Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(db) – Was für ein Derby! Ich meine nicht spielerisch, das war arg überschaubar. Ohne die Atmosphäre im Stadion und den Elfmeter am Ende wäre es ein ödes 0:0 geworden, in dieser Höhe verdient. Ich weiß nicht, wo ihr das Spiel mitbekommen habt, aber hinter Ante Covic sitzend konnte der Trainer einem fast leidtun, wie er seine müde Mannschaft vergeblich anfeuerte.

Feuer gefangen, im negativen Sinne, haben dafür die Fans, die auf beiden Seiten zündelten, am Ende flogen aus dem Hertha-Block sogar Leuchtgeschosse aufs Feld und die gegnerischen Zuschauerränge. Viel Gesprächsstoff also am nächsten Tag bei der Medienrunde mit Trainer Covic, bei denen sich auch Vereinssprecher Marcus Jung zu den Vorfällen auf den Rängen äußerte. Hier der Wortlaut. Covic sprach darüber…

… wie es nach dem Derby geht: Um ehrlich zu sein bin ich gestern sehr geknickt gewesen. Beschissen, wenn man so ein Stadtderby verliert, insbesondere für die Jungs, die in Berlin geboren sind. Nichtsdestotrotz muss man versuchen, das alles mit der Mannschaft einzuordnen, das haben wir heute Morgen gemacht.

… ob der Aufwärtstrend ins Stocken kommt: Zu hundert Prozent, da kann ich Ihnen nur zustimmen. Ich finde, dass wir eine sehr emotionale Woche hinter uns haben. Es ist der Wahnsinn, was alles geschehen ist, von dem Spiel gegen Hoffenheim über Dynamo Dresden. In den vergangen vier, fünf Spielen hatten wir einen richtigen guten Aufwärtstrend, auch wenn wir gegen Hoffenheim nicht gewonnen haben. Aber die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben, war schon beeindruckend gut, es ging genau in die richtige Richtung. Für uns war klar, dass du irgendwann mal einen Rückschlag bekommst. Leider ist er gestern gekommen, wo er nicht hätte kommen sollen.

… was er der Mannschaft mitgibt, was sie besser machen kann: Wir haben aus unseren Möglichkeiten zu wenig gemacht, indem wir zu wenig Fußball gespielt haben. Wir nicht unbedingt die Leute auf dem Platz, die in der Lage waren den Ball zu bekommen und im Eins gegen Eins aufzulösen, meist mannbezogene Gegner und da hätten wir die Face-zu-Face-Duelle gewinnen müssen, in dem wir mutiger agieren.

… wie bitter es ist, dass ein Fußballfest von außen gestört wird: Wissen Sie, ich glaube dass wir die wahren Herthaner am Freitag erlebt haben, die mit 2500 Leuten zum Abschlusstraining gekommen sind, um uns zu unterstützen und zu zeigen, dass sie hinter uns stehen. Jedes Lager hat so seine Probleme, wir auch. Ich finde, man sollte jederzeit bedenken, das habe ich gestern schon gesagt, dass kleine Kinder mit Vätern im Stadion sind, und es gibt nichts Schlimmeres als wenn ein kleines Kind verängstigt das Stadion verlässt. Wir haben alle Vorbildfunktion, auf dem Platz und neben dem Platz.

… was solche Vorfälle mit der Mannschaft machen: Die Jungs sind nicht erstmalig in einer solchen Ausnahmesituation, man versucht einen kühlen Kopf zu bewahren, sich selber wieder auf die Betriebstemperatur zu bringen. Natürlich sind Unterbrechungen ungünstig, du verlierst den Spielfluss, das ist normal. Ich finde dass der Schiedsrichter richtig gehandelt und die Jungs in die Kabine geholt hat, bis sich wieder alles beruhigt hat, dadurch war das Hauptaugenmerk wieder auf Fußball.

… ob Unions Sieg glücklich, aber verdient sei: Wenn du verlierst, hast du wenig Argumente. Man könnte 100.000 Ausreden suchen, das will ich nicht, das wäre nicht gerecht, zu erzählen, dass Mittwoch kräftezehrend war, dass uns Vladi (Darida) gefehlt war, das wäre viel zu einfach, weil ich glaube, dass unser Kader breit genug aufgestellt ist. Das einzige, was ich sage, dass wir noch mehr Mut in solchen 1:1-Situationen haben müssen und vielleicht mit dem von außen einprasselnden Druck anders umgehen können.

… ob er sich mehr über die Niederlage ärgert oder die Begleitumstände: Ich glaube, beide Lager nehmen sich nicht viel, auf beiden Seiten wurde gezündelt, auf der anderen Seite wurde in den Innenraum gelaufen, ohne jetzt unsere Seite in Schutz zu nehmen. Da waren beide Lager für verantwortlich, dass keine schönen Bilder aus der Hauptstadt deutschlandweit gesendet worden sind. Ich bin ja hauptverantwortlich für das Fußballerische und das ärgert mich wesentlich mehr. Dass du Rückschläge bekommst, ist logisch, aber der Zeitpunkt ist ärgerlich, für mich als Berliner, Ur-Herthaner hätte das nicht sein müssen.

… ob es eine Option gewesen wäre, sich vor die Fans zu stellen: Da verwechseln Sie Birnen mit Äpfeln, wenn jemand auf den Platz stürmt kann man ihn vielleicht hindern, aber wenn jemand etwas aus der Pistole schießt, soll ich mich davor werfen? Ich wäre sehr dankbar für Ihren Ratschlag, was wir machen können. (Mit Fans in Dialog gehen?) Was denken Sie, wie oft das stattfindet? Glauben Sie, dass von den 2400, die gestern dort waren, jeder was gezündet hat? Die wahren Herthaner waren bei uns am Freitag.

… warum Per Skjelbred ausgewechselt wurde: Er hatte leichte muskuläre Beschwerden. Wir werden am Montag sehen, wie schwerwiegend die sind.

… wie ihm Eduard Löwen gefallen hat: Sehr gut, ich finde, dass Edu einen mutigen, unbekümmerten Auftritt hatte, permanent versucht hat, Fäden in die Hand zu nehmen und da was zu reißen.

… was ihm am Angriffsverhalten nicht gefallen hat: Wir waren nicht mutig genug, mit den abkippenden Andrich und Genter mitzugehen, die als Prallwandspieler gedient haben, sondern haben denen die Räume gegeben, sodass die jederzeit aus der Dreierkette flach rauskommen konnten in der ersten Halbzeit. Grujic und Skjelbred hätte mitgehen, etwas höher stehen, agieren müssen, damit sie niemand in der mittleren Zone anspielen kann. Für mich war die zweite Halbzeit wesentlich besser, da haben wir umstrukturiert, auf Dreierkette umgestellt. Ich hatte gestern das Gefühl, das ist ein typisches 0:0.

… warum er auf 4-4-2 umgestellt hat: Wir wollten die Seiten doppelt besetzt haben, über unsere äußeren Spieler agieren, Union dazu zwingen in der Dreierkette breiter gefächert zu verteidigen, damit wir schnelle Leute wie Jav (Dilrosun) oder Dodi (Lukebakio) gegen nicht schnellere Innenverteidiger von Union bekommen.

… warum Hertha der Mut gefehlt hat, die Torchancen nicht zwingend waren: Beide Mannschaften haben sich neutralisiert, die erste Chance hat Union nach drei Minuten, aber in der zweiten Halbzeit kann ich mich nicht erinnern, dass Union einen einzigen Schuss aufs Tor hatte. Wenn man ehrlich ist, wurde aus 25, 30 Metern geschossen. Das war nicht so, dass Rune (Jarstein) einen überragenden Tag haben musste. Warum das so ist, kann ich schwer sagen, ich habe mit meiner Mannschaft heute gesprochen. Wir werden schauen, dass wir es schnell abstellen…

… was die Mannschaft gesagt habe, ob es am Druck oder Unions Spielweise lag: Du wirst häufiger ruppige Spiele haben, in dem Moment brauchst du mehr Anspielstationen, das ist uns nicht gelungen. Den Mut zu haben, den ballgedeckten Spieler anzuspielen, damit der 1:1 auflöst.

.. nach zehn Spielen Platz 11, ob das zufriedenstellend ist: Uns hätten drei Punkte gut zu Gesicht gestanden, damit wir den Anschluss an das obere Drittel nicht verpassen. Im Moment haben wir eine kleine Lücke dazwischen, die wir versuchen, schnellstmöglich aufzuholen, indem wir ein Spiel gewinnen, Punkte holen, wie am Samstag, wo keiner damit rechnet.

… ob der Druck höher wird: Sie können es sich nicht vorstellen, es gibt in der Bundesliga keine bedeutungslosen Spiele, die Jungs sind es gewöhnt. Natürlich bist du verärgert, wenn du das Stadtderby verlierst, du musst versuchen, das abzuschütteln und zu re-analysieren und schnellstmöglich die Kurve in die richtige Richtung zu kriegen.

… was beim Gegentor schief gelaufen ist: In erster Linie war es so, dass Lukas Klünter die Rechtsverteidigung nicht richtig gut gemacht hat. Er hätte sich von vorneherein fünf Meter ranschieben müssen, dadurch kommt er einen Schritt zu spät, als er den Gegenspieler abblocken will. Ein Sechser wird überspielt, in dem Fall Marko Grujic, da hätte er sofort rückwärts abdecken müssen, damit er diesen Pass nach rechts verhindern kann. Wir hatten da zwei, drei Folgefehler, dazu kommt, dass Nik (Stark) zum Kopfball hätte gehen müssen, weil sein Gegenspieler etwas kleiner ist, dass er ihn nicht so zum Ablegen kommen lässt. Dann kommt es zum Elfmeter, den wir uns 98 Mal angeguckt haben, und ja… Sie haben‘s ja auch gesehen.

… dass er beide Derbys gewinnen wollte: Es ist sehr ärgerlich, wenn du Trainer von Hertha BSC bist, hast du den Anspruch beide Spiele zu gewinnen. Alles andere wäre gelogen, man muss offensiv mit der Sache umgehen. Nichtsdestotrotz musst du das abschütteln und vielleicht kommt heute Abend noch ein Derby dazu (bei der Pokalauslosung).

Vereinssprecher Marcus Jung sprach darüber…

…wie der Verein mit dem Pyro-Eklat umgeht: Das sind natürlich Bilder, die keiner sehen will, kein Verein in keinem Stadion. Es gibt zwei Wege. Das eine ist der offizielle Weg: Wir werden Anfang der Woche mit Sicherheit, genau wie Union auch, vom DFB aufgefordert werden, Stellungnahmen abzugeben, das ist der normale Weg, dann wird das ein paar Wochen in der Aufarbeitung. Es gibt mittlerweile verbesserte Kamerasysteme in den Stadien, die versuchen, die Einzeltäter rauszupicken aus den Kurven. Um die Strafen, die der Verein aufgebrummt bekommt, hier und da auch weitergeben zu können. Das ist in der Vergangenheit schon häufiger passiert, sowohl im Olympiastadion als auch in anderen Stadien. Die Aufnahmen werden ausgewertet, es wird sich ausgetauscht mit der Polizei, die Aufarbeitung wird ein paar Wochen dauern. So wie wir das leider hier und da kennen, den Strafbefehl geben und die entsprechende Summe muss gezahlt werden.

