Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 15.11.2019

Hertha wird kleiner

(sst) – Hallo Herthaner, über das gute Gefühl, mal wiederGewinner zu sein durfte sich am späten Donnerstagabend Vladimir Darida freuen. Mit Tschechien siegte er 2:1 gegen Kosovo und qualifizierte sich für die EM. Also doppelter Grund zur Freude. Hoffen wir mal, das Hochgefühl hält in den kommenden Wochen an und Vladi gewinnt auch im Alltag mit der Hertha ein paar Spiele.

Selbstvertrauen holten sich auch Javairo Dilrosun und Daishawn Redan mit der U 21 der Niederlande. Klares 6:0 gegen Gibraltar, Redan gelang dabei ein Tor. Hier habt er einen Überblick über die internationalen Aktivitäten der Herthaner.

Aktiv waren auch die Daheimgebliebenen in dieser Woche. Auch am Freitag wurde zwei Mal trainiert. Sogar gegen alle Wiederstände. Seht her:

Ich konnte nach dem Training mit Ante Covic sprechen. Folgendes war Herthas Trainer zu entlocken:

Covic über die Trainingswoche:

„Was wir vorhatten, haben wir durchgezogen. Das Augenmerk lag darauf, dass wir gegen den Ball kleiner werden. Dass wir ein gewisses Pensum in dieser Woche absolviert haben steht außer Frage. Alle haben gut mitgezogen. Die, die zuletzt nicht so häufig zum Einsatz kamen, haben dem Trainer gezeigt, ‚ich bin auch noch da‘. Das ist gut so.“

Über die Formschwankungen:

„Die einzige Konstanz die wir besitzen ist die Inkonstanz. Im Moment ist es Hop oder Top.“

Covic auf die Frage, ob er geglaubt habe, sein Team wäre zu diesem Zeitpunkt in der Entwicklung bereits weiter:

„Ja, mit Sicherheit. Aber das ist dann auch immer ergebnisabhängig. Wir hatten viele Fifty-Fifty-Spiele, die wir leider nicht zu unseren Gunsten entschieden haben. Nichts desto Trotz wollen wir die nächsten Spiele ziehen. Man hat gehofft, dass man mehr Stabilität hat zu dem Zeitpunkt.“

Über die schwierige sportliche Situation:

„Jeder der mich kennt weiß, dass ich alles daran setze, den Turnaround hier zu schaffen. Es ist ja nicht so, dass ich erst ein Jahr hier im Verein bin. Die Bedeutung für diesen Verein, diese Stadt und die Leute, die mit uns mitfiebern ist enorm und dementsprechend wollen wir den Anforderungen gerecht werden.“

Mit diesen Sätzen entlasse ich euch ins Wochenende. Adios.

Hertha trainiert am Sonnabend um 10 Uhr.


194
Kommentare

Avatar
psi
15. November 2019 um 17:10  |  709226

Ha!


Avatar
Megman
15. November 2019 um 17:20  |  709230

Ho !


Avatar
Bussi
15. November 2019 um 17:21  |  709231

He !


Avatar
Carsten
15. November 2019 um 17:27  |  709232

Der Vizemeister Meister von der Spree!


Avatar
Joey Berlin
15. November 2019 um 18:21  |  709239

Kann man sich nicht ausdenken…
@apollinaris 15. November 2019 um 13:00 | 709210

…ich bin eh niemand,der in Krisenzeiten gerne draufhaut,

Natürlich nicht, doch nicht @apo:

Alleine, der jüngste Trainerwechsel ist doch wieder verheerend.

Natürlich stehen wir im Moment nicht da, wo wir uns alle gerne sehen würden. Aber ohne die Berücksichtigung der objektiven Probleme durch unerwartete Leistungstiefs unserer Leistungsträger, individuelle Aussetzer, Ausfälle durch Verletzungen, schlechte Schiedsrichterleistungen zum Nachteil unseres Teams usw., sind solche Aussagen eines Herthafans ignorante Stimmungsmache. Abgesehen von der intellektuellen Leistung sich dermaßen zu widersprechen … toll, ganz toll.


