Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Weiterbildung hat sich Pal Dardai für diese Saison vorgenommen. Ende September hat er mit Admir Hamzagic, seinem Cotrainer, in Paris bei Thomas Tuchel auf dem mondänen Trainingsgelände von Paris St. Germain vorbeigeschaut. Von weiteren Stationen ist bisher nix bekannt. Nun ist es aber möglich, dass zeitnah der Dardai’sche Familienrat zusammentreten könnte.

Weil: Sowohl der FSV Mainz, Drittletzer der Bundesliga, als auch der Vorletzte, der 1. FC Köln, suchen Nachfolger für ihre entlassenen Trainer (Sandro Schwarz/Mainz, Achim Beierlorzer/Köln). In beiden Städten wird als ein Kandidat Pal Dardai gehandelt. Wir wissen, dass sich der Ungar vorgenommen hatte, nach viereinhalb Jahren bei Hertha BSC in dieser Saison Pause zu machen und sich weiterzubilden.

In Köln  ist die Lage kompliziert, weil nicht nur ein neuer Trainer, sondern nach der Freistellung von Armin Veh  auch ein neuer Sportchef gesucht wird. Personelle Lösungen zu finden, ist in Köln nun Aufgabe von Frank Aehlig, dem Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Labaddia hat Köln abgesagt

Aehlig räumte im „Express“ ein, dass Wunschkandidat Bruno Labbadia abgewinkt habe.

Aehlig: „Wir haben Bruno angerufen und uns erkundigt, ob er für ein Gespräch zur Verfügung stehen würde. Bruno hat gesagt, dass er im Moment nicht zur Verfügung steht. Das gilt es zu respektieren. Ich persönlich hätte mir vorstellen können, dass er ein Kandidat ist.“

Kolportiert wird, dass nun Pal Dardai ganz oben auf der Liste stehe. Auch Markus Gisdol (ehemals Hoffenheim und HSV) sowie Andre Breitenreiter (ehemals Schalke und Hannover) seien im Gespräch.

Derzeit bezahlt Hertha Dardai

Angeblich hat der FC bereits Kontakt zu Dardai aufgenommen. Vertraglich ist der Ungar noch an Hertha gebunden. Die Vereinbarung sieht vor, dass Dardai in dieser Saison zu Bundesliga-Bezügen frei hat – und ab Sommer 2020 im Jugendbereich einsteigen soll. Wer die internen Verhältnisse zwischen ihm und der Hertha-Chefetage kennt, hat dieses Szenario jedoch von Anfang an für eher unwahrscheinlich gehalten.

Sowohl Mainz als auch Köln sind an einer raschen Entscheidung der Trainer-Frage interessiert. Die aktuelle Länderspiel-Pause ist die letzte Gelegenheit bis Weihnachten, um einige Tage in Ruhe mit der Mannschaft arbeiten zu können.

Die nächsten Aufgaben für Mainz (Hoffenheim/auswärts, Frankfurt/heim, Augsburg/a) und für Köln (Leipzig/a, Augsburg/h, Union/a) haben es in sich.

Eure Meinung: Sollte Dardai zuschlagen? Warten, bis sich was Interessanteres findet?

Kieztraining in Neukölln

Bei Hertha ist heute trainingsfrei. Nächster Termin ist am Dienstag ab 14.30 Uhr das Kieztraining in Neukölln, Stadion Hertzbergplatz, Sonnenalle 181.
 

Pal Dardai sollte ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


112
Kommentare

Avatar
King for a day
11. November 2019 um 13:31  |  708850

Da würd mir das Herz bluten wenn ich Pal irgendwo anders sehe.
Vermiss den ehrlich gesagt. Soltle Ante scheitern, holt den zurück.
Ich mecker auch nie wieder über Hintenrumscheixxe, versprochen!


Avatar
pathe
11. November 2019 um 13:37  |  708851

Könnte mir beides vorstellen. Defensiv stabilisieren kann er ja…


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 13:39  |  708852

Ha!


Avatar
psi
11. November 2019 um 13:56  |  708858

Ho!


Avatar
jenseits
11. November 2019 um 13:56  |  708859

He!
Pal würde ich es wünschen, dass er nach Köln geht, dort die Mannschaft stabilisiert und ins sichere Mittelfeld führt.

Aber ertragen könnte ich es nur schlecht, wenn Pal uns vor uns stehend und zufrieden zuwinkt. Nee nee.


Avatar
playberlin
11. November 2019 um 14:08  |  708862

„Interne Verhältnisse zwischen ihm und der Hertha-Chefetage“? Bislang wurde doch zumeist übertragen, man sei im Guten auseinander gegangen und er wolle Berliner/Herthaner bleiben, oder irre ich da?!


Avatar
boRp
11. November 2019 um 14:13  |  708863

@playberlin: ich glaube, ubremer hat mal angedeutet, dass das eher eine Kommunikationsabsprache war als die von Herzen gefühlte Wahrheit.

Ich wünsche Pal Mainz. In Köln kriegt er zu viel von der Seite rein, da ist Mainz beschaulicher. Zumal Pal ja eher bodenständig und solide ist, da ist so ein Selbstdarstellerverein wie Her…ääääh… Köln einfach ein schlechtes Umfeld.

Ich glaube, in Mainz würde Pal 5-6 Jahre bleiben können, ohne Ärger und Reingerede. Und das wünsche ich ihm. Ich weiß dann auch schon, wo ein talentierter Jugendspieler von uns hin wechseln kann.


Avatar
RegionalnaPilka
11. November 2019 um 14:20  |  708864

FCK hat auch nicht einfaches Restprogramm, wo evtl. 6-7 Punkte zu sammeln sind. Insgesamt 14 also in der Rückrunde müssen sie 20 holen um sich zu retten… Dieses Risiko kann Pal eingehen…


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 14:36  |  708865

Schön, dass man keine andere Sorgen hat, als sich gedanklich in Pal Dardai zu versetzen, ob er nach Köln gehen solltre…

Noch immer vermisse ich hier die sportliche Aufbereitung des letzten Spieles, bei dem ja 90 % der User Covic als das Unheil aller Dinge sehen. Ich warte auf schlaue taktische Erklärungen und erklärende Zusammenhänge, die nichts mit den Fehlentscheidungen des Schiris zu tun haben.


Avatar
Nummer9
11. November 2019 um 15:22  |  708866

Vor knapp einem halben Jahr wurde Hertha unter Dardai in Leipzig mit einem 5:0 abgeschlachtet. Es hätte am Ende auch 8 oder 9:0 stehen können. Das war die hilfloseste Hertha, die ich jemals gesehen habe.

Aktuell ist Leipzig die Mannschaft der Stunde. Die marschieren in Bundesliga und CL. Hertha hatte Leipzig aber defensiv relativ gut im Griff. Die ersten beiden Gegentore waren mehr als glücklich für RB.
Danach ist es natürlich schwierig, gegen 12 Mann zu spielen, gerade wenn einer davon die Pfeife in der Hand hat.
Die Tore drei und vier fallen nach Kontern. Nichts unnormales, wenn man hinten aufmachen muss.

Mir erschließt sich nicht, wie man Covic nach diesem Spiel Vorwürfe machen kann. Der Leipziger Kader ist einfach deutlich besser.


Avatar
Helli
11. November 2019 um 15:49  |  708867

Danke Nummer 9!


Avatar
anno1995
11. November 2019 um 15:54  |  708868

Ich schließe mich Nummer 9 an.


Avatar
Berliñol
11. November 2019 um 16:07  |  708870

@Kamikater
“Noch immer vermisse ich hier die sportliche Aufbereitung des letzten Spieles, bei dem ja 90 % der User Covic als das Unheil aller Dinge sehen.”