… ob es im Dialog die Möglichkeit gibt, auf diesen Teil der Fans einzuwirken: Das ist der zweite Weg, den ich ansprechen wollte. Wir pflegen seit anderthalb Jahren wieder einen sehr intensiven, guten und konstruktiven Austausch mit unserer aktiven Fanszene und werden diesen auch wieder nutzen, um die Geschehnisse aufzuarbeiten. Klar ist, die wahren Hertha-Fans haben wir am Freitag gesehen, die versucht haben, die Mannschaft emotional aufzupushen und mitzunehmen in dieses Stadtderby. Und dann hat leider eine Fangruppierung Raketen aufs Feld und in Blöcke geschossen. Diese schwarzen Schafe gehören nicht in die Blöcke. Und ich glaube auch, dass sich innerhalb des Blocks die wahren Herthaner davon distanzieren. Es ist schwierig, da eine Handhabe zu haben, aber natürlich versuchen wir im Austausch mit unseren Fans darauf einzuwirken und Lösungsansätze zu finden, wie man dann vielleicht sowas verhindern kann.

Montag trainingsfrei, Hertha im Dialog nur für Mitglieder.


143
Kommentare

Kommentar schreiben 


Avatar
Tf
3. November 2019 um 15:32  |  707594

Aha!


Avatar
psi
3. November 2019 um 15:37  |  707595

Oho!


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 15:38  |  707596

Hihi!


Avatar
linksdraussen
3. November 2019 um 15:41  |  707597

Ohje


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 15:41  |  707598

Nichtsdestotrotz muss man versuchen, das alles mit der Mannschaft einzuordnen, das haben wir heute morgen gemacht.
Na das ist ja super wenn alles eingeordnet wurde, kann es ja endlich losgehen.


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 16:20  |  707602

Die Mauer in den Köpfen.
Pyros im Stadion.

Nee, watt‘ Schxyz… 🙁

Dabei spielte gestern nur Windhorst Ost : Windhorst West. 🙄 🙄


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 16:33  |  707603

. nach zehn Spielen Platz 11, ob das zufriedenstellend ist: Uns hätten drei Punkte gut zu Gesicht gestanden, damit wir den Anschluss an das obere Drittel nicht verpassen. Im Moment haben wir eine kleine Lücke dazwischen, die wir versuchen, schnellstmöglich aufzuholen, indem wir ein Spiel gewinnen, Punkte holen, wie am Samstag, wo keiner damit rechnet.
Finde es mehr als spannend das anscheinend Europa das Ziel ist, obwohl nicht einmal die Basics geschaffen wurden, Hertha macht als das X vor den U. Ick will nicht unbedingt ungerecht werden, aber so langsam komme ich aus dem lachmodus nicht mehr raus 😂


Avatar
Hertha Ralf
3. November 2019 um 16:33  |  707604

Bei den Aussagen von Herrn Covic bleibt mir nur die Quintessenz: wir brauchen einen neuen Trainer ! Das geht zu schnell mit dem Umdenken und Umschalten auf Normalbetrieb!
Da fehlt mir das Bewusstsein der Aufarbeitung, was da gestern in der Fußball Stadt Berlin und mit den Hertha Fans passiert ist, was da gestern kaputt gemacht wurde.
Aber wir liegen ja noch vor dem Club aus Köpenick, aha , dann ist ja alles gut!


Avatar
Piere
3. November 2019 um 16:34  |  707605

#Die wahren Herthaner waren bei uns am Freitag.
🤔
Waren das die mit dem riesigen Spruchband?
🤔


Avatar
Calli
3. November 2019 um 16:34  |  707606

„Nichtsdestotrotz“ Ante ist auch ein richtiger Phrasendrescher.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 16:39  |  707607

Ganz wichtig für mich :
Wir haben zwei unterschiedliche Themen!
1. Die Idioten auf den Rängen
2. Die Spielweise unserer Mannschaft
Ich habe den Eindruck man kann schön mit dem Fehlverhalten, dem kriminellen Verhalten ablenken von Punkt 2.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 16:42  |  707608

@Piere was besseres konnte Hertha doch nicht passieren, dass mehr über die Pyro idioten geredet wird als über die Spielweise unserer Mannschaft.


Avatar
3. November 2019 um 16:45  |  707609

Wir haben ja bis zur Winterpause noch Zeit die negativ Serie weiter auszubauen. Hoffe dann bekommen wir endlich einen richtigen Profitrainer.


Avatar
psi
3. November 2019 um 16:45  |  707610

Als Reserve haben wir noch das Stadionthema 😂
Das Spiel gegen Leipzig soll ein Sieg werden, Mitgliederversammlung am Sonntag, wäre für die Stimmung nicht unwichtig.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 16:57  |  707611

@Aufarbeitung

@spree1892 – da ja vieles öffentlich gemacht wird (vornweg die Pyros und Raketen, die im Stadion geschossen werden) habe ich die Erwartung, dass es auch öffentliche Antworten von den Beteiligten gibt.

Wenn die aktive Fanszene von Hertha BSC am Freitag beim Treffen mit der Mannschaft im Amateurstadion ein Spruchband ausrollt mit dem Spruch

Jagt Sie übers Feld wie wir sie durch den Wald

Quelle: via Twitter – hier entlang .

Trifft es zu, was man sich erzählt, dass damit jenes Treffen vor nicht allzulanger Zeit gemeint war, wo sich Vertreter von Hertha- und Union-Fanszene zur Auseinandersetzung im Wald verabredet hatten: 30 vs 30. Regeln: Auseinandersetzung ohne Waffen. Liegt jemand am Boden, wird aufgehört zu prügeln – derjenige ist dann raus. Gewonnen hat das Team „last man standing“. Pro Gruppe gibt es jeweils einen Vertreter, der das Ganze filmisch einfängt.

Trifft es zu, dass das Team, nennen wir es „Blau“ obsiegt hat?

Wenn die aktive Fanszene von Union beim Derby im Stadion das Spruchband ausrollt

16 Autos – 12 Herthaner
den S… im A…
wird nie zu Rückgrat

Quelle: twitter – hier entlang

… trifft es zu, dass dieses Spruchband sich ebenfalls auf diese Auseinandersetzung 30 vs 30 bezieht?
Wo, so wird es erzählt, „Blau“ mit 16 Autos angereist ist … aber darunter waren nur 12 Herthaner. Plus weitere 18, wie soll man sagen, „geliehene“ Recken? Wo kommen die her? Gibt das „D“ auf dem Union-Spruchband, einen Hinweis, das den einen oder anderen an die Schreibweise des „D“ beim BFC Dynamo erinnern mag?

Und trifft es zu, was Besucher aus dem Hertha-Block gestern berichten:
Dass es sich bei dem, was gestern Abend im Gäste-Block abgegangen ist, um eine Auseinandersetzung rivalisierender Ultra-Gruppen gehandelt hat? In der Kaliber 030 mit seinem Auftreten einen Anspruch auf Führung gegenüber den Harlekins abgeben wollte?

P.S. Hintergründe zu Kaliber 030 bei Hertha – s. taz – hier entlang


Avatar
ursula
3. November 2019 um 16:58  |  707612

@ psi

Nach unserem gestrigen „Besuch“
in Köpenick, bin ich mehr denn je
sehr froh, dass wir unser Olympia-
stadion haben…

…allein schon wegen der „Fluchtwege“…

P. S.: Diese schrecklich systemische
und taktisch uneingeübte Spielweise,
unter Vermeidung des „erweiterten
Mittelkreises“, kann von uns (mir) nicht
mehr angesehen, ertragen werden!!


Avatar
coconut
3. November 2019 um 17:00  |  707613

@ psi 3. November 2019 um 16:45
#Mitgliederversammlung
Stimmt ja. Hatte ich gar nicht auf dem Radar.
Das wird bestimmt eine bombige Stimmung nach dem zu erwartendem 0:6.
Wobei ich gegen ein 6:0 nun mal so gar nichts hätte… 😉

Wirklich daran glauben kann ich derzeit nicht, nach den letzten doch sehr überschaubaren Leistungen.
Pokal war spannend, dramatisch, aber spielerisch? Da blieben schon viele Fragen offen. Diese sind seit Gestern nicht weniger geworden.

Dennoch ist nicht der Trainer Hertha größtes Problem. Das ist noch immer Preetz. Bevor der nicht weg ist oder zumindest einer mit tatsächlicher sportlicher kompetent seinen Platz einnimmt, wird es keine positive Entwicklung, wie sie ja eigentlich möglich wäre, geben können.


Avatar
psi
3. November 2019 um 17:08  |  707614

Wer sollte denn jemanden mit sportlicher Kompetenz einstellen, bzw finden? 😳


Avatar
hackespitze123
3. November 2019 um 17:11  |  707615

@Uwe Bremer….

endlich schreibt es mal jemand. Ich hoffe es wird tatsächlich ein öffentliches Thema. Die Ostkruve wird von rechten Schlägertruppen (manche meinen unpolitisch – ich sehe das anders) unterwandert. Statt Ultras gewinnen Hooligans die Überhand. Da sich Ultras natürlich nicht von der Polizei helfen lassen, kommt es zu komischen Verabredungen….


Avatar
coconut
3. November 2019 um 17:25  |  707616

@ psi 3. November 2019 um 17:08
Das kann nur von „oben“ kommen.
Preetz selber wird das nicht tun. Würde er damit ja seine Kompetenz in Frage stellen. So zumindest sieht er das wohl (fälschlicher Weise).
Da tickt zB. ein Bobic völlig anders. Der hat sich in sein Team sehr kompetente Leute geholt. Bei Frankfurt läuft es genau deshalb auch deutlich besser als seit Jahren bei Hertha.
Sooo lange ist es noch nicht her, da war Frankfurt noch deutlich hinter Hertha. Nun habe die uns nicht nur eingeholt, sondern deutlich abgehängt. Schlimm das mitzuerleben. Zumal aj die Voraussetzungen (erst KKR, nun der windige Horst) je deutlich besser waren/sind, als es bei Frankfurt der Fall war. Stillstand ist noch wohlwollend umschrieben, wenn man die Situation bei Hertha beschreiben wollte.
Von dem ganzen anderen Versagen (Finanzen, öffentliche Aussagen etc.pp) mal ganz abgesehen.

Der Fisch, der stinkt vom Kopf, so ist es auch bei Hertha.


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 17:29  |  707617

Danke Uwe Bremer
3. November 2019 um 16:57 | 707611
für die Aufarbeitung


Avatar
Spree1892
3. November 2019 um 17:29  |  707618

@ub

Du stellst mir Fragen, die ich überhaupt nicht beantworten kann, weil ich es nicht weiß. Was du oft vergisst, ich bin ein ganz normaler DK-Inhaber, der in der Ostkurve steht und öfters mal auswärts fährt. Mehr nicht! ich mische mich in keine Angelegenheiten ein. Ich mag Pyro und die Meinung lasse ich mir auch nicht nehmen, allerdings nur Pyro die im Block bleibt. Genauso das ich bei der Dortmund Sache auf Fanseite war.

Warum die Leuchtraketen (bin ich definitiv gegen sowas), dazu das mit Kaliber 030 bzw. BFC Dynamo (3. Halbzeit usw), Spruchbänder etc. da musst du die Leute selber fragen. Die Morgenpost war doch vor 1,5 Jahren die einzige Zeitung, die ein Interview mit 1-2 Ultras bekommen hat oder nicht?

Ich war selbst im Gästeblock und hab nichts von einer Auseinandersetzung im Gästeblock mitbekommen? Das wäre mir neu und wäre ganz schlimm wenn man sich untereinander an die Gurgel geht.


Avatar
auswaertsler
3. November 2019 um 17:33  |  707619

Also wenn das Wochende jetzt nach dem 1:0 im Wald noch besser sein soll, so werden wir wohl in einer halben Stunde ausgelost auswärts gegen Bayern/Dortmund oder Leipzig.

Es war echt nicht gut anzusehen und trotz aller Ansprachen und Vorbereitung die Spieler ohne richtigen Einsatz zu sehen macht keinen Spass, und das war nicht das erste mal diese Saison.

Was fehlt denen denn? Weniger Geld und mehr Prämie damit die sich den Hintern aufreißen? Straftraining? Neuer Trainer sieht man ja bei den Bayern ja auch das das nicht helfen muss wenn die Spieler nicht mitziehen?

Hoffen und bangen für die nächsten Spiele, mehr geht ja leider als Fan aktuell auch nicht.


Avatar
Spree1892
3. November 2019 um 17:36  |  707620

@ub

Kleine Ergänzung: Berliner95 oder Jack Bauer (glaub ich?) können doch auch zu manchen Fan-Dingen sagen bzw noch mehr als ich.


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 17:37  |  707622

@ hackespitze123
3. November 2019 um 17:11

Unter der Vorraussetzung das die Recherchen stimmen:

Du darfst nie zu einen „Hohenschönhauser“ sagen, das er ein „Rechter“ ist. Viel zu Platt und oberflächlich…

Was Anderes:
Es gibt Nazis die das als Beleidigung aufnehmen würden, weil sie Neo-Nazis genannt werden wollen.
Auch gibt es welche die National-Sozialisten genannt werden wollen.
Und eigentlich gibt es noch mehr…
Gerade in „Hohenschönhausen“…

Weiß nich ob ich auf Kommentarabschicken drücken soll


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 17:39  |  707623

Ne wir bekommen ein Heimspiel ausgelost gegen Union.


Avatar
Jonschi
3. November 2019 um 17:41  |  707624

Der Stachel sitzt echt tief…
Wir haben uns gestern in allen 3 Kategorien ins Abseits gestellt.
-Fans
-uninspirierter Auftritt also sportlich
– und dann noch der Trainer bei der PK

Schade..


Avatar
micro030
3. November 2019 um 17:42  |  707625

@Spree

Wieso sollte schlimm sein, wenn die Gewalttäter von den anderen zur Ordnung gerufen werden. Notfalls müssen diese gemeldet werden. Du duldet anscheinend diese Gruppe und unterstützt sie somit auch.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 17:48  |  707626

@spree

da Du uns gerade bei Fan-Themen immer wieder an Deinem Wissen teilhaben lässt und vorhin Deine Meinung geäußert hast, wie Deiner Meinung nach der Umgang bei Hertha damit aussehen sollte (bitte alles intern besprechen), habe ich hingewiesen auf einige Zusammenhänge sowie Fragen, die sich daraus ergeben.

Jeder, der etwas dazu beisteuern mag, ist willkommen.

Dass es gestern im Gäste-Block erhebliche Meinungsverschiedenheiten zwischen Kaliber 030 und Harlekins gegenben haben soll, berichten Leute, die vor Ort waren und die ich für absolut seriös halten.

Was Kaliber 030 angeht, gibt es Leute, die sich auskennen, wie Robert Claus (Autor von „Hooligans. Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik“). Der schreibt bei Twitter dazu:

Die jüngeren Hools bei der Hertha um „030 Kaliber“ sind eng mit den BFClern und Ostberliner Hells Angels vernetzt.

Quelle: Robert Claus via Twitter – hier entlang


Avatar
Opa
3. November 2019 um 17:48  |  707627

Naja, nur, dass über solche Zusammenhänge geschrieben wird, bedeutet ja nicht, dass das auf sonderlich fruchtbaren Boden fällt, weder im Block im Stadion noch im Blog hier, wenn man sich die gestrigen Kommentare so vor Augen führt. 😉 Und es bedeutet auch nicht, dass damit irgendwas gelöst wäre. Der einzige Fortschritt scheint mir zu sein, dass man anfängt, die Komplexität des Themas zu begreifen, bei dem man auf allerlei paradoxe Umstände stößt, z.B. dass die vielen Stadionverbote nach den Vorfällen in Dortmund die arithmetischen Verhältnisse in der Kurve nicht sonderlich positiv beeinflusst haben dürften. Das Ergebnis hat man gestern gesehen.

Konsens dürfte sein, dass es im Fußball mehrere Problemfelder gibt und der in den letzten Jahren erstarkende Hooliganismus eines davon ist. Wobei der heutige Hooliganismus mit dem von früher nur noch wenig gemeinsam hat. Da hängen am Mobile aber noch andere Themen wie Pyro, Kommerzialisierung, Fußball-Überangebot, Spieltagszerstückelung, Entfernung zwischen Publikum und Vereinen/Verbänden u.v.a.

Doch wie damit umgegangen werden soll? Ich habe keine Lösung, allerdings hab ich auch kein wirkliches Problem.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 18:03  |  707628

Jetzt startet die Pokalauslosung.


Avatar
Spree1892
3. November 2019 um 18:05  |  707629

@micro030

Warum unterstellst du mir sowas? Ich sage nur das ich es nicht mitbekommen habe und schlimm finde wenn es eine Auseinandersetzung gegeben hat (ohnehin finde ich es Quatsch wenn sich Leute gegenseitig auf die Nase prügeln, es ist nur Fußball) bzw. hab ich das so gelesen (anscheinend verlesen) von @ub das Kaliber eine körperliche Auseinandersetzung mit Ultras gesucht hat. Wenn ich mich verlesen habe, Sorry. Der Gästeblock ist ja auch nicht gerade klein und war voll mit Menschen, so das man auch nicht alles mitkriegt. Und du unterstellst mir irgendwas mit Unterstützung für sowas! Das geht gar nicht und finde ich ehrlich gesagt absolutes No-Go von dir. Das einzige was ich gestern unterstützte ist die Pyro, die im Block bleibt, der Support, die Choreos. Der Rest mit Fanartikeln verbrennen oder zeigen, Platzsturm von Union Seite, Leuchtraketen schießen – gehört nicht ins Stadion.

@ub

Meine Meinung war nur auf die von Bob bezogen, der seine Meinung so kundgetan hat und wenn diese so ausgeführt wird, das halt auch nicht gut ist für das Verhältnis zwischen Verein und Fans. Ich will halt das der Dialog endlich mal jahrelang auf guten und konstruktiven Niveau stattfindet und nicht sich öffentlich über die andere Seite „auskotzt“. Will sicherlich jeder. Im Bezug auf Fanthemen teile ich natürlich meine Meinung, aber das ist nur meine Meinung nicht ich bin Allwissend!

Ich bin da auch bei @Opa, dass die rund 50 Stadionverbote nicht sonderlich positiv beeinflusst haben auf die Verhältnisse in der Kurve.


Avatar
auswaertsler
3. November 2019 um 18:12  |  707630

Mist gegen und in gelsenkirchen


Avatar
Inari
3. November 2019 um 18:12  |  707631

cooles los. leider auswärts. aber hey, interessant allemal!


Avatar
psi
3. November 2019 um 18:12  |  707632

Hertha gegen Schalke, leider auswärts,
finde ich nicht sooo schlecht,
besser, als sich gegen einen Drittligisten zu blamieren


Avatar
jenseits
3. November 2019 um 18:12  |  707633

Schade. Auf Schalke. Das war es dann wohl mit Pokal.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 18:14  |  707635

Haun wa wech.


Avatar
Ursula
3. November 2019 um 18:14  |  707636

…also ich habe gesehen, dass
es z. T. heftigere „Rangeleien“
gegeben hat, mit Folgen, die
heute oder morgen versorgt
werden müss(t)en…

…man könnte auch massive
Keilereien dazu sagen!!

Wer das nicht gesehen hat….


Avatar
Inari
3. November 2019 um 18:15  |  707637

Union gegen das Überraschungsteam Verl


Avatar
Bussi
3. November 2019 um 18:23  |  707638

na dann starten wir den Februar mit 2 Siegen gegen Schalke 👍
… hui und dann warten ja noch 4 weitere Siege auf uns 😜
#WonnemonatFebruar


Avatar
micro030
3. November 2019 um 18:25  |  707639

@Spree

Ich habe dich so verstanden, dass die moderaten Ostkurvengänger sich nicht mit den gewaltbereiten auseinander setzen sollen, sondern diese machen lassen sollen. Das ist für mich eine Unterstützung. Wenn auch nicht aktiv. Korrigiere mich wenn ich dich falsch verstanden habe.

So so. Gegen Gelsenkirchen. Na hoffentlich mit einem Trainer, welcher auch Ahnung hat und eine Mannschaft gibt einstellen kann.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 18:26  |  707640

Ob das bis dahin ein richtiger Trainer hinbekommen wird?


Avatar
Spree1892
3. November 2019 um 18:27  |  707641

@micro

Dann hast du mich falsch verstanden und ich hab von @ub den Satz falsch gelesen bzw. aufgefasst.


Avatar
3. November 2019 um 18:27  |  707642

In dem Zustand wie Hertha derzeit spielt, wird uns eher S04 weg hauen. Es werden noch Wetten angenommen, das es gegen Leipzig zweistellig wird! Zumindest mit der derzeitigen Nichtleistung und dem spielerisch limitierten, was man zur Zeit geboten bekommt.


Avatar
Elfter Freund
3. November 2019 um 18:30  |  707643

Damit wir mal endlich was hinbekommen, Dodi Lukebakio ist mit in der Verlosung für das Tor des Monats Oktober in der Sportschau….. Also, alle voten.