Avatar
Calli
15. November 2019 um 18:27  |  709240

Nichtsdestotrotz…..


Avatar
frankophot
15. November 2019 um 18:35  |  709241

„Man hat gehofft, dass man mehr Stabilität hat zu dem Zeitpunkt.“

Das ist einfach schwach, dieses ständige „man“ dies „man“ das, wenn „man“ Fragen zur eigenen Performance bekommt…insbesondere, wenn „man“ dann auch noch die Hoffnung bemühen muss… Wafür bekommt „man“ den sein Gehalt als Cheftrainer der Bundesliga? Um zu hoffen ?


Avatar
Carsten
15. November 2019 um 18:44  |  709243

Die Hoffnung stirbt zuletzt 😝
Außerdem sind wir ausbildungsverein, auch für Trainer!


Avatar
Jack Bauer
15. November 2019 um 18:50  |  709245

@coconut:

Wie gesagt, ich kenne diese Zweifel seit 15 Jahren. Ich sage nicht, dass sie unberechtigt sind. Ich sage nur, dass ich seit 15 Jahren von etlichen „Experten“ höre, dass es eine Frage der Zeit sei, bis 50+1 fällt. 50+1 steht noch. Einige der Leute, die sich dem Kampf gegen 50+1 verschrieben haben, sind hingegen nicht mehr auf ihren vorherigen Posten.

Zum Rest hat @Uwe ja alles gesagt. Das Thema haben wir auch schon mehrmals durchgekaut. Hertha hätte 100% der Anteile an der KGaA veräußern können ohne 50+1 zu verletzen. So hat es bspw. der FC Augsburg gemacht. 50+1 bezieht sich nur auf den e.V.


Avatar
psi
15. November 2019 um 19:18  |  709246

Covic:
„Das Augenmerk lag darauf, dass wir gegen den Ball kleiner werden. “

Kann mir jemand erklären, was das bedeutet. Hab ich so noch nicht gehört.


Avatar
coconut
15. November 2019 um 19:28  |  709247

@ Jack Bauer um 18:50
Vorab.
Ganz ehrlich, mir ist egal was mit 50+1 passiert.
Kann ich ja nicht beeinflussen.
Ich bin eh kein Befürworter der Abschaffung dieser Regelung. Eher im Gegenteil.
Es ging mir darum aufzuzeigen, das es kein Vorteil sein muss, sich jetzt schon „verkauft“ zu haben. Schon gar nicht kann ich das als große Leistung sehen, wenn man vorher derart schlecht gewirtschaftet hat, das ein Verkauf zwingend notwendig wurde, um nicht in der Insolvenz zu landen.

Zitat:
„50+1 bezieht sich nur auf den e.V.“
Wie meinst du das?
Lies einfach noch mal nach:
https://www.kicker.de/679442/artikel

Der Absatz 2 enthält das wesentliche:
“ 2.
Eine Kapitalgesellschaft kann nur eine Lizenz für die Lizenzligen und damit die Mitgliedschaft im Ligaverband erwerben, wenn ein Verein mehrheitlich an ihr beteiligt ist, der über eine eigene Fußballabteilung verfügt und der im Zeitpunkt, in dem sie sich erstmals für eine Lizenz bewirbt, sportlich für die Teilnahme an einer Lizenzliga qualifiziert ist. Der Verein („Mutterverein“) ist an der Gesellschaft mehrheitlich beteiligt („Tochtergesellschaft“), wenn er über 50 % der Stimmenanteile zuzüglich mindestens eines weiteren Stimmenanteils in der Versammlung der Anteilseigner verfügt.“

Kurz und bündig:
Sobald die Lizenzspielerabteilung ausgegliedert ist, muss der Verein das Bestimmungsrecht behalten. Ja, man kann auch mehr als 50% verkaufen, nur darf damit nicht die Abgabe des Bestimmungsrechtes verbunden sein. Genau darum gibt es ja 50+1
Damit soll verhindert werden, das ein Investor nach eigenem Gutdünken machen kann, was er will. (Hertha in Rostock „beheimatet“ hätte was obskures um es mal zu überzeichnen).

Aber genug davon, im Grundsatz ging es ja um etwas anderes. Stichwort: Wirtschaften der GF.


Avatar
Piere
15. November 2019 um 19:28  |  709248

Avatar
coconut
15. November 2019 um 19:30  |  709249

@psi um 19:18
Vielleicht meint er engere Räume?


Avatar
psi
15. November 2019 um 19:45  |  709250

Aha, danke!


Avatar
Kamikater
15. November 2019 um 20:16  |  709251

@joey
Danke. Wobei ausgerechnet @apo sich wirklich im Gegensatz zu Anderen objektiv zu geben sucht. Aber manchmal bricht es eben heraus.


Avatar
Hendrik
15. November 2019 um 20:58  |  709252

Wie DOOF KANN MAN sein Hr. TRAINER


Avatar
15. November 2019 um 21:02  |  709253

Was heisst denn objektiv? War ich nie. Ich hatte vom ersten Tag an, als Covic von Preetz zum Nachfolger von Dardai gemacht wurde, geschrieben, dass ich Preetz für das Scheitern verantwortlich mache, so es denn kommt. Seit dem es schlecht für uns läuft, habe ich nix mehr davon geschrieben, eher ausgleichend . Seit gestern wird hier intensiv über Preetz geschrieben und ich habe mit einem Satz daran erinnert, wie ich zu Preetz stehe und warum.- Was daran bashing oder ein Herausplatzen sein soll oder warum @joey da einen Widerspruch entdecken möchte, überlasse ich der Phantasie der Mitleser.


Avatar
Kamikater
15. November 2019 um 21:22  |  709254

@apo
Das war gar nicht so böse geschrieben, wie es gemeint war…. 😉
Quark, alles gut. Hab Dich verstanden. Aber @joey hat da ja dennoch einen ganz schönen Widerspruch entdeckt.

Also Leute. Bis demnächst, oder so.


Avatar
ursula
15. November 2019 um 21:44  |  709255

Das sind genau die Gründe, diese
Typen wie @ Joey Kelly u. a., dass
ich mich mehr und mehr sehr gern
„minimalisiere“….

…die NICHTS anderes zu tun haben,
als gemeine Beiträge zu „filetieren“
als selbst kritikwürdige Meinungen
einzubringen, am liebsten „fußballerische“…

Nee, wissense nee!

Nächtle!


Avatar
Kristensen
15. November 2019 um 23:47  |  709256

„Luhukay: „Wir werden noch an der Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen arbeiten. Wir müssen gegen den Ball enger zusammenrücken.“

Eventuell meinte Herr Covic „enger“ anstatt „kleiner“?


Avatar
BgmLumpi
16. November 2019 um 10:49  |  709259

„kleiner“ ist hier sicherlich auf die Abstände zwischen den Spielern bezogen. Sobald diese kleiner sind ist dementsprechend auch die ganze Verteilung der Spieler auf einem kleineren Raum gegeben.

Covic nennt es kleiner, bei Luhukay war es enger unnnd gerne wird auch der Begriff kompakt verwendet. Da hat aber jeder seine eigene Bezeichnung, die am Ende jedoch bei allen in etwa das selbe bedeutet.

Für mich ist Covic am Jahresende nur zu halten wenn das Team noch mindestens sechs Punkte holt. Alles andere wäre zu wenig und den Fans nicht zu verkaufen.


Avatar
Carlos_Da_Silva
16. November 2019 um 11:00  |  709260

Also 6 Pkt. aus 6 Spielen wäre mir zu wenig. Dann würden wir mit 17 Pkt. aus 17 Spielen gerade mal unseren aktuellen Punkteschnitt halten. Hochgerechnet wären das 34 Pkt. aus 34 Spielen. Gegen den Abstieg ist mir das zu knapp. Daher dürfen es schon mehr als 6 Pkt. werden. Es muss nun etwas aufgeholt werden. Aber eine kleine Serie könnte ja dazu schon reichen. Diese muss nur sofort gestartet werden.


Avatar
pathe
16. November 2019 um 11:28  |  709261

Gegen Dortmund, Gladbach und in Leverkusen wird die Punkteausbeute eher gen Null tendieren. In Augsburg und Frankfurt rechne ich im Grunde auch nur mit max. 2 Punkten. Und gegen Freiburg wird es auch schwer genug. Sechs Punkte halte ich bei diesem Restprogramm für sehr ambitioniert. Könnte ungemütlich werden für Covic (und Preetz).


Avatar
videogems
16. November 2019 um 12:06  |  709262

Dortmund ist doch selbst in der Krise. Früher (letzte Saison) haben wir auch eher gegen die Großen aufgetrumpft. Diese Saison: Gegen Bayern 2:2, knapp gegen Hoffenheim verloren und bei einem fairen Schiri wäre ein Punkt gegen Leipzig auch drin gewesen. Man muß jetzt nicht alles schönreden, aber bangemachen gilt auch nicht.


Avatar
psi
16. November 2019 um 12:17  |  709263

Oder Hertha gibt gegen Dortmund den Aufbaugegner, mein Optimismus hält sich gerade in Grenzen.
Aber ich lass mich gern von einem Sieg überraschen, mit dem niemand rechnete. 😉


Avatar
apollinaris
16. November 2019 um 12:19  |  709264

@ Video: 👍


Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 16:37  |  709266

Michael P. Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Fussballmanager verstarb als er mit dem 25. Trainer der von ihm zusammengestellten Mannschaft Leben einhauchen wollte. Dabei ging ihm der Atem aus.

Der gleichzeitig wohl erfolgloseste Hellseher aller Zeiten – meine Arbeit wird sich durchsetzen – war selbst überrascht als er verstarb.

Als Visionär – ein kleiner Tritt für Ranseier, ein grosser Tritt für Hertha – musste er selbst nach dem 3. Abstieg nochmals zahlen, da er bei Wiedereintritt in die erste Liga keinen Stempel auf der Hand hatte.

Michael P. Ranseier hatte sein Leben den neuen Medien verschrieben, weil sonst niemand mehr mit ihm sprechen wollte. Bereits 2012 führte Ranseier ein Stunden langes Selbstinterview.

M.P. Ranseier starb in der Winterpause, nachdem er beim Aufhalten roter Bullen versuchte die Sternzeichen zu lesen und dabei von einem Mercedes überfahren wurde.


Avatar
psi
16. November 2019 um 17:05  |  709267

Wunschtraum oder Albtraum, @hurdie?


Avatar
Carlos_Da_Silva
16. November 2019 um 17:12  |  709268

Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 17:12  |  709269

psi
16. November 2019 um 17:05 | 709267

Wenn ich es nicht falsch gelesen habe, wurde Preetz verlängert, damit dürfte die Antwort klar sein.


Avatar
psi
16. November 2019 um 17:19  |  709270

Vastanden. 🙄


Avatar
Carsten
16. November 2019 um 17:26  |  709271

Wird wohl auch die letzte Verlängerung gewesen sein!


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 17:36  |  709272

Oh je, wie geschmacklos


Avatar
micro030
16. November 2019 um 17:41  |  709273

Hab nur ich das Gefühl oder ist Covic mit irgendwelchen Aussagen öfter in der Presse als Dardai?

Vielleicht sollte er nicht soviel labern, sondern erst einmal Leistung bringen.


Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 17:42  |  709274

Exberger
16. November 2019 um 17:36 | 709272

Das mag eine Altersfrage sein. Ich vermute du kennst Karl Ranseier nicht.


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 17:55  |  709275

@hurdie, ok, vielleicht habe ich das dann wirklich total falsch verstanden


Avatar
Hertha Ralf
16. November 2019 um 18:17  |  709276

Wo ist mein Text?


Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 18:23  |  709277

Exberger
16. November 2019 um 17:55 | 709275

Total falsch hast du es sicher nicht verstanden. Hintergrèndig meinte ich das genau so.

Aber glaube mir, ich würde Niemandem den Tod wünschen, das war altes 80er (wie ich fand) gutes Comedy-Fernsehen.


Avatar
16. November 2019 um 18:25  |  709278

@ex..du wirst die message richtig verstanden haben. Für mich geht das als Sarkasmus, mit zynischem Einsprengseln aber durch. Find´s einfach gut und witzig geschrieben. Aber ich kann auch Georg Kreisler gut hören..Derbheit ist nicht Jedermanns Sache 😉


Avatar
16. November 2019 um 18:26  |  709279

@hurdi war fixer


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 18:28  |  709280

Also Ranseier war mir kein Begriff auch wenn ich wohl alt genug bin.
Wollen wir mal nicht alles auf die Goldwaage legen, alles gut


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 18:40  |  709281

Ich muss auch zugeben, dass ich nicht besonders humorvoll bzw humortolerant bin – Alfred und Notizen aus der Provinz und klar Loriot fand ich super . Danach konnte mich kaum was begeistern


Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 18:47  |  709282

Exberger
16. November 2019 um 18:40 | 709281

RTL Samstag Nacht war für mich Kult.

Wigald Boning, Olli Dietrich, Esther Schweins, Stefan Jürgens, alle heute noch aktiv, damals Kult.

Aber Kentucky schreit ficken, Spocht, und das hamse ja gefickt eingeschädelt ist sicher nicht jedermanns Geschmack, meiner war und ist es.


Avatar
micro030
16. November 2019 um 18:59  |  709283

@hurdie

War das nicht in den 90iger Jahren?


Avatar
psi
16. November 2019 um 19:07  |  709284

Verglichen mit dem britischen Humor geht es in Germany meistens weniger drastisch, eher zurückhaltender zu.
Alles Geschmackssache 😉


Avatar
hurdiegerdie
16. November 2019 um 19:09  |  709285

micro030
16. November 2019 um 18:59 | 709283

Latürnich, wieder mal nicht gegoogelt und mein Alter unterschätzt. 😉


Avatar
Colossus
16. November 2019 um 19:49  |  709286

Puh beim Blick auf die deutsche Aufstellung wird man schon nachdenklich.da ist doch gerade hinten kaum internationale Klasse vorhanden. Das wird ne bittere EM….sag ich als schwarzmaler.


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 20:35  |  709287

Gnabry muss einfach öfter treffen als Neuer durchlässt 😂


Avatar
videogems
16. November 2019 um 21:03  |  709288

Hatte Nik Stark nicht angeblich ne Startelfgarantie weil er sein Debüt so oft verschieben mußte? Oder zählt das nicht mehr?


Avatar
pathe
16. November 2019 um 21:09  |  709289

Vielleicht ging es ja auch noch nicht mit der Maske. Zudem muss ja heute nach Möglichkeit gewonnen werden.


Avatar
videogems
16. November 2019 um 21:15  |  709290

Hmm, damals gegen Augsburg würde es gehen, hier aber nicht?

Gut, vielleicht ist die Maske anders angepaßt.
Ehrlich gesagt schaue ich deutsche Länderspiele derzeit aber nur noch um zu schauen wann Nik mal aufläuft 😉


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 21:18  |  709291

Er hat wohl einige tage nicht trainiert, das ist schon schlüssig


Avatar
psi
16. November 2019 um 21:20  |  709292

Jogi hat es damit begründet, dass er diese Woche kaum mittrainiert hat, sodass es für die Startelf nicht reicht.


Avatar
videogems
16. November 2019 um 21:23  |  709293

Dann ist es natürlich verständlich.


Avatar
Carsten
16. November 2019 um 21:40  |  709294

Dann wollen wir ihn mal am Dienstag viel Glück 🍀 wünschen.


Avatar
videogems
16. November 2019 um 22:17  |  709295

Vielleicht darf er ja am Ende noch 1-5 Minuten mittun.


Avatar
videogems
16. November 2019 um 22:34  |  709297

Okay, also am Dienstag.


Avatar
Carsten
16. November 2019 um 22:35  |  709298

Nööö leider nicht, wenn nichts dazwischen kommt. 😉


Avatar
ursula
16. November 2019 um 22:42  |  709299

# Niklas Stark

Ich hätte, hatte Angst um
seine fehlenden Qualitäten
in dieser Nationalmannschaft,
die heutige Innenverteidigung
hätte Stark aber so gar bereichert…

Mit diesen Innenverteidigern
gewinnt die Nati überhaupt
keinen Blumentopf bei der EM!


Avatar
videogems
16. November 2019 um 22:48  |  709300

Also Elfer verursachen wie Koch oder Eigentore wie Tah kann unser Niklas allemal.

Und wenn Löw nicht wortbrüchig sein will (und jetzt bei der Tabellenlage) muß Nik spielen, mindestens als Einwechselspieler, sonst macht sich Löw endgültig lächerlich.


Avatar
Exberger
16. November 2019 um 23:07  |  709301

Löw kann sich ja keine ivs backen- hoffen wir einfach das sich ausser ginter noch einer ernsthaft anbietet- vorzugsweise Stark.
Hummels würde ich nur unter außergewöhnlichen Umständen berufen


Avatar
16. November 2019 um 23:10  |  709302

Also die Peronalie „Stark in der Nati“ hat echt nur folkloristischen Wert, finde ich. Zur EM wird er wohl kaum fahren..Er ist aktuell allenfalls die Nummer 3..und zwei Verletzte kommen ja noch zurück.


Avatar
Exil-Schorfheider
16. November 2019 um 23:44  |  709303

coconut
15. November 2019 um 19:28 | 709247

Du bist in Sachen Anteile immer noch auf dem Holzweg.
Die von Dir zitierten Passagen beziehen sich auf den Komplementär, in diesem Sinne die GmbH.

Schau nach Dortmund:

Komplementär:

Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH
→ 100 %: Borussia Dortmund e. V.

Kommanditaktionäre:

59,93 %: Streubesitz
14,78 %: Evonik Industries
9,33 %: Bernd Geske
5,53 %: Borussia Dortmund e. V.
5,43 %: Signal Iduna
5,00 %: Puma

Bedeutet: Dortmund müsste also von der Geschäftsführung-GmbH 49,9 Prozent verkaufen, um überhaupt an 50+1 zu kratzen.


Avatar
coconut
17. November 2019 um 1:14  |  709305

@Exil
Ja, bei einer KGaA ist der Komplementär der, der das sagen hat (ist also der, dem die kraft Gesetzes eingeräumte Vertretungs- und Geschäftsführungsbefugnis uneingeschränkt zusteht.) Ohne Zustimmung des Komplementär geht nichts. Deshalb könnten auch >50% verkauft werden…habe ich doch nicht bestritten?
Interessant in diesem Zusammenhang:
Bei zB. Hoffenheim hat(te?) Hopp 83% Anteile, aber nur 49% der Stimmrechte….

Oder drücke ich mich so unklar aus?

Bei Hertha handelt es sich um Anteile der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, die verkauft wurden.
Zitat:
„Die 50+1-Regel ist Bestandteil der Satzung des DFL Deutsche Fußball Liga e.V. Sie bestimmt, dass eine Kapitalgesellschaft nur dann eine Lizenz für die Teilnahme an der Bundesliga oder 2. Bundesliga erwerben kann, wenn der jeweilige Mutterverein mehrheitlich an der Kapitalgesellschaft beteiligt ist, also mindestens 50% der Stimmanteile plus einen weiteren Stimmanteil in der Versammlung der an der Kapitalgesellschaft beteiligten Anteilseigner hält. Für den Bereich des DFB verwendet der DFB eine gleichlautende Regelung.“

Entscheidend ist dabei aber dieser Passus:
„Ist – wie im Fall vieler Bundesliga-Clubs – eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) Lizenznehmer, muss der Mutterverein (oder eine von ihm zu 100% beherrschte Tochter) die Stellung des Komplementärs in der KGaA haben, kann aber nach Maßgabe der DFL-Satzung die Kommanditanteile auch mehrheitlich an Dritte veräußern.

Nur hat das doch nichts mit dem Verkauf des Stammvereins zu tun, so zumindest hatte ich Jack Bauer verstanden.

Aber wie geschrieben, darum ging es mir nicht. Denn egal wie man es dreht und wendet. fast 50% sind weg. Fällt 50+1 (ich hoffe nicht!) gerät man möglicherweise ins Hintertreffen. Das man sich bis dahin einen signifikanten Vorsprung erarbeitet hat, daran fehlt mir Glaube. Hat der BvB auch nicht geschafft…..nur mal so.
Zumal ja nahezu alle BuLi Vereine die Lizenzspielerabteilung in eine KGaA ausgelagert haben und demnach ebenso ihre Anteile verkaufen könnten.
Warum man nun dafür die GF loben soll, das sie aus der Not heraus Anteile abgeben mussten, erschließt sich mir nicht.
Hätte man ordentlich gewirtschaftet, die unnötigen Abstiege vermieden, wäre all das nicht zwingend notwendig gewesen. Das ist doch der Punkt.
Es waren Verkäufe, die man getrost als letzte Rettung ansehen darf.
Kredite gab es nur noch gegen „Wucherzinsen“ und die Konzernbilanz war verheerend.

Aber nun wirklich genug davon. Warten wir einfach ab, wie es weiter geht. Ein 3. Abstieg scheint ja durchaus möglich. Wünschenswert ist der ganz sicher nicht.


Avatar
coconut
17. November 2019 um 5:18  |  709308

@Exil
Noch etwas (kann heute einfach nicht einschlafen, Mist)
Zitat:
„Bedeutet: Dortmund müsste also von der Geschäftsführung-GmbH 49,9 Prozent verkaufen, um überhaupt an 50+1 zu kratzen.“

Nein, das ist definitiv falsch.
Denn es heißt ja eindeutig:
Zitat:
„muss der Mutterverein (oder eine von ihm zu 100% beherrschte Tochter) die Stellung des Komplementärs in der KGaA haben, kann aber nach Maßgabe der DFL-Satzung die Kommanditanteile auch mehrheitlich an Dritte veräußern.“

Bedeutet, auch ein teilweiser Verkauf des Vereins (oder der ihn in der KGaA vertretenden Gesellschaft), wäre ein Lizenzverstoß.

So, ich versuche nochmal Schlaf zu finden. Vielleicht hat der sich ja unter dem Bett versteckt…. 😉


Avatar
fechibaby
17. November 2019 um 9:27  |  709314

„Wir gehen aber nicht davon aus, dass die Angreifer zu Stern Marienfelde gehört haben“, sagt Tobias Schulze aus dem TeBe-Vorstand. Denn einige der Angreifer hätten Kleidung von Hertha BSC getragen.

Mehr dazu:
https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article227665591/Fans-von-TeBe-angegriffen-und-antisemitisch-beleidigt.html


Avatar
linksdraussen
17. November 2019 um 10:45  |  709315

Der Kölner Express mutmaßt, dass eine Einigung mit Dardai scheitere, weil er womöglich vor einer Rückkehr ins Traineramt bei Hertha BSC stehe.

Kann ich mir (leider) nicht vorstellen, solange Preetz&Keuter da sind.


Avatar
Piere
17. November 2019 um 10:48  |  709316

Linksdraussen,
Das ist die Meldung von One Football oder? Die schreiben jeden Tag das Selbe nur anders verpackt.
Wahrscheinlichkeit immer 50:50. Gut gemeint!


Avatar
linksdraussen
17. November 2019 um 10:57  |  709317

@Pierre: Ne, der sid (ziemlich seriös) gibt eine Meldung des Kölner Express (wenig seriös, aber exzellent beim FC vernetzt) wieder.


Avatar
Piere
17. November 2019 um 12:34  |  709318

linksdraussen
Ok. Danke. Ich persönlich glaube zwar trotzdem nicht daran aber warten wir mal ab.


Avatar
Exberger
17. November 2019 um 12:45  |  709319

Wie wahrscheinlich ist es, dass Pal das den Kölnern aufs Butterbrot schmiert


Avatar
ursula
17. November 2019 um 12:51  |  709320

@ Piere

# Dardai

Ich „gläubte“ schon daran,
denn das „Hertha-Gen“ ist
bekanntlich unberechenbar…

# Preetz


Avatar
psi
17. November 2019 um 15:54  |  709322

Ab 16 Uhr (Pro7) spielt die U21 gegen Belgien,
wie wir wissen, ist kein Herthaspieler dabei.
Hat auch den Vorteil, dass sich niemand verletzen kann.


Avatar
Carsten
17. November 2019 um 16:43  |  709323

https://fussball.news/artikel/medien-dardai-wird-nicht-koeln-trainer/
Wenn das stimmen sollte, wird er wohl nicht Trainer von Köln.


Avatar
hurdiegerdie
17. November 2019 um 17:23  |  709324

Carsten
17. November 2019 um 16:43 | 709323

Das wäre doch mal positiv.

Mit Dardai würde Köln vor Hertha landen, da bliebe wenig Platz nach unten.

Ich gehe aber davon aus, das Preetz auch das schafft und uns ermöglicht, dass Köln mit Dardai in der Liga bleibt und wir mit Preetz zum 3. Mal absteigen.


Avatar
Kamikater
17. November 2019 um 17:33  |  709325

Ist bestimmt Preetz daran schuld, dass Pal nicht bei Köln anfangen darf. Wegen des Wetters hatte ich gestern schon bei ihm angerufen und mich im Namen einiger Blogger beschwert.

@Freiburger Trauerspiel
Erst verletzt sich Waldschmidt, dann verliert auch noch die U21…


Avatar
coconut
17. November 2019 um 17:39  |  709326

Oh je, „Wundertrainer“ Kuntz liegt daheim deutlich gegen Belgien zurück. Sieht nicht so gut aus, was diese Mannschaft da bisher zeigt.

#Dardai
Mir egal ob Köln ja/nein.
Ich denke wir haben derzeit andere Sorgen.
Bei Hertha sehe ich Dardai eh nicht als möglichen Nachfolger. Dann würde Preetz sich völlig lächerlich machen. Diese Blöße wird er sich nicht geben.

Sollte Ante gehen müssen, weil es weiterhin nicht läuft, dann wird jemand anderes ausgebuddelt werden. Skibbe, Otto und Co. haben wir ja schon durch…. 😆

#U-21
Na also, Anschlusstreffer. Geht da noch was?


Avatar
psi
17. November 2019 um 17:46  |  709327

F. Magath sucht noch einen Verein. 😅


Avatar
psi
17. November 2019 um 17:51  |  709328

Lebhafte Schlussphase der U21, trotzdem verloren.


Avatar
Kamikater
17. November 2019 um 17:52  |  709329

@Erich Ribbeck
auch. Nachdem, was man hier lesen darf, wäre das für die Fussballkenner hier Einer zum Zungeschnalzen!

@Glückwunsch Belgien
Zurecