpenick auf ihn zukommt.

Ich finde unseren Auftritt sehr peinlich…


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 19:11  |  707303

Hertha nur schxx, Mittelstädt noch schlechter


Avatar
Jay
2. November 2019 um 19:15  |  707304

Was ist das bitte für eine schlechte Raumaufteilung? 20 Meter um den Ballführenden ist niemand.


Avatar
backstreets29
2. November 2019 um 19:16  |  707305

Wenn das die Einstellung für ein Stadt-Derby ist, kann einem Angst und Bange werden.

Unfassbar schlechter Auftritt von Hertha
Kein Zug, keine Aggressivität nur arrogantes Larifari


Avatar
King for a day
2. November 2019 um 19:16  |  707306

Publikum und das ganze Drumherum toll!
Das Spiel von uns leider überhaupt nicht.
Keine Ideen und nur unpräzises Zeug, vor Allem von Dodi…


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 19:17  |  707307

Was machen Hertha, Flasche leer?


Avatar
2. November 2019 um 19:18  |  707308

Gott sei Dank das Union den gleichen Mist
wie Hertha spielt.


Avatar
videogems
2. November 2019 um 19:19  |  707309

Man kanns auch ruhig mal mit Löwen oder Duda versuchen.

Generell verstehe ich jeden Spieltag nicht wie man so eine „Waffe“ wie Redan nur bei den u23 Spielen ranlässt.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 19:19  |  707310

Zum Glück rettet sich Hertha mit einem 0:0 in die Pause.
Zur Zeit sind die Köpenicker klarer Punktsieger.
Die 2. Halbzeit kann nur besser werden.
In diesem Sinne: Haut den Köpenickern zwei Dinger ins Tor und der Auswärtssieg ist gebucht.
Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
professor
2. November 2019 um 19:20  |  707311

Sky hat die Szene zu Beginn der Halbzeitpause nochmals kurz gezeigt: Covic lief am Spielfeldrand entlang und sagte dreimal „scheiße“.

Covic versteht offenbar doch etwas von Fußball. Obwohl dreimal scheiße? Spielen doch bloß zwei Mannschaften…


Avatar
pathe
2. November 2019 um 19:21  |  707312

@professor
Nicht ganz. Er hat dreimal „schlecht“ gesagt.


Avatar
Carsten
2. November 2019 um 19:23  |  707313

Da hab ick mich mit totaler Anspannung vor die Glotze gesetzt und gucke mir Angsthasen Fußball von von blau weiß an man man, verschwendete lebenszeit. Selbst von Covic seinen Lippen konnte man lesen, man ist das schlecht.


Avatar
Traumtänzer
2. November 2019 um 19:23  |  707314

Typisches Herthaspiel, das man genau so hingesteuert bekommt, wenn man konsequent Druck auf unser Aufbauspiel ausübt. Und das macht Union einfach gut. Wir haben Schwein gehabt, dass wir nicht schon schnell in Rückstand geraten sind. Man merkt den Spielern teilweise die besondere Anspannung schon an. Immerhin habe ich das Gefühl, dass unsere Abwehr bisher zumindest relativ sicher steht. Insgesamt noch zu wenig Bewegung bei uns. Nach vorne klappt noch nicht viel leider.


Avatar
Marienfelde
2. November 2019 um 19:24  |  707315

Ich finde Hertha spielt taktisch sehr gut. Lasst sie rennen. Jetzt in der Zweiten ziehen wir das Tempo an.

Ein Marathon ist kein Hundert Meter Lauf.


Avatar
micro030
2. November 2019 um 19:24  |  707316

@videogems

Ich verstehe das mit Redan auch nicht. Aber es ist wie immer bei Hertha. Gute junge Spieler werden in die u23 versetzt um angeblich zu reifen. Ich würde ihn mitnehmen und auch spielen lassen. Bei der u23 wird er nicht viel lernen.

Ansonsten würde mich mal der Matchplan von Hertha interessieren. Schauen was passiert?


Avatar
King for a day
2. November 2019 um 19:24  |  707317

Jarstein mit den meisten Ballkontakten 🙃


Avatar
Matzelinho
2. November 2019 um 19:25  |  707318

Löwen scheint rein zu kommen. Macht sich während der Halbzeit als einziger warm


Avatar
Nummer9
2. November 2019 um 19:27  |  707319

Wartet doch einfach mal ab. Denkt jemand, dass Union dieses Pressing 90 min durchziehen kann? Im Endeffekt hatte Union trotz des enormen Aufwands nur eine Torchance.
Also aktuell muss man nicht unbedingt Angst haben, ein Gegentor zu kriegen.
Für Union ist es wie ein Pokalspiel, für uns nur ein besonderes Bundesligaspiel.
Aytekin… Der Typ ist unglaublich. Kann/muss nach 11 min Andrich die Gelbe geben. Ok, Fingerspitzengefühl. Aber sorry bei taktischen Fouls und Trikotziehen nicht gelb geben. Das geht nicht.


Avatar
Carsten
2. November 2019 um 19:27  |  707320

Die ewig dauernden Abschläge von Jarstein würden mich als Trainer Irre machen.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 19:27  |  707321

Tja,
in jedenfall erstmal den Sturmlauf schön abgekühlt.
u.U. werden Kleinigkeiten das Spiel entscheiden, umso ärgerlicher dieser nicht gegebene Gelbe nach taktischen Foul an Jav.
Die Ecken von Dodi gehen gar nicht. Davor der Freistoß war ja auch noch so. Also 3 mal, wo er in Ruhe anlaufen kann…
Diesen einen Abschlag von Jarstein, wo die schnellen Herthaner VOR den weit aufgerückten Roten waren, und er spielt an die einzige Stelle, in die Mitte wo 2 Roten sind. Sogar der Kommentator schrie, rechts, rechts!
Kein Auge für werdende Räume??????

es wird nachher ein anderes Spiel!!

An die Anwesenden Herthanerblock,
Ich geh in die Knie!
Eure Choreo mit gekreuzten Armen als Antwort auf dieses riesige, romantische Choreogewitter der Roten.
Herrrllich!!!
HAHOHE!!!


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 19:28  |  707322

Jahrstein verschleppt das Tempo und jeder Abschlag kommt sofort zurück, nicht mein Fall.
Ich glaube kaum das Hertha absichtlich passiv ist.
2. Hälfte mal Arsch in die Hose!!!


Avatar
2. November 2019 um 19:29  |  707323

Frankfurt hat eine ganz andere Einstellung, bei jedem Spiel! Bei Hertha seit Jahren wie eine Schlaftablette! Preetz kann keine Trainer! trotz der vielen Millionen. Es muss einfach mehr kommen, als das was Hertha zeigt.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 19:33  |  707324

Erwartbar fussballerisch ein ganz schwaches Spiel… Und von Derbyemotionen kann ich bei Hertha nicht superviel erkennen…Eher ängstlich …Kreativität Zero…Sehr schwach. Irgendwie keine Mannschaft aufm
Platz… So tut Hertha ooch nix gg. die Stimmung im Stadion… Und Jarsteins nordisches Phlegma beim Abstoss ist schon etwas anstrengend… Luke‘s Ecken katastrophal…insgesamt heute wieder eher seine Schattenseiten erfahrbar (bis jetzt).

Insgesamt erstmal Derby 0.2


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 19:37  |  707325

Idioten, Idioten, Idioten 😠😠


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 19:39  |  707326

Unfassbare Idioten! Spielunterbrechung.


Avatar
Herthaner!!!!
2. November 2019 um 19:39  |  707327

Diese Idioten!!!!!

Einfach nur widerlich!!!!


Avatar
psi
2. November 2019 um 19:40  |  707328

Na toll, Spiel unterbrochen. 😠


Avatar
pathe
2. November 2019 um 19:40  |  707329

Was sind das bloß für gehirnamputierte Schwachsinnige in unserem Block… 🙄


Avatar
coconut
2. November 2019 um 19:40  |  707330

Schmeißt diese bekloppten „Fans“ aus dem Stadion.
Das sind keine Hertha Fans.
verdammte Idioten


Avatar
Exberger
2. November 2019 um 19:40  |  707331

Echt nicht zu fassen


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 19:41  |  707332

Das kostet…… was für Idioten. Man muss sich mal wieder schämen Herthaner zu sein, kotz.


Avatar
Jay
2. November 2019 um 19:41  |  707333

Kann mir vorstellen das ganz abgebrochen wird


Avatar
micro030
2. November 2019 um 19:42  |  707334

Toll. Solche Fans bekommen Karten.


Avatar
jenseits
2. November 2019 um 19:42  |  707335

Mal sehen, wem die Unterbrechung unserer Drangphase nützt.


Avatar
Robin
2. November 2019 um 19:43  |  707336

Tja, wenn man 2.400 Tickets quasi nur an Ultras und Hirnverbrannte vergibt und der normale Fan/Mitglied keine Chance hat auf ne Karte dann muss man sich nicht wundern.


Avatar
Jay
2. November 2019 um 19:46  |  707337

Dritte gelbe eigentlich für Union


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 19:48  |  707338

Den (wahrscheinlich einzigen…) Höhepunkt des Jahres bei vielen Menschen hinter den Toren durften wir gerade wieder live miterleben…


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 19:48  |  707339

Man fragt sich echt, ob überhaupt eine Verlosung stattgefunden hat.


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 19:49  |  707340

Das kostet uns mindestens 6-stellig.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 19:50  |  707341

Grade iwi wie in der 2te Liga…


Avatar
2. November 2019 um 19:50  |  707342

Hertha : Schlüümmer geht immer .Oweh .
Oweh.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 19:51  |  707343

Im Block der Köpenicker wurden genauso Pyros abgebrannt.
Nicht nur im Hertha Block.
Das gibt saftige Geldstrafen für beide Vereine!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 19:54  |  707344

Meine Güte. DAS soll deutsche Bundesliga sein ?? Zweite oder Dritte?

Freue mich schon auf die Spiele gg. Hamburg und Stuttgart nächstes Jahr…


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 19:58  |  707345

Union wird langsam Müde 😉
Wir kommen so langsam ins Spiel


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 19:59  |  707346

Jahrstein hat mal ü b e r h a u p t kein Bock auf Stress…


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 20:00  |  707347

Es wird Fußball!!


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 20:03  |  707348

Schon ?


Avatar
pathe
2. November 2019 um 20:04  |  707349

Das ist so ein schlechtes Spiel. Da fehlen mir echt die Worte…


Avatar
Inari
2. November 2019 um 20:05  |  707350

65 Minuten echt schwach von beiden Mannschaften. Mal sehen ob noch was passiert.


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 20:08  |  707351

@Lyric, wann kommt Hertha. Nicht eine Torchance!!


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:09  |  707352

Mein Gott, was für ein mieses und echt totlangweiliges Ballgeschiebe. Enttäuschender könnte es nicht laufen. Keine Werbung für den Berliner Fußball. Eine schlechte Mannschaft gegen eine ganz schlechte Mannschaft…


Avatar
videogems
2. November 2019 um 20:09  |  707353

Bevor man Ante feuern will, sollte man sich lieber von Teilen unserer „Fanszene“ trennen.


Avatar
professor
2. November 2019 um 20:10  |  707354

Kalou. Ist okay. Bitte noch ein paar Vierzigjährige einwechseln. Die können das „Tempo“ locker mitgehen.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 20:16  |  707355

Puh. Grausames Spiel… Union für mich ausschliesslich mit Zweiligatugenden…
Und Hertha? IRGENDEINE richtige gefährliche Szene?? Für mich weder Spielplan A noch B erkennbar… sehr schwach. Aber leider der Status quo des Berliner Fussballs…

Und jetzt kommt, was kommen musste…


Avatar
Coonfuzius
2. November 2019 um 20:16  |  707356

Tja…


Avatar
coconut
2. November 2019 um 20:17  |  707357

Leute, Leute.
Habt ihr ehrlich ein spielerisches Feuerwerk erwartet?
War da wirklich die Erwartungshaltung, das wir Union „an die Wand“ spielen?
Das hat Union noch nie zugelassen. Siehe zB. BvB…
Da zählt nur Kampf und Einsatz.
Es bleibt für mich dennoch spannend. Noch ist alles möglich.
…und nun 11er für Union?


Avatar
psi
2. November 2019 um 20:18  |  707358

Ginge das Spiel 0:0 aus, wäre es gerecht, schlechtes Spiel, hat keinen Sieger verdient.
Mist, es gibt Elfmeter
Das wars


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 20:18  |  707359

Den muss man nicht geben


Avatar
coconut
2. November 2019 um 20:19  |  707360

Tja, das war es dann mit dem Punktgewinn……
Mist.


Avatar
Inari
2. November 2019 um 20:19  |  707361

Einfach schlecht. Wohl verdient verloren. Von Minute 1 an hinten drin gestanden und so viele schwache Pässe. Das Abwehrverhalten vor dem elfer ist einfach zu wenig für sie bundesliga.


Avatar
Berliner95
2. November 2019 um 20:19  |  707362

Das wsr niemals ein scheiss Elfmeter !!!

Fußballmafia DFB !


Avatar
2. November 2019 um 20:20  |  707363

Kein Elfer aber Hertha ist zu schwach.A. Covic
wierd es schwer haben .


Avatar
Eddie
2. November 2019 um 20:20  |  707364

Das war ein klarer Elfer, einfach nur dämlich von Boyota.


Avatar
Inari
2. November 2019 um 20:21  |  707365

Klar muss man den geben. Voll reingerutscht ohne Grund und den Stürmer umgesäbelt. 100% elfer. Da Brauch es schon eine extrem blauweisse Brille um das nicht zu Pfeifen.


Avatar
micro030
2. November 2019 um 20:22  |  707366

Den Elfer kann man geben.

Covic zeigt mal wieder, wieso er der falsche Trainer ist.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:23  |  707367

Wenn man ein Derby so spielt, wie wir es getan haben, dann hat man eben keinen Punkt verdient. Das war ein derart mieser Aufritt. Wir haben zu keiner Zeit den Eindruck erweckt, hier mitspielen zu wollen.

Es wird lange dauern, bis ich aufhöre der Mannschaft dieses Auftritt übel zu nehmen. 11 Schlappschwänze heute.

Ante, was zum Teufel hast Du Dir gedacht bei diesem Mist?


Avatar
Inari
2. November 2019 um 20:25  |  707368

Ich bin nicht einmal überrascht. Hertha spielt die wie gesamte Saison sehr schwach. Nach einigen wenigen Lichtblicken haben wir doch wieder mehr schwache Spiele gezeigt. Das Spiel heute reiht sich ein. Das wird eine extrem brenzlige Saison.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:25  |  707369

Dieses Arbeitsverweigerung heute!! Unglaublich. Ich möchte keinen dieser Vollversager mehr sehen. Wer das Derby nicht ernst nimmt und das tut bei uns niemand, der soll doch einfach zu Hause bleiben

Würde mich wundern, wenn wir bei der Einstellung nicht noch ganz unten reinrutschen


Avatar
Inari
2. November 2019 um 20:26  |  707370

PS: die im herha block sind mal wieder eine Schande. Widerliches Verhalten.


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 20:26  |  707371

Derselbe Elfer wird bei uns nicht gegeben! Wo ist da der Unterschied?


Avatar
Carsten
2. November 2019 um 20:28  |  707372

Tchja 1. Halbzeit nicht stattgefunden, und zweite Halbzeit zu wenig ergeiz und geilheit um gewinnen zu wollen. Jetzt kann ick mir die nächsten Wochen den kack reinziehen, fehlt nicht mehr viel dann hat Union uns überholt. Bei der einstellung ne ne ne .


Avatar
micro030
2. November 2019 um 20:28  |  707373

Hertha blamiert sich so gut der Verein kann. In jeder Hinsicht. Und die Unioner haben jetzt Oberwasser die nächsten Wochen.


Avatar
micro030
2. November 2019 um 20:29  |  707374

@ Kamikater

Der Torhüter war erst am Ball. Das ist der Unterschied.


Avatar
King for a day
2. November 2019 um 20:29  |  707375

Schlecht. schlecht, schleeecht


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 20:29  |  707376

Wahrscheinlich hat es der Schiri nicht entschieden.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:31  |  707377

Nochmals: wer so auftritt kann sich auch gleich vom Spielbetrieb abmelden. Ich bin derart enttäuscht. Diese Mannschaft hat nichts in der Bundesliga zu suchen.


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 20:31  |  707378

Ich stehe dazu, bin Fan vom peinlichsten Verein in der gesamten Bundesliga. Also masochistisch veranlagt 😉


Avatar
jenseits
2. November 2019 um 20:33  |  707379

Pech und die eigenen Fans gegen die Mannschaft. Es ist so zum kotzen. Ich werde dieses reine Event niemals verstehen.

Gut. Offensiv waren wir auch zu schwach.


Avatar
Neitz
2. November 2019 um 20:33  |  707380

Man das nervt.
Offensiv Fußball – negativ
Derby Sieger – negativ
Europa Ambitionen – negativ
Hat im Management jemand einen Plan – negativ

….


Avatar
pathe
2. November 2019 um 20:33  |  707381

Heute über die Elfersituation zu reden, ist müßig.
Das war eine dermaßen unterirdische Vorstellung unserer Mannschaft. Die sollten sich schämen!


Avatar
2. November 2019 um 20:33  |  707382

Nach unten nähern wir uns wieder der Tabelle an. Nach oben wird der Abstand immer größer und die Verantwortlichen bei Hertha werden alles wieder schön reden. Bis zur nächsten Klatsche gegen Leipzig. Ich sehe schon schwarz. Hoffentlich ist der Amateurtrainer im Winter weg. Keine Werbung für Herthaspiele im Oly.


Avatar
Herthaner!!!
2. November 2019 um 20:33  |  707383

Ich verstehe überhaupt nicht warum sich Köln da überhaupt eingemischt hat.

War doch ein glasklarer Elfer, so wie Bayota da rein geht.