Ansonsten kann ich gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen könnte. Spiel scheiße, Vollidioten auf den Rängen, Kacklos im Pokal…


Avatar
psi
3. November 2019 um 18:31  |  707644

Augsburg spielt gegen Schalke, wie Union gegen Hertha. Früh angreifen und Spielaufbau zerstören. Machen sie gut, das sollte sich Hertha ansehen.


Avatar
Opa
3. November 2019 um 18:39  |  707645

@micro: Wenn jemand nicht aktiv eingreift, unterstützt er? Das ist eine äußerst exclusive wie merkwürdige Auffassung. Wenn ein Attentäter mit einem Auto in den Weihnachtsmarkt brettert und Du nicht eingreifst, unterstützt Du den dann?

Gibt’s gegen diese Reflexe nicht etwas von Ratiopharm? Ein Epileptiker brettert ein paar Fußgänger um und als Ergebnis werden SUV Verbote diskutiert und Tempo 30 verordnet. Was genau hat man damit jetzt gelöst oder verbessert?

Dass in der Kurve bisweilen Kräfte wirken, die für Außenstehende schwer zu begreifen sind, ist auch nichts Neues. Die Simplifizierung, die Du da betreibst, hilft aber schlicht nicht weiter genau wie Tempo 30 nicht gegen Epilepsie hilft. Zusammenhänge, deren begreifen ich auch Dir zutraue.


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 18:45  |  707646

@micro030
3. November 2019 um 18:25

Die OK ist schuld?

PS (nicht für dich)
Ich finde @Spree redet mit offenen Visier, was man von Außen sehen kann ist manchmal leichter als wenn „Fan“ in eine kochenenden, auch nicht Wohnzimmergroßen Block steht.
Ich hätte bestimmt nicht „alles“ gesehen…
Wie auch immer @Ursula?

Wie auch immer, war bestimmt nicht so gemeint.
😎


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 18:46  |  707647

@opa
war schneller.


Avatar
Cali
3. November 2019 um 18:51  |  707648

Die Lage ist ernst. Die müssen jetzt um jeden Punkt kämpfen und ich hoffe vorsichtig mal auf einen gegen RB aufgrund einer soliden Defensivleistung. Mir fehlt zwar der Glaube aber was will man sonst hoffen?
Das Experiment Covic ist gescheitert. Zu dem schwachen Spiel gestern ist alles gesagt, grausam.
Mal sehen, wie lange die Hertha DNA diesen Unfall noch zusammen hält.


Avatar
Hertha22
3. November 2019 um 18:51  |  707649

Jetzt können die Jungs einiges gutmachen: Sieg im Pokal in Gelsenkirchen – ein Traum. Eigentore werden ja dieses Mal nicht fallen. Alle für Varga!!!:)
Was für ein Fest; Chance für Gerechtigkeit!


Avatar
micro030
3. November 2019 um 18:54  |  707650

@Opa

Mit Dir diskutiere ich schon lange nicht mehr. Deine herablassende Art ist mir zu primitiv.

Nur eins. Wenn ein Auto in eine Menschenmenge, vor allem mit Kinder, fährt und ich das vermeiden kann, dann würde ich es versuchen.


Avatar
3. November 2019 um 18:59  |  707651

@Opa, Du vergleichst Äpfel mit Birnen! Wenn ein Mensch in Not ist oder bei einer Auseinandersetzung , kann man mit Zivilcourage schon mal einhalt gebieten. Dein Vergleich ist einfach unpassend dazu. Wenn ich Gewalt dulde, ist man, wenn man einfach weg schauen will, ein „unterstützer“ dessen. Zumindest sollte man das gesehene oder eben erlebte, bei der Polizei als Zeuge mitteilen.


Avatar
Opa
3. November 2019 um 19:13  |  707652

@micro und NKB: Hier wurde nach Eindrücken aus dem Block gefragt, wenn Euch die Antworten nicht passen oder nur Anlass dafür sind, Eure Hormone zu verschriftlichen, dann fragt doch nicht. Es hilft bei der Lösung eines Problems ungemein, sich u.a. über die Ursachen im Klaren zu sein. Diese sind im vorliegenden Fall komplexer, Uwe hat versucht, da ein paar dunkle Ecken auszuleuchten. Das, was ihr daraus macht, dürfte aber eher deutlich machen, dass für Euch kein Licht der Welt ausreichen dürfte.

Letztlich möchte ich, dass jeder mit Familie und Kindern sicher zu so einem Spiel gehen und wieder nach Hause kann. Da dürftet ihr mir noch nicht einmal wiedersprechen (wobei, vielleicht aus Prinzip oder Gewohnheit, aber geschenkt). Dass seit einiger Zeit die Entwicklung sich davon weiter entfernt, hat Ursachen, die u.a. in einer Fehleinschätzung bestimmter Zusammenhänge liegen wie z.B. Zivilcourage einzufordern, die andere in Gefahr zu bringen geeignet sind.

Am Rechner tippt es sich aber sicher sehr leicht, was andere tun sollten. Beim Fußball allemal. Wenn man locker flockig schnelleres Rennen von Spielern oder andere Aufstellungen von Trainern fordern kann, ist es natürlich sehr einfach, von anderen zu fordern, sich einer Gruppe Kampfsportlern in den Weg zu stellen.


Avatar
ursula
3. November 2019 um 19:14  |  707653

@ Dd.

„Ich hätte bestimmt nicht „alles“
gesehen…
Wie auch immer @Ursula?“

Wir haben auch nicht ALLES
gesehen, aber die „Alte Försterei“
ist nicht das Olympia-Stadion…

Übrigens war ich zum 1. Mal in
der „Alten Försterei“ und mit,
oder in dieser Konstellation
sieht man mich dort nicht wieder!


Avatar
DonJay
3. November 2019 um 19:15  |  707654

Danke für die Infos bzgl Fanszene Uwe Bremer. Ansonsten nur kurz. Eine Schande unser Auftritt…


Avatar
3. November 2019 um 19:29  |  707655

@Opa, ich tippe hier nicht so herum wie Du. Ich stehe auch dazu was ich schreibe. Habe mich noch nie bei einer Auseinandersetzung heraus gehalten, wenn Menschen in Not sind oder Hilfe nötig haben. Da Du mich nicht mal persönlich kennst, unterlasse Bitte Deine Vermutungen gegen mich. Wenn Du ein Problem mit Menschen die Zivilcourage zeigen hast, ist es rein Dir überlassen.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 19:34  |  707656

Auf jedenfall wird es jetzt kuschliger dort unten Düsseldorf hat gewonnen, Augsburg führt gegen Gelsenkirchen 2:1 und in ein oder zwei Wochen sind wir mitten drin dort unten, wenn weiter so gemacht wird. Ok jetzt 2:2, aber lass den Trainer mal weiter von Europa träumen.


Avatar
Opa
3. November 2019 um 19:35  |  707657

Na wenn es nur daran läge, dass es keinen gibt, der Zivilcourage zeigt, kauf Dir eine Karte für die Kurve oder den Gästeblock und greif durch. 🙄


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 19:38  |  707658

OT
Ich möchte ein 1/4 Finale gegen Union im Oly!
🙂

PS gerne mit ein Feld das nach einer Grasfläche aussieht…


Avatar
3. November 2019 um 19:42  |  707659

Und ich möchte ein Endspiel mit Hertha gegen
Bayern sowie einen 5:0 Sieg.


Avatar
3. November 2019 um 19:45  |  707660

Ich war gestern auch im Gästeblock und habe mich extrem über die auf das Spielfeld und in die Zuschauerränge geschossenen Pyro-Erzeugnisse geärgert. Während des circa 30-minütigen Wartens auf ein Vorankommen beim Einlass, drängelten sich mehrmals einige männliche Besucher kontinuierlich nach vorne. Diese Personen würde ich nicht einmal am hellichten Tag an einem belebten Platz nach der Uhrzeit fragen. Ich kann mir vorstellen, dass die Personen, die die Leuchtkörper verschossen haben von ähnlichem „Kaliber“ sind. Da würde ich nicht einschreiten, ganz sicher nicht.

Warum positioniert man nicht eine Polizei-Einsatztruppe im Block? Pyrotechnik gesetzlich als Waffe verankern (wie es bei Personenkraftwagen auch geschehen ist) und man hätte eine gesetzliche Handhabe, hier drastische Strafen zu verhängen.

Der massive Polizeieinsatz war schließlich auch beim Fanmarsch möglich, wo mein Sohn und ich mir vorkamen, als wären wir Verbrecher (besonders auf dem Rückmarsch nach Spindlersfeld.

Ihr könnt versichert sein, dass meinen Kolleginnen und Kollegen von der Geschäftsstelle und mir dieses Verhalten der betreffenden Leute während der gesamten Partie sehr peinlich und beschämend gewesen ist.

Anstatt hier wohl wenig erfolgversprechende Zivilcourage eingefordert wird, sollte lieber endlich eine Umsetzung von polizeilichen Maßnahmen erfolgen.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 19:45  |  707661

Und ich möchte die beste Rückrunde aller Zeiten mit den Abschluss auf Platz 4.


Avatar
3. November 2019 um 19:45  |  707662

Der Satz von Ante wir liegen noch immer vor Union
erinnert mich an :Man muß nicht jedes Spiel
gewinnen.Könnte Kultstatus werden.


Avatar
Opa
3. November 2019 um 19:47  |  707663

Wenn wir als 17. einen Platz vor Union absteigen sollten, mach ich T-Shirts mit dem Spruch.


Avatar
Carsten
3. November 2019 um 19:49  |  707664

Dann hätte ich gern schon eins bestellt @Opa


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 19:53  |  707665

Danke für den Hinweis Elfter Freund
3. November 2019 um 18:30 | 707643

Damit wir mal endlich was hinbekommen, Dodi Lukebakio ist mit in der Verlosung für das Tor des Monats Oktober in der Sportschau….. Also, alle voten.

Ansonsten kann ich gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen könnte. Spiel scheiße, Vollidioten auf den Rängen, Kacklos im Pokal…

Die Wahlurne steht hier
https://www1.sportschau.de/tdm/tdm


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 19:54  |  707666

@Opa

🙂

Ich als Klugscheißer bin etwas „elitär“ aber ich bestelle auch!
Bin sonst nicht so mit „Utensilien“…


Avatar
Blauer Montag
3. November 2019 um 19:56  |  707667

Danke für deinen Augenzeugenbericht herthabscmuseum1892
3. November 2019 um 19:45 | 707660


Avatar
Ulle
3. November 2019 um 19:56  |  707668

Wie wäre es denn mal mit einem richtigen Trainer. Einem, der anderswo schon etwas erreicht hat. Jugend forscht scheint irgendwie nicht das richtige zu sein. Außerdem sind externe Einflüsse für jedem Betrieb befruchtend und sinnvoll….