Ich denke es gibt viele „User“ die diesen Block aus Interesse an ihrem Herzensverein verfolgen und hier nicht Woche für Woche auf den Trainer und VF losgehen. Deshalb denke ich dass die 90% ein wenig hoch angesetzt sind :).

saludos @ nummer9


Avatar
Makanaky
11. November 2019 um 16:14  |  708872

Ein Sabbat-Jahr zu Bundesliga-Bezügen, und dann soll er bei Vereinen, die tabellarisch zum Kreis der direkten Konkurrenten zu rechnen sind, im Gespräch sein…!?
Möglich ist es ja, die Zusage seinerseits halte ich jedoch für 0,0% wahrscheinlich.


Avatar
HerthaMax
11. November 2019 um 16:19  |  708873

Das Dardai einer Mannschaft Stabilität einimpfen kann, hat er 4,5 Jahre eindrucksvoll bewiesen. Aus diesem Grund hoffe nicht, dass Dardai nach Köln oder Mainz gehen wird, denn das sind die Mannschaften, die hinter uns bleiben müssen, damit wir nicht absteigen.

Das Hertha so erfolglos spielen wird, hätte ich vor der Saison nicht gedacht. Bisher haben wir ausschließlich gegen Abstiegskandidaten gewonnen, obwohl die Mannschaft deutlich besser besetzt ist, als in der Vorsaison.

Der Abstiegskampf muss nun angenommen werden. Wir benötigen aus den verbleibenden 6 Hinrundenspielen 9 Punkte. Das wird bei dem Restprogramm nicht einfach.
Ich frage mich aber auch, wie der Trainer Grujic, Duda, Stark, Selke, Plattenhardt und Rekik wieder auf ein Normalniveau bekommt. Diese Spieler waren in der Vorsaison unter Dardai deutlich besser.
Was ist passiert, dass so viele Spieler nicht in der Lage sind ihre Leistung abzurufen?


Avatar
boRp
11. November 2019 um 16:57  |  708875

Zu DIESEM EINEN SPIEL finde ich, dass die Mannschaft solide aufgetreten ist. So wie ein „Hoffentlich-oberes-Mittelfeld“- gegen ein „Regelmäßig-ChampionsLeague“-Team aufzutreten hat. Abwarten, auskontern, die Fouls ziehen. Ich fand auch souverän, was Covic danach gesagt hat: „Ich sage hier 10 Spiele nix über den Schiedsrichter, aber…“ – denn DIESES EINE SPIEL hat Herr Storks mit einer 6 wie ungenügend abgeschlossen.

Etwas anderes sind die 10 Spiele davor. Besonders das zehnte in Köpenick – hier ist eben nicht die erhoffte und versprochene Entwicklung zu sehen (weder auf dem Platz noch auf der Anzeigetafel), weshalb ich die Frist bis Weihnachten glatt großzügig finde.

Es gibt in Deutschland eine zu 100% erfolgreiche Taktik, wie man in der Bundesliga oben mitspielt, sie heißt GRG und das steht für „Gib Rangnick Geld.“ Das wäre meine allergrößte Hoffnung. Ich finde den Mann nicht sympathisch, aber Ulm, Hoffenheim und Südlicher Vorort sind hervorragende Beispiele für hervorragende Arbeit. Ein kluger Investor (wie zB das Ekelgetränk) würde sich jetzt bei ihm erkundigen.

Wenn die Leistungen besser werden und besser aussehen bin ich der größte Fan davon, Covic das Eigengewächs zu behalten. Oder ihn vielleicht zum Co von Kovac zu machen. Aber wenn der Trainer nicht funktioniert, dann müssen auch bei uns mal die gewissen Mechanismen ausgelöst werden. Ich mag Ante, aber das ist im Moment (noch?) zu wenig.


Avatar
Exil-Schorfheider
11. November 2019 um 17:03  |  708877

Wenn man sich defensive Grundsicherheit wünscht, sollte man vielleicht nicht auf Kovac setzen:

https://www.sueddeutsche.de/sport/fc-bayern-hansi-flick-trainer-hoeness-1.4675642

Neben dem „Verlust der Kabine“ genau das, was einige meinten, als sie sagten, dass Frankfurt trotz Kovac und dank dreier(!) gut performenden Stürmer Pokalsieger wurde.(Wir haben Selke!)

Dardai bei einem Verein kann nur der nächste logische Schritt sein – wenn man einmal in der Bundesliga trainiert hat, will man doch wieder zurück?
Ich sehe ihn (leider) nicht mehr in der Jugend von Hertha BSC.


Avatar
Carsten
11. November 2019 um 17:13  |  708879

@Exil zumal glaube er sich keinen Gefallen täte glaube ich zumindest, weil er immer der Notnagel wäre von Preetz, wenn es mal brenzlig mit den ersten Trainer wäre so wie jetzt mit Covic.
Das mit Rangnick hatte ich auch schon geschrieben, dass wäre garantiert das nächste Level, aber sowas von. Aber glaube mich zu erinnern das Preetz dann weichen müsste( was mich in diesen Fall nicht stören würde).


Avatar
ursula
11. November 2019 um 18:00  |  708880

@ Kamikater um 14:26 Uhr, ich
hätte ja gern meine Eindrücke
„von oben“ beschrieben…

…aber mein nunmehr gesteigerter
„Beliebtheitsgrad“ bei einschlägig
bekannten und „beliebten Usern“
bzw. deren Reaktionen, muss ich
mir nicht mehr antun, „anlesen“ !

Nächtle!

P. S.: Dardai geht nicht nach Köln!


Avatar
psi
11. November 2019 um 18:05  |  708881

Schade, dein Blick von oben würde mich interessieren, taktisch fachlich.


Avatar
micro030
11. November 2019 um 18:15  |  708882

Immer diese Aufregung hier. Es ist doch alles super bei Hertha.

Wir haben eine tolle GF, die die Konten von Hertha durch gute Strategien gefüllt hat und die paar Mio Miese im Jahr sind doch nicht so schlimm. Zur Not wird wieder etwas Tafelsilber verscherbelt.

Wir haben einen Trainer mit Hertha-DNA, welcher schon seit Jahren als Geheimtipp gilt, da er eine unvergleichliche offensive Spielphilosophie hat und es geschafft hat der Mannschaft ein bemerkenswert gutes Passspiel mit blindem Verständnis der Mannschaft beigebracht hat und auf dem Platz bei Gegner Verwirrung stiftet.

Und hey. Wir haben die 3 Mannschafften geschlagen, welche hinter uns stehen. Das Derby. Nun ja. Nennen wir es unseren diesjährigen Solidaritätsbeitrag. Diesen können wir uns doch locker leisten, so gut wie wir da stehen.

Wir haben eine super-duper Aussendarstellung und glänzen mit positiven Beiträgen in der Presse, dass man nicht weiß, worüber man sich als erstes freuen soll.

Schade nur, dass das Stadion mist ist und die Schiris inkl. DFB etwas gegen Hertha haben. Mit diesem mehr an Punkten 10 durch das Stadion und 8 durch die Schiris – würden wir locker um die Meisterschaft spielen.

Mein Herz ist blau-weiß und rundum glücklich. Also Entspannung und die Ruhe behalten.


Avatar
micro030
11. November 2019 um 18:17  |  708883

Mich auch @ursula.

Kleiner Tipp. Einfach ignorieren.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. November 2019 um 18:33  |  708884

@Union

macht Hertha zu schaffen – 11 Punkte nach 11 Spieltagen, die Morgenpost schaut auf 11 Baustellen – hier entlang


Avatar
coconut
11. November 2019 um 18:35  |  708885

@UB
Link vergessen?