Avatar
Bengelchen3000
2. November 2019 um 20:33  |  707384

Wer als Verein solchen Idioten Karten zulost hast es nicht besser verdient. Elfmeter kann man geben. Die Szene gegen Dodi war keiner. Ingesamt lebloser Aufritt der Hertha. Aber morgen steht ja Nico Kovac als Trainer zur Verfügung 😉


Avatar
Stehplatz
2. November 2019 um 20:34  |  707386

Der grottige Elfmeter sinnbildlich für ein Spiel, das man gegen einen Gegner, der nur Mentalität bieten kann, nie verlieren darf. Außer man hat solche Fans. Glückwunsch Union zum Sieg!


Avatar
micro030
2. November 2019 um 20:34  |  707387

Ich bin dafür, dass der DFB und Hertha alle Auswärtsfahrer für 1 Jahr und ohne Erstattung sperren. Sonst lernen die es nie. Egal ob einer mitgemacht hat oder nicht.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 20:34  |  707388

Sehr, sehr bitter und sehr, sehr Schade…


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 20:35  |  707389

Die zweite unterirdische Vorstellung in Folge. Erst Dresden, jetzt Union.

Nicht eine Torchance in 90 Minuten gegen einen Aufsteiger.

Unfassbar.

Und dann diese „Fans“… 😠😠😠


Avatar
videogems
2. November 2019 um 20:35  |  707390

Ob Windhorst uns auch in der 2. Liga oder 3. noch sponsort?


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 20:35  |  707391

Ibisevic vorher “Wir wissen, was zu tun ist..“. Lächerlich.
Armutszeugnis, mit diesem Kader… gg. eine Truppe, die eigentlich nicht bundesligatauglich ist… Und dazu
die Gehirnamputierten…. same procedure as …

Erstes selbstgestecktes Saisonziel von Covic klar verfehlt. Klar deswegen, weil nicht nur verloren, sondern selbst quasi ohne Chance, eigenes Tor zu erzielen…

Heute beginnt der Abstiegskampf…


Avatar
2. November 2019 um 20:36  |  707392

Wie kommt dieser widerliche Pöbel im Hertha-Block an die begehrten Karten ?


Avatar
2. November 2019 um 20:36  |  707393

Und nächsten Sonnabend 50000 Sachsen
gegen 24000 aus der Ostkurve . Hurra!
Symbolisch.


Avatar
coconut
2. November 2019 um 20:36  |  707394

Tja, verkackt…und nun kommt RBL….
Das lässt nichts gutes ahnen.
Dachte man, das Trainer und Team den turnaround geschafft haben, so scheint das doch nicht der Fall zu sein.
3 BuLi Spiele in Serie nicht gewonnen. Das ein 4tes am kommenden WE dazu kommt, ist recht wahrscheinlich. Dann „darf“ man nach Augsburg. Dort sollte man Gewinnen, sonst wird es bitter.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 20:36  |  707395

Die 3. Halbzeit ist eröffnet!
Hoffentlich kommen unsere Herthafans gesund
aus dem Wilden Osten wieder zurück!!

Niederlage durch Elfmeter Betrug!!!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
Immerlockerbleiben
2. November 2019 um 20:38  |  707396

Ein richtig schlechtes Spiel.
Das war ja noch nicht einmal verkrampft.


Avatar
videogems
2. November 2019 um 20:39  |  707397

Tja, das Hochgefühl nach dem Pokal hat Hertha mal wieder selbst torpediert. Jetzt noch die 0:6 Klatsche gegen Leipzig mit Pyros und dann die Entlassung von Ante, dann haben wir das schlimmste (erstmal?) hinter uns.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:40  |  707398

Dieser ganze Kader hat null, wirklich NULL Einstellung. Haben einfach alle keinen Bock! Nächste Saison sind wir in der zweiten Liga und Union oben. Man kann verlieren und schon überhaupt bei Union. Die waren ja Favorit angesichts der letzten Spiele. Aber wenn man 90 Minuten lang einfach keinen Bock hat, dann soll man einfach aufhören Fußball zu spielen.

Ich werde jetzt mal einige Wochen aufhören mir diese lächerliche, blutleere Mannschaft anzusehen. Gehe ich eben zu TeBe oder so. Irgendwohin wo den Spielern es nicht völlig egal ist, wie sie spielen.

Und die Hertha Kurve an Schwachsinn nicht zu überbieten. Der Abend ist ein Desaster für Hertha.

Macht Euren Mist dich alleine. Interessiert Euch doch eh nicht


Avatar
backstreets29
2. November 2019 um 20:40  |  707399

Kann bitte nach diesem Interview irgendjemand den Covic feuern…..mehr Offenbarungseid geht ja nicht


Avatar
ahoi!
2. November 2019 um 20:40  |  707400

wie kann es sein, dass bei (angeblich) 25.000 bewerbern auf die karten für das spiel so viele hirnentkernte karten gewonnen haben. ich denke, die frage muss man den hertha-offiziellen stellen, liebe journalisten.

zum spiel: schwach! und darauf hat man sich nun tagelang gefreut….

wie ich schon zum pokalspiel schrieb. es ist mir unverständlich, warum wir mit all unseren, jungen schnellen spielern starten und dann nichts an geschwindigkeit nachlegen können. und covic wird sich fragen lassen müssen, warum er aus diesem kader nicht mehr rausholt, warum beispielsweise grujic unter seiner ägide so schlecht geworden ist.


Avatar
psi
2. November 2019 um 20:41  |  707401

Bin sprachlos und enttäuscht.
Was nutzen unsere guten Spieler, wenn der Kampfgeist fehlt.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 20:42  |  707402

Ist ja super, wie Matthäus versucht, diesen
unberechtigten Elfmeter positiv zu begründen.
Nach diesem Betrug haben hoffentlich keine
echten Herthafans mehr Sympathien für die
Köpenicker!!
Für den Platzsturm der Vermummten Köpenicker
gibt es hoffentlich eine Stadionsperre für die Köpenicker!!!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
Max Julien
2. November 2019 um 20:42  |  707403

Ich erkenne nicht einmal den Ansatz einer Weiterentwicklung bei der Hertha. Das war wieder unfassbar schwach. Sehe auch nicht, wie man sich da oben etablieren will. Andere Teams treten mit einem ganz anderen Geist, einem ganz anderen Feuer auf. Bei uns hat das was von Seniorentanztee Weiße Möwe zu Bonny Bianco…..Preetz sollte endlich gehen.


Avatar
Jonschi
2. November 2019 um 20:43  |  707404

Unsere Hertha bzw. unsere Mannschaft hat mich nicht enttäuscht… ich habe genau das erwartet!


Avatar
Berliner95
2. November 2019 um 20:43  |  707405

Ganz ehrlich ? Den Elfer darf er niemals geben, wenn man vorher seine Entscheidungen und Auslegungen der Fouls begutachtet.

Union hat nur gekämpft, hertha halbgar und ängstlich versucht dagegenzuhalten.

Die einzigen die richtig gekämpft haben waren Löwen und Mittelstädt, der Rest trabte halt so mit.

Unfassbar solch eine Gurkenleistung abzuliefern und hinzukommend noch dieselben Vollidioten wie in Rostock, die meinen mit Böllern und Raketen ihren Unmut kundzutun….

Die dicke Scharte muss im Oly einfach ausgewetzt werden, sonst muss ick mir auf Arbeit diese Kultscheisse von den Förstern dauernd anhören.

Ich bin nicht mal traurig, solch ein blutleerer Auftritt in einem der wichtigsten Spiele des Jahres ist zwar typisch hertha, aber irgendwie konnte man es nicht anders erwarten, da war das Dresdenspiel wohl eine einmalige Ausnahme.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:44  |  707406

Brauchen wir vielleicht doch einen richtigen Trainer? Wenn die Spieler bei diesem Spiel die Arbeit verweigern?


Avatar
2. November 2019 um 20:44  |  707407

Preetz ist zu dämlich einen Trainer a la Hütter zu verpflichten. Hauptsache Hertha DNA so wie bei den Arschloch Fans in unserem Block mit ihren Pyros! Danke für garnichts, Preetz und Co.


Avatar
alte Dame
2. November 2019 um 20:44  |  707408

@backstreets

Leider hast du 100% Recht!
Wir sind so ein peinlicher Verein ….
Dardai entlassen und dann Covic holen, ich lache mich kaputt?!!!


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 20:44  |  707409

Das war ja übelstes Versagertum. War das die taktische Vorgabe?
Ist die Mannschaft schon im Abstiegsampf angekommen? Dann ist klar wir schmieren ab, mit der Mentalität, Taktik und nicht vorhandener Abstimmung.
Schade, der Kader ist nicht schlecht aber schon im Pokalspiel war Unvermögen dominierend.


Avatar
Traumtänzer
2. November 2019 um 20:45  |  707410

Tja, Aytekin hat es uns wieder mal gezeigt, was Phase ist. Keine gelben Karten für klare taktische Fouls seitens Union, aber einen Kann-Elfmeter quasi direkt durchentschieden. Unabhängig davon: Vom Anspruch Herthas, beide Spiele gegen Union gewinnen zu wollen, war nicht viel zu sehen. Zweite Hälfte, klar, war besser. Aber die potenziell spielerische Überlegenheit war nie zu sehen. Prinzipiell sehe ich es auch so: Kein gutes Spiel. Auch Union hatte einige üble Aussetzer dabei. Wollten den Sieg aber vielleicht etwas mehr als wir. Unentschieden wäre OK gewesen. Was soll’s. Bissl ärgerlich vielleicht, aber auch nicht hochnotpeinlich das Ergebnis.

Und ich fürchte, das RICHTIG schlimme Spiel kommt eh erst nächstes Wochenende auf uns zu… also, alle jetzt schon mal vorsorglich mit den wesentlichen Beruhigungsmedikamenten eindecken!!!


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 20:45  |  707411

Union ist halt nicht der Vorletzte der 2. Liga.

Wie hier Leute angemacht worden sind, die einfach ein Spiel gegen den Vorletzten der 2. Liga kommentiert haben. Vielleicht sollten die mal schauen, was Hertha da eigentlich spielt.

Wir haben zu Hause gegen Paderborn gewonnen, und keiner weiss eigentlich wie.
Wir haben gegen Köln gewonnen, mit einer frühen Verletzung und einem Mann mehr, und wir haben gegen Düsseldorf gewonnen, mit einigen glücklichen Schiri-Entscheidungen für uns. Das war es nach 10 Spielen.

Preetz, suchen sie schon wieder mal einen Trainer. Als Tipp Gutendorf lebt nicht mehr. Mehr als absteigen können wir ja nicht. Vielleicht Neururer?

Einige hier sehen ja, dass die Mannschaft viel besser ist. Ich habe das nie gesehen, sie hatte nur einen Trainer, der das einschätzen konnte. Und dann kam Pollyreetz.


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 20:46  |  707412

Union schien einen Plan zu haben. Wir hingegen nicht.

Wie früh die uns angelaufen sind bekam uns überhaupt nicht. Wir hätten einfach Mal dagegen halten sollen. Man hat auch immer wieder Ibi gesehen, wie er sich immer wieder über die eigenen Spieler geärgert hat.

Es ist leider das Ergebnis eingetreten, dass ich erwartet habe.


Avatar
alte Dame
2. November 2019 um 20:47  |  707413

Welcher Nachwuchstrainer kommt denn als nächstes?!? Herr Preetz, Hallo?


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:48  |  707414

Habe meine Tribünenkarte für Leipzig gerade runtergespült. Habe keinen Bock mehr auf diese Trümmertruppe. Gegen Leipzig fangen wir uns mindestens 6 Stück. Ich denke noch im November sind wir, wo wir hingehören: auf einem direkten Abstiegsplatt.


Avatar
Jay
2. November 2019 um 20:48  |  707415

Darida nicht zu ersetzen.

Viel zu wenig Einsatz heute und dadurch keine zweiten Bälle oder Ballgewinne. Ein Armutszeugnis so in ein Derby zu gehen.


Avatar
King for a day
2. November 2019 um 20:49  |  707416

Unterm Strich bleiben 3 Siege gegen potentielle Absteiger. Und Eichstädt…
Den Elferkrimi vom Mittwoch lass ich mal bewusst weg.
Heute die nächste Niederlage gegen einen Aufsteiger, der logischerweise auch erstmal als Abstiegskandidat gilt.
Jetzt kommt RB und dann wird es wohl so aussehen dass man nach 11 Spielen 11 Punkte hat. Zu wenig für den Anspruch und wenn man bedenkt dass die Siege lediglich gegen die genannten Teams eingefahren wurden, dann ist das viel zu dünn.
MV könnt interessant werden…


Avatar
Carsten
2. November 2019 um 20:49  |  707417

Covic wird wenn überhaupt frühestens zur Winterpause beurlaubt. Aber wirklich dran glauben kann ich nicht, warum auch ist doch Hertha DNA, zumal Preetz auch seinen Fehler eingestehen müsste, und dies würde er sowieso nie machen. Achja und nächste Woche überholt uns dann Union, sind ja schließlich auch Stadtmeister.


Avatar
pathe
2. November 2019 um 20:53  |  707418

Heute hatten wir 14 Spieler auf dem Platz, die sich gesagt haben:

„Okay, für das was wir verdienen, müssen wir 90 Minuten plus X lang auf dem Platz herumlaufen. Wer sagt, dass wir Einsatz zeigen müssen? Siegeswillen womöglich?“

Ich habe echt die Faxen dicke. Gegen Leipzig gehe ich definitiv nicht ins Stadion. Meine Anwesenheit müssen die sich verdienen.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 20:54  |  707419

Covic ist der Falsche für diese Aufgabe in der ersten Liga. Wie kann man eine Mannschaft zu diesem Moment der Saison SO einstellen ?

Zwischenfazit nach 1/3 der Saison: 2 Siege gg. Abstiegskandidaten (Köln, Düdo), die „ok“ waren…dazu einer mit mehr Glück, als… (PB).

Und sonst?

Ein schwacher Manager, der nur zuschaut und zahlt, wenn es Randale gibt. Dazu ein unsichtbarer Präsident gegenüber den Hools… Wieso haben die Karten und echte Supporter schauen in die Röhre?


Avatar
2. November 2019 um 20:54  |  707420

Also von zwei schlechten Manschaften hat die
etwas glücklichere gewonnen. Beide gehören
in dieser Form nicht in liga 1! Mit etwas mehr
Glück schafft es Union.. Kratzt mich aber nicht
mehr,kenne ich seit Jahrzehnten.


Avatar
uamini
2. November 2019 um 20:54  |  707421

Die nächsten 10 Hertha-Gegner: 9 Teams aus den Top 10 + Augsburg…uff ^^


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 20:55  |  707422

Wenn Ante auch nur ein bisschen Anstand hat, dann tritt er noch morgen zurück! Er entwickelt das Team zurück.


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 20:56  |  707423

Herthinho_rules
2. November 2019 um 20:35 | 707389

Du vergisst, dass wir auch das Spiel davor mit 3 Gegentoren verloren haben.

Darida sagte vor den 3 Spielen sinngemäss „dann wisse wir wir, wo es hingeht“.

Vielleicht wird Kovac frei, aber das wird Preetz nicht machen, denn es wäre ja ein guter Trainer.


Avatar
2. November 2019 um 20:57  |  707424

Ante ist doch kein L. Favre.


Avatar
2. November 2019 um 20:59  |  707426

Ob sich Nico diese Hertha antun würde?


Avatar
2. November 2019 um 21:01  |  707427

MV wird wie immer nichts passieren. Die Pyro Ärsche halten zu Preetz und Konsorten und der Rest bekommt vor lauter Demut die Klappe nicht auf oder wird von dem Maulhelden Gegenbauer nieder gemacht. Alles schon erlebt.


Avatar
videogems
2. November 2019 um 21:01  |  707428

Im Moment würde sich wohl keiner diese Hertha antun.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 21:02  |  707429

Vom Spiel her, den Fans her und vom Trainer her ist Union ganz klar Nummer 1 in Berlin. Und bald auch in der Tabelle. Ich entferne mich immer mehr von dieser Hertha.

Was für ein rabenschwarzer Tag für Hertha. Vor dem ganzen Land haben wir gezeigt, wer wir sind: ein Verein im Selbstzerstörungsmodus


Avatar
Herthinho_rules
2. November 2019 um 21:03  |  707430

@hurdie

Sorry, habe ich vergessen 😁.

Das Spiel gegen Hoffenheim fand ich nicht so schlecht. Aber drei Gegentore sprechen auch für sich.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 21:05  |  707431

Um´s mal klar zu sagen: 4 Punkte auf Platz 15/16/17…
…die alle den 10. Spieltag noch nicht gespielt haben…


Avatar
Berliner95
2. November 2019 um 21:07  |  707432

Mein Gott @ Start-Nr.8

Trink nen Schnaps, geh zu McFit oder in Puff und lenk dich ab.

Ist es ne Schande im Forsthaus zu verlieren ? Nein.

Da empfand ich die 1:2 Niederlage zu Hause als viel schmerzhafter!

Und am Ende ist es auch nur Fußball. Mein Gott das Leben geht halt weiter.

Das war ein richtig schlechtes Spiel von beiden Seiten mit einer einzigen Torchance die an den Pfosten ging. Klassisches 0:0.

Aytekin wird auf einmal komplett kleinlich und meint auf den Punkt zu zeigen, den darf er in der Situation niemals geben.

Nächste Woche holen wir uns die übliche klatsche gegen Rattenball ab und Krempeln dann die Ärmel hoch. Kommen auch wieder bessere Tage.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 21:09  |  707433

Die Hools halten zu Preetz und Co, weil sie am Ende von dieser Seite nix zu befürchten haben…er zahlt ja die „Performances“ immer schön brav… …mit Geld, was er durch Verkauf von Vereinsanteilen generiert…


Avatar
RegionalnaPilka
2. November 2019 um 21:10  |  707434

Rafał Gikiewicz hat gestern gesagt, wir werden kämpfen, beißen und gewinnen wir 1:0. Nach dem Spiel hatte er Eier gezeigt und die angebliche Fans FCU-Idioten sich gegen gestellt. Elfer hin oder her – für mich Hertha hat wegen den Vollidioten Pseudofans in der 50 min verloren, gerade wo sie angefangen haben ein bisschen mutiger aggieren. Also wir können uns bei den Trottel bedanken.