Avatar
Berliner95
3. November 2019 um 20:00  |  707669

@spree

Ich kann mich noch an die zweite Saison in Liga zwei erinnern, da wurde Kurvenintern auch gerungen wie man sich gegen Union ausrichtet und schon damals kamen die ganzen BFCler mit ihrem Feindbild gequatsche, das hat einigen übel aufgestoßen und zum internen Streit geführt. Da einige durchaus pro Union waren.

Und zu den Schlägereien im Block…dann hat das ab nun völlig neue Ausmaße bekommen und die gewaltbereiten Hools streben wohl nach mehr Anerkennung.

Ich hoffe der Dialog zwischen aktiver Fanszene und Verein führen zu einer guten Aufarbeitung und einer letztendlichen Verbannung, organisierte Kriminalität und Rassismus haben in der Kurve nichts zu suchen.

Und noch als Ergänzung zu Opa und herthamuseum:

Die Typen sind richtig böse Kanten mit extremer Kickboxerfahrung, das geht sogar soweit das die sich die Nerven am Schienbein verstümmeln um härter treten zu können. Da gibt es ein gewisses Dojo im Westen Berlins was die Kerle ausbildet und der „Trainer“ hat auch so seinen speziellen Hintergrund. (Quelle: mein Krav Ma Ga Ausbilder)


Avatar
Dd.
3. November 2019 um 20:08  |  707670

@U. Kliemann
3. November 2019 um 19:45

Du natürlich an erster Stelle:
🙂


Avatar
Fusion
3. November 2019 um 20:08  |  707671

Ich war gestern im Block und eines ganz deutlich vorweg.
Ich lehne jede Pyro, die die Hand des Zündlers verlässt, ab.

Ich stand relativ mittig im Block und dennoch bekommt man sicher nicht immer alles mit, zumal man sich ja normalerweise auf Spiel und ggf. geplante Anfeuerungsaktionen innerhalb des Blocks konzentriert.
Dennoch habe ich gestern mitbekommen, dass teils heftiger verbaler Unmut in den Reihen vor mir aufkam, teils wegen den Raketen, teils aber auch wegen der wohl geplanten Aktion mit den generischen Fanutensilien.
Da wurde sich ordentlich angebrüllt und die Wortwahl war teils deftig – also eine Meinungsverschiedenheit, wie genau das ablaufen soll.
Aber das gibt es häufiger Mal, vor allem bei Auswärtsspielen.

Natürlich waren verschiedene Fangruppierungen involviert, aber soweit ich es mitbekommen habe, mehr als Zwei.
Doch das war alles verbal und mehr habe ich auch nicht gesehen. Das war dann entweder ganz woanders im Block, oder hat so nicht stattgefunden.
Aber die Atmosphäre war teils insgesamt hitzig, zumindest war das mein Eindruck.

Der überwiegende Teil unseres Blocks und auch der Fanmarsch davor waren aber eine einzige große Unterstützung und ich verstehe nicht, wieso man einzelnen Fehlgeleiteten solch eine Aufmerksamkeit schenkt.
Sortiert sie aus, denn es sind maximal 20-30 gewesen gestern und betraft sie so, wie es die Rechtssprechung zulässt.
Die meisten dieser Personen dürften ja bekannt sein, vor allem gestern.

Das dies aber Personen der aktiven Fanszene regeln sollen, geht vollkommen am Thema vorbei.
Ich kann als “Ostkurvenmitglied“ weder dafür Sorgen das diese Personen nicht an Karten kommen, noch werde ich mir mein Wochenende noch mehr versauen, weil ich versuche diese Affen zu erziehen!

Ich habe eh schon bis gerade eben gebraucht, um das Gesamtgeschehen von gestern zu verarbeiten.
Denn ich gehe zu Herthaspielen weil ich Fan bin und die Spiele sehen und natürlich weil ich die Mannschaft unterstützen will.
Ich verabrede mich dabei weder zum Feuerwerk, noch zur dritten Halbzeit und lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage, mindestens 95% der aktiven Fans tun dies auch nicht.

Das diese Fanszene aber immer wieder unterwandert wird, von Personen die von einem anderen Kaliber sind, andere Interessen verfolgen und sich an Fanaktionen kaum bis gar nicht beteiligen, ist nun wirklich nicht Neu.

Was mich als Fan dabei aber richtig wütend macht, dass im Anschluss an diese große Bühne, die man diesen Personen ohnehin schon unnötig gab, auch nur noch über diese Aktionen gesprochen und geschrieben wird, nicht aber über die ganze andere gute Unterstützung der aktiven Fanszene.


Avatar
Fusion
3. November 2019 um 20:46  |  707672

Kovac entlassen.


Avatar
Schoddie
3. November 2019 um 20:50  |  707674

Stimme @Fusion und @herthamuseum absolut zu. Mit Zivilcourage erreichste in der Situation nur noch mehr Tumult. Ich stand ganz oben links und dort konnte man es sich grad noch erlauben, sich negativ über die Raketenpfeifen zu äußern. Mehr würde ich persönlich aber auch nicht machen. Und wenn ich nah dran stünde, dann würde ich den Teufel tun und mich sicher nicht kritisch über die Typen äußern. Sorry, aber das ist mir meine Gesundheit lieber, als erzieherische Maßnahmen zu ergreifen. Hab schon zu oft gesehen, wie sich unsere „Fans“ gegenseitig zur Schnecke gemacht haben. Aber ich möchte jetzt auch mal eine Lanze brechen für die, die verantwortlich mit Pyros umgehen. In DO stand einer unmittelbar neben mir, der hat die Stange nach dem Abbrennen vorsichtig auf den Boden gelegt und mich gebeten darauf zu achten, dass die nächsten paar Minuten niemand drauftritt. Eine Polizeitruppe im Block? Kann präventiv helfen, kann aber evtl. auch eine Panik auslösen, wenn sie denn dann wirklich einschreiten muss. Der Block war so voll, es bestand quasi keine Fluchtmöglichkeit. Nicht auszudenken, wenn da Panik ausgebrochen wäre.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 20:51  |  707675

@Kovac

melden BILD und Sportbild – hier entlang


Avatar
coconut
3. November 2019 um 20:51  |  707676

@Fusion
Sagt wer?
Bei SKy-Sport-News spricht man nach wie vor nicht von einer Entlassung.

@UB
Danke.
Also die Hauspostille…dann wird da wohl was dran sein.


Avatar
psi
3. November 2019 um 20:54  |  707677

Dann hat man einen Nachfolger für Kovac, wer wird das sein?
Evtl. M Allegri?


Avatar
3. November 2019 um 20:54  |  707678

Kovac entlassen. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Kommt mir auch in den Sinn wenn ich Covics Einlassungen auf der PK nach dem Derby lese. Allerdings glaube ich nicht, dass sich Nico Kovac motivieren ließe Trainer der grauen Maus Hertha BSC zu werden.


Avatar
Fusion
3. November 2019 um 20:55  |  707679

@coconut

Habe sky90 angehabt und da sitzt Brüggemann von Bild (hoffe der heißt so) und hat live in der Sendung im Hintergrund mit seiner Redaktion gesprochen und BILD ist sich wohl zu 100% sicher, denn er durfte diese Info auch so in der Live Sendung rausgeben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. November 2019 um 20:58  |  707680

@Kovac

jetzt mit offizieller Bayern-Bestätigung – Cotrainer Hansi Flick übernimmt zunächst

FC Bayern trennt sich von Trainer Niko Kovac

Niko Kovač ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München. Darauf haben sich Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, Hasan Salihamidžić, Sportdirektor des FC Bayern, mit Niko Kovač an diesem Sonntag im gegenseitigen Einvernehmen verständigt.

Karl-Heinz Rummenigge erklärt: „Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand. Uli Hoeneß, Hasan Salihamidžić und ich haben mit Niko auf diese Grundlage am heutigen Sonntag ein offenes und seriöses Gespräch geführt mit dem einvernehmlichen Ergebnis, dass Niko nicht mehr Trainer des FC Bayern ist. Wir alle bedauern diese Entwicklung. Ich möchte mich im Namen des FC Bayern bei Niko Kovac für seine Arbeit, besonders für den Gewinn des Doubles in der vergangenen Saison bedanken.“

Bis auf weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft des FC Bayern betreuen und damit auch auf die wichtigen Spiele in der Champions League gegen Olympiakos Piräus am kommenden Mittwoch und gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag vorbereiten.

„Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unsere Ziele für diese Saison erreichen“, sagt Sportdirektor Hasan Salihamidžić.

Niko Kovač erklärt: „Ich denke, dass dies zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung für den Klub ist. Die Ergebnisse und auch die Art und Weise, wie wir zuletzt gespielt haben, haben mich zu diesem Entschluss kommen lassen. Mein Bruder Robert und ich danken dem FC Bayern für die zurückliegenden knapp anderthalb Jahre. In dieser Zeit hat unsere Mannschaft die Meisterschaft, den DFB-Pokal und den Supercup gewonnen haben. Es war eine gute Zeit. Ich wünsche dem Klub und der Mannschaft alles erdenklich Gute.“

Quelle: Bayern via twitter – hier entlang


Avatar
3. November 2019 um 20:59  |  707681

@Schoddie 3. November 2019 um 20:50 | 707674:

Bei der Forderung nach Polizeipräsenz im Gästeblock wird oft auf den provozierenden Charakter als Gegenargument verwiesen.

Die Provokation geht aber von der Tat bzw. dem Täter aus.

Auch bei einer Personenverletzung durch Pyrotechnik entstünde Panik, da würde ich mich mit Polizei, die so ausgestattet ist, wie beim gestrigen Fanmarsch, sehr viel sicherer fühlen.

Und alle Zuschauer/innen im Gästeblock wissen spätestens seit gestern, warum diese Polizeipräsenz leider vorzuhalten ist/wäre.


Avatar
Möbius
3. November 2019 um 21:01  |  707682

#Kovac
Das ist doch super! Könnte mir Kovac sehr gut bei uns vorstellen 🙂


Avatar
psi
3. November 2019 um 21:04  |  707683

Möbius
Träume weiter, dit wird nüscht.


Avatar
coconut
3. November 2019 um 21:05  |  707684

@Fusion
Ich hatte auf SSN umgeschaltet, als ich das von Dir hier las.
Da wurde noch was von 2 Spielen (Bewährung) erzählt…
Aber Danke für die Antwort.
Nun ist es ja eh offiziell.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 21:06  |  707685

Ein richtiger Trainer mit Hertha DNA und Bayern Gen ist frei. Juchu!


Avatar
3. November 2019 um 21:10  |  707687

Tja, Preetz traut sich das bei Hertha mit Covic nicht. Er müsste ja sonst seine Fehleischätzung eingestehen und dazu hat er nicht den Arsch in der Hose. Lieber lässt man bei Hertha den Jugendtrainer weiter wurschteln. Hoffe das Experiment findet in der Winterpause sein Ende. Preetz wird wohl weiter glücklos im Amt werkeln dürfen, hat ja die Unterstützung von Gegenbauer und den Hirnlosen Pyro Fans!!
Hauptsache Fahne pur und keine Strafen oder Sperren fūr die Zündler, welche den Verein immer viel Geld Kosten nach den Aktionen.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 21:12  |  707688

Nun bitte die nächste Eilmeldung:
A. Covic weg – N. Kovac da.


Avatar
Traumtänzer
3. November 2019 um 21:20  |  707689

Tja, wenn die fixe Idee schon im Raume steht… Kovac wird jetzt sicher nicht kommen. Vermutlich nimmt er sich erst mal eine verdiente Auszeit. Zum Zweiten ist der Handlungsdruck bei uns, zumindest auf Entscheiderseite, gar nicht gegeben. Drittens wäre die Frage, ob Kovac als Trainer zu dieser Hertha passen würde. Viertens, ob man sich ihn leisten könnte und wollte. Fünftens, ob er überhaupt Interesse hätte, nach Berlin zu kommen.

Ansonsten, vollstes Mitgefühl von mir für die Luxusprobleme von Bayern München…sind halt selbst beim Trainerfeuern in einer anderen Liga.


Avatar
jenseits
3. November 2019 um 21:27  |  707690

Was spricht denn jetzt für Kovac, der es mit der besten Mannschaft der Liga nicht geschafft hat? Die Zeit bei den Frankfurtern?


Avatar
Colossus
3. November 2019 um 21:30  |  707691

Erstaunlich bleibt aber, wie wenig Covic in der öffentlichen Wahrnehmung angezählt wird oder zumindest so wirkt. Erwartet man von Hertha schlicht weg nicht mehr, oder täuscht dieser Eindruck?


Avatar
Tf
3. November 2019 um 21:35  |  707692

Weil Hertha in der öffentlichen Wahrnehmung eh unter dem Radar läuft?


Avatar
coconut
3. November 2019 um 21:39  |  707693

@jenseits
Also ich würde auch keine Freudensprünge machen, würde man jetzt Kovac holen. Da grummelt mein Bauch gewaltig und auf den ist in aller Regel verlass.

Wenn ich mir das so in der Liga anschaue, so waren da schon Trainerentscheidungen dabei, wo ich mich fragte warum macht man das.
Beispiel BMG.
Die waren ja mit Hecking auf einem ganz guten Weg, so sah es von außen aus. Dennoch entließ man ihn, weil man mehr wollte und verpflichtete Rose.
Offenbar keine völlig blöde Idee……

Bei Hertha war man lange Zeit mit Dardai auf einem ganz guten Weg. Dann wurde es immer offensichtlicher, das es nicht weiter geht. Folgerichtig trennte man sich von Dardai und holt – Tusch – Covic! 🙄
Da liegen Welten in der unterschiedlichen Qualität der Kompetenz bei beiden Vereinen.


Avatar
jenseits
3. November 2019 um 21:43  |  707694

Kohfeldt steht ja auch nicht sonderlich in der Kritik, obwohl die bisherige Punkteausbeute bestimmt nicht den Ansprüchen Werders entspricht. Dazu ist die Saison vielleicht noch zu jung.

Die Bayern korrigieren einen Fehler, den sie schon vor knapp zwei Jahren begangen haben.


Avatar
Piere
3. November 2019 um 22:10  |  707695

Jenseits
Ein Drittel der Saison! So jung nun auch nicht mehr, oder?


Avatar
monitor
3. November 2019 um 22:10  |  707696

Kovac war damals kein Fehler, sondern eine Notlösung der Bayern Verantwortlichen, weil kein namhafter Trainer zu kriegen war, nicht mal namhafte Spieler.
Kovac hatte mit Frankfurt den Pokal gegen Bayern errungen und bei Bayern kam dann der Reflex: Wer uns gefährlich werden könnte, den kaufen wir. 😉
Für Kovac war es die Chance auf größere Wahrnehmung. Eine Winwin Situation. Das Kovac die Bayern Spieler beeindrucken könnte, war eigentlich vorn Vornherein auszuschließen.
Ich denke die Kovac Brüder warten jetzt auf Anrufe von der Insel. Dort sind deutsche Trainer gerade sehr populär!


Avatar
monitor
3. November 2019 um 22:15  |  707697

Kovac hat gezeigt, daß er aus eher mittelmäßigen Verein mehr herausholen kann und Typen wie Kevin Prince super integrieren kann.
Ob das für Hertha irgendwie von Belang ist, weiß ich nicht.
Ich weiß nur, daß Ante Covic gerade bei Hertha verheizt wird. Das hat er nicht verdient!


Avatar
del Piero
3. November 2019 um 22:16  |  707698

Nun wieder zum Fußball. Leider bestätigen die Aussagen von AC genau das, was mich, nach dem nun 12 Pflichtspiele absolviert sind so deprimiert und mir jegliche Hoffnung auf Besserung in absehbarer Zeit nimmt.
Man hat schon bei Pal kritisiert, dass das Spiel fast ausschließlich über die Seiten organisiert werden sollt. Das direkte Spiel aus der Abwehr vertikal in die Mitte und bis vor den Strafraum fand nicht statt. Nun ist dieses Mißerfolgsrezept über Außen wieder die Idee unseres neuen Trainers! Diese Spielweise ist aber ganz leicht zu bekämpfen, wenn man die Außen doppelt. @Ursulas berühmter erweiteter Mittelkreis halt, der dazu noch das Spiel schnell , weil gradlinig macht. Mit Peer ging das teilweise u.a. gegen Köln ja ganz gut. Und nun vs Union/Dresden? Gute Trainer versuchen den Gegener taktisch permanent auf die Seite zu drängen. Das braucht man gegen uns nicht, wir machen das freiwillig.
Wer in Gottes Namen hat denn Ante eingeflüstert Lukebakio wäre ein Zehner?
Ein reiner konterspieler, welcher auf die Seite gehört. Im zentrum braucht es Spieler die in den Mann 1 zu 1 gehen können,Dilrosun z.B.(schrieb gestern jemand!)
Lustig auch die Idee die 3er Kette auseinander zu ziehen, wenn niemand da ist der dann im Zentrum den Abnehmer spielen kann. Hohe Bälle gegen die Hühnen von der Seite? Sinnlos!!! Das alles wurde nicht erkannt und deshalb nicht korrigiert.
Übrigens keiner hat gestern die 10km Marke erlaufen.
Man könnte noch mehr taktische Fehler aufführen… aber ich will nicht zuviel schreiben.
Fazit: Wenn sich bei AC nichts grundlegendes ändert, werden wir diese Saison am Ende mit Abstiegskampf beschäftigt sein.


Avatar
Colossus
3. November 2019 um 22:17  |  707699

Bei Werder isses ein Stück weit auch Gevatter Zufall/ Unfall. Spielerisch sieht das alles ja recht ordentlich aus. Über das spielerische Hertha Niveau müssen wir uns augenblicklich weniger unterhalten…obgleich Hoffenheim zugegebenermaßen ganz ok war.


Avatar
monitor
3. November 2019 um 22:23  |  707700

Die Probleme der Unterwanderung durch Hools sind übrigens auch nicht neu. Es gab mal einen Artikel über die „gelbe Wand“ bei denen Kampfsportler auch die Regie übernommen haben. Mit solchen Leuten legt sich kein Fußballfan an.


Avatar
monitor
3. November 2019 um 22:35  |  707701

@del piero
Ich kann mich an jahrelange Frustrationen erinnern, wo Hertha immer in die Mitte zog und ich darüber verzweifelte, weil eine gute Flanke von der Grundlinie den ganzen Abwehrverbund des Gegners aushebeln kann.
Lazaro und Weiser haben gezeigt, wie das gehen kann. Klünter und Wolf auch, allerdings nur, wenn der Gegner es erlaubte. 😉
Ich glaube nicht, daß über Aussen oder zentral unser Problem ist. Unser Problem ist kein richtiges Konzept nach 11 Spieltagen. Mehr so Jugend forscht.
Dardai war damals auch Jugendtrainer und hat das gut gemacht, Covic würde es vielleicht auch besser machen, wenn er nicht das Credo „attraktives Spiel“ um jeden Preis umsetzen müßte. Hertha holpert von Spiel zu Spiel und ich denke immer an Forrest Gump: „Hertha ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was (gerade) drin ist!“


Avatar
alte Dame
3. November 2019 um 22:43  |  707702

Was Kovac bei Frankfurt geschafft hat war mit Sicherheit kein Zufall! Nicht nur der Erfolg in der Bundesliga, vor allem der Pokalsieg gegen die Bayern und vor allem WIE man gewann …
Der Posten bei den Bayern war eventuell eine halbe Nummer zu groß, vielleicht passten verschiedene andere Dinge nicht, who knows?!?

Meiner Meinung nach sollte man sich kräftig um ihn bemühen … und wenn es Windhorst ist der Druck macht oder gewisse Kontakte hat, wie auch immer! Unser Kader kann auf jeden Fall mehr und ähnelt sicher auch ein wenig dem Kader den Kovac in Frankfurt hatte!

Wenn nicht jetzt … wann dann?!?

So weh mir dieser Satz auch tut, vielleicht kommt eine dicke Klatsche gegen RB zur rechten Zeit!


Avatar
ursula
3. November 2019 um 22:56  |  707705

So ein ahnungsloser Unsinn!

Vertikales Spiel und schnelles
Umschaltspiel kann man nur aus
einem „erweiterten Mittelkreis“,
eben ein durch offensives Mittel-
spiel kreieren, was eine defensive
Mittelfeldabsicherung beinhaltet,
was heißt, die Halbräume eng zu
halten!

Daraus resultiert zwangsläufig,
immer die geeigneten Spieler
vorausgesetzt, auch gekonntes
Flügelspiel!

Dies zu koordinieren und zu üben,
üben, üben ist z. B. Aufgabe eines
Trainers, in Verbindung mit einer
richtigen EINSTELLUNG zum Spiel!!!

# Motivation


Avatar
apollinaris
3. November 2019 um 23:16  |  707706

@ Ursula..Yap!

Und: Meiner Meinung hat Hertha viele Probleme einfach auch dadurch , weil Grujic und Duda nicht wie erhofft funktionieren . Und Arne ist derzeit nicht adäquat ersetzt. Die Zentrale holpert. Ich hoffe auf Löwen..


Avatar
monitor
3. November 2019 um 23:29  |  707707

„Vertikales Spiel und schnelles
Umschaltspiel kann man nur aus
einem „erweiterten Mittelkreis“,
eben ein durch offensives Mittel-
spiel kreieren, was eine defensive
Mittelfeldabsicherung beinhaltet,
was heißt, die Halbräume eng zu
halten!“

Das ist soviel verbal heiße Luft, da kann man eine Wohnung mit heizen! 😉


Avatar
monitor
3. November 2019 um 23:37  |  707708

@apo
Bei Hertha funktioniert zur Zeit nichts zuverlässig. Und daran ist das Fehlen von Arne Meier ursächlich?
Wir haben die besten Musiker seit langem in unserem Orchester, aber wir haben keinen fähigen Dirigenten!