Avatar
Blauer Montag
11. November 2019 um 18:39  |  708886

Pal Dardai sollte …
bei Hertha bleiben.

Hier wird er bald gebraucht, falls sich kein anderer Nachfolger für Covic findet.


Avatar
Carsten
11. November 2019 um 18:39  |  708887

@micro030 wir sind doch alle tiefenentspannt . 👌👍😎


Avatar
psi
11. November 2019 um 18:45  |  708888

Ui, Hertha hat 11 Baustellen, gibt es überhaupt etwas Positives zu entdecken?


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 18:52  |  708890

Ja, mit dem Spatenstich hat Hertha 12


Avatar
Blauer Montag
11. November 2019 um 18:54  |  708892

Die Woche hat gerade erst begonnen und es gibt schlechte Nachrichten. 🙁 🙁 🙁

https://www.sueddeutsche.de/sport/bayern-bvb-dortmund-lewandowski-flick-1.4675197


Avatar
Blauer Montag
11. November 2019 um 18:57  |  708893

Ich zähle nur 3 Baustellen: Geschäftsführung, Cheftrainer und der uninspirierte Beamtenfußball der Profis. 😈


Avatar
psi
11. November 2019 um 18:58  |  708894

@King
👍


Avatar
11. November 2019 um 19:12  |  708897

@UB
So isset (leider)


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 19:15  |  708899

Ja, sehr guter Artikel mit den 11 Baustellen.
So muss Journalismus! Die unbequemen Dinge an- bzw. aussprechen.
Alles andere wäre Propaganda. Sagte schon… ähm, is mir grad entfallen.


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 19:16  |  708900

Also mal Tacheles:

Wenn hier jemand die GF als Baustelle nennt, sollte er sich zuvor mit Köln und Mainz beschäftigen. Helau und Alaaf ist ein Scheissdreck dagegen. Wenn Pal dahin geht, dann erlebt der sein Wunder. Aber in Rot-Weiss!

Mögen unsere Fans mit der Punktausbeute unzufrieden sein, so sei daran erinnert, dass wir lange nicht so schlecht spielen, wie es die Tabelle sagt. Das hat, wie man am Samstag wieder einmal gesehen hat, andere Ursachen.

Das Ruder jedes Mal wegen Unzufriedenheit herumreißen heisst auch, mit großen Ausschlägen leben zu müssen. Und wie wir selbst sehen, ist unsere eigene Fanszene dazu absolut nicht in der Lage. Hier drehen ja alle durch, wenn wir nur 8-11. werden.

Und ja, die GF braucht Frischluft. Aber will das jemand schnellschnell? Wenn überhaupt dann zurecht der Geldgeber. Und selbst der geht Schritt für Schritt.

Aber gut, dass es die Fanszene gibt. Die weiß alles besser.

Herr Lüdecke hätte bei seinen arroganten Kommentaren mal lieber sich selbst und die Ultras benennen sollen, die mehr Demut brauchen. So ein Nappel!


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 19:19  |  708901

„Aber gut, dass es die Fanszene gibt. Die weiß alles besser. “

Sagte derjenige, der stets entscheidet wer denn nun echter Fan ist und wer nicht.

Ich such mal nen Katzenvideo mit kotzenden Katzen.


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 19:29  |  708902

Sehr guter Beitrag @ub!

@King
Tja, nicht nur die GF gibt es zu kritisieren. Wär doch auch schön einfach. Oder zündelst Du neben der Privatpöbelei gegen User auch im Stadion?


Avatar
micro030
11. November 2019 um 19:31  |  708903

@kamikater

Welche tollen Spielzüge hatten wir denn gegen Leipzig? Ich habe keinen gesehen. Bitte nenne mir nur 3. Um es Dir einfacher zu machen, nenne mir Spielzüge gegen Union, welche du gesehen hast. M.E. leben wir offensiv von Einzelaktionen. Und defensiv haben wir eher einen Hühnerhaufen. Es tut mir leid, aber ich sehe hier Null Fortschritte.

Zur GF:

Herr Schiller ist, glaube ich, seit 1998 für die Finanzen zuständig. Also ist er auch für die Schulden unter Hoeneß verantwortlich. Hat Herr Schiller, außer durch Veräußern von Anteilen, schon einmal ein positives Ergebnis in den 20 Jahren geschafft?

Herr Preetz ist jetzt seit 10 Jahren verantwortlich. 2 Abstiege und wieviel Trainer – Dardai war aus der Not geboren und der bisher einzige Glücksgriff in Abstrichen vielleichtnoch Luhukay – hat er zu verantworten? Soweit ich das sehen kann, hat sich Hertha in den letzten Jahren tabellarisch eher verschlechtert als verbessert. Von der Kommunikation ganz zu schweigen.

Über Keuter sage ich jetzt nichts.

Also bitte. Nenne doch einfach mal die positiven Dinge.


Avatar
coconut
11. November 2019 um 19:42  |  708904

Wer sich einmal die Struktur bei Eintracht Frankfurt
https://www.transfermarkt.de/eintracht-frankfurt/mitarbeiter/verein/24
anschaut …..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. November 2019 um 19:44  |  708905

@Danke

für die freundlichen Worte, reiche die 💐 weiter an Autor Dominik Bardow


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 19:44  |  708906

Nein@ micro
DU nennst mir die Sachen, weswegen Du Covic am Samstag gegen Leipzig entlassen willst.

Ja, bei einem neuen Trainer hab ich keinerlei Mehranspruch in den ersten Spieltagen, als beim alten Trainer. Ich fand unser Spiel aber wesentlich besser gegen Leipzig, als unter Dardai zuletzt. Und der Schiri hat es entschieden.

Super, dass Du es benennst. Schiller. Hab ich vor kurzem genauso geschrieben. Was, hättest Du selbst auf der MV fragen können, muss eigentlich passieren, damit wir strukturell ein Plus machen?

Wo warst Du denn in einer so wichtigen Phase Deines Vereins? Lese ich da etwa den Heckenschützen heraus?


Avatar
coconut
11. November 2019 um 19:44  |  708907

….und diese mit der bei Hertha vergleicht
https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/mitarbeiter/verein/44
bekommt eine Ahnung, woran es möglicherweise liegt, warum sich beide Vereine so unterschiedlich entwickeln.
Wobei gerade unter dem Punkt sportliches „Management“ ein signifikanter Unterschied zu sehen ist.
Dafür hat Hertha einen deutlichen Vorsprung, was Vorstandsposten angeht. Wobei da sogar noch der beliebte Keuter fehlt….

Auch beim Scouting gibt es signifikante Unterschiede…..

Übrigens:
Aktueller Marktwert nach TM:
Hertha 222,7 Mio €
Frankfurt 216,05 Mio €


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 19:48  |  708908

Öhm @ Kami
Ich glaube ich bin einer der wenigen (ohne stinkendes Eigenlob) die eigentlich nie „pöbeln“. Wie auch immer du das definierst.
Ich hoffe du fühltest dich nicht angepöbelt.
Fands nur erstaunlich dass sowas gerade von dir kommt. Du bist ja durchaus fürs Emotionen im Netz abladen bekannt.
Alles gut.


Avatar
micro030
11. November 2019 um 19:53  |  708909

@kamikater

Und wieder keine Antworten auf meine Fragen.

Und du beziehst dich auf ein Spiel. Schaue Dir einfach die anderen Spiele an. Und Dardai hatte auch immmer mal wieder Superspiele mit der Mannschaft abgeliefert. Nur mal so.

Für den nächsten Schritt hätte es einen erfahrenen Trainer gebraucht.

Bleib du mal bei deinen Verschwörungstheorien und sehe weiter alles blau-weiß. Hauptsache die Schiris verpfeifen Hertha bei den nächsten Niederlagen auch, sonst würden dir ja die Argumente fehlen.

PS: Was ich in meiner Freizeit mache, überlasse mir bitte.

PS 2: Soso. Weil ich kritisiere bin ich ein Heckenschütze.


Avatar
heiligenseer
11. November 2019 um 19:53  |  708910

„Dafür hat Hertha einen deutlichen Vorsprung, was Vorstandsposten angeht. Wobei da sogar noch der beliebte Keuter fehlt….“

Weil er vielleicht gar nicht zum Vorstand gehört?


Avatar
Blauer Montag
11. November 2019 um 19:57  |  708911

Die Hertha BSC KGaA macht seit einigen Jahren einen operativen Gewinn, genannt EBITDA. Leider nicht abgebildet die Präsentationen des GF Schiller zu Top 11 der MV im Protokoll der gestrigen MV.

https://www.herthabsc.de/de/fans/protokoll-mitgliederversammlung-november-19/page/16724–59-59-.html


Avatar
Blauer Montag
11. November 2019 um 20:04  |  708912

Zu 19:57 habe ich die Folien gestern fotografiert.
Ferner zitiere ich den gestrigen kicker: …“Die Einzelgesellschaft, die die Lizenz hält, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 700 000 Euro Gewinn gemacht.“ Nach Zahlung von Zinsen, Steuern und Abschreibungen wohl gemerkt.

https://www.kicker.de/762270/artikel/schiller_ueber_tennor_investment_ein_raketenstart_


Avatar
pathe
11. November 2019 um 20:06  |  708913

Erstklassiger Artikel, der die derzeitigen Probleme/Baustellen sehr treffend nennt!


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 20:11  |  708914

@micro oder macro
Könnte an Deiner Einstellung liegen. Bin ich in Deiner Befragung oder solltest Du Dir nicht mal selbst die Frage stellen, was derzeit win anderer Trainer besser machen würde. Immerhin hast Du es fertiggebracht, nicht eine einzige (!) spielerische Analyse nach Samstag zu posten, die Deinen Geisteszustand klar macht, der hier mitliest.

@King
Naja, wenn Du so nett fragst… 😉
Ja, ich reagiere oft emotional, weil mir der Verein und Fussball im Leben eben viel bedeuten. Nicht nur in der Freizeit.


Avatar
micro030
11. November 2019 um 20:25  |  708915

Sorry @kamikater das ich nicht der Meinung gewesen bin meine Analyse hier einzustellen.

Kurz dargestellt.

Pass von Jarstein zu IV und von IV zurück und von Jarstein ein langer Ball nach vorne in der Hoffnung ein Stürmer macht was daraus. Reicht das?

Was bringst du denn für fachlich qualifizierte Analysen, außer das der Schiri Schuld ist.

Von dir kommt nichts aber auch gar nichts.

Über meinen Geisteszustand musst du Dir keine Sorgen machen. Der ist super.

PS: Meine Tochter, sie hat an dem Tag ein Stück Mauer umgestoßen, fand das Spiel auch nicht wirklich gut.


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 20:27  |  708916

@ Kami
Glaub mir mal. Den meisten bedeutet die Hertha viel.
Auch denen die nur während eines Spiels abledern.
Was man davon hält ist doch egal.
Viel schlimmer find ich es eben ständig anderen zu erzählen wie man sich denn als „echter Fan“ zu verhalten hat.
Der eine geht seit 30 Jahren zu jedem Heimspiel, der andere schaut sich nur die Sportschauergebnisse an. Und genau so entstehen halt auch unterschiedliche Bewertungen.
Für meinen Geschmack nimmst du dir zu oft dein selbst definiertes was-auch-immer raus 😉


Avatar
Kamikater
11. November 2019 um 20:50  |  708917

@micro
Tja, dann bist Du aber spät dran. Denn während des Spiels habe ich die Rückpässe Stars unmittelbar für das 1-2 als einziges aus- und angesprochen. Er allein har 1-2 mit 2 Rückpässen, die die gesamte Abwehr in cas Chaos trieben, verantwortlich gemacht. Und Du willst das Covic anlasten?

@King2ß9
Jeder tut das hier (was soll das „glaub mir“?), offensichtlich erkläre ich das nur genauer als andere User, weil es so eben nachvollziehbar ist. Ich nehme das also als Kompliment.

Aber wieso willst Du, dass man nicht ausspricht, dass es viele User gibt, denen der Verein nix bedeutet, die nie dabei sind und zu keiner MV anwesend und die ständig nur lästern? Nö, das lass ich mir nicht nehmen anzusprechen. Wenn Du daraus eine Maßregelung ziehst, ist das Dein Problem. Ich kann damit leben. Dann können nämlich diese User auch weitaus weniger emotional auftreten, wenn ihnen das Ganze eh Wurst ist.

@Urusla
Danke.


Avatar
micro030
11. November 2019 um 20:57  |  708918

@kamikater

Wie gesagt. Ich entscheide ob und wie ich mich hier äußere und nicht irgendwer anders.

Du kannst also entscheiden, ob einem der Verein etwas bedeutet oder man Fan ist? Wer bist du? Gott?

Das ist nur noch lächerlich. Äh. Sorry. In dieser Hinsicht machst du dich endgültig lächerlich. Geh mal in dich und überlege mal, ob es Menschen gibt, welche noch andere Hobbys haben.


Avatar
coconut
11. November 2019 um 21:01  |  708919

@heiligenseer
Preetz und Schiller gehören auch nicht zum Vorstand, sind aber dort gelistet. Keuter fehlt dennoch. Egal wo man ihn einordnen mag.
Das ist sowieso etwas durcheinander/unscharf bei TM.
Eigentlich ist es doch wohl so, das Preetz und Schiller die Geschäftsfürher der KGaA sind.
Herrich und Keuter bilden zusammen mit Preetz und Schiller die Geschäftsleitung.
Dennoch bleibt der gravierende Unterschied im sportlichen Management.


Avatar
heiligenseer
11. November 2019 um 21:08  |  708920

@coconut:

Bei tm.de wird Keuter weiter unten aufgeführt.

Preetz ist Sportvorstand und Schiller Finanzvorstand.


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 21:16  |  708921

@ Kami
Woran machst du denn fest wem der Verein nichts bdeutet ?
Da drehen wir uns wieder im Kreis.
Sicher gibt es hier ein paar „Trolle“
Ich meine mich zu erinnern dass du auch zuletzt z.B. Niklas Stark gewünscht hast, dass er endlich ersetzt wird. Korrigiere mich wenn ich dich verwechselt hab.
Mal von deinem Verschwörungsquatsch (sorry) was DFB und deren Schiris angeht abgesehen, kommt doch gerade von dir regelmäßig eine Empfehlung welchen Spieler man besser ersetzen sollte. Und das hab ich jetzt mal im gepflegten, also nicht deinen Jargon während der Spiele, ausgedrückt.
Was genau unterscheidet dich jetzt von denen ,die du hier permanent diffamierst ?
Einzelne Spieler ersetzen zu wollen ist also „legitimer“ als Vereinsführung zu hinterfragen ?
Ist das dieses von dir so oft benannte „echte“ Fan dasein ?


Avatar
coconut
11. November 2019 um 21:26  |  708922

@heiligenseer
OK, ich habe jetzt nicht so weit unten geschaut. Weder bei Frankfurt noch bei Hertha. Dennoch sind Preetz und Schiller Geschäftsführer (KGaA)
Das ist aber nebensächlich.
Eigentlich interessierte mich nur die Aufstellung im sportlichen Bereich. Denn die ist sehr unterschiedlich.
Bei uns gibt es Preetz und dann eine ganze Weile gar nichts.
Den guten Nello Di Martino lass ich dabei mal bewusst außen vor. Der hat sportlich sicherlich nichts zu sagen als Teamkoordinator….
Das ist bei (nahezu?) allen Vereinen in der BuLi breiter gestreut. Überflogen habe ich dabei nur mal BvB, Hoffenheim, BMG und noch einen Verein (ist mir entfallen, weil zu unwichtig).


Avatar
Traumtänzer
11. November 2019 um 21:27  |  708923

#11Baustellen
Na ja…. spielte Hertha nicht eine solche Hinrunde bisher, würde es diesen Artikel so auch nicht geben. Klar, bei ein paar Punkten würde ich in jedem Fall mitgehen. Das Derby hätte ich kommunikativ auch anders gehandhabt. Zwei Pflichtsiege im Vorhinein zu postulieren, setzt einen nun mal zu allererst selbst unter Druck. Was dabei aufm Platz rausgekommen ist, hat man ja gesehen.
Auch denke ich, sollte sich niemand im Verein die jetzige Lage schön reden. Wir hatten 2009/10 schon mal eine Mannschaft, von der man meinte, diese könne eigentlich gar nicht absteigen.
Dass der Investor etwas aufdreht, finde ich indes nicht so schlimm. Es ist mal eine konkrete Vision, hinter der man sich aufstellen kann. Und natürlich weiß man mit etwas Abstand dazu, dass das Zeit braucht und man im Profifußball mit 225 Mio. eben leider auch nicht die Welt aus den Angeln heben kann. Umso mehr ist hier kühler Sachverstand gefragt. Vielleicht kann Klinsmann das bei uns eintragen. Ich würde es mir sehr wünschen.
Grundsätzlich bleiben aber Fragen wie: Warum spielen Spieler jetzt so unter Form? Wie kann man sie wieder besser machen? Wie stärkt man die Mentalität dieser Mannschaft? Daran muss jetzt schnellstmöglich gearbeitet werden.


Avatar
Stocki
11. November 2019 um 21:31  |  708924

Lusti wollte nicht zum FC nach Köln.
Pal wird es hoffentlich auch nicht dorthin ziehen, ganze Rückrunde geht ja eh nicht so einfach. Wenn er will, dann ist Mainz die bessere Option. Nur welchen Co-Trainer kann er an seiner Seite platzieren (lassen)? Die Frage war nach dem Abschied von Widmayer auch in Sachen Hertha offen.
Apropos Co-Trainer. Wer ist beim Training anwesend, wie seht ihr die Anwesenheit und Aufgabenteilung in Sachen Gämperle und Dickhaut?


Avatar
Opa
11. November 2019 um 21:45  |  708925

Natürlich haben wir ein Problem, an dem nicht nur die Schiris oder die bisweilen verquere Anspruchshaltung der Fans Schuld hat. Das muss man auch ansprechen dürfen, ohne gleich von jemandem mit Schaum vorm Mund angefahren zu werden. Und es ist ein Treppenwitz, dass derjenige, der mit am lautesten für die Gerechtigkeit des Videobeweises die Trommel gerührt hat, nun rumheult, weil sich nichts verbessert hat. Denkt denn niemand an die Arbeitsplätze?

Der Tabellenplatz ist neben der Punkteausbeute nur ein Indikator. Angesichts des vom Management gewollten Umbruchs, war doch klar, dass die Erwartungshaltung „besser als Dardai“ sein muss. Ist man das? Man hat ordentlich individuelle Qualität für verhältnismäßig teures Geld eingekauft, man wollte offensiver und attraktiver spielen. Zum Teil gelingt das, aber meist nur mal eine Halbzeit und das reicht einfach nicht, um dem selbstgesteckten Ziel, einer der Kandidaten für „oben“ zu sein, nahe zu kommen. Mir fehlt mittlerweile auch die Phantasie, wie da in der Hinrunde noch der Knoten platzen soll.

Von so etwas Mentalität kann ich nach dem Auftritt in der alten Försterei nämlich auch nicht sprechen. Mir kam es so vor, als habe niemand verstanden, wie wichtig gerade da ein Aufbäumen gewesen wäre. Ein Verhalten, dass man wenigstens das Gefühl gehabt hätte, man hätte gewollt. Man kann ja verlieren, auch dort, aber nicht so und diese Aussage von Covic nach dem Spiel, man stünde in der Tabelle ja vor Union, war symptomatisch dafür, dass nichts verstanden wurde und wird. Und noch viel schlimmer: Es stimmt schon einen Spieltag später nicht mehr. Sollen wir jetzt „Die Nummer zwei der Stadt sind wir“ anstimmen?

Ich mag Ante wirklich, aber ich habe den Eindruck, dass der Posten für ihn eine halbe Nummer zu groß ist. Bis Weihnachten darf er von mir aus noch beweisen, ob er in der Lage ist, das Ruder herumzureißen, aber er hat ja selbst gesagt, dass seine Uhr rückwärts läuft. Und dann? Skibbe reloaded? Oder nochmal Rehagel? Was der sich wohl für Namen für die Spieler ausdenkt?

Dann sind da ärgerlicherweise noch viele Nebengeräusche. Z.B. das Ziel, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hochzuziehen, die Durchlässigkeit zu erhöhen, scheint man gänzlich aufgegeben zu haben. Debütierte unter Dardai immer wieder mal einer und wurde für Engagement belohnt, scheint dieser Punkt unter Covic kaum eine Rolle mehr zu spielen. Oder hat unter ihm schon einer aus dem eigenen Nachwuchs debütiert? Das viele Windhorst-Geld und die prekäre sportliche Situation sind an dieser Stelle kein Segen, sondern leistet nur der Weiterentwicklung zur weiteren Konturlosigkeit Vorschub.

Aber ich möchte auch nicht allzu laut jammern, ich könnte ja jederzeit aussteigen aus dem Karussell. Und schaffe es wie viele nicht. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob es für Hertha Alternativen gäbe als dafür zu sorgen, irgendwie am Futtertrog der ersten Liga zu bleiben. Wer die tristen Jahre in den unteren Ligen mitgemacht hat, kann Forderungen, dass ein Abstieg reinigend wirken würde, nur müde belächeln.

Also bleibt alles beim alten, aber ab und an muss man mal drüber reden.


Avatar
Exil-Schorfheider
11. November 2019 um 21:57  |  708927

Weiß jemand, was „Low hanging fruits“ auf spanisch heißt?

https://www.transfermarkt.de/fur-120-millionen-in-3-jahren-spanischer-supercup-kunftig-in-saudi-arabien/view/news/348436

@bm, es war eine rhetorische Frage…


Avatar
King for a day
11. November 2019 um 21:58  |  708928

Ich fasse Opa’s Beitrag mal mit seinem letzten Satz zusammen:
„Also bleibt alles beim alten, aber ab und an muss man mal drüber reden.“


Avatar
ursula
11. November 2019 um 22:12  |  708929

@ King

…nur sind dann nicht mehr die
Millionen von Windhorst ein
Kriterium für „Gesundung“…

…sondern die Rettung würde
dann in Richtung Milliarde
tendieren und was hätte Hertha
dann überhaupt noch für ein
Gegenangebot (Faustpfand)..?

Es muss JETZT, ganz AKTUELL
gehandelt werden!!

Fußballerisch sowieso und
„wirtschaftstechnisch“ schon
längst!

Diese vor sich hin vegetierenden,
permanenten Verbindlichkeiten,
die Unkontrollierten, die sich in
schöner Regelmäßigkeit jährlich
wiederholen und bald wieder die
Windhorst Millionen auffressen
werden…

…und wieder wird NUR um, nee
gegen den Abstieg gekämpft!!