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 21:11  |  707435

Ca. 1/3 der Saison vorbei: 11 Punkte – das ist definitiv zu wenig. Auf dem Papier sind lediglich Freiburg und Augsburg auf Augenhöhe. Jetzt musss Covic zeigen, was er kann. Leipzig ist , wie alle in dieser Saison zu schlagen. Aber jetzt wird es ernst. Windhorst wird spätestens nach dem Frankfurt-Spiel nervös und ich auch. Bitte nie wieder 2. Liga!!!!


Avatar
2. November 2019 um 21:12  |  707436

Kein Beißen ,Kratzen,Kämpfen. Nein
ein verstecken hinter Frauchen wie
ein Pudel . So erbärmlich hat die
alte Dame gespielt. So ,dass sie
keiner mehr sehen will. Ausser Sachsen.


Avatar
Makanaky
2. November 2019 um 21:14  |  707437

Zu den sogenannten „Fans“:
Wer es nötig hat, sich in Vorbereitung eines Fußballspiels rektal Pyrotechnik einzuführen, um diese während des Spiels anzuzünden bzw. gezielt auf Dritte abzufeuern, sollte sein Leben dringendst überdenken!

Zur Mannschaft: Wer sich in einem Punktspiel-Derby mit biederer fußballerischer „Grundkompetenz“ den Schneid abkaufen lässt, sollte sein Berufsverständnis dringendst überprüfen!


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 21:14  |  707438

Leipzig schlagen ?
Hertha ?
Die U19, oder wer ?


Avatar
paulex
2. November 2019 um 21:15  |  707439

Für mich war es persönlich selten so schwer Herthafan zu sein wie zur Zeit. Michael Preetz kann ich nicht mehr ertragen und die U23 macht auch mehr Spaß seit Covic weg ist. Habe in dieser Saison noch nichts gesehen was mich begeistert. Jedes Wochenende nur Enttäuschungen.


Avatar
Coonfuzius
2. November 2019 um 21:16  |  707440

Für mich wird’s mal Zeit für eine Fußballinteressenspause.

Dieses Spiel, die Einstellung, es fehlt immer wieder an irgendwas im Herthauniversum. Habe vorher im Bekanntenkreis auf ein schwaches 0:0 getippt mit der Möglichkeit von Hirnis auf den Tribünen und im Umfeld – tatsächlich geht alles noch unterirdischer.


Avatar
psi
2. November 2019 um 21:16  |  707441

Selbst wenn sich Hertha Niko Kovac leisten könnte, warum sollte er zu Hertha und M. Preetz kommen wollen, selbst wenn mit den Millionen noch bessere Spieler kämen.
Wäre mein Wunschtrainer, bleibt aber nur ein Traum.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 21:16  |  707442

Nie wieder 2.Liga? Wie gesagt: mit so einer lustlosen Mannschaft ist die 2. Liga wahrscheinlich. Ich bin echt entsetzt über heute Abend. In jeder Hinsicht. Hertha ist mich erstmal los. Warum sollen wir Fans immer da sein, wenn die Spieler sich in Köpenick 90 Minuten Auszeit nehmen?

Und Ante muss gehen, bevor es zu spät ist!


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 21:17  |  707443

…dem kann man sich nur anschliessen, @paulex


Avatar
2. November 2019 um 21:19  |  707445

Schlechtes Spiel von unserer Mannschaft. Es fehlte schlicht der Mumm. Warum nur?- Die besseren Einzelspieler klar auf unserer Seite, in der 2. HZ bei fast jeder 1:1-Situation zu erkennen.
Ich hätte anders aufgestellt. Bin aber völlig lustlos, allen Ernstes schon wieder ne Trainerdiskussion zu starten..Gaga haben mich heute andere gemacht.
Der 11er kann gegeben werden: bin da völlig bei Matthäus: ist kein zwingender Elfer, aber weit entfernt von einer Fehlentscheidung.
Aber vor allem bin ich enttäuscht von unseren Fans. Das war schlimm.

Für mich ist das ein in vielerlei Hinsicht enttäuschender Tag..habe ein paar Kommentre gelesen: das gebe ich mir echt nicht. Wenn die Besonnenen schon anfagen, rechthaberisch und nach Schema F zu kommentieren, nehme ich mir einfach ne Pause. Die Fankurve muss dringend in sich gehen. Das war beschämend. Unions Anhänger haben das Duell klar gewonnen. Als es brenzlig zu werden schien, bekamen die Union-Spieler ihre wilden Fans schnell und problemlos hinter den Zaun. Bravo!
Umdeutungen ala´@fechi..sprechen für mich Bände.
Hin und wieder muss man auch mal die Verantwortung „bei sich“ wahrnehmen wollen.


Avatar
Piere
2. November 2019 um 21:21  |  707446

Peinliche Vorstellung auf und neben dem Platz. Den Elfer kann muss man aber nicht geben. Verloren haben wir wegen Schiri eher nicht. A. Covic ist nicht der Richtige!
Schon komisch dass sich einem Gästeblock, nach Verlosung der Karten, nur oder überwiegend Chaoten befinden. Warum wundert mich das alles nicht mehr? Warum geht das mir alles nicht mehr so nahe?


Avatar
Bertram
2. November 2019 um 21:22  |  707447

Das, was unsere „Fans“ heute im Stadion präsentiert haben, verdient keinen Punkt. Ich bin es leid, mich über diese Vollidioten aufregen zu müssen, die meinen, der Fußball würde ihnen gehören. Die Herrschaften sollen sich im Wald die Köpfe einschlagen und ihre Subkultur bzw. ihr elitäres Fandasein „genießen“. Im Stadion haben diese Leute nichts zu suchen. Traurig ist nur, dass sich die Herrschaften auch noch feiern für solche Entgleisungen.

Zum Spiel selbst: Ich kann die Trainingsleistungen nicht beurteilen, von daher fällt es mir schwer, eine fundierte Meinung abzugeben. Meine Beurteilung geht mit der Annahme einher, dass kein verfügbarer Spieler aufgrund der Trainingsleistung einen Einsatz nicht verdient gehabt hätte.

Wieso in aller Welt nehme ich mir selbst die Möglichkeit, ein ordentliches Passspiel nach vorne zu etablieren? Ibisevic ist ein klassischer Strafraumstürmer und ist schon seit mindestens 2 Jahren nicht mehr in der Lage, die Bälle vorne so festzumachen, wie er es selbst vielleicht mal gewohnt war. Das ist keine Kritik an Ibisevic, er macht und ackert für das Team. Aber er schafft es nun mal nicht mehr in der gewünschten Häufigkeit, sich gegen Kanten wie Subotic so zu behaupten, dass er die nachrückenden Spieler qualitativ hochwertig bedienen kann. Es klappt einfach nicht. Wirklich „zocken“ konnte man mit ihm noch nie, aber deshalb hat man ihn auch nicht geholt. Wenn dann zusätzlich zu Ibisevic noch ein zweiter Offensivspieler sich in vorderster Front abrackert, führt das in der Reihe dahinter zu einem absoluten Vakuum, zu unbesetzten Räumen in gigantischem Ausmaß. Diese Räume wurden in der gesamten ersten Hälfte schlicht und ergreifend nicht bespielt. Stattdessen versuchte man, diese Räume mit Diagonalbällen zu überspielen. Das kann aber nicht funktionieren, wenn Union konzentriert verteidigt und in 90% der Fälle aus der besseren Position heraus verteidigen kann. Zumal der zweite Ball, wenn er denn von den roten in genau jene Räume gespielt wird, immer dem Köpenickern gehört. Das führte außerdem dazu, dass Union diese Räume getrost ignorieren und dadurch durch nicht mal sonderlich geschicktes Verschieben erheblichen Druck auf den ballführenden Herthaner mit einem, oft mit zwei Mann ausüben konnte. So tötet man sein eigenes Offensivspiel. Erst als Löwen kam, der in der Lage war, sich das ein oder andere mal auch spielerisch aus diesen Situationen zu befreien und genau in diese Räume reinstieß, kam so etwas wie Gefahr auf.

Die Annahme, dass diese Idee hätte funktionieren können, war naiv. Dass man nicht frühzeitig einschritt und diesen schon nach 10 Minuten unübersehbaren Missstand einfach hat weiterlaufen lassen, während man Lösungen auf der Bank hatte (z.B. Löwen, Duda, Selke), bringt mich auf die Palme. Das war ein spielerisches Armutszeugnis.

Und auch, wenn ich bei den Worten kotzen könnte: Glückwunsch nach Köpenick zum verdienten Sieg.


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 21:25  |  707448

psi
2. November 2019 um 21:16 | 707441

Ich habe wirklich schon vor Jahren gesagt: Mit Preetz wird das nie was.

Vielleicht käme ja Kovac ohne Preetz?


Avatar
psi
2. November 2019 um 21:27  |  707450

Eventuell 😉


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 21:28  |  707452

Leipzig am Dienstag in der CL. Also wenn nicht jetzt, wann dann?
Wir haben doch gute Spieler. Ich bin seit 1963 Hertha-Fan. Da haben wir doch schon ganz andere Situationen überstanden bzw. ausgehalten. Ansonsten: Dardai bitte übernehmen – rette unsere Hertha 🙂


Avatar
micro030
2. November 2019 um 21:29  |  707453

Von mir aus kann Preetz der Sonnenkönig gleich mitgehen. Es wird Zeit für einen richtigen Neuanfang.


Avatar
2. November 2019 um 21:30  |  707454

Nein finde ich nicht ,dass Trainerteam der Hertha
läßt keine klare linie erkennen . Weder aus der
Abwehr,geschweige dem (nicht vorhandenen)
Mittelfeld und dem daraus nicht vorhandenen
Sturm.Und daraus ergibt sich Folgerichtig
eine Trainerteam Diskussion!


Avatar
Better Energy
2. November 2019 um 21:32  |  707455

Wie viele Elfmeter haben wir in letzten 10 Spielen in der Bundesliga kassiert?

Wenn ich richtig liege, dann waren es acht.

Noch Fragen?


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 21:34  |  707456

apollinaris
2. November 2019 um 21:19 | 707445

„Wenn die Besonnenen schon anfagen, rechthaberisch und nach Schema F zu kommentieren, nehme ich mir einfach ne Pause.“

Mach mal.


Avatar
2. November 2019 um 21:34  |  707457

Klar DFB Mafia. Nee fand ich nicht richtig,
aber eine kann Entscheidung. Und Pech.


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 21:37  |  707458

@apollinaris 2. November 2019 um 21:19

Ich habe keine vermummte Person aus dem Hertha Block
auf dem Spielfeld gesehen!
Dafür zahlreiche vermummte Köpenicker auf dem
Spielfeld.
Nur mit viel Glück sind sie wieder in den
Block zurückgegangen.
Dafür gibt es vom DFB hoffentlich eine Heimspielsperre!!
Nach dem unkontrollierten Sturm zahlreicher Köpenicker
in das Stadion hätte dieses Spiel aus Sicherheitsgründen gar nicht angepfiffen werden dürfen!!
Die Pyros wurden massiv in BEIDEN Fanblöcken
gezündet!
Dafür müssen beide Vereine bestraft werden.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
Statt-Nr.8
2. November 2019 um 21:39  |  707459

Wir mögen Spieler haben. Aber keinen einzigen mit Eiern!


Avatar
hackesitze123
2. November 2019 um 21:41  |  707460

Insgesamt war das ein schlechtes SPiel von uns. Die 1. HZ verschenkt. Mittelstädt und Klünter und Skjelbred wussten überhaupt nicht wo sie hin sollen. Da shat Union gut gemacht. Covic hat mit dem 4 4 2 da die falsche Taktik gewählt. Die ersten 15-20min der 2. HZ waren dann ganz ordentlich. Danach wieder ins alte Muster verfallen. Der Elfer war so ein typischer Bundesliga-Kann-Elfmeter. In England pfeifft den keine Sau, aber hier bei uns kann man den schon geben. Insgesamt ein nicht unverdienter Sieg von Union und ein Grützenspiel von uns.

Wenigstens ist das typisch Hertha… war am Mi noch so verwundert vom Ergebnis… Aber jetzt ist mir klar – ja es ist Hertha. Nach dem emotionalen Highlight gegen Dynamo gleich erstma nen neuer Tiefpunkt… greetz!


Avatar
fechibaby
2. November 2019 um 21:42  |  707461

Hinweis für das Derby Rückspiel:
Bitte dann nur die 10% Gästekarten für die
Köpenicker im offiziellen Gästeblock.
Keine weitere Karten für sonstige Blöcke.
Und ausser im Gästeblock ist das Tragen von
Fankleidung der Gastmannschaft verboten!!
So, wie es in der Alten Försterei ist.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
2. November 2019 um 21:43  |  707462

Einspruch euer Ehren! Haben wir aber wenn
Ibi sie zeigt,bekommt er rot.


Avatar
frankophot
2. November 2019 um 21:43  |  707463

Boyata (trotz der Qualität, die er zweifelsohne hat) lässt schon jetzt (nicht erst heute) erkennen, was zu befürchten war:Bundesliga is was anderes, als beim alles dominierenden Verein in der schottischen (!) Liga zu kicken…


Avatar
2. November 2019 um 21:48  |  707464

Ja die 4er Kette heute läßt böses ahnen.


Avatar
Inari
2. November 2019 um 21:49  |  707465

Ich frag mich wirklich: wie kann der Elfer angezweifelt werden? Boyata rutscht rein, kommt zu spät, trifft nur den Stürmer. Das ist einfach ein glasklarer Elfmeter.

Die mit“reisenden“ Fans … wie oft soll man sich für diese Leute noch schämen? Einfach unfassbar.

@Saison: Ich habe diese Saison bestimmt nur 1/3 der Spiele gesehen, aus Zeitgründen. Saisonanfang, dann paar Spiele später, dann das heute… ich bin nicht sauer, denn die Mannschaft spielt von Spieltag 1 einfach nicht gut. Die paar Siege hintereinander haben da etwas geblendet. Aber schon vor dem Pokalspiel gab es wieder Spiele, wie zu Saisonbeginn. Das Dresden- und heute das Union-Spiel reihen sich da einfach nur ein.

Ich weiß nicht, was diese Saison bringen soll. Ich hoffe, dass es wieder 2-3 klare Absteiger hinter uns geben wird – aber das wird nach den aktuellen Auftritten ein ganz enges Ding..


Avatar
Jörg
2. November 2019 um 21:52  |  707466

Nee Ante, so nicht! Das hätte Pal auch hinbekommen. Allerdings erfolgreicher.
Bin das erste Mal gegen einen Trainer (wollte selbst Fiffi behalten). Mit diesem Kader muss gegen Dresden und Union und Mainz und Paderborn und Hoffenheim einfach mehr drin sein.
Zur Verlosung. Wurden die Karten nur an eine bestimmte Klientel verlost, Herr Preetz?
Gesamtfazit für mich: Ich schäme mich heute Herthaner zu sein, das erste Mal seit Anfang der 70er Jahre (Varga, Bielefeld, Rumor, Horr, Gross usw.)


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 21:54  |  707467

Welcher Trainer verrät 30 Minuten vor dem Spiel seinen Schlachtplan?
Hat Covic keinen Coach? Er wirkt in keinem Interview überzeugend. Da muss der Verein nachjustieren. Da gibt es Profis, die ihn schulen würden. Herr Preetz, das ist Ihre Aufgabe. Immer nur in die Kamera lachen, reicht nicht.


Avatar
2. November 2019 um 21:55  |  707468

Die Saisonspiele lassen wirklich sehr viele
Fragen offen . Zum Bsp. was inder Vorbereitung
geübt wurde. Davon ist wenig zu erkennen.
Obwohl der eine oder andere meint …..


Avatar
LyRiC
2. November 2019 um 21:56  |  707469

Inari
2. November 2019 um 21:49 | 707465

Was meinst du, warum sich der VAR eingeschaltet hat. mal Hertha-Brille bei Seite, wäre der für uns gewissen, hätte ich den auch nicht als Elfer gesehen. Gentner kann abschließen und rutscht in Boyate rein. So wie heute Aytekin´s Pfeif-Politik war, darf er ihn erst recht nicht pfeifen. Unabhängig davon, haben wir verdient verloren.


Avatar
psi
2. November 2019 um 21:57  |  707470

@Hertha22
Die Unioner hatten ihren Plan, der wäre so oder so durchgezogen worden, egal was Covic vorher plaudert.


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 22:02  |  707471

@psi
Da hast Du sicherlich recht. Aber ich empfand dies als unangebracht und eitel, weil er vorher von den Sky-Leuten gebauchpinselt wurde. Das war mehr als unangemessen. Sorry


Avatar
Petersen
2. November 2019 um 22:05  |  707472

Dieses Soiel dürfte nicht verloren gehen – schon gar nicht so.
Mit 11 Punkten steigt man übrigens am Ende der Saison mit Sicherheit ab. Nächste Woche klingelt es dann wieder 6-x Mal in unserem Kasten. Leipzig ist ja gerade wieder gut in Fahrt und hier in Berlin treffen die ja sowieso gern und oft.
Ich habe erst mal fertig.


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 22:11  |  707473

@petersen
bitte nicht: fertig mit Hertha geht gar nicht – So ist unsere Hertha nun mal. Es gab auch einen Lichtblick: Löwen – 7 Mio. nicht umsonst ausgegeben. Der startet durch. Jetzt geht es los 🙂


Avatar
2. November 2019 um 22:12  |  707474

Mit diesem Trainerteam ist eine Entwicklung zu sehen. Richtung Amateurfussball. Wie kann man beim Stadtderby in der ersten Halbzeit so unmotiviert beginnen? Wie kann man in Halbzeit 2 so viele technische Fehler machen? Jeder Spieler verschlechtert sich zur Zeit persönlich. Z.B Plattenhard, Stark, Selke, Grujic usw. Gegen Dresden nur mit Bayerndusel weiter.
M. Preetz bitte mit zurücktreten.
Herr Windhorst gibt z.Z. Geld in ein Fass ohne Boden. Mit diesem Geld kann man jetzt Profis rannlassen. Gute nacht.


Avatar
naneona
2. November 2019 um 22:12  |  707475

Herr Gegenbauer, es hat einmal mit dem erpressen geklappt. Ich würde es Begrüßen wenn sie Ihre Position wieder vom Verbleib des Herrn Preetz abhängig machen. Denn nur Herrn Preetz abzuwählen empfinde ich als zu wenig. Ich finde es schade das Covic auf Grund der Unfähigkeit von Preetz verbrannt wurde aber das ist nun nicht mehr zu ändern. Ich hoffe Herr Windorst erkennt das sein Geld in Gefahr gerät, durch Unfähigkeit auf den Entscheidenden Positionen auf extrem schnelle Weise verbrannt wird. Aber ich habe auch da meine Zweifel, die „Kompetenz“ von Preetz war vor dem Deal schon bekannt.


Avatar
psi
2. November 2019 um 22:18  |  707476

Die Mitgliederversammlung mit den Präsidiumswahlen ist im März, wenn ich mich richtig erinnere.


Avatar
Bob
2. November 2019 um 22:18  |  707477

Kann mich euch nur anschließen.
Was für eine Enttäuschung.
Ich hatte in keiner Phase das Gefühl, die Mannschaft will das Spiel gewinnen.

Zu den asozialen Selbstdarstellern…..ach nee. Ich lasse es.
Keen Bock für solche gehirnamputierten weitere Buchstaben zu verschwenden.

Es wird aber bei den Verantwortlichen nachzufragen sein welche Konsequenzen gezogen werden. Ich träume, ich weiß.

Kompliment an die Union Spieler die ihre Leute aufgehalten haben.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 22:19  |  707478

Tja, eigentlich wäre unendschieden OK gewesen, aber wenn wir die kleine Dinge Betrachten, leider nicht mal gaaanz unverdient…
Und klar war schon vorab, die kleine Dinge werden entscheiden…

Also erstmal bin ich positiv überrascht was dieser Urs Fischer miit seinem riesigen Kader hinkriegt. Ich hatte sie ja in die Relegation gesehen, und ein paar Spiele in die Endphase. Und dachte uiuiui. Ob das reicht?
Und eigentlich spielen sie immer noch so. Nur so gerade etwas besser, nicht viel, aber gerade so besser sowohl Defensiv als Offensiv.
Und leider waren sie toll auf uns eingestellt und hatten einen guten Matchplan. Das Spiel ging nach Punkten, vor allem wegen der erste Hälfte nach Union.

Jetzt wurden es auch noch „richtige“ Punkten.
Es hat mich getröstet das Aytekin sich die Szene nochmal angeschaut hat. Ich wusste nicht was zu entscheiden war, obgleich es schon eine harte Entscheidung ist.
Aber ich war vorab froh das er als Schiri angesetzt war, und finde es grandios, wie er die Pyrosache nach der Pause gehandhabt hat.
Ich kann ihm, auch mit den nicht gegeben Karten in hälfte Eins, keinen Vorwurf machen.

Auch kann ich unsere Mannschaft, obgleich auch nach Mentalitätspunkten verloren, auch nicht in Grund und Boden verdammen.
Sie haben durchaus dagegen gehalten. Das WOLLEN kann ich sie nicht absprechen. Trotzdem fehlte was strategisches in unser Spiel. In Ansätze war es da. Ich rätsele noch…

Ich bin sehr froh mit Boyota, es ist unglaublich wie er die Defensive stabilisiert und dirigiert.
Gefallen haben mir einige defensive „moves“ von Grujic, das war schon besser als zu Begin der Spielzeit.
Gefallen hat mir das überlaufen von Maxi, sodass Jav in die tiefe Spielen konnte. Es wurde sogleich gefährlich.
Warum wurde zum Schluss, nach dieser eine Ecke von Dilrosun, die über Umwege ins MF landeten, nicht wieder auf ihm zurückgespielt. Seine Flanken sind im Prinzip excellent (übrigens auch seine Torschüsse, siehe gegen Dresden). Er stand, nach Ecke, ganz frei. Er wird noch nicht so eingesetzt, wie ich mir wünsche.
Dodi wird mehr von der Mannschaft mehr gesucht, hatte auch tolle Aktionen, aber heute leider auch unglückliche Entscheidungen. Ist aber wie Jav noch sehr jung.
Wolf hat nach wie vor eine beeindrückende Mentalität.
Löwen hat lust auf mehr gemacht. Toll!
Einzeln kann ich keiner was vorwerfen.
Da haben wir schon so einen langen Grujic, und dann sind unsere Ecken und Freistöße so schxxxse…

Uns fehlt noch etwas Hierarchie (Mittelfeld?), um in solche Momente, wo sie dann nachgeben, nach der Pyropause, sie nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen…
Vielleicht noch keine gefestigte Spielidee?


Avatar
Hertha22
2. November 2019 um 22:27  |  707479

@Dd
wow – ja. das nenne ich eine gute Analyse.
Ha Ho He Hertha BSC – Mund abwischen und weiter geht es. Hört auf zu jammern!


Avatar
Traumtänzer
2. November 2019 um 22:47  |  707480

Ja, Leute, lasst uns das Spiel schnell abhaken! Aus Gründen persönlicher Befindlichkeit hätte ich heute auch lieber gewonnen bzw. zumindest gerne nicht verloren, aber für den Gesamtsaisonverlauf sind die zwei Spiele gegen Union vielleicht/hoffentlich nicht total maßgeblich. Klar, es sind wichtige Spiele, aber auch hier gibt es jeweils nur 3 Punkte zu holen. Und dass Hertha nicht unbedingt ein gutes Händchen für sog. wichtige Spiele hat, wissen die meisten hier doch zu Genüge. Jetzt kommen noch einige Spiele gegen Mannschaften von oben – da sieht Hertha ja manchmal nicht so schlecht aus. 20 Punkte aus der Hinrunde wären jedenfalls schon ganz gut. Dann wären wir auf dem richtigen Pfad. Für MEHR hat man einfach zu Saisonbeginn schon zuviel verkackt. Muss man einfach mal sagen. Also, nach heute nicht zuviel Trübsal blasen.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 22:48  |  707481

Tut mir Leid, Dd., aber das ist kompletter Unsinn. Nach 10 Spielen sind wir einer der heißesten Abstiegskandidaten! Es fehlt an allem! An Willen, an spielerischer Potenz, an Struktur, Taktik, Einstellung. Der Kader ist nicht halb so schlagkräftig wie gedacht und das Trainerteam ist ein Komplettausfall. Es kommen jetzt 10 schwere Spiele. Wir performen nicht mal gegen die Aufsteiger. Wenn wir in den nächsten 10 Spielen, sagen wir, 6-9 Punkte bekommen ist es schon glücklich. Ante macht eigentlich alle Spieler schlechter. Es gibt keinen Plan. Auf dem Platz ist alles nur Zufall. Man kann nach den ersten 10 Spielen eigentlich die Saison abschreiben. Weder dem Kader, noch den Trainern ist zuzutrauen, dass das noch was wird.

Ich habe das alles so satt! Hertha ist und bleibt das Loserteam der Liga. Aber wenigstens hat Berlin jetzt wenigstens einen Verein, der die Bundesliga ernst nimmt. Wir bleiben sicher die Nummer zwei, so lange die selben Leite weiter rumfrickeln. Ich habe fertig mit diesem Verein!


Avatar
genex1112
2. November 2019 um 23:03  |  707482

@Start—Nr.8

waren das jetzt deine Abschiedsworte? Ich hoffe!


Avatar
2. November 2019 um 23:03  |  707483

Hertha Abstiegskanditat ? Ja nach diesem Spiel,
genauso Union nach diesem Spiel. Ergo man
sieht sich wieder in Liga 2 . Oder im Pokal .
Oder Freundschaftsspiel?I


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 23:06  |  707484

Und eines ist auch klar: ins Stadion gehe ich nicht mehr. Das ist – angesichts der Pyro Chaoten – einfach zu gefährlich. Mann Gottes, jetzt sperrt diese Schwachköpfe endlich weg. Das ist doch Körperverletzung!

Dieser Abend wirft Hertha um Jahre zurück. Das ist nicht einfach nur ein Spiel. Die Republik hat zugesehen, wie unsere „Fans“ sich benehmen wie die letzten asozialen Penner, während unser Team arrogant und hilflos dem Aufsteiger ohne jede Gegenwehr unterlegen ist. Eines ist klar: wir sind nur noch Nummer zwei in Berlin und das werden wir sicher noch eine Weile bleiben. Denn wir verlassen uns auf ein willenloses Team und ein unfähiges Trainerteam.


Avatar
coconut
2. November 2019 um 23:08  |  707485

@ naneona 2. November 2019 um 22:12 | 707475
Zitat:
„Denn nur Herrn Preetz abzuwählen empfinde ich als zu wenig.“
Preetz kann „man“ nicht abwählen.
Genauso wenig kann man ihn wählen. Er wird von der Führung bestimmt, bekommt einen Vertrag. Nur wenn man „da oben“ meint, es geht nicht mehr, wird man sich von Preetz trennen. Ein Schritt, der meiner Meinung nach seit Jahren überfällig ist.
Wer derart schlampig arbeitet und derart viel Geld verbrennt, ohne etwas wirklich zählbares zustande zu bringen, der hat da auf dieser Position nichts verloren.
Ohne den windigen Horst, wäre Hertha dicht an der Pleite wie wohl noch nie in seiner Geschichte.
Darüber könnte man noch noch hinweg sehen, wenn dafür wenigstens der sportliche Output stimmig wäre. Ist er aber nicht.

@Start-Nr.8
Nimm mal ne Dosis Baldrian. 🙃 🙄


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 23:10  |  707486

Und ja Genex112: nach all den Jahrzehnten bin ich bald durch mit diesem ewigen Verlieren und Versagen. Hertha wird niemals etwas gutes schaffen. Wir werden niemals ein erfolgreiches Team haben. Ich entferne mich jetzt davon. Es hat in all den Jahren nie wirklich Spaß gemacht. Sind wir ehrlich: das einzige, was uns Hertha immer sicher bringt, sind Enttäuschungen.

Bin weg


Avatar
BlauWeiß
2. November 2019 um 23:10  |  707487

LEUTE, einmal durchatmen bitte. War Mist heute keine Frage. Ultras zum Teil drüber, klar. Aber sowas hat man als Hertha Fan nunmal mitgebucht, RB abwarten und dann reden wir nochmal. Warum diese sinnlose Heulerei. Atmen und ne Nacht drüber schlafen Leute!


Avatar
2. November 2019 um 23:28  |  707488

Nein auch morgen bleibt dieses blutleere ge-
kicke BLUTLEER. Ohne jede Entschuldigung.


Avatar
Jonnycooper
2. November 2019 um 23:29  |  707489

@Start-8 du hast recht und wie. Willst du aber nicht doch lieber noch ein paar weitere Enttäuschungen mitmachen statt einfach so in den Sack zu hauen?


Avatar
hurdiegerdie
2. November 2019 um 23:37  |  707491

Aber
Start-Nr.8
2. November 2019 um 22:48 | 707481

hat doch Recht. Das ist doch grauenvoll, was Hertha da spielt.

Ausser gegen Köln im Überzahl haben wir in jedem Spiel Tore(e) kassiert.
Gewonnen haben wir zu Hause, wo keiner weiss warum, gegen Paderborn, sorry Paderborn. Und gegen Düsseldorf mit prima Schiri Entscheidungen für Hertha.

Vorne schaffen wir kaum einen Abschluss (na ja vielleicht gegen den Vorletzten der 2-. Liga). Kaum eine Flanke, kaum ein Fernschuss.
Wir stehen nach 10 Spielen 7 Punkte hinter Freiburg, 6 Punkte hinter Frankfurt, Wolfsburg und Hoffenheim (waren die nicht auf Augenniveau?) Ausser Augsburg kommen mit unseren 11 Punkten nur noch Mannschaften , die vor uns stehen.

Wer will das schön reden, wie geschehen gegen den Tabellenvorletzten der 2. Liga.?

Es ist einfach schlecht, sehr schlecht. Nicht nur heute, sondern generell.
Der Wechsel zu einem unerfahrenen Jugendtrainer, der schon in der Jugendarbeit kaum erfolgreich war, war ein Fehler.

Wann sieht man das ein? Vermutlich nie, weil es richtigerweise auch den Kopf von Preetz kosten müsste.


Avatar
Start-Nr.8
2. November 2019 um 23:39  |  707492

Ach nee, lieber nicht. Bin ausgebrannt. Habe alles Vertrauen verloren. Es wird bei Hertha niemals etwas schönes passieren. Niemals. Hertha BSC ist das verlieren und Versagen imminent. Das wird nie anders.

Aus der Erfahrung der Preetz Ära: wir werden absteigen. Und das will ich nicht nochmal aus der emotionalen Nähe mitmachen. Dass wir nur noch der zweite in Berlin sind: geschenkt! Aber ich ertrage keinen Abstieg mehr.


Avatar
Kamikater
2. November 2019 um 23:41  |  707493

Bitte bleib für immer weg, @Start No8!
Danke!


Avatar
Leiden_schafft
2. November 2019 um 23:45  |  707494

Die Republik hat zugesehen? Quatsch. Noch schlimmer war Ante Covic, der uns heute im Zentrum des europäischen Fußballs sah. Die erste Nachricht des Tages sind die Bayern. Dann das 8:0 von Leipzig. Dazu Dortmund und Gladbach. Dann das Dervy Ddorf/Köln. Und irgendwann im Kleingedruckten kommt dann Berlin. Mehr hat das Spiel auch nicht verdient, wenn man die Qualität anschaut.
Ich habe das Gefühl, das Spiel wurde zu groß geredet für die Mannschaft heute. Und dass die Akkus nach Dresden alles andere als voll waren. Anders ist der Rückfall in die Anfänge der Spielzeit nicht zu erklären.
Es ist sooo einfach, unser Spiel kauptt zu machen. Ein bisschen Pressing auf die Dreierreihe hinten, schon geht das Rückwärtsspiel los. Der lange Schlag von Rune landet beim Gegner. Und obwohl das so vorhersehbar ist, sind wir nicht mal sortiert genug, dass direkt anschließend keine Gefahr entsteht.
Einmal hat Grujic ein kleines (nicht allzu riskantes) Dribbling in dieser Situation gewagt. Kaum war die erste Reihe überspielt, wurden wir selbst gefährlich. Macht er das drei Mal, wird das Pressing aufgegeben. Aber er macht es nicht.
Ich hatte echt Lust auf das Derby. Nach 30 MInuten war ich einfach nur gelangweilt. Dann die Pyro-Idioten. Am Ende der Elfer (kann man geben, so viele dumme Elfer wie wir kriegt weltweit niemand). Scheiße.
Ich glaube nicht, dass wir gegen den Abstieg spielen werden. Dafür ist der Kader diesmal wirklich zu gut. Aber es sieht danach aus, dass wir zwischen 10 und 14 umherdümpeln und alle Hoffnung auf dem Pokal liegt. Wo wir nach dem ersten richtig schweren Los ausscheiden.
Die Mär, dass Covic verbrannt wird, sollten wir nicht weiter verbreiten. Er durfte/musste jahrelang köcheln und erlebt nun seinen Stresstest. Aus meiner Perspektive besteht er ihn nicht. Körpersprache, Taktik, seine Aussagen – er sucht sich noch. Aber dafür ist Hertha keine gute Adresse. Ich glaube, er hält sich selbst für einen wirklich Guten. Daraus schließt er, dass ER die Spiele gewinnen muss, indem er den Gegner auscoacht. Ob es an seinen Plänen liegt oder an den Umsetzung durch die Spieler, vermag ich nicht zu sagen. Ist aber auch eigentlich egal, weil die Ergebnisse in beiden Fällen nicht passen.
Ich hoffe, es gibt im Verein diesmal einen besseren Plan B bis G als vor der Saison. Wir werden ihn noch vor der Winterpause brauchen. Spätestens nach einer Packung gegen die Dosenöffner sind wir wieder da, wo wir nach dem Katastrophenstart schonmal waren.


Avatar
Dd.
2. November 2019 um 23:58  |  707495

@Start-Nr.8
2. November 2019 um 22:48

Ich gebe dir recht.
Für mich ist diese Niederlage auch sehr bitter. Und ich mache mich auch Sorgen.
Aber sie perfektionieren einen Spielstil, die sie letztes jahr schon gespielt haben, und wir sind noch Suchender…
Sie hatten bessere Automatismen, und dann ist es leichter, sein WOLLEN auf die Matte zu kriegen.
Einzeln kann ich unsere Jungs kein Vorwurf machen.
Wir schwimmen insgesamt öfters mal als Team.

Aber ich versuche erstmal Anschluss zu finden, an die Dinge, die ich gut fand, und die Dinge die ich nicht so gut fand, so zu betrachten, das auch die Betrachtung helfen kann, oder so.
Das heißt noch nicht, verlogen werden zu wollen, oder vor radikale Urteile zurücjschrecken zu müssen. Nurhabe ich hohe Ansprüche an radikale Urteile, und was Covic betrifft, bin ich erstmal wieder in den Modus (Nach den dritten Sieg), dass ich im Winter über seine Arbeit Urteile werde.

Auch Urteile ich wohl weniger stark nach Ergebniss, oder Tabellenstand, so von, jetzt kommt die obere Hälfte. Was ich bis jetzt von Schalke, Wolfsburg oder bayern gesehen habe, sehich kein Grund, falls natürlich bei uns eine „Spielidee“ entsteht, nicht auch dort zu Punkten…


Avatar
Luschtii
3. November 2019 um 0:19  |  707496

Ernstgemeinte Frage: Gibt es eigentlich eine Statistik für erfolgreiche Ecken?? Gefühlt können wir diese Saison kaum wirkungsvolle Ecken (sowohl schießen als auch verteidigen). Auch die heutigen waren eine Farce und als Fan kann man sich die Frage stellen, ob die ausreichend unter der Woche trainiert werden?? 🤔

Die heutige Niederlage tat Covic keinen Gefallen. Ich fordere nicht seinen Kopf, denke aber schon, dass die Luft für ihn dünner geworden ist. Mit der erwartbaren Klatsche nächste Woche gegen Leipzig und Augsburg (A)/Dortmund(H) kommen weitere Hürden auf ihn und der Mannschaft zu, die sie überwinden müssen. Koste es, was es wolle!!

@Start-Nr.8
Natürlich bin ich auch maßlos von unserem Auftritt in Köpenick enttäuscht, aber trotzdem weiß ich schon, wo ich nächsten Samstag um 15:30h sein werde. Und willst Du das Rückspiel im Oly wirklich freiwillig verpassen?? 😏


Avatar
3. November 2019 um 0:56  |  707498

@Jörg 2. November 2019 um 21:52 | 707466:

„Gesamtfazit für mich: Ich schäme mich heute Herthaner zu sein, das erste Mal seit Anfang der 70er Jahre (Varga, Bielefeld, Rumor, Horr, Gross usw.)“.

Lorenz Horr hat am 05.06.1971 nicht gegen den DSC Arminia Bielefeld mitgespielt und war auch nicht in den sogenannten Bundesliga-Skandal involviert.


Avatar
monitor
3. November 2019 um 1:07  |  707499

Ante Covic ist die ärmste Sau.
Aus meiner Sicht muß er einen Harakiri Fußball verantworten, weil es Preetz so will! Er hat den Job angenommen, daß hätte jeder an seiner Stelle getan, aber jetzt sieht man, daß es nicht klappt. Man kann aus Hertha keine Hurra-Truppe zaubern.
Ich will wieder den Vernunftsfußball a’la Pal Dardai. Das war realistisch und vernünftig. Die Sucht nach Hurrafußball vernebelt nur die Sinne.
Wir haben den besten Kader seit langer Zeit und der wird verheizt, weil der Trainer dem Geschäftsführer Sport in den Arscx kriechen muß.
Typisch Hertha.
Die Unioner, die vermummt die Hertha Bastion stürmen wollten wurden sanft von ihrer Profimannschaft gestoppt. Die Herthaner, die sogar Raketen gegen die Bank feuerten, wurden überhaupt nicht von der Mannschaft irgendwie beeinflußt.
Deshalb @feschi halt Deine provozierende Klappe, wenn es Dir wie immer nur um das Öl ins Feuer gießen geht! 😈


Avatar
monitor
3. November 2019 um 1:12  |  707500

@Herthamuseum1892
Störe bitte die gefühlte Wahrheit nicht mit Fakten.
Das nimmt unnötig überflüssige Dramaturgie aus den gefühlten Tatsachen. 😉


Avatar
Möbius
3. November 2019 um 1:31  |  707501

@Start Nr.8
Geh weg, und komm NIE wieder!
Blau-Weißes Blut, ein Leben lang, man ist gebrandmarkt!
Und wenn es nur noch Leid ist, welches die alte Dame einem beschert, so wird er nie mehr glücklich sein.
Geh weg, und komm NIE wieder!


Avatar
monitor
3. November 2019 um 1:42  |  707502

Nach dem Pokalspiel wollte @kami Stark nie wieder sehen, jetzt wirft er das Start Nr.8 vor, der nur viel konsequenter ist, weil er die ganze Truppe nicht mehr sehen will! 😉
Wie wäre es mit ein wenig Selbstkritik?
@Möbius
Ließ Dir mal Deinen Text durch und erkenne Deine Fehler in Inhalt und Grammatik! 😉


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 2:23  |  707503

Wie länger ich über die Elfer Entscheidung nachdenke, so komischer wird er.
Er hat doch den Schuss abgefeuert?
Wäre er irregular daran gehindert worden, wäre es Elfer, aber er konnte sein Schuss vollenden. Zwar weit daneben, weil er überhastet schießen musste, da er ja Boyota kommen sah, was ja der Sinn der Verteidigens ist…

Das haben wir doch auch in Situationen, wo jemand gehalten wird, oder getreten und aus dem Gleichgewicht gebracht. Wenn sie sich dann fallenlassen, ist es Elfer, sagen die Experten, aber weil er versucht hat weiter zu machen, und ein Tor versucht zu erzielen, oder trotzdem Torwart versucht zu umdribbeln, also seine Aktion vollenden konnte (versuchen konnte), ist es kein Elfmeter!


Avatar
Colossus
3. November 2019 um 2:29  |  707504

Nicht gut genug. Alles und alle. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Konsequenzen sollten diesem Spiel folgen….werden sie aber nicht.


Avatar
coconut
3. November 2019 um 4:31  |  707507

@ Dd. 3. November 2019 um 2:23
Nein, deine Interpretation ist völlig falsch und (ohne Boshaftigkeit) auch sehr naiv.
Es spiel keine Rolle, ob der Spieler der gefoult wird, vorher noch „seinen“ Schuss abgeben konnte oder nicht.
Das war von Boyata schlicht mit „offener Sohle in dem Mann““.
Das ist nun mal ein Foul. Nicht schlimm, aber Regelwidrig.
Passiert das in Strafraum, also folglich ein 11er.

Nur um dir das mal zu verdeutlichen.
Stelle dir die gleiche Situation vor, wie passiert. Nur das Boyata dem Gegenspieler den Knöchel bricht. Immer noch kein Foul, weil der ja den Torschuss abgeben konnte?

Ich denke du verstehst was ich meine.
Gute Nacht


Avatar
Joey Berlin
3. November 2019 um 7:01  |  707508

@BlauWeiß 2. November 2019 um 23:10 | 707487

Moin,
in Berlin darfst Du auch Pyroidiot und Heulsuse sein. Kein Verein kann sich seine Fans aussuchen: LEIDER! Wie kommt in so ein winziges Stadion soviel Pyrodreck? Auch sportlich war dieses Derby in der ersten Liga entbehrlich, unabhängig vom Ergebnis. Das Rückspiel im Olympiastadion wird sicher anders verlaufen.


Avatar
hackespitze123
3. November 2019 um 7:23  |  707509

Pyro aus dem Block schießen geht garnicht. Gegen Pyro im eigenen Block habe ich nichts, aber die Gechosse – das ist ein no-go. Ich hoffe da auf einen Selbstreinigungsprozess im Block…

Zum Spiel: Es lag nicht am Willen. Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen weil unser 4 4 2 nicht gepasst hat. Union hat auf unsere Abwehrreihe gepresst und wir sind damit nicht klar gekommen. Spätestens nach 20min hätte man umstellen müssen. Löwen hat dann in der 2. HZ etwas Struktur reingebracht, aber insgesamt haben unsere Abstände nicht gepasst. Das Spiel haben wir taktisch verloren, nicht wegen fehlendem Einsatz.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 7:29  |  707510

So eine bescheidene Nacht drüber geschlafen, und bin weiter der Meinung das die Mannschaft einen desolaten auftritt hatte. Erste Halbzeit Angsthasen Fußball mit grottigen Abschlägen von Jahrstein. Zweite Halbzeit etwas mehr Engagement aber nicht mit den unbedingten Willen etwas zählbares mitzunehmen man man. Mal sehen wo wir bis Weihnachten stehen werden, ob die Mannschaft die beste ist, die wir je hatten von den Einzelspielern kann sein, aber was da teilweise auf den Platz abgeht echt schlecht, ist immernoch ein Wunder das wir im Pokal weiter sind. So nun RB zuhause wird bestimmt nicht lustig 🤣 und brennt der Baum wieder in Berlin, zumindest nicht in Köpenick.😉
Stark wird wieder zur Nationalmannschaft reisen, hoffentlich nehmen sie die glastische aus sein Zimmer raus, obwohl der Junge wird bestimmt schon einen anderen Weg finden um nicht spielen zu müssen. 😎😂


Avatar
3. November 2019 um 7:36  |  707511

und deshalb brauchen wir dringend einen Profi Trainer und keinen Amateur Trainer mit Hertha DNA! Nur leider wird sich Preetz seinen Fehlgriff mit Ansage nicht eingestehen und es wird weiter nur rumgewurschtelt, wie immer.


Avatar
LyRiC
3. November 2019 um 8:36  |  707512

So eine Nacht drüber geschlafen und zum Entschluss gekommen: Der Geisel wird gesagt haben, lasst uns gewinnen und ihr bekommt euer Stadion 😂

Preetz gehört vom Hof gejagt, doch dann gabs wieder ne Wurst und ein Bier und alles ist vergessen.


Avatar
Hertha Ralf
3. November 2019 um 8:42  |  707513

Hier schreibt ein User : Covic ist die ärmste Sau, nein es sind die Hertha Fans , die jetzt im „Klassenkampf „ auf der Strecke bleiben und nun in der Republik belächelt werden mit Hauptstadtclub und die Nr 1 in Berlin, das ist seit gestern Geschichte!
Die Hertha hat sich gestern aus dem Gedächtnis ,die erste Fußball Adresse in Berlin zu sein verabschiedet. Da ist mehr Porzellan zerschlagen worden, als nur eine Niederlage, oder wie hier vollkommen unsinnig geschrieben, es sind ja auch nur drei Punkte verloren gegangen, nein das war gestern mehr, viel mehr!
In Karlsruhe stand damals „ für Euch ist es nur eine Niederlage, für uns eine Schmach ein Leben lang, was ist es nun?
Eine Zäsur, Trainer und Manager müssen und dürfen ab gestern auch explizit hinterfragt werden.
Und bitte nicht erst die nächsten drei Spiele abwarten!
Interessant auch gestern zu sehen, dass die ausgeloste Hausfrau aus Charlottenburg und die Millionärsgattin aus dem Grunewald in ihrem Lois Vuitton Täschchen soviel kleine und niedliche Böller mit ins Stadion mitgebracht haben und die süßen Masken vom Venedig Karneval.
Wo das Los eben hinfällt…
Die Mannschaft Jahrgang 2019/2020 hat viel mehr Potential, mit der sportlichen Führung ist jedoch keine Entwicklung mehr möglich.
Daher unverzüglich handeln und eine Bitte, so weh das gestern auch tat, bitte nicht wegrennen!
Jetzt braucht uns das Team , damit solche blutleeren Auftritte nicht mehr möglich sind!
Den Elfer muss man nicht geben, hab mich aufgeregt, doch am Ende war ich froh, denn sonst hätte man noch was Positives mitgenommen, so muss es Veränderungen geben.
Ob ich daran glaube, eher nicht …


Avatar
backstreets29
3. November 2019 um 8:43  |  707514

Warum stellt eigentlich kein Journalist in den Berliner Zeitungen mal die Frage, wie die Leute im Gästeblock an die Karten gekommen sind?

Soviel „Loslück“ ist ja kaum zu ertragen.

Der gesamte Auftritt von Hertha, auf und neben dem Platz, inkl. dem Interview von Covic vor und nach dem Spiel, ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten.

Es sind jetzt 10 Spiele gespielt, und mit 11 Punkten ist man wohl kaum inn der Lage oben anzugreifen, wie von Preetz gefordert.

Es wurden Rekordsummen in die Mannschaft investiert, der Return on invest fällt aber noch kläglicher aus, als in den Jahren zuvor.
Es fehlt ja nicht nur an einem spielerischen Konzept, es fehtl ja vor allem auch an der Einstellung der Spieler.

Ausser Arne Maier war das gestern die stärkste Aufstellung, die Hertha zu bieten hat und es reicht nicht für eine konzertierte Angriffsaktion oder gar einen Abschluss der Gefahr bringt.

Standards sind ein einziges Desaster und der Spielaufbau beschränkt sich auf lange Bälle von Jarstein.

Puh…..das wird ein strenger Winter


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:01  |  707515

So sieht’s leider aus. 🙁 🙁 🙁

…Standards sind ein einziges Desaster und der Spielaufbau beschränkt sich auf lange Bälle von Jarstein.

Puh…..das wird ein strenger Winter

Mit der zur Zeit stärksten Elf waren wir nicht in der Lage, das Pressing der Unioner zu überwinden.


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:04  |  707516

https://www.youtube.com/watch?v=HUBkg01lU5Q
PK nach Union – Bundesliga – 10. Spieltag – Hertha BSC


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:06  |  707517

Preetz: „Für mich war das kein Elfmeter“ | das aktuelle sportstudio – ZDF
https://www.youtube.com/watch?v=ZInAAwwyFV0


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:12  |  707518

Lange hatten die Fans auf das erste Berliner Bundesliga-Derby hingefiebert. Und sie bekamen ein hitziges Spiel zu sehen. Pyro-Unterbrechung inklusive. An Szenen im Torraum mangelte es aber. Doch dann kam ein Elfmeterpfiff – und Sebastian Polter….
https://www.rbb24.de/sport/thema/2019/Derby-union-hertha-2019/beitraege/fussball-bundesliga-union-berlin-hertha-bsc-hauptstadtderby.html


Avatar
alte Dame
3. November 2019 um 9:23  |  707519

Einfach unglaublich wie Preetz auch nach Jahren und vermutlich vielen Coachings immer noch so unfassbar unsicher und peinlich in den Interviews rüber kommt. Da steht kein Mann, da steht einfach nur eine Memme … Körpersprache, Gestik, Mimik … absolute Vollkatastrophe!


Avatar
Traumtänzer
3. November 2019 um 9:24  |  707520

Karten für den Gästeblock…
Wurde doch relativ klar kommuniziert, für welche Fan-Segmente die 2.400 verlost werden. Da waren eben auch die „relevanten Zielgruppen“ mit bei. Für alles Weitere braucht es ja nicht viel Fantasie….

Und an alle, die denken, was Schlimmeres gibt es nicht als gegen Union zu verlieren, der sei mit gewissem Bedacht auf die Pokalauslosung am heutigen Abend verwiesen. Da kann man sich ja auch gewisse Szenarien vorstellen, die man eigentlich für unvorstellbar hielte….

Und nochmal zum Spiel gestern: Wir haben gegen einen motivierten und in der Liga unbelastet aufspielenden Aufsteiger verloren. Das ist nicht total ungewöhnlich. Letzte Saison haben wir sogar 2x gegen Düsseldorf verloren und dabei phasenweise noch bekloppter ausgesehen als gestern gegen Union. Also, ich mahne zu mehr Gelassen- und auf Herthas Bundesligaerfahrung bezogen mehr „Altersweisheit“. Unions schwere Saison wird noch kommen und zwar, wenn sie denn drin bleiben, nächste Saison. Jedenfalls sind sie nicht besser als Hertha!


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:29  |  707521

Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:37  |  707522

… Die cleveren Unioner stellten die Räume zu, attackierten hart. Und bei vielen blau-weißen Profis fehlte irgendwie der Mumm, um echte torgefährliche Situationen zu erzwingen. Ibisevic stellte selbstkritisch fest: „Wir sind in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel gekommen, wir haben keine echten Mittel gefunden.“…
https://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/das-derby-aus-hertha-sicht-herthaner-brocken-sich-den-grusel-winter-ein-33404634


Avatar
Max Julien
3. November 2019 um 9:41  |  707523

Zu den gestrigen Vorfällen und deren Kommentierung seitens diverser „Profis“ fällt mir nichts mehr ein. Dieses ganze bereits im Vorfeld getätigte, hirnlose Gefasel von wegen „Derbys leben von Emotionen“ sorgt nur dafür, dass der vermummte Bodensatz Berlins, Fans waren es nie, seine hochnotpeinlichen
Aktionen als unverzichtbare Stimmungsgaranten deklarieren kann. „Pyro gehört zum Derby/ Fußball“ für solche Aussagen sollten Profis gesperrt werden.


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:41  |  707524

Einmal an diesem Samstagabend sind sich die Fans von Hertha BSC und vom 1. FC Union dann doch einig. Als Schiedsrichter Deniz Aytekin kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit zum kleinen Monitor am Spielfeldrand läuft, stimmen die Fanlager fast zeitgleich den gleichen Gesang an. „Ihr macht unseren Sport kaputt!“, schallt es von beiden Seiten durch das ausverkaufte Stadion An der Alten Försterei. Der Videobeweis erfreut sich bei den Ultras der Bundesliga-Vereine bekanntlich keiner allzu großen Beliebtheit.

Als Aytekin ein paar endlos lange Sekunden später auf den Elfmeterpunkt zeigt, setzt bei den Fans des Aufsteigers ein Jubel ein, der das Stadion erbeben lässt und kurz darauf noch lauter wird….
https://www.tagesspiegel.de/sport/berliner-bundesliga-derby-polter-schiesst-den-1-fc-union-zum-sieg-gegen-hertha-bsc/25183300.html


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 9:48  |  707525


23 Uhr: Durch das Abfeuern von Pyrotechnik aus dem Hertha-Block wurden zwei Menschen leicht verletzt. Das meldet die Berliner Polizei am späten Sonnabendabend. Bei den Verletzten handelt es sich demnach um einen Union-Fan und um einen Polizisten. Die Polizei teilt weiter mit, dass Strafermittlungsverfahren eingeleitet wurden – unter anderem wegen des Einsatzes von Pyrotechnik…
https://www.morgenpost.de/berlin/article227525335/1-FC-Union-Berlin-gegen-Hertha-BSC-Liveticker-zum-Berlin-Derby.html


Avatar
Piere
3. November 2019 um 9:52  |  707526

Ich finde Backstreets hat es sehr gut zusammengefasst. Meine Meinung nach einmal darüber schlafen : die Peinlichkeit fing mit dem öffentlichen Preisgeben des Matchplanes an und endete vorerst mit den Auftritten von M. Preetz und A. Covic.
Wie erfrischend dagegen der Auftritt des Trainers und der des Geschäftsführers der Waldmeister.
Na dann warten wir eben ab bis die Not oder der Druck vom Investor so hoch wird bis endlich ein richtiger Bundesliga tauglicher Trainer kommt.


Avatar
Eddie
3. November 2019 um 10:04  |  707528

Das wirklich traurige ist doch, dass diejenigen, die Hoffnung auf Besserung für diesen Verein hegen, mittlerweile auf den externen Einfluss des Investors hoffen müssen, in dem Wissen, dass von Gegenbauer und Preetz ohnehin nichts zu erwarten ist.
Der Fisch stinkt vom Kopf, und das nicht erst seit heute oder zwei Jahren, sondern seit 10!


Avatar
frankophot
3. November 2019 um 10:07  |  707529

„Das-ist-kein-Frage-Preetz“ ist sich nicht zu schade, darauf hinzuweisen, dass man „das von beiden Seiten gesehen hat“, nachdem schon in der Frage auf die einseitig vom Herthablock abgefeuerten Raketen auf unbeteiligte Menschen und Sportler das Thema waren und unbestritten sind. Das ist vor Allem deswegen erbärmlich , weil er v.a den Tätern damit DAS WORT REDET UND DIE HANDLUNGEN RELATIVIERT !!!
Ähnliches tat er nach den unsäglichen Vorkommnissen in Bröndby 2016 (ich war dort anwesend), in dem der Tenor seiner Bewertung darauf lag, dass allein der Ausrichter des Spiels verantwortlich für die Vorkommnisse im Stadion sei und er daher nichts machen könne…

Ich hatte daraufhin meine Mitgliedschaft bei Hertha beendet und mir vorgenommen, diese erst wieder zu beantragen, wenn die Mittäter aus der Ära Hoeness (Preetz/Gegenbauer/Schiller) keine Funktionen mehr im Club ausüben.

Dazu wird es wohl nicht kommen. Im Gegenteil sind das mittlerweile verfilzte Seilschaften, die sich von Jahr zu Jahr zu verfestigen scheinen…incl. Aufsichtsrat.
Meine einzige Hoffnung dahingehend ist nun die Windhorst-Seite… und das ist schlimm genug ! (@Eddie hats grad geschrieben…).


Avatar
psi
3. November 2019 um 10:10  |  707530

Was ich nicht verstehe,
dass Union nicht mutigen Angriffsfußball zelebriert, sondern mit Pressing und Torverhinderungstaktik agiert, dürfte wohl keine große Überraschung sein.
Welchen Plan hatte Hertha also, dagegen anzukämpfen, ausser mit langen Abschlägen von Jarstein?
Das sah alles sehr hilflos aus, abgesehen von ca 20 Min. In der 2. Halbzeit.
Und Ecken sollten dringend geübt werden, kann wohl auch niemand mehr?
Und Foul – Vermeidungstraining auch. 😉


Avatar
micro030
3. November 2019 um 10:12  |  707531

Pyro:

Sperre für alle bis Weihnachten, welche gestern im Stadio dabei gewesen sind. Egal ob Heim- oder Auswärtsspiele und die Geldstrafe auf diese Fans verteilen. Nur so gibt es die Möglichkeit das zu regeln.

Ansonsten hilft nur ein kompletter Neuanfang. Neue GF und ein neuer erfahrener Trainerstab ohne eine Loser-DNA. Auch IS würde ich gehen lassen. Mehr als rote Zahlen kann er auch nicht und ich frage mich, wie die anderen Vereine Gewinne realisieren.

Mannschaft:

Hier sollte man sich die letzten Spiele anschauen und auch einige ältere Spieler in die U23 versetzen. Ggf. mit Nachwuchsspieler auffüllen und im nächsten Sommer den Kader noch einmal radikal verändern. Wo ist denn eigentlich unsere hoch gelobte Jugend? Was ist mit Friede – warum hat man ihn nicht gesagt, dass er keine Chance erhält. Warum ist Redan nie im Kader? Nur mal als Beispiel.

Schlimmer geht’s nicht mehr und es muss was passieren.


Avatar
Tf
3. November 2019 um 10:13  |  707532

Vor Wochen hieß es: abwarten, nach Pokal und Derby weiß man wo wir stehen. Jetzt heißt es: Dosen und Augsburg abwarten.

Wer die Dinge jetzt nicht beurteilen kann und passende Schlussfolgerungen zieht, wird letztlich ein Getriebener sein.


Avatar
naneona
3. November 2019 um 10:16  |  707533

Piere
3. November 2019 um 9:52 | 707526
„Na dann warten wir eben ab bis die Not oder der Druck vom Investor so hoch wird bis endlich ein richtiger Bundesliga tauglicher Trainer kommt.“

Ja, sicher/leider notwendig. Aber wenn dieser Trainer durch die aktuell Verantwortlichen bestimmt wird…. Gute Nacht. Es reicht nicht den Trainer zu wechseln.
Wenn wir diesen DNA Quatsch hinter uns lassen wollen und in diesem Club eine andere Leistungsmentalität wollen, müssen Preetz und Gegenbauer zu erst gehen. Und deren Nachfolger sollten den neuen Trainer bestimmen.


Avatar
Kamikater
3. November 2019 um 10:20  |  707534

Hätten wir gewonnen, würde uns im Nachhinein die Punkte abgezogen. Solche Fans braucht Niemand!

Zum Spiel:
Sehr schwache Begegnung von beiden Seiten. Das war die Angst zu verlieren größer, als der Wille zu gewinnen.

Zudem bekommen wir über unsere linke Seite mit Maxi Probleme. Wie immer! Genau wie Starks 90-minütigen Rückpässe. Mit den Beiden umgibt uns seit Saisonbeginn große Unsicherheit!

Da kann erstmal kein Trainer was ändern.


Avatar
Traumtänzer
3. November 2019 um 10:21  |  707535

@micro030
Nur mal so für den Faktencheck „Redan nie im Kader“….am Mittwoch gegen Dresden war er im Kader.


Avatar
Joey Berlin
3. November 2019 um 10:22  |  707536

Uschi, ick hör dir trapsen. 😉
@Hertha Ralf 3. November 2019 um 8:42 | 707513
Aber sicher doch… demnächst wird möglicherweise das „Super-Hirnli“ Favre wieder auf dem Markt sein, der hat hat sich eine 0:3 Klatsche mit seinem BVB bei den Förstern abgeholt – als selbsternannter Meisterschaftsanwärter.
#Du bist alles, aber sicher kein blau-weißer Steher.


Avatar
frankophot
3. November 2019 um 10:24  |  707537

Wer, wie Preetz im ASS-Interview gestern, die Trump-Johnson´sche Argumentationstrategie der „alternativen Fakten“ anwendet, ohne rot zu werden, wird seinen Sessel nicht freiwillig verlassen, bis er selbst nicht mehr reinfur…


Avatar
pathe
3. November 2019 um 10:27  |  707538

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:

Wir haben in der Bundesliga bisher nur Siege gegen drei der aktuell vier letzten Mannschaften geholt. Gegen zwei Mannschaften, die (noch) hinter uns stehen, haben wir verloren. Die einzige Mannschaft, die vor uns steht und gegen die wir gepunktet haben, sind die kriselnden Bayern.

Nicht mal gegen der Tabellenvorletzten der 2. Liga konnten wir gewinnen…

Bis auf Augsburg und Leverkusen (beide auswärts) geht es bis zum Ende Hinrunde jetzt nur noch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. In Augsburg rechne ich mit einem Punkt und gegen die anderen Mannschaften mit maximal drei, vier Punkten, so dass wir am Ende der Hinrunde mit 15, 16 Punkten vermutlich auf einem der Abstiegränge stehen werden. Nach dem gestrigen Spiel gibt es nichts, aber auch gar nichts, was mich positiver in die Zukunft schauen lässt.

Hoffentlich sieht Preetz bald ein, dass die „Verpflichtung“ von Covic als Trainer ein Schuss in den Ofen war. Gladbach holt Rose, Wolfsburg Glasner und Frankfurt letzte Saison Hütter. Das sind Trainer, die bis dahin schon bewiesen hatten, dass sie es können. Covic hatte bis dahin nichts vorzuweisen. Seit er nicht mehr Trainer der U23 ist, läuft es dort. Braucht es mehr Worte…?


Avatar
Jonnycooper
3. November 2019 um 10:29  |  707539

@Kami, mit Maxi sehe ich das genau so. Beispiel gefällig:
Die fette Chance von Union in der 2. Minute. Angriff der Förster über rechts, unser linker Verteidiger trabt an im Strafram herum. Der muss außen bleiben und die Flanke verhindern. Unsere Linke Seite ist das Einfalltor für gegnerische Angriffe, leider.
So, jetzt geh ich auf den Fussballplatz und seh mir ein garantiert engagiertes Spiel bei den A-Junioren an.


Avatar
micro030
3. November 2019 um 10:34  |  707540

@ Traumtänzer

Das war Pokal. Und trotzdem hat Covic lieber unseren besten Stürmer Leckie gebracht. Wird der eigentlich von Hertha oder Australien bezahlt. Und zählt Hertha soviel Grundgehalt, dass es für die Spieler besser ist auf der Bank zu sitzen, als sich einen neuen Verein zu suchen?


Avatar
pathe
3. November 2019 um 10:35  |  707541

Was die Pyros betrifft: Einfach mal für ein Heimspiel die komplette Ostkurve sperren. Geldstrafen für den Verein juckt die Fans offenbar nicht und Strafe muss sein. Ich weiß, es wäre eine Kollektivstrafe. Aber etwas anderen fällt mir nicht ein.


Avatar
Hertha Ralf
3. November 2019 um 10:41  |  707542

@Joey:
Was willst Du mir damit sagen oder wissen?
Uschi?
Favre?
Hertha Steher?

Ich bin intellektuell nicht so weit, um an der Rate Runde „ wer weiß denn sowas“ mitzumachen, Klär mich bitte auf, ansonsten haben wir beide doch bestimmt nix miteinander zu tun oder auszudiskutieren!?
Nach der Aufklärung schönen Sonntag noch.


Avatar
jenseits
3. November 2019 um 10:45  |  707543

Wäre es nicht einfacher, grundsätzlich das Spiel abzubrechen, wenn Pyro im Spiel ist und die Punkte bei der gegnerischen Mannschaft zu lassen? Erscheint mir auch konsequenter, als die Zündeleien zuzulassen und im Nachhinein völlig ineffektive Maßnahmen einzuleiten.


Avatar
Schoddie
3. November 2019 um 10:45  |  707544

Bezüglich der Kartenverteilung:
Ein großer Teil ging automatisch an die, die ein Auswärtsabo haben. Logisch. Auswärtsspiel halt. Gefühlt waren darunter auch 101% derjenigen, die gezündet haben.
Ein weiterer Teil ging an die OFCs, mit Berücksichtigung, wie oft an Auswärtsspielen in der Vergangenheit teilgenommen wurde. Gestern war es ein Auswärtsspiel, immer noch…
Erst danach wurde an Mitglieder verlost. Geschätzt vielleicht noch 500 Karten, wenn überhaupt. Gefühlt hatte davon keiner einen Pyro in der Hand oder stand unten in den ersten 10 Reihen.
An die DK-Besitzer: Ihr habt eure Karte save fürs Rückspiel. Soll ich jetzt als OFC-Auswärts-Vielfahrer weinen, weil ich keine OK-Karte bekomme? In meinen Augen fand eine sehr gerechte Verteilung der Karten für das Spiel gestern statt.
P.S.: die Raketen-Assis sollte man vor Ort direkt aus dem Block ziehen und verhaften! Genau wie die „Einbrecher“ auf der anderen Seite.


Avatar
Kamikater
3. November 2019 um 10:49  |  707545

@johnnycooper
Yes.

Ebenso befremdlich wie die gereckten 27 Hände nach dem Dresdenspiel, die ich gestern nicht sah, war das Interview von Stark im Inforadio nach dem Spiel: „wir haben zuviel zurückgespielt…“.

Da ist er als Kapitän mit 99% Rückpässen vormarschiert. Für mich kein Vorbild.

@jenseits
Dann hätten wir gewonnen.


Avatar
Traumtänzer
3. November 2019 um 10:50  |  707546

#Ecken
Will ich hier gerne @psi’s Einwurf zustimmen. Das Thema Ecken muss bearbeitet werden. Sowohl defensiv wie auch offensiv. Selbst der Sky-Moderator und sein Co Loddar wunderten sich gestern, warum Lukebakio unsere Ecken – und dann auch noch schlecht! – schießt und er nicht im Strafraum ist, um die Ecken zu verwerten…. #kannmanueben

Die ganzen Diskussionen um Preetz/Gegenbauer sind, was das Spiel angeht, doch Bullshit. Macht Euch nicht mit diesem Mist kaputt. Keiner von den beiden wollte das Spiel gestern verlieren. Da bin ich mir sicher. Preetz hat den Kader im Rahmen unserer Möglichkeiten qualitativ angehoben und mit Perspektive versehen. Für extreme Situationen hat die Mannschaft aber nur bedingt Qualität (fehlende Kaltschnäuzigkeit – wo soll die aber auch herkommen?!). Hat man ja auch am Mittwoch gesehen, wo wir am Ende nur mit sehr viel Dusel weiter gekommen ist.

Trainerdiskussion…tja, klar, diese Personalie ist immer schnell im Fokus, wenn es nicht läuft. Ich glaube halt, dass ein Pep Guardiola mit der Mannschaft gestern bei Union auch nicht gewonnen hätte. Sagt mir mein Gefühl. Vor uns liegt noch ein weiter Weg zu einem mental gefestigten Selbstverständnis.
Dass Covic auch Fehler macht, war mir zumindest klar. Ich glaube, dass Preetz und der Verein das auch mit einkalkuliert haben. Wäre jedenfalls dumm, wenn nicht. Dass unsere Erwartungshaltung durch die Investitionen zum Teil etwas drüber sind, ist aber vielleicht auch ein wenig unser Problem?!
Gut, für das Spiel gestern hat der Verein selbst die Messlatte ganz oben angelegt. Selbst schuld! Am Ende wäre es vermutlich 0:0 ausgegangen und das wäre aus meiner Sicht auch halbwegs OK gewesen. Wenn Entscheidung, dann halt durch eine Besonderheit, einen Fehler. So war es dann ja letztlich auch

#Pyro
Das war einfach nur beschissen gestern. Punkt.

So, wünschen wir uns nun im Februar im Pokal Union zu Hause im Olympiastadion, mit dem Risiko, dort gegen sie rauszufliegen? Oder sähe man hier eher die Chancen? 🙂


Avatar
naneona
3. November 2019 um 10:53  |  707548

Avatar
jenseits
3. November 2019 um 10:45 | 707543

Das nützt nichts, dazu müssten die Leute Fans des Vereins sein aber Hertha geht diesen Leuten am Ar… vorbei. Denen geht’s nur um die Selbstdarstellung. Von daher zucken die nur die Schulter und warten.


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 11:00  |  707549

Jetzt im Doppelpass auf Sport1 zu Gast ein ehemaliger Hertha Geschäftsführer


Avatar
genex1112
3. November 2019 um 11:02  |  707550

@Losglück

Ich tippe mal die meisten von den Ultras werden wohl Auswärtsfahrer sein und ein entsprechendes Auswärtsabo haben. Da bekommen sie ihre Karten ja automatisch.


Avatar
jannowitz
3. November 2019 um 11:04  |  707551

Guten Morgen,
1. Bleibe Hertha Fan, gehe weiterhin ins Stadion, habe Bundesliga Skandal, Abstiege …überlebt und werde auch diese Zeit mit Preetz durchstehen. Behalte auch meine Karte für das Spiel gegen die Brausejungs!
2. Wurde aus dem Block keine Stimmen laut, um die Pyroidioten zu stoppen?
3. Wollte keine Trainerdiskussion mehr führen, aber hat Covic versucht von außen die Mannschaft zu Widerstand, Kampfgeist anzustachel?


Avatar
micro030
3. November 2019 um 11:13  |  707552

@Traumtänzer

MP hat den Trainer eingestellt und ist dafür verantwortlich. Da er sich anscheinend wieder verzockt hat und auch sonst nicht viel mit seinen Kollegen auf die Reihe – Aussendarstellung, Verschuldung, etc. bekommt, muss auch mal die Konsequenz gezogen werden. Wir haben Führungspersonal, was außer der Hertha-DNA in jeder Hinsicht perspektivlos ist. Aber lasst uns diesen Könnern noch Zeit geben, damit wir in der 2 Liga wieder die Felge hochhalten können.


Avatar
jenseits
3. November 2019 um 11:13  |  707553

@naneona

Diese Möglichkeit wird ja noch nicht einmal ernsthaft in Betracht gezogen. Abgebrochene Spiele lassen sich nicht gut verkaufen und die Millionen Werbeeinnahmen sind wichtiger. Pyro scheint den meisten Werbenden nicht zu schaden und beschert den Unternehmen noch zusätzliche Aufmerksamkeit. Anders kann ich mir die jetzige Situation kaum erklären.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 11:23  |  707555

Traumtänzer
#Ich glaube halt, dass ein Pep Guardiola mit der Mannschaft gestern bei Union auch nicht gewonnen hätte.
.
Ich wette dagegen!!!!!!!!
Selbst nach nur 6 Monaten hätte er der Mannschaft viel mehr beigebracht und sie verbessert, vor allem besser eingestellt.


Avatar
Jay
3. November 2019 um 11:23  |  707556

gestern hat es aber mal an allem gefehlt.

1. Einsatz und Willen:

Wie kann man nur mit so einer Einstellung in ein Derby gehen und vorher wieder groß den Mund aufmachen in der Presse? Keine Zweikämpfe, kaum Laufbereitschaft total Emotionslos. Fast jeder zweite Ball landete dadurch bei Union.

2. Taktische auf und Einstellung

Wieso überlassen wir Union komplett das Spiel mit so vielen offensiv denkenden Spielern im Team? Offensichtlich schien es ja Anweisung gewesen zu sein kein Gegenpressing zu veranstalten und hinten kompakt zu stehen und dann umzuschalten. Dann muss ich aber auch das Personal dafür aufstellen. Lukebakio Dilrosun ect alles keine Spieler die gerne nach hinten arbeiten oder defensiv Zweikämpfe führen.

Ich war mir sicher das wir versuchen mit der Aufstellung auch auf Ballbesitz zu spielen. Das war aber nicht möglich weil die Abstände der einzelnen Mannschaftsteile riesen groß waren. Das zwang uns quasi dazu ständig lange Bälle zu spielen. Ich kann mich an eine Szene aus der ersten Hälfte erinnern: Grujic lies sich fallen um von hinten das Spiel aufzuziehen, er war ca 5-10 Sekunden am Ball und es war kein einzelner Herthaner im Bild zu sehen der sich kurz Anbot um anspielbar zu sein.

Wie kann man sich so eine scheiße als Trainer angucken und nichts unternehemen?

Lukebakio auf der 10? Wenn dann hätte ich Dilrosun auf die 10 gestellt und Lukebakio auf Links wo er die besten Szenen hatte in den letzten Spielen. Lukebakio muss auch das 1:0 vorbereiten auf Dilrosun aber leider kann der Mann mit rechts nicht mal einen 3 Meter Querpass spielen.

Covic wusste doch genau was auf ihn zukommt in diesem Spiel aber er hat die Mannschaft völlig falsch eingestellt, in allen Bereichen.

So passiv darfst du mit so einer Mannschaft nicht bei einem Aufsteiger auftreten. Wir brauchen endlich einen Trainer der es auch schafft die Mannschaft vernünftig zu Motivieren.

Mekka Frankfurt, was die ackern und rennen trotz Doppelbelastung. Jedes Spiel mindestens 100 % Einsatz. Wir bekommen uns nicht einmal für das Stadtderby motiviert. PEINLICH!


Avatar
Tf
3. November 2019 um 11:24  |  707557

Nach den Interviews der Verantwortlichen beider Vereine sehe ich kein gesteigertes Interesse, die Täter zur Verantwortung zu ziehen.

Wie ging nochmal das Kräftemessen letzte Saison nach der Prügelei in Dortmund aus? An die Geisterkulisse daheim gegen die Dosen erinnere ich mich nur ungern. Und das will keiner ernsthaft nächste Woche wieder haben.

Ärgerlich, sehr ärgerlich das ganze. Man muss wohl froh sein, dass man vor Jahrzehnten wenigstens den braunen Mob aus dem Stadion verbannt hat. Das hat schließlich nicht jeder Verein in der Liga geschafft.

Die Konzentration muss bei allem Ärger voll auf den sportlichen Teil gelenkt werden. Drei Mannschaften sollte man in der Liga hinter sich lassen können.

Vorgestern: Das Abschlusstraining mit 1500 Personen war vielleicht kontraproduktiv. Dafür hat die Mannschaft einfach nicht die Mentalität, außer Wolf, das in positive Energie umzumünzen. Da wirkt so etwas eher hemmend. Die Mannschaften der letzten Jahre taugen mir eh eher als Wohlfühlverein mit Kuschelfaktor. Man versucht die Dinge professionel abzuspulen. Leidenschaft und Kampfgeist erkenne ich im Verhältnis zu den jeweiligen Gegnern eher weniger bei uns. Aber das mag mein subjektiver Eindruck sein. Jedenfalls auch das ganze Brimborium um die Wiedervereinigung auf die Mannschaft zu verlagern mit Sondertrikot halte ich für völlig falsch. Wenn der DFB mit seiner Auswahlmannschaft das täte, dann gerne. Unsere Mannschaft wird damit überfrachtet. Auch am 9.11. sollte es um ein ganz normales Ligaspiel gehen bei dem wir nicht wieder ohne Punkte bleiben.


Avatar
3. November 2019 um 11:31  |  707558

Bobic hat in der kurzen Zeit in Frankfurt mehr erreicht als Preetz die ganzen Jahre in Berlin! Hoeness wurde vom Hof gejagt wo Hertha oft zwischen Platz 4 und 7 stand. Davon kann Preetz bis heute nur Träumen. Die Schulden unter Hoeness hat die neue Führung unter Gegenbauer um ein vielfaches erhöht! Weil sie statt oben mitzuspielen, 2 Abstiege zu verzeichnen haben. Was für eine erfolgreiche Geschichte unter den beiden. Hoeness war der Buhmann und bis heute leisten seine Nachfolger nur Amateurhafte Ergebnisse. Zudem wird eine Opposition immer erfolgreich unterbunden, durch falsche Aussagen oder schmieren Kampagnen über Zeitungen. Blos kein frischer Wind von außen der den Filz mal durchleuchtet und das Fehlverhalten offen legt. Kovac ist auch nicht mehr unumstritten und hat sich gestern in Frankfurt klar vercoacht. Die Frasen von Covic vor der Saison nun die jungen von der Leine zu lassen nur heiße Luft. Bin auch dafür das man guten Spielern von der U23 die Möglichkeit geben sollte in der ersten Mannschaft zum Einsatz zu kommen. Warum nicht mal Köpke statt Leckie? War nie ein Freund von Pal, habe aber seine Durchlässigkeit der Nachwuchs Spieler immer sehr geschätzt. Spieler wie Maier, Haverts Leverkusen oder Friede in Belgien, müssen ins kalte Wasser geworfen werden, sonst lernen sie nie richtig schwimmen, wie man so sagt. Besser wie Selke oder Kalou sind einige bestimmt, weil sie mehr Herzblut mitbringen und frischen Wind. So sehen die Etablierten Spieler auch das sie mehr leisten müssen. Leider ist bei Hertha nur die alte Eintönigkeit zu erkennen. Gegenbauer, Preetz und Konsorten sitzen lieber im eigenen Sumpf und genießen den Mief anstatt zu lüften.


Avatar
Tf
3. November 2019 um 11:39  |  707559

Der „Mief“ ist Tradition und wird als Gen vermarktet…


Avatar
Colossus
3. November 2019 um 11:39  |  707560

Ich sagte es bereits nach dem Dresden Spiel: ein guter Trainer kann auch in einem schlechten Spiel durch gutes Coaching das maximum herausholen und für eventuelle Punktgewinne sorgen. Unser Trainer dagegen hat durch bestenfalls diskutable Entscheidungen bereits einige Spiele vercoacht und das trotz erfahrenem Co Trainer. Wenn ein Trainer in gefühlt jedem Spiel Fehlentscheidungen taktischer Natur korrigieren muss, dann wirds problematisch.


Avatar
datom
3. November 2019 um 11:42  |  707561

@Bertram 2. November 2019 um 21:22

Da stimme ich dir voll und ganz zu.

Was die sogenannten „Fans“ die sich so hirnlos benommen haben, angerichtet haben, ist so schnell nicht mehr Gut zu machen. Was das öffentliche Ansehen der Hertha in Berlin nun betrifft, sind wir wahrscheinlich auf dem Tiefpunkt angelangt.
Die taktische Aufstellung war für mich gleich unverständlich, da man mit einem 4 4 2 System das Mittelfeld komplett den Unioner geschenkt hat. Anstatt aus einem kompakten Mittelfeld schnell Pässe auf unsere schnellen Spieler Dilrosun, Wolf und Lukebakio zu spielen.


Avatar
Jay
3. November 2019 um 11:44  |  707562

@Colossus

leider wurde gestern ja nicht einmal korrigiert. Schon nach 20 Minuten war ja abzusehen wohin die Reise geht. Ein klein wenig besser wurde es erst mit Löwen, aber auch der kam ja nur durch Verletzung rein.

Dilrosun hatte glaube ich 1 oder 2 Ballkontakte in den ersten 20-25 Minuten.


Avatar
Tf
3. November 2019 um 11:55  |  707563

Mit dem 4-4-2 wollte man hinten kompakter stehen. War nicht die Defensive das, was die letzten Spiele hier besonders in der Kritik stand? Es fehlte einfach an der Agressivität, die dann auf die schnellen Flügel durchschlagen hätte können. Oben hat es einer geschrieben, hätte Grujic es zwei- dreimal mehr versucht, hätte das frühe Pressing des Gegners vielleicht aufgehört. Den blöden Elfer kann man dem Trainerteam meiner Meinung nicht anlasten.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 12:21  |  707564

Wer bringt denn den Elfer mit dem Trainer in Zusammenhang? Ich meine keiner.
Ich vermute A. Covic wird die Mannschaft nicht mehr weiter entwickeln. N. Kovac die Bayern auch nicht. Warum? Bayern braucht nochmal einen Trainer einer anderen Liga, für Hertha wäre er genau der Richtige. Einzig störend wäre das er wieder nicht der wirkliche frische Wind von Außen wäre. A. Covic sollte weiterhin jugendliche Fußballer ausbilden. Gerne auch bei Hertha.


Avatar
psi
3. November 2019 um 12:31  |  707565

Es gibt eine Trainerentlassung, es trifft M. Slomka.
N. Kovac darf vorerst weitermachen.
Im DoPa jetzt unser Derby.


Avatar
Tf
3. November 2019 um 12:31  |  707566

Es ging ja um die Aussage Covic hätte „vercoacht“. Meiner Meinung nach war gestern nur ein Punkt drin. Klar, der Pfosten, aber…
Geht man mit einem Punkt nach Hause nach einem Tag weniger Regeneration nach den Pokalspielen, bleibt einzig die Frage wäre mehr Mentalität von der Mannschaft zu erwarten gewesen? Kovac würde gut passen. Man müsste halt einen guten Zeitpunkt finden, so wie bei Dardai, dass niemand das Gesicht verlieren braucht. Aber noch ist Kovac nicht zu haben. Ob es da lose Vorgespräche gibt? Berlin kann man sicher als interessante Aufgabe für einen Trainer verkaufen.


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 12:36  |  707567

Ich habe wie @Psi, ein kurze Phase gesehen, wo ich dachte, jetzt haben wir sie. Sie konnten uns nicht mehr zulaufen, und wir kamen zu gefährliche Strafraumszenen.
Unter den Eindruck des Endergebniss (es?) möchte ich dass das auch gesagt wird. Nicht um Kritik damit abzuwerten, sondern als co existenz und meiner blau-weiße Brille wegen.

@coconut
3. November 2019 um 4:31
zur Kenntniss genommen.
erstmal Danke für die Mühe 🙂


Avatar
fechibaby
3. November 2019 um 12:52  |  707568

Ante Covic auf der Pressekonferenz nach dem SpieL:
„Ich will jetzt nicht böse klingen, aber kurz auf die Tabelle schauen:
Wir sind immer noch vor Union.“

Die Betonung liegt auf „noch“.


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 13:01  |  707569

Wenn ich mir unser fußballerisches „Spiel“ der Verlängerung gegen Dresden erinnere, und unsere „Mentalität“ gestern, die sich nicht von ein „normales“ Bundesligaspiel unterscheidet, also was man von eine Bundesligist fordern muss,
gehen meine Alarmglocken wieder an!

Nur kann ich noch nicht einschätzen, ob das ein „normalen“ Prozess ist mit neuen Trainer…
Viele jetzt arrivierten Trainer, wie ein Hüttner (?) in Frankfurt, ten Hag bei Ajax usw. kannten einen Holperstart.


Avatar
Bob
3. November 2019 um 13:14  |  707570

Ich habe direkt nach Abpfiff abgeschaltet. Schnauze voll gehabt.

Sind die Herthaspieler noch zu den Selbstdarstellern gegangen und haben sich für die Pyro/Raketenshow bedankt?
Das würde allem noch die Krone aufsetzen.

https://www.morgenpost.de/sport/union/article227538625/Das-ist-einfach-eine-Katastrophe.html
Wenn Spieler Pyro auch noch befürworten fällt mir nichts mehr ein.
Die Unionspieler haben wohl einige Kopfbälle zu viel gehabt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 13:20  |  707571

@Stellungnahme

Hertha verurteilte beide Seiten … (das hat die Vereinsführung nach den Vorfällen in Dortmund noch anders gehandhabt)

STELLUNGNAHME ZU DEN EREIGNISSEN RUND UM DAS STADTDERBY
Hertha BSC verurteilt und distanziert sich von den nicht akzeptablen Grenzüberschreitungen, die das Derby zwischen den Blau-Weißen und dem 1. FC Union Berlin überschattet haben.
Wir hatten uns alle lange auf ein schönes Fußballfest in Berlin gefreut, doch leider wurde das Derby von unschönen Szenen überschattet. Kleine Gruppen aus beiden Fanlagern haben sich nicht akzeptable Grenzüberschreitungen geleistet, die wir als Hertha BSC streng verurteilen und von denen wir uns in aller Form distanzieren möchten. Vor allem das Abfeuern von Raketen in den Innenraum und in Zuschauerbereiche ist nicht hinnehmbar. Wir werden den Dialog mit der aktiven Fanszene nutzen, um diese Vorfälle aufzuarbeiten und Lösungsansätze zu diskutieren, um solche Vergehen einzudämmen. Denn nicht nur alle Verantwortlichen, Mitarbeiter und Mitglieder, sondern auch der Großteil der Fans von Hertha BSC verurteilt diese Taten, die nicht mit unseren Werten vereinbar sind.

Quelle: Herthabsc.de – hier entlang


Avatar
Berliner95
3. November 2019 um 13:30  |  707572

Jetzt dieses Spiel mal beiseite geschoben, aber wie schon im Pokal gegen Rostock waren mal wieder einige BFC-Hools (wie auch immer die an Karten kommen) mit dabei. Was ich bislang so rausgehört habe waren ebendie verantwortlich für die Raketenballerei…warum und wieso die Harlekins da nicht eingeschritten sind kann ich nicht sagen, aber ich hoffe das sich unsere Ultras von diesen Hohlköpfen aus Hohenschönhausen distanzieren und die kleine „Kooperation“ nicht weiter ausgebaut wird.

Noch ne kleine Anekdote zu den „tollen“ Förster-Fans gefällig ?

Nur ein paar Straßen weiter von mir wurde einem Jugendlichen die Herthaklamotten geraubt, samt ein paar netter Schläge.

Auch wenn die älteren immer noch von der Freundschaft sinnieren, sieht die Realität doch stark anders aus.


Avatar
fechibaby
3. November 2019 um 13:31  |  707573

„Das Beste an diesem Spiel war“, sagte Herthas Manager Michael Preetz zum Schluss, „dass ich von meinem Platz aus kaum etwas sehen konnte.“

Er hat auch nichts verpasst!


Avatar
linksdraussen
3. November 2019 um 13:46  |  707574

Puh, ein schwer verdauliches Spiel gestern.

In der ersten Hälfte war die Mannschaft viel zu passiv und hat keine spielerische Lösung gegen das Pressing der Unioner gefunden. Das wurde in der zweiten Halbzeit zwar besser, aber auch dann brachte die Mannschaft niemals die individuelle Qualität auf den Platz. Eine Tendenz, die auch schon gegen Dresden sichtbar war.

Die Frage ist überhaupt, was möchte bzw. soll diese Mannschaft spielen? Die Abkehr vom Dardai-Fußball ist teuer erkauft, weil wir erneut tief stehen und mit Ballbesitz nichts anfangen können, aber zugleich die defensive Stabilität und offensive Effizienz verloren haben. In den Anfangsphasen gegen Wolfsburg und Hoffenheim war erkennbar, was offensiv mit dieser Mannschaft möglich ist. Wenn man dann aber das Tor nicht macht und mit Rückstand noch mehr Risiko gehen muss, fehlt jede Balance. Wieso man sich ausgerechnet gegen einen fußballerisch limitierten Gegner wie Union mit langsamen Außenverteidigern entscheidet, erst ab der Mittellinie bei gegnerischen Ballbesitz am Spiel mitzuwirken, erschließt sich mir nicht. Was soll also zukünftig unsere Spielanlage sein?

Ich bin schlicht enttäuscht, in welchem blutleeren und konzeptlosen Zustand sich diese Mannschaft derzeit präsentiert. Jetzt kommen viele spielstarke Gegner, gegen die man dringend punkten muss, um nicht unten reinzurutschen. Wenn man glaubwürdig eine Weiterentwicklung dieser Mannschaft verkaufen möchte, muss man bis zur Winterpause 22 bis 25 Punkte auf dem Zettel haben. Sonst muss man zwingend handeln. Aus diesem sehr gut besetzten muss man mehr rausholen als Platz sieben bis elf.


Avatar
heiligenseer
3. November 2019 um 13:51  |  707575

Es sind immer die Anderen. Hauptsache man hat in seiner eigenen kleinen Welt die Rechtfertigung für den eigenen Hass oder die Ablehnung gegen Andere.


Avatar
Jonnycooper
3. November 2019 um 13:51  |  707576

@ linksdraussen, Platz sieben bis elf wäre doch genial, das schaffen wir nie.
Wettet wer degegen?


Avatar
micro030
3. November 2019 um 13:52  |  707577

@Berliner 95

Du machst es dir schön einfach. Es waren die anderen gewesen. Nein. Das kann nicht das Ziel sein. Die Strafe muss von allen Auswärtsfahrern bezahlt werden und auch ein Stadionverbot bis Weihnachten sollte erfolgen. Nur so kann man endlich Ruhe schaffen und eine Säuberung der Fanszene von innen heraus erreichen. Diese Wischi waschi Aussagen von Hertha sind nur noch lächerlich, spiegeln aber das Bild, was ich von der GF habe gut wieder.


Avatar
Bob
3. November 2019 um 13:53  |  707578

@Berliner95
Aha, es waren also BFC Hools?
Was für eine geile Rechtfertigung. Schuld sind immer die Anderen.
Das kennt man ja von den Selbstdarstellern.
Sollte das sogar stimmen umso schlimmer.
Wenn die Selbstdarsteller sogar mit diesem Abschaum kooperieren fällt mit nichts mehr ein.

Ich bitte alle die die Schnauze voll haben wie der Verein damit umgeht eine Mail an Hertha zu schicken.

Die Vorkommnisse müssen diesmal öffentlich aufgearbeitet werden.
Nicht so wie nach dem Dortmundspiel hinter verschlossenen Türen.


Avatar
Opa
3. November 2019 um 13:54  |  707579

Ist nicht alles wie immer?
Die Stadt hat sich über Wochen aufgeladen, die Spannung stieg greifbar in den Tagen vor dem gestrigen Spiel. Und dann geht das los, womit jeder rechnen musste. Ein paar zu sehr Aufgeladene wollten provozieren, die Welle der Empörung schwappte mit den zu erwartenden Reflexen wie Forderungen nach Wasserwerfern und Blocksperren, die Medien haben ihr Spektakel, der Verein distanziert sich und dann sag nochmal einer, es ginge nur um Fußball 😉

Dass der alles gerechter machende und Arbeitsplätze sichernde VAR das Spiel mit einem Elfer entschied, den früher nur der BFC zugewiesen bekommen hätte (wie es Robert Ide vom Tagesspiegel treffend bei Twitter feststellte) gerät dabei in den Hintergrund genau wie die Tatsache, dass ein Trainer, der sich hinterher in morbiden Zweckoptimismus flüchtet und dabei einen Offenbarungseid leistet, dass er die Bedeutung dieses Spiels für viele Fans nicht verstanden haben kann, ,wenn er sagt, man läge immerhin in der Tabelle immer noch vor Union. Hertha DNA hat er.

So, wie die Bayern für Kovac eine halbe Nummer zu groß scheinen, so geht es vielen mit Covic und Hertha. Wofür hatte man jetzt nochmal Dardai vom Hof gejagt? Von schönerem Offensivfußball mit Spektakel war gestern nichts zu sehen (am Mittwoch gegen die Sachsen auch nicht, wo man erleichtert sein musste, dass das Spiel nicht noch durch Münzwurf entschieden wird). Dafür umso mehr von diesem Hertha-Gen. Also alles wie immer? Oder lag’s wie sonst auch am Stadion?

Nein, nicht alles wie immer, es gibt nochmal 100 Mio. € für neue strategische Defizite auf dem Weg zum milliardenschweren Unterhaltungskonzern. Disney, aus dem Weg, hier kommt Hertha? Passen würde es ja irgendwie.

Vielleicht gibt’s ja heute Abend bei der Auslosung ein Wiederholungsspiel im Pokal. Da ist dann der DFB Veranstalter und da können die gleichen, die Wasserwerfer fordern, ja welche gegen den Verband und dessen strukturelles Versagen im Umgang mit den Fans fordern.

Mit Erlebnissen wie gestern und vor allem dem Umgang damit, schafft Hertha aber eins sicher: Weitere Entfremdungstendenzen derer, die mit dem Laden mehr als einmal abgestiegen sind und dennoch die Treue gehalten haben und die nicht erwarten, dass man gewinnt, aber dennoch wenigstens, dass man dafür kämpft. Vielleicht liegt diese Blutarmut ja in der Hertha DNA? Vielleicht wird mal einer der „Experten“ dazu befragt und wenn wir Glück haben, sogar darüber berichtet.

Bis Samstag im Oly, wo die nächsten Sachsen zur Brause-Sause kommen und sich hinterher mit fremdartiger Mundart vermutlich über drei Punkte freuen. Alles wie immer. Hertha liefert da sehr zuverlässig.


Avatar
Traumtänzer
3. November 2019 um 13:54  |  707580

@Berliner95
Ja, nicht schön, aber Herthafans (darf man die noch so nennen?!) müssen ja irgendwelchen Unionern auch Textilien abgezogen haben, sonst hätten sie ja nichts für ihr infernalisches Feuer am Stadionzaun gehabt. Es gibt meistens zwei Seiten der Medaille. Die Gewaltbereitschsft zwischen den Fanlagern hat halt inzwischen eine Eskalationsstufe erreicht, die beängstigend ist. Bin froh, dass ich mich nicht um eine Eintrittskarte beworben habe, die ich vermutlich ohnehin nicht bekommen hätte. Allein, das Rückspiel im Oly wird schon nervig genug. Oder man droht mal mit echten INTENSIVKONTROLLEN. Yo, könnte vielleicht etwas unangenehm werden, aber wenn dann noch Zeuchs ins Stadion gerät, dann muss man vielleicht auch die Vereinsstrukturen unter die Lupe nehmen…

Die BFC-Trittbrettfahrer sind natürlich auch nervig, aber auch die kriegt man bei richtigen Kontrollen vielleicht „am Arsch“ 🙂


Avatar
micro030
3. November 2019 um 13:56  |  707581

@linksdraussen

Wie sollen die Punkte zustande kommen?


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 14:09  |  707582

@ Berliner95
3. November 2019 um 13:30

ist mir zuvorgekommen.
Das hat nichts mit „es sich einfach“ machen zu tun, sondern ist ein schwerwiegendes Verdachtsmoment.

Ich habe den Verdacht, das es Leute in Berlin gibt, die wollen das Union und Hertha, zu ein Hassgipfel wird.

Ich frage mich auch, wieviele Leute aus „Hohenschönhausen“ gestern im Stadion waren?

Ich frage mich, wieviele Leute aus „Hohenschönhausen“ bei uns in die OK sitzen, und Doppelfan sind oder noch schlimmer, die Bereitschaft und das Können haben, ein Doppelleben zu führen. Fußball wäre eh nicht so ihr „Ding“, sie würden auch Völkerball nehmen, wenn sich die Gelegenheit bietet…
Weiter geht das manchmal nicht, die nehmen alles…..Spaß! (sorry, Kotz)

Alle sagen, Raketen in andere Blocks ging nur von Herthaseite aus.
Raketen und Böllern machen den Fußball kaput.

Ich musste Gestern (Heute eigentlich), nochmal saufen gehen. Ich habe über Ecken erfahren, von Unionern aus dem selben Block diejenige, die später das Spielfeld stürmten, sich nicht wohl gefühlt haben und iwi wußten, das noch was passiert.
Die haben bei all ihrer Losgeschichten wohl auch nicht immer die übersicht, wer eine Karte bekommen kann. Kriege jetzt genaue Wortwahl nicht mehr ganz zusammen, aber auch dort gibt es wohl verschiedene „Strömungen“…

So, jetzt dürft ihr auf mich einhacken!


Avatar
HerthaMax
3. November 2019 um 14:12  |  707583

Gestern war ein ganz mieser Tag für Hertha.
Schlechter Fussball, miese Fans und mal wieder Pech mit dem Schiedsrichter.

Nach dem 11. Spieltag darf man eine Zwischenbilanz der Saison ziehen:
Die Mannschaft ist deutlich besser besetzt als in der letzten Saison. Der Fussball ist offensiver. Mehr positive Punkte fallen mir nicht ein.
In der letzten Saison hatte Hertha nach dem 11. Spieltag 5 Punkte!!! mehr.
Eine Abstimmung zwischen Defensive und Offensive existiert einfach nicht. Nur selten ist eine klare Taktik und Strategie zu sehen.
Hertha spielt mit 11 Punkten nach 11 Spieltagen gegen den Abstieg. Der Kader ist aber so gut besetzt, dass deutlich mehr erreicht werden muss.

Einige Sportjournalisten haben Covic vor der Saison als Leichtgewicht bezeichnet. Sie haben wohl leider recht. Andere Vereine ( Gelsenkirchen, Gladbach, Hoffenheim) haben mit ihrer Trainerwahl Erfolg.
Hertha benötigt sehr schnell deutlich mehr sportliche Kompetenz. Alle erfolgreichen Clubs haben auf dieser Position mehr als eine Person und zusätzlich noch hervorragende Berater.


Avatar
ursula
3. November 2019 um 14:14  |  707584

UND ich dachte HIER würden sich
mal ein paar „Zeitzeugen“ äußern,
die vor Ort waren…

Bin froh, dass ich wieder zu Hause
bin, und das ist auch gut so!

Da lobe ich mir mein OLY und die
„ungefährlichere“ Weite!

In dieser „Köpenicker Enge“ und
den damit verbundenen gestrigen
Ereignissen ist die Platzangst nicht
weit, vorprogrammiert, und ich bin
nicht einmal sonderlich sensibel!

Über das „Hertha-SPIEL“ decke ich
das Mäntelchen das Schweigens…

…und es war noch viel unansehnlicher,
als die gesamte Bundesligavorstellung
des gestrigen Abends!

Morbides Spektakel ja, aber leider
weit weg von einem fußballerischen
Spektakel, das viele erwartet haben!

Wie hat das nur Ante Covic mit diesem
Kader hinbekommen…?

Mir fiel dann noch eine dummdreiste
Äußerung um 1:42 Uhr auf…

…und anmaßend dazu, wenn man denn
selbst im Glashaus sitzt:

„Ließ Dir mal Deinen Text durch und
erkenne Deine Fehler in Inhalt und
GRAMMATIK!“….

LIES ist der Imperativ von LESEN!!!

UND „ließ“ ist das Präteritum von lassen!!!

Aber lassen wir das!

Nächtle!


Avatar
3. November 2019 um 14:19  |  707585

Hier einmal die Liste der arbeitslosen Trainer:

https://www.transfermarkt.de/trainer/verfuegbaretrainer/statistik/0/plus/0/galerie/0?land_id=40&wettbewerb_id=alle&seit=alle&punkteschnitt=0+-+3&filtern_nach_punkteschnitt=0%3B3&0=0&3=3&spielklasse=0&plus=0

Hätte Hertha durch einen derart merkwürdigen Elfmeter wie gestern
gewonnen, wäre die Euphorie wieder ins unermessliche gestiegen ….


Avatar
pathe
3. November 2019 um 14:31  |  707586

@HerthaMax

„Gestern war ein ganz mieser Tag für Hertha.
Schlechter Fussball, miese Fans und mal wieder Pech mit dem Schiedsrichter.

Nach dem 11. Spieltag darf man eine Zwischenbilanz der Saison ziehen:“

In den ersten drei Punkten gebe ich dir Recht.

Aber dann: Pech mit dem Schiedsrichter?
Und es sind nur 10 Spieltage gewesen bisher.


Avatar
Spree1892
3. November 2019 um 14:35  |  707587

@Bob

Und dann haben wir, wie vor einem Jahr wieder ein Graben zwischen Fans und Verein, wenn es so gemacht wird, wie du es geschrieben hast. Dann kommt irgendwann ein Stimmungsboykott und alle wundern sich, das dann die komplette Mehrheit ebenfalls still ist. Ich glaube das ist das Letzte was jeder will. Gerade in der Zeit wo der Dialog zwischen Verein und Fans enorm konstruktiv und positiv ist, muss man sowas intern und sachlich mit den Fans aufarbeiten. Sowas gehört nicht öffentlich. Die Stellungsnahme ist genau das Richtige von Hertha und deutlich besser als die vor 1 Jahr gegen Dortmund. Auch wenn die Stellungsnahme einfach nur so gemacht wird, aufgrund der Öffentlichkeit etc. Es geht nur gemeinsam und nicht gegeneinander. Das hatten wir jahrelang genug. Ich will sowas nicht nochmal erleben.

Aktuell bahnt sich in Bremen ein extremer Zoff zwischen Fans und Verein an.


Avatar
3. November 2019 um 14:39  |  707588

Das Spiel ist eine Zäsur, vor allen Dingen in der Außendarstellung des Vereines. Covics Bemerkung auf der Pressekonferenz, man stehe ja noch vor Union in der Tabelle, suggerierend, man sei also die Nr. 1 in der Stadt, ist schlicht verheerend. Da lacht die Republik und reibt sich verwundert die Augen. Die Leistung im Spiel, das unterirdische, menschenverachtende und Menschen verletzende Verhalten aus dem „Fan“-Block, die relativierenden Äußerungen von Preetz im Tenor, dass man das Verhalten auf beiden Seiten verurteile, das Verbrennen von Union-Schals und sonstigem … wie kann man eine Marke, die Hertha ja so gern sein möchte, so krass an die Wand fahren? Ich bin maßlos enttäuscht. Und beschämt. Ich kann ja von Glück reden, keine Karte erhalten zu haben. Mit den Leuten möchte ich nicht in einem Block stehen. Wie will der Verein so neue Sympathisanten gewinnen? Was für ein beschissener Sonntag … und dann kommt Leipzig. Ausgerechnet.


Avatar
Tf
3. November 2019 um 14:43  |  707589

Ursula, der war gut. Es ließ sich nicht vermeiden. Ich las mit Vergnügen.


Avatar
hurdiegerdie
3. November 2019 um 15:04  |  707590

Das Schlimme ist, dass es so vorhersehbar ist.

Wenn Preetz den Trainer ablöst, um einen neuen zu suchen, weiss man, es wird in die Hose gehen.

Wenn Gladbach das macht, geht es gut.

Ich habe keine Lust mehr, Freizeit und Herzblut in diesen Verein zu investieren.

Gebt mir Bescheid, wenn Preetz nicht mehr da ist und Hoffnung besteht.


Avatar
linksdraussen
3. November 2019 um 15:16  |  707591

@Micro030 13:56

Ich teile Deine Skepsis und glaube zugleich, dass es für diesen Kader leichter gegen Vereine wie Gladbach, Leverkusen und Leipzig wird, weil Spieler wie Dilrosun, Lukebakio und Wolf die Räume für Läufe in die Tiefe bekommen, die es gestern nicht gab.

Andererseits schließen sich hier meine Zweifel hinsichtlich Spielanlage und Kader an. Die drei genannten offensiven Unterschiedsspieler und Selke sind für Umschaltspiel aus einer Konteranlage prädestiniert und nicht für ein offensives Ballbesitzspiel, was Covic und Preetz wohl vorschwebt. Passen also präferierte Spielanlage und Kader zusammen?


Avatar
psi
3. November 2019 um 15:25  |  707592

@hurdie
Nicht nur Gladbach, spontan fallen mir
Frankfurt, Schalke, Leipzig, Wolfsburg ein, wo es gut gegangen ist.


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 15:26  |  707593

Tja, es tut mir leid,

aber das Bild von Covic mit der Taktiktafel bei sky, was ich nur ohne Ton und aus einen Augenwinkel wahrgenommen habe,

VOR dem Spiel………….

und dann,
uffm Platz…

PS. hat der keinen Berater?
Nie und nimmer, das ist
NO-GO!!!

auch wenn er gewonnen hätte…
How!

oweia.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 15:52  |  707599

@Aufarbeitung

da ja vieles öffentlich gemacht wird (vornweg die Pyros und Raketen, die im Stadion geschossen werden) habe ich die Erwartung, dass es auch öffentliche Antworten von den Beteiligten gibt.

Wenn die aktive Fanszene von Hertha BSC am Freitag beim Treffen mit der Mannschaft im Amateurstadion ein Spruchband ausrollt mit dem Spruch

Jagt Sie übers Feld wie wir sie durch den Wald

Quelle: via Twitter – hier entlang .

Trifft es zu, was man sich erzählt, dass damit jenes Treffen vor nicht allzulanger Zeit gemeint war, wo sich Vertreter von Hertha- und Union-Fanszene zur Auseinandersetzung im Wald verabredet hatten: 30 vs 30. Regeln: Auseinandersetzung ohne Waffen. Liegt jemand am Boden, wird aufgehört zu prügeln – derjenige ist dann raus. Gewonnen hat das Team „last man standing“. Pro Gruppe gibt es jeweils einen Vertreter, der das Ganze filmisch einfängt.

Trifft es zu, dass das Team, nennen wir es „Blau“ obsiegt hat?

Wenn die aktive Fanszene von Union beim Derby im Stadion das Spruchband ausrollt

16 Autos – 12 Herthaner
den S… im A…
wird nie zu Rückgrat

Quelle: twitter – hier entlang

… trifft es zu, dass dieses Spruchband sich ebenfalls auf diese Auseinandersetzung 30 vs 30 bezieht?
Wo, so wird es erzählt, „Blau“ mit 16 Autos angereist ist … aber darunter waren nur 12 Herthaner. Plus weitere 18, wie soll man sagen, „geliehene“ Recken? Wo kommen die her? Gibt das „D“ auf dem Union-Spruchband, einen Hinweis, das den einen oder anderen an die Schreibweise des „D“ beim BFC Dynamo erinnern mag?

Und trifft es zu, was Besucher aus dem Hertha-Block gestern berichten:
Dass es sich bei dem, was gestern Abend im Gäste-Block abgegangen ist, um eine Auseinandersetzung rivalisierender Ultra-Gruppen gehandelt hat? In der Kaliber 030 mit seinem Auftreten einen Anspruch auf Führung gegenüber den Harlekins abgeben wollte?

P.S. Hintergründe zu Kaliber 030 bei Hertha – s. taz – hier entlang


Avatar
ursula
3. November 2019 um 16:08  |  707600

Last but not least, 333 ter….

Dreihundertdreiunddreißigster!

Prost auf, weiß der Geier, Preetz,
Gegenbauer oder Covic, oder doch
wieder auf Pal Dardai…?

Andere ohne Hertha-Gen? Nee wa!?

Haben „wir“ nicht alle Hertha-Gene
HIER im Blog? Also Kompetente vor!


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 16:19  |  707601

->->-> nebenan geht es weiter!


4. November 2019 um 10:31  |  707729

[…] ja die gewesen seien, die am Freitag die Mannschaft beim Abschlusstraining verabschiedet haben. Wie auch Uwe Bremer von der Morgenpost im Blog ImmerHertha schreibt ist es angesichts des Banners “Jagt Sie übers Feld wie wir sie durch den Wald” nicht […]

Anzeige