Avatar
del piero
3. November 2019 um 23:45  |  707709

Genau. Grujic ist nicht wieder zu erkennen und Duda leider zu weich und zu oft die falschen Entscheidungen treffend. Allerdings wird Grujic auch falsch eingesetzt. Vs Dresden in Hz1 in der 3er Kette als devensiver 6er oder was. Auch scheinen Standards sowie Schüsse aus der 2.Reihe nicht zu Covic Konzept zu gehören. Ich bin ja erklärter Fan von Löwen und hoffe auf ihn. Aber ehrlich, sollten wir in den nächsten 3 Spielen nicht 4 Punkte holen dann haben wir uns bei den Hinterbänklern etabliert. @Monitor vielleicht denkst Du nochmal über Taktisches nach.


Avatar
ursula
3. November 2019 um 23:55  |  707710

Klappe zu, Affe tot!

Nächtle!


Avatar
del piero
4. November 2019 um 0:08  |  707711

@Ursula ich dachte Du hast nur Hunde? Jetzt ist dein Affe tot. Mein Beileid:-) Ja guts Nächtle


Avatar
Piere
4. November 2019 um 0:35  |  707712

Apo
Jedes Teilchen eines großen Gebildes funktioniert nur an der richtigen Stelle und das auch nur solange die anderen Teilchen sich ebenfalls an der richtigen Stelle befinden.
Dann noch das ganze Teil richtig eingestellt und schon ist die Chance sehr groß das die halbe Miete im Sack ist.


Avatar
Carsten
4. November 2019 um 6:13  |  707716

@Kovac Schade war abzusehen, dass er bei den Bayern nicht sehr alt werden würde. Und jetzt Herr Preetz handeln sie, und bemühen sie sich um den Trainer am Geld sollte es nicht fehlen, mal ehrlich bis zur Winterpause bekommt er noch Urlaub und dann übernehmen bitte, oder auch gerne früher. Das mit Ante tut mir wahnsinnig leid funktionieren wird es aber wohl nicht mehr, wenn doch Asche über mein Haupt. Irgendetwas fehlt da und ich kann nicht erkennen das sich da noch großartig etwas ändern wird, bis zum Winter müssen mind. 20 Punkte her unter der vorraussetzung das die Rückrunde wirklich mal besser wird. Sonst gibt es den Rest der Rückrunde abstiegskämpfe mit einer Mannschaft die eigentlich Europa auf den Tacho hatte. Vielleicht ist das mit einer klatsche gegen RB, ( ist schon schlimm das ich das überhaupt schreibe) ein Vorteil für Preetz um auch mal Größe zu zeigen, dass er auch Fehler machen kann.


Avatar
juriberlin
4. November 2019 um 8:59  |  707717

Hat noch jemand ein ‚Aufholjäger‘ Shirt rumliegen! Wir werden es ab Januar benötigen! Unser Restprogramm in der Hinrunde ist, sagen wir mal, nicht gerade einfach!

Leipzig (H)
Augsburg (A)
Dortmund (H)
Frankfurt (A)
Freiburg (H)
Leverkusen (A)
Gladbach (H)


Avatar
Tf
4. November 2019 um 9:03  |  707718

Einen Trainerwechsel, bei dem alle das Gesicht wahren können, wenn er denn überhaupt zustande kommt, wird es erst in der Winterpause nach dem 17. Spieltag geben. Wer sich am 11. Spieltag da ne Klatsche wünscht, um Dinge zu beschleunigen, kann es nicht gut mit Hertha meinen.


Avatar
heiligenseer
4. November 2019 um 9:03  |  707719

Das wird ein hartes Rennen gegen die vom Pech verfolgten Bremer!

Gladbach (A)
Schalke (H)
Wolfsburg (A)
Paderborn (H)
München (A)
Mainz (H)
Köln (A)


Avatar
Jonnycooper
4. November 2019 um 9:18  |  707720

Wer weiss, vielleicht läuft schon seit Saisonbeginn ein Deal mit Seoane.
Covic soll solange die Mannschaft führen bis Seoane, vertraglich sauber, Y B verlassen kann.
Sein Co-Trainer ist ja schon hier.
Sonst hat Preetz den falschen Mann installiert und muss das jetzt einsehen.
Das mitten in der Hinrunde schon so eine Diskussion läuft habe ich nicht erwartet. Leider disqualifiziert sich Covic immer wieder selbst z.B. mit der Ankündigung von 6 Punkten gegen Union, mit infantielen Fernsehauftritten, mit taktischen Griffen ins Klo, usw.
So kann er sich keinen Respekt verschaffen ohne den folgt ihm aber das Team nicht.
Der Bart ist ab, es sei denn ein Wunder geschieht und er schlägt RB und holt dann noch weitere 6 Punkte in der Hinrunde.
Ich glaube nicht an Wunder.


Avatar
wilson
4. November 2019 um 9:51  |  707721

Jeder hat ja eine Meinung. Viele zumindest.
Sebastian Fiebrig, den Älteren hier und sonst woanders – als @saumselig bekannt hat seine, und durfte diese heute Morgen auf Radio 1, dem Unionsender, kundtun.

Und hier kann man das nachhören. Muss man aber nicht.
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/_/Ausschreitungen-im-Stadion-An-der-Alten-Foersterei.html


Avatar
frankophot
4. November 2019 um 9:57  |  707722

Covic ist erstmal eitel und legt zudem etwas zuviel Wert auf ein kumpelhaftes Verhältnis zu Journalisten… das ist mir schon bei meinem Besuch im Neuruppin aufgefallen…

Dazu kommt eine gewisse Selbstüberschätzung… Hatte er nicht noch VOR dem ersten Pflichtspiel den anderen 17 Trainern (also gestandenen Leuten wie Kovac, Wagner, Nagelsmann, Funkel, Favre, Rose…) angekündigt, ein „Chaos“ auf dem Platz zu inszenieren…

… also eine Hertha auf den Platz zu bringen, die durch ihre (seine) Spielweise, die Gegner und deren Trainer ratlos resignieren lässt…

Junge, junge… denen hat er es aber gezeigt, wie es geht…


Avatar
Carsten
4. November 2019 um 9:57  |  707723

@Tf was heißt nicht gut mit Hertha meinen, wir haben einen Trainer der zur Zeit, keine Basis hat was das Team angeht, es wurde eine komplette Vorbereitung mit der Mannschaft vollzogen, sehe zwar teilweise was fußballerisch gewollt ist, aber habe z.B kein einziges Spiel gesehen über 90 min. Wo ansatzweise konzentriert Fußball abgeliefert wurde, aber gleichzeitig vom oberen Drittel gequatscht wird. Dresden ist schon schlimm genug gewesen da hätte die Mannschaft mal ein Zeichen setzen können hat sich aber abgequält bis hin zum Elfmeterschießen, gegen Union größtenteils grottenschlecht bis blutleer. Eine trennung wird in unseren Fall sowieso nicht geräuschlos vollzogen vom Trainer, vielleicht haben aber auch die Spieler einfach keinen Bock sich generell vom einen Trainer Lehrling trainieren zu lassen, was sich mehr oder weniger im Unterbewusstsein abspielt menschlich eben. Und mit Dardai kann man das ganze auch nie vergleichen, der hatte unter ganz anderen Voraussetzungen das Team übernommen.


Avatar
alte Dame
4. November 2019 um 10:06  |  707724

@Tf
Ich behaupte mal, dass ich es sehr gut meine mit Hertha, nur irgendwann kann man einfach nicht mehr …
Ich habe hunderte Kilometer zu fahren um ein Heimspiel zu sehen, da ist schon eine große Leidensfähigkeit gefragt!
Was die letzten Jahre so abgeht mit Preetz, Gegenbauer und Co. ist für mich kaum zu verdauen …
Dardai schmeißt man raus um Covic zu holen, das ist schon die Krönung!
Ich kann dieses „rumgestümper“ einfach nicht mehr ertragen und hoffe, dass mal richtig aufgeräumt wird. Welcher Manager hat schon zwei Abstiege überlebt? Unfassbar ….
Unser Kader ist kein schlechter und ich behaupte mal ein guter Trainer hätte auf jeden Fall 6 Punkte mehr …
Ich glaube, dass Kovac und Berlin so passen kann wie Kovac und Frankfurt …


Avatar
Dirk
4. November 2019 um 10:09  |  707725

Ich kann es langsam nicht mehr hören. Immer diese Ausreden warum die Mannschaft es nicht schafft mal ein gutes Spiel zu liefern. Dieser Trainerwechsel vor der Spielzeit hat mal so Garnichts gebracht, im Gegenteil!!!
Herr Preetz sollte sich wirklich mal hinterfragen ob das alles so in die Richtige Richtung läuft. ER ist gefordert


4. November 2019 um 10:22  |  707726

[…] ihren Kommentaren zu den Ausschreitungen des Auswärtsblocks vom Sonntag betonen sowohl Herthas Trainer An…, dass diejenigen, die im Stadion am Samstag Geschosse auf Menschen in den anderen Blöcken und auf […]


Avatar
Schnuppi
4. November 2019 um 10:27  |  707727

Ich weis es ist ungerecht aber Covic packt es nicht. Das spürt man doch.
(nur mein Gefühl)
Ich hätte ihm alles gegönnt, aber er ist noch ein Lehrling, und er wirkt wie ein Lehrling. Leider🤷‍♂️ Mit diesem Kader und einem Plan der passt wäre längst Ruhe im Karton. Die 1ste Liga ist kein Ausbildungszentrum. HAHOHE


Avatar
fechibaby
4. November 2019 um 10:28  |  707728

Unions Klubsprecher Christian Arbeit (45) sagt allerdings im rbb-Podcast „Haupstadtderby“ über die Chaoten: „Die gehören auch dazu. Jede Familie hat schwarze Schafe.“

Ohne Kommentar!


Avatar
ursula
4. November 2019 um 10:46  |  707730

Lieber @ del piero

HIER haben zuweilen viele User
einen Affen….

Wäre wünschenswert auch die
würden schreiben „Klappe zu,
Affe tot“! Tja…

Grüßle!