Du gute Güte!


Avatar
monitor
12. November 2019 um 0:08  |  708933

Ich glaube nicht, daß Pal nach Köln oder Mainz geht. Das ist viel zu riskant für seine Vita. Der wird jetzt voll bezahlt als Profitrainer erstmal die Entwicklung bei Hertha abwarten. Bei den Fans hat er immer noch reichlich Zuspruch, auch wenn manche hier im Blog immer wieder dagegen anschreiben, daß er beste Trainer seit Röber war. Seine Demission hat ihm ganz schön zugesetzt, das hat @ub ja wohl hier nun auch mal klargestellt. Angeblich „müde“ hin oder her!
So kann er ganz ruhig abwarten, ob er nicht wieder bei den Profis gebraucht wird. Das könnte für ihn eine schöne Genugtuung werden und hinter den Kulissen M. Preetz extrem zusetzen.


Avatar
monitor
12. November 2019 um 0:23  |  708934

Pal ist ein Familienmensch, hat eine große Verbundenheit mit Hertha BSC und seinem Heimatland Ungarn.
Wenn er wirklich nicht mehr bei Hertha trainieren kann oder will, sehe ich ihn eher in verantwortlicher Position beim ungarischen Fußballverband. Das kann man auch von Berlin aus händeln.


Avatar
apollinaris
12. November 2019 um 4:16  |  708938

ich kann mir nicht vorstellen, dass es Dardai nicht stark reizt, eines der Angebote anzunehmen.- Ich würde ihm eher Köln wünschen. Mit diesem Kader hat er eine Chance. Die Mainzer schätze ich schwächer ein. In Mainz würde er auch in eine Gemengelage persönlicher Art kommen: dort war der Trainer sehr beliebt und Freund des Managers, der ihm kündigen musste. In der Regel ist das zuviel Rucksack.
Für Dardais Karriere ist eine Emanzipation von Hertha notwenig. Entweder er bleibt für immer Jugendtrainer und das dann bei Hertha. Oder er hat Blut geleckt ( den Eindruck hatte ich schon ein bißchen..) und dann muss er die Reise antreten. 4 Jahre bei einem Klub wie hertha Cheftrainer mit sehr konstanter Performance, dazu die Geschichte mit Ungarns gelungener Quali…also darauf lässt sich schon aufbauen, finde ich.


Avatar
12. November 2019 um 7:15  |  708942

DaWa 127 – Nächste Woche beginnt die Zukunft

Die 2:4 Heimniederlage gegen RB Leipzig verdient eine genauere Betrachtung – gemeinsam mit Uwe Bremer von der Berliner Morgenpost blicken wir aufs Spiel und die begleitenden Festivitäten zum 30. Mauerfall-Jubiläum.

Dazu kommt ein Blick auf die lebhafte Mitgliederversammlung als Sonntagsfrühstücksersatz. Wie war das noch mit Tennor und Klinsmann? Wie geht’s weiter?

Ausdrücklichen Dank an unseren Gastgeber Sebastian Fiebrig, der eigentlich nur an den Reglern sitzen sollte, dann aber doch immer wieder dazwischenfunken musste.

Zwischendurch schweifen wir ab.


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 7:16  |  708943

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/mainz-und-koeln-wollen-dardai-er-will-aber-nicht
Da er ja wohl noch Vertrag bei uns hat, müsste er wohl um Freigabe bitten, wenn ich das richtig verstanden habe. Und ich könnte mir vorstellen das er hier noch gebraucht wird. Und wenn nicht ein Wunder mit der Mannschaft geschieht, oder Covic nicht irgendwelche blitzgedanken durchs Hirn schießen, wie er das noch ins positive umkehren kann, wird der Plan Dárdai sein, bis zum Ende der Saison. Dann hätte Herr Preetz genug Zeit um einen Trainer zu finden. Oder Zecke ist dann soweit😉😎


Avatar
Piere
12. November 2019 um 9:01  |  708944

Im Artikel, von heute Dienstag, des Berliner Kurier steht unter anderem:
…..Ondrej Duda gehörte in den vergangenen sechs Spielen nicht zur Startelf, spielte nur 45 Minuten……
Etwas weiter unten dann:
….Während Duda in der vergangen Spielzeit elf Tore und sechs Vorlagen verbuchte, war er bisher nur an einem Tor beteiligt…..

Meine Frage dazu:

Wie soll er denn Tore schießen oder vorbereiten wenn er nicht spielt? Aber immerhin wird er neben einigen anderen Spielern wie z. B. auch E. Löwen von M. Preetz kritisiert.


Avatar
Exil-Schorfheider
12. November 2019 um 9:09  |  708945

Carsten
12. November 2019 um 7:16 | 708943

„Oder Zecke ist dann soweit.“

Zecke hat immer noch keinen Fußballlehrer, der aktuelle Lehrgang läuft bis März.


Avatar
Petersen
12. November 2019 um 9:15  |  708946

Dem Beitrag von @Ursula vom 11.11. um 22:12h kann ich mich nur voll und ganz anschließen, danke dafür, genau so sehe ich das auch.

Und noch ein Statement zum „ewigen“ Thema „wahrer Fan“. Ich bin seit etlichen Jahren Mitglied dieses Vereins, habe in den leider vielen dunkelgrauen Jahren gegen Fortuna Köln oder Wattenscheid oder Arminia Hannover im Oly gesessen (bzw. gestanden), habe mir im UEFA-Pokal Halbfinale gegen RS Belgrad die Seele aus dem Hals gebrüllt, kaufe mir Dauerkarten, obwohl ich mittlerweile Standort-/ und berufsbedingt kaum noch ins Stadion komme….Ich mache mir Gesanken und Sorgen um meinen Verein und artikuliere das auch. Gelegentlich auch – das gebe ich zu – mit einer Portion Frust und harten Worten.
Ich bin nun > 50 Jahre mit Hertha verbunden.
Ich meine daher, dass ich durchaus als „wahrer Fan“ durchgehen kann. Aber ich gebe zu, dass das natürlich nur meine persönliche Meinung ist.
So, nun gerne „Feuer frei“ sofern sich jemand animiert fühlt, dies wie auch immer zu kommentieren.


Avatar
micro030
12. November 2019 um 9:24  |  708947

@Petersen

Es gibt hier nur ein wahren Fan. 😂


Avatar
fechibaby
12. November 2019 um 9:29  |  708949

Fußballfan:
Welcher Verein passt wirklich zu mir?
Test hier:
https://www.zeit.de/sport/club-o-mat-fussball-verein-bundesliga

Ha Ho He Hertha BSC!


Avatar
Petersen
12. November 2019 um 9:36  |  708950

Mag er gerne glücklich werden.


Avatar
Piere
12. November 2019 um 9:46  |  708951

Petersen
Frag mal bei Exil-Schorfheider nach. Der wird dir schnell klarmachen das du das nirgendwo schriftlich hast den Verein zu kritisieren zu dürfen.
Ich darf das auch nicht, obwohl ich Hertha sogar mit meinem Vater als kleiner Junge schon zu Oberliga Spielen von Hertha war. Richtig Auswärts war damals zum Beispiel in Rudow.
Ich verstehe dich 100%ig. Daumen hoch!


Avatar
Minimalist
12. November 2019 um 9:58  |  708952

@Carsten

Bevor Preetz Dardai zurückholt, stellt der sich lieber selbst an die Linie.
Das klingt für mich vollkommen utopisch.

Und Dardai wird mit Sicherheit auch kein Lückenbüßer sein wollen, auch nicht für Hertha.


Avatar
Exil-Schorfheider
12. November 2019 um 10:01  |  708953

Piere
12. November 2019 um 9:46 | 708951

War ja klar, dass einer von den vielen Kraules plötzlich wieder polemisch wird…
Ich habe gar nichts versucht, klarzumachen, sondern eine Frage gestellt.
Du bist mit einer sunnyesken Keule namens Meinungsfreiheit gekommen, da wusste ich gleich, dass das Diskutieren mit Dir nichts bringt, ob Du nun als @kraule, @mister x, @nummer9 oder eben @piere schreibst…

Ansonsten gibt es hier ja nur einen „wahren Fan“, dem es auch erlaubt ist, Spieler zu kritisieren und es nicht als Vereinskritik sehen will.
Die Tabletten hätte ich auch gern…

Wünsche einen smarten Dienstag…


Avatar
wilson
12. November 2019 um 10:18  |  708954

Hat nichts mit Hertha BSC zu tun (oder vielleicht in einigen Absätzen, sofern man es übertragen mag, doch); ein Artikel über die Arbeit und das Scheitern von Niko Kovac bei Bayern München.
https://www.zeit.de/sport/2019-11/fc-bayern-muenchen-fussballtrainer-job-niko-kovac


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 10:20  |  708955

@Exil ok. der war einfach aus der Hüfte geschossen 😉ohne Recherche.


Avatar
Piere
12. November 2019 um 10:27  |  708956

Exil-Schorfheider
Du erzeugt bei mir lediglich ganz kleine Fragezeichen. Aber die bekommst Du immerhin hin. Glückwunsch.
Was soll ich mit Dir diskutieren wenn Du solche Gedanken zur Diskussion stellst?


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 10:34  |  708958

@Minimalist naja glauben würde ich richtig auch nicht daran, und wünschen, nunja auch nicht unbedingt. Aber wer kann schon in die Zukunft richtig sehen, ich zumindest bin fest davon überzeugt das Preetz nicht bis zur Winterpause warten wird, wenn die punkteausbeute ganz miserabel 😩 ausfällt, weil soviel Risiko er garnicht eingehen kann, weil sein Stuhl dann auch gaaaanz locker sein wird. Weil alles was gut unter zwanzig Punkte ist bis zum Winter, zwangsläufig abstiegskampf bedeutet in der Rückrunde. Und alle die denken unser Kader ist viiiiiel zu gut dafür, da gab es schon eine Saison wo wir mit einen sehr guten Kader in die zweite gegangen sind.


Avatar
Exil-Schorfheider
12. November 2019 um 10:44  |  708959

Carsten
12. November 2019 um 10:20 | 708955

Kein Thema, ich helfe, wo ich kann.


Avatar
Julian
12. November 2019 um 10:48  |  708960

Bei mir kamen Augsburg und Dortmund raus, aber nur zu 60%. Hertha mit 47% auf Platz 4.


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 10:59  |  708961

@Dankeschön, an Damenwahl Potcast 😀sehr hörenswert.


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 11:10  |  708962

Borussia Dortmund60 %
FC Augsburg40 %
Fortuna Düsseldorf40 %
Hertha BSC40 %
SC Paderborn 0740 %
Werder Bremen33 %
VfL Wolfsburg33 %
SC Freiburg33 %
😎ich hab es schon immer gewusst, wollte es nur nicht wahrnehmen. Deswegen Leder ich hier immer so ab über Hertha, 😂warum ich mich aber mit fechi nicht so verstehe. 🤔
Achja Damenwahl kann ich dir nur empfehlen @Kamikater ermöglicht dir ganz neue blickwinkel.😉😎


Avatar
pathe
12. November 2019 um 11:34  |  708963

TSG Hoffenheim 87 % (???)
Werder Bremen 60 %
FC Augsburg 60 %
Eintracht Frankfurt 60 %
Hertha BSC 60 %


Avatar
SORGENKIND
12. November 2019 um 11:35  |  708964

@uwe

„Damenwahl hat Charme“. Köstlich! Selbigen gibts auch hier immer reichlich davon!

In diesem Zusammanhang dank an #Opa, für dessen vortreffliche Zusammenfassung.

#Covic

Ich glaube es bedarf gewisser Qualitäten und Kompetenzen eines Übungsleiters , die in der Gänze nicht unerheblich für das permanente Abrufen der maximalen Performance auf dem Rasen zuständig ist! Kompetenzen, die bedingt oder nicht erlernbar sind. Extrem gute Beispiele dieser Fähigkeiten finden sich in Freiburg oder Liverpool, die beweisen was diese Kompetenz und Führungsstärke ermöglichen kann! Ok, wir reden hier von Idealzustand.

Um es unmissverständlich zu sagen, ich mag Ante sehr und glaube ganz dringend an seinen Fussball Sachverstand. Aber das Leben eines Profifussball Verantwortlichen ist soviel komplexer. Es bedarf der Selbstreflexion, ob es nicht eben doch (wie Opa es schon formulierte) anderhalb Nummern zu gross für ihn ist?! Die Hertha DNA als Grundtugend für potentielle Übungsleiter in Westend dürfte für Lars Windhorst und seine Co Finanziers perspektivisch nicht dauerhaft befriedigend sein!


Avatar
pathe
12. November 2019 um 11:54  |  708965

Sehr gut, der Artikel in der ZEIT! Danke, @Wilson.


Avatar
Dd.
12. November 2019 um 13:42  |  708969

Jawollo und Danke
@Damenwahl Team.
Schön dass das möglich war bei/mit (?) Sebastian Fiebrig aufzunehmen.
Höre zwar nie Podcast, ist nicht meine Welt, hab damals auch von Uwe kaum reingehört…

Lasst uns wahre Fans (schreib ich jetzt „extra“ hihi), unsere Verbindungen mit auch tolle Fans von Union einfach nicht nehmen.
Die Stadt ist groß genug für mehrere Bundesligisten.
#Bin bereit für den Shitstorm, und keine Bange, kann schon was ab. 😎

#Hertha
Habe Angst, jetzt wo die Ergebnisse ausbleiben und unser Mittelfeld noch suchend ist, vor eine mögliche Verselbständigung der allgemeine Verunsicherung.
Dieses könnte uns den Rest geben…

#Dardai
Ich wünsche ihm den „rechten Anruf vom richtigen Club“ zur richtigen Zeit.
Seine Verbindung zu Hertha wird nicht darunter leiden.
Ist allemal gut und erfrischend für den Kopf, auch existentiell mal in andere Zusammenhänge zu arbeiten.
Es kommt bestimmt irgendwann eine Dardai II Periode. Dann kann dieses ganze „know how“ wieder Hertha, auch als Verein mit dem er so tief verbunden ist, befruchten.
Aber vielleicht kommt es ja nochmal gaanz Anders?


Avatar
psi
12. November 2019 um 14:11  |  708970

Hab jetzt mit Unterbrechungen (weil er so lang war} den Podcast gehört, interessante Themen, vielen Dank 👍


Avatar
Schutzschwalbe
12. November 2019 um 14:15  |  708971

Neiiiinnnn!!!

Fortuna Düsseldorf 53 %
Bayer Leverkusen 53 %
TSG Hoffenheim 47 %
FSV Mainz 05 47 %
SC Paderborn 07 47 %
RB Leipzig 47 %
SC Freiburg 40 %
.
.
.
Hertha BSC 33 %

Wenigstens Sch*** 05 auf 13 %.


Avatar
BlauWeiß
12. November 2019 um 14:27  |  708973

Danke Damenwahl – hilft mir oft sehr was ihr so macht – Therapie halt!
Kann man euch irgendwie unterstützen (gerne auch finanziell)?

Ich halte es übrigens nicht für ausgeschlossen, dass wir die nächsten 3 Spiele gewinnen. Hoffe war unglücklich. RB gegen 11 wäre nen Punkt drin gewesen. Nur das Derby war halt nen Ausfall. Habe also noch Hoffnung – plus Maier kommt zurück und wir hatten bislang kaum Verletzte – nicht alles schlecht;). So fertig.

HaHoHe


Avatar
psi
12. November 2019 um 14:31  |  708974

Hoffenheim 53%
Mainz 47%
Hertha 47%
Na bitte, nicht sooo schlecht 😉


Avatar
apollinaris
12. November 2019 um 15:11  |  708975

Lag mit Hertha bei diesem Spiel immer ganz gut- die neuen Fragen ergaben Neue Rangfolge

Frankfurt 47%
Bremen 47%
Freiburg 47%
Union. 47%
.
.
.
.
16. Hertha 20%
17. Mainz
18. Schalke 13%


Avatar
jenseits
12. November 2019 um 15:31  |  708976

Gladbach 60 %
Eintracht 60 %
.
.
.
10. Hertha 33 %
18. Schalke 20 %


Avatar
Paddy
12. November 2019 um 15:35  |  708977

Oh Gott, wie kann denn Union da auf Platz 4 sein, wenn ich meine Hertha auf 1 habe 😮

Ihre Übereinstimmung im Detail:

Hertha BSC
60 %
Borussia Mönchengladbach
60 %
Borussia Dortmund
53 %
1. FC Union Berlin
53 %
FC Schalke 04
53 %
FC Augsburg
47 %
FSV Mainz 05
47 %
SC Paderborn 07
47 %
Fortuna Düsseldorf
47 %
VfL Wolfsburg
47 %
SC Freiburg
40 %
1. FC Köln
40 %
RB Leipzig
40 %
TSG Hoffenheim
40 %
Eintracht Frankfurt
40 %
Werder Bremen
40 %
Bayer Leverkusen
27 %
FC Bayern
20 %


Avatar
micro030
12. November 2019 um 15:35  |  708978

Bremen 53 %
Düsseldorf 53 %
Hoffe 53 %
Hertha 53%


Avatar
Nummer9
12. November 2019 um 15:46  |  708979

@exil-schorfheider

Frage mich, warum du wiederholt den Unsinn äußerst, dass ich und jemand anders die gleiche Person sein sollten…
Wäre schon äußerst schizophren, da ich gerade in Bezug auf Kraule und Piere vollkommen unterschiedliche Standpunkte vertrete.


Avatar
Freddie
12. November 2019 um 15:57  |  708980

Joe, ein elfjähriger Junge aus England baut Stadien mit Lego nach. Nu ist das Oly von ihm gebaut worden.

https://youtu.be/MkynNaWoWaM

Amazing!


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 16:08  |  708981

Avatar
Carsten
12. November 2019 um 16:23  |  708983

https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/wie-gefaehrlich-wird-klinsmann-fuer-hertha-coach-covic
@coconut hier wird es nochmal erwähnt Zwecks sportlicher kompetenz, was denn wohl offensichtlich bei uns nicht so ausgeprägt ist weil Preetz mehr oder weniger die allmacht hat, du hattest ja von transfermarkt de. einen link reingestellt. Wobei ich glaube das Preetz sein Ego das wohl nicht zulassen würde, jemanden mit sportlicher kompetenz an seiner Seite .


Avatar
coconut
12. November 2019 um 16:31  |  708984

@Carsten
Das mag sein, mit dem Ego.
Mit Kritik hat er zumindest schon mal so seine Probleme.
Ich entsinne mich auch, das zwei „Alt-Herthaner“ (ich glaube Ete und noch einer) ihre Hilfe angeboten haben. Die beiden wurden von Preetz wohl schroff abgewiesen, da er sich nicht in seine Arbeit reinreden lasse….nun ja. Das als Kritik an seine Arbeit ansah….puh….
Nur hilft das nicht. Also entweder Preetz wird da offener, oder er muss gehen. Sonst erstickt man im eigenen Mief.


Avatar
Piere
12. November 2019 um 16:38  |  708985

Nummer9
Danke für deine Stellungnahme! So wie Du nicht ich oder ich Du oder sonst wer bin! Dient alles nur der Provokation. Vielleicht sollten wir uns mal zum immerhertha Treffen verabreden? Das ist bei mir leider oft ein Zeitproblem. Zumindest pünktlich zu sein und oft muss ich gerade unter Woche bis spät arbeiten.


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 17:13  |  708986

Das meine ich mehr oder weniger @coconut wenn der Verein den nächsten Stepp machen möchte muss Preetz gegenüber solchen Dingen offen sein, es sei denn er hat Schi… um es mal drastisch zu sagen, dass ihn jemand seine kompetenz streitig machen könnte, Angst um machtverlust oder feststellen zu müssen das jemand anderes mehr kompetenz hat.


Avatar
psi
12. November 2019 um 17:39  |  708987

Niklas Stark hat 2 blaue Augen und einen Nasenschutz, er wäre bereit, wenn er gebraucht wird.
Kaum vorstellbar, dass Jogi ihn einsetzt, sei denn, es fallen noch mehr Spieler aus.


Avatar
Kristensen
12. November 2019 um 17:51  |  708988

Aus meiner Sicht kommt Ante Covic zu selbstbewusst (überheblich?) rüber.

Ich wünsche mir Roger Schmidt als Trainer. Der hat 3 Jahre Erfahrung bei Leverkusen gesammelt, hat Erfahrung bei RB Salzburg und läßt Pressing! spielen. 1,7 PPS bei Leverkusen. Pal Dardai hatte 1,38 PPS. Das wäre doch schon mal ein Fortschritt. Allerdings hat er keine Hertha DNA. Vielleicht hat ja Paul Keuter einen Trainer in seinem Bekanntenkreis? Oder hat Arne Friedrich einen Trainerschein? 😉

Ich glaube nicht mehr an eine Trendwende mit Ante Covic.


Avatar
apollinaris
12. November 2019 um 18:01  |  708989

Nö-Ich finde Ante kein bisschen arrogant . Ich finde ihn selbstbewusst und stolz, ja und das finde ich gut. Das braucht man in diesem Job. -Aber tatsächlich fehlt “irgendetwas”- in der Ausstrahlung erinnert er mich hierin an Hassan S.


Avatar
psi
12. November 2019 um 18:10  |  708990

Du meinst Hassan Salihamidžić, @apo?
Seine Ausstrahlung finde ich nicht so prickelnd, meinst du das?


Avatar
Carsten
12. November 2019 um 18:18  |  708994

Ob arrogant oder überheblich, vielleicht ist dies ein kleiner Baustein weshalb es nicht läuft. Bin zurzeit selten beim Training, hat eigentlich mal jemand die Co Trainer mit involviert beim Training gesehen oder mit Covic zusammen erlebt. Irgendwie hört oder sieht man die beiden sogut wie nie, das ist bei Dárdai und Widmeyer irgendwie anders gewesen, meiner Meinung nach. Was ich nur sagen möchte ist, Covic hat keinerlei Profi Erfahrung als Trainer was man von seinen Co‘s nicht unbedingt sagen kann.


Avatar
12. November 2019 um 18:35  |  709000

@psi..yap.., ohne das ich es wirklich begründen könnte..bei beiden nicht.


Avatar
coconut
12. November 2019 um 18:38  |  709002

Neues gibt es nebenan—>>>


Avatar
Silvia Sahneschnitte
12. November 2019 um 19:49  |  709004

Lieber @ Freddie, am 12. November 2019 um 15:57 Uhr
Klasse der Bub! Danke für den Link.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte

Anzeige