Avatar
Traumtänzer
4. November 2019 um 11:44  |  707731

Sollte Hertha jetzt/demnächst den Trainer wechseln, würde mich das schon sehr verwundern. Die Vereinsführung macht diesbezüglich doch gar keine „Anstalten“. Also, mal noch ganz locker bleiben hier. Da muss leider schon mehr passieren, aber das wollen wir doch eigentlich auch alle nicht. Ob es Hertha gelingt, im schweren Restprogramm ein paar Überraschungen hinzulegen, werden wir ja sehen. Wäre jedenfalls schon ganz gut, so punktemäßig gedacht. Gegen RB würde ich persönlich zwar nicht unbedingt damit rechnen, aber wer weiß. Vielleicht gerade jetzt?! Hertha kann auch Wundertüte…
Wichtig halt nach wie vor, dass die Laufleistung stimmt. Hab gelesen, dass Hertha gegen Union insgesamt ca. 4 km weniger gelaufen ist. Ich weiß, es nicht der alleinige x-factor, aber schon eine wesentliche Grundlage im modernen Fußball, bei der es aber Hertha bereits wiederholten Male mangeltemä.


Avatar
Carsten
4. November 2019 um 11:51  |  707732

Bei den starken Restprogramm fällt es mir sehr schwer zum jetzigen Zeitpunkt etwas positives zu sehen, unter den letzten eindrücken Dresden und Union könnte einen schon mulmig werden, aber es fehlen ja nur noch einpaar Punkte bis Europa. 😉


Avatar
Piere
4. November 2019 um 11:55  |  707733

Doch Traumtänzer!
Ich wünsche mir endlich einen Trainer der die Hertha weiter entwickelt. Einen wie z. B. N. Kovac. Warum N. Kovac? Der ist gerade frei und ich kann mir vorstellen das M. Preetz sich das am ehesten traut. Hertha DNA…….. Geld dafür sollte vorhanden sein, auch um den einen oder anderen Trainerwunsch zu erfüllen.


Avatar
alte Dame
4. November 2019 um 11:57  |  707734

@Traumtänzer
Das wollen wir doch eigentlich nicht?

Bitte aufwachen!


Avatar
fechibaby
4. November 2019 um 12:00  |  707735

Ante Covic:
„Wir hätten gerne wieder ein Heimspiel gehabt im Pokal, aber wenn man ins Finale will, muss man jeden Gegner schlagen. Es wird auswärts gegen @s04 für uns nicht leicht, aber wir werden alles geben, damit unser Traum weiter lebt!“

„… aber wir werden alles geben…“
So wie am Samstag im Derby?
Dann könnt Ihr euch die Fahrt nach Gelsenkirchen schenken!


Avatar
Carsten
4. November 2019 um 12:19  |  707736

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/wann-ueberholt-union-die-grosse-hertha
Wenn es weiter so geht, und keine positiven eindrücke mehr dazu kommen werden die garantiert vor Weihnachten vor uns in der Tabelle stehen, und die Mitgliederzahlen überholen sich garantiert auch wie von selbst.


Avatar
Tf
4. November 2019 um 12:36  |  707737

Nun ja, in all den Jahrzehnten hab ich schon Mal erlebt, wie ein anderer Berliner Fußballverein uns den Rang in der ersten Liga abgelaufen hat. Auch das wäre kein Weltuntergang.


Avatar
Traumtänzer
4. November 2019 um 12:46  |  707738

@alte Dame
Tja, wir haben es eh nicht in der Hand hier. Trotzdem nochmal ein Gedanke: Niko Kovac zu Hertha ist doch aktuell nicht mehr als eine Wunschprojektion. Wer sagt uns denn, dass das wirklich passt? Vielleicht passte es ja bei Frankfurt am Ende genau deshalb so gut, weil er dort noch keine „DNA-Übertragung“ hatte? Bayern z.B. kannte er als Spieler (wie auch Hertha BSC) und eigentlich war er dort von Beginn an in der Diskussion. Also, nur mal so: Eine Erfolgsgarantie ist DNA nicht. Wer weiß auch, ob er mit Preetz klar käme. Usw.


Avatar
SORGENKIND
4. November 2019 um 12:53  |  707740

@fusion @Herthamuseeum
Danke für eure ehrliche und fundierte Einschätzung. Man muss das jetzte auch klar beim Namen nennen! Hier läuft was in die komplett falsche Richtung!
Ich stand im oberen Drittel des Blocks. Wer für die Entgleisung verantwortlich ist, wurde jetzt ausreichend skizziert. Auch der nichtsonderlich Begabte verzichtet logischer Weise auf Zivilcourage.
Ich glaube, das Handeln der Leute rechts von den HB’s stellt eine Zäsur dar. Ich habe ab der 75. Minute meinen Support eingestellt und habe fassungslos dem Treiben dieser Leute zusehen müssen. Das hat mich in meinen Grundfesten erschüttert. Ich halte die Ultras für einen essentiellen Teil des Stadionerlebnisses. Aber was gestern in der AF passierte war ein einziger Alptraum für mich. Ich habe heute den halben Vormittag damit zu tun gehabt, in Telefonaten meinen Unioner glaubhaft zu vermitteln, das es einige Wenige waren, die das zu verantworten haben.
Wenn die HBs den Regiestuhl in der Kurve behalten wollen, stehen wir vielleicht vor einem Selbstreinigungs Prozess innerhalb der Szene. Was mich massiv genervt hat, war der Umstand das wir durch das tragen der blauen Jacken die Anonymiesierung des unerwünschten „Personals“ um Längen verbessert haben.
Die Masse der Kurve und sogar der „Snobblock“ muss das akustisch klar machen. Ich will das nicht in meiner Kurve!
Ein Grossteil auf der Waldseite hat gestern akustisch den Typen auf dem Rasen klar gemacht, was sie von Ihnen halten! Gut so!!


Avatar
apollinaris
4. November 2019 um 12:59  |  707741

👏👏👍👍💪


Avatar
blauweiss
4. November 2019 um 13:10  |  707742

@Traumtaenzer

Danke für Deine sachlich ruhigen Beiträge. Das ist bei der allgemeinen Panik auch mal wieder gut.

Die Laufleistung sehe ich auch als Problem. Das wiederum hat was mit Motivation zu tun. Das is Aufgabe des Trainers.
Wenn wir gegen Leipzig unter gehen, dann bin ich gespannt, was auf der MV passiert!


Avatar
Berliñol
4. November 2019 um 13:12  |  707743

Ich denke auch, dass das Festhalten an Grujic nicht zielführende ist. Leider kann er nicht an vergangene Leistungen anknüpfen und belastet die Offensive, wie auch die Defensive. Löwen war für mich gegen Union ein Lichtblick. Starke Physis und Technik. Eine Kombi Darida/Löwen wäre eine Option.


Avatar
4. November 2019 um 13:24  |  707744

Wer mit Bayern eine derartige Gegentreffer-Quote hat, qualifiziert sich für den Trainerstuhl bei Hertha? Als Dardai immer wieder Kovac entgegengehalten wurde, wies ich darauf hin, dass ich Frankfurt taktisch nicht bessers sehe als Hertha, dass diese jedoch drei Bullen haben.
Bei diesem Urteil bleibe ich. Zumal ich bei Kovac´Bayern nie eine Handschrift erkennen konnte. Und das mit diesen Edelfussballern..Menschlich bin ich großer fan von Kovac. Aber warum er nun plötzlich hier so gehypt wird, ist mir schleierhaft.


Avatar
Piere
4. November 2019 um 13:31  |  707745

Apollinaris
Das ist einzig der Verzweiflung geschuldet, bei mir ist es jedenfalls so. Ich kann mir vorstellen das es für M. Preetz leichter ist diese Entscheidung zu treffen. Meiner Meinung nach hat er Angst vor fremder Fußball Kompetenz.
A. Covic wird den Turnaround wohl leider nicht schaffen. N. Kovac ist auf jeden Fall der erfahrene Mann.


Avatar
Opa
4. November 2019 um 13:57  |  707748

Wer sagt denn, dass Kovac überhaupt nach Berlin will? Mir scheint, dass einige ihre Begeisterung für unseren Herzensverein davon abhält, realistisch einzuschätzen, wie begehrenswert ein Job hier ist. Kovac soll bei den Bayern 7 Mio. € p.a. verdient haben, was können wir ihm hier bieten? Ist das unsere Kragenweite? Clubs mit geringeren Ansprüchen als die Bayern gibt’s auf der Insel reichlich, die können aber genauso gut zahlen wie die Münchner. Mit denen stehen wir im Wettbewerb auf dem Trainermarkt. Finanziell können wir da nicht mithalten, nicht mal nach einem weiteren „Schuss“ von Windhorst, der die „low hanging fruits“ gerade in Form von subventionierten Tickets zu heben versucht. Ist unser Kader so toll, dass das Trainer von oben nach unten anlockt oder ist es nicht eher umgekehrt? Hertha sehe ich eher als Sprungbrett für ambitionierte Trainer, die sich für höhere Aufgaben bewerben wollen. Oder eben für Kandidaten aus „Rudis Resterampe“, denen man nochmal zumindest einen kurzen Erfolg für den Übergang zutraut.


Avatar
psi
4. November 2019 um 14:05  |  707752

@Opa, das sehe ich genauso!


Avatar
Bob
4. November 2019 um 14:10  |  707755

@Spree1892
Natürlich muss miteinander gesprochen werden. Da bin ich bei dir.
Warum das hinter verschlossenen Türen stattfinden soll verstehe ich nicht.
Hertha hat 36.000 Mitglieder.
Klar interessiert das ständige Fehlverhalten nicht alle.
Den Großteil wohl doch.

BFC Hools in der Herthakurve?

Wenn es nur ansatzweise stimmt was hier vermutet wird, dann muss es auf jeden Fall öffentlich gemacht werden.
Dazu müssten die Ultras auch mal Farbe bekennen, aber die leben so in ihrer eigenen Welt, dass sie dazu nicht fähig sind.
Was die vertraulichen, geheimen Gespräche gebracht haben hat man ja gesehen.

@Fusion
Wenn solche Aktionen stattfinden wüsste ich noch nicht mal ansatzweise warum ich die Unterstützung lobend erwähnen sollte.

Damit argumentieren die Selbstdarsteller doch.
Wir machen die Stimmung, da können wir auch mal zündeln.

Ich gebe dir natürlich recht, dass es unrealistisch ist als Norfa auf Pyroverrückte einzuwirken. Das ist Utopie. Wer das fordert kann es ja mal probieren.
Da ist die eigene Gesundheit wichtiger.


Avatar
jenseits
4. November 2019 um 14:53  |  707764

@Opa
Auch ich kann Dir da nur beipflichten.


Avatar
pax.klm
4. November 2019 um 21:13  |  707817

ALLES RICHTIG!
Egal was wir immer wieder feststellen, wirklich ändern wird sich nix.
Aber wie könnte sich Ante entwickeln wenn ein Arsene Wenger ihn „coacht“, d. h. er würde der Mentor für Ante.
Lösungen mit denen keiner rechnet!?
Oder ist der unkonventionelle Typ so „unmöglich“ weil Herr Preetz wirklich nur „Schwiegersohn“-Typen kann?
Bei Hertha Spielern gibt es nicht genug „Kanten“!


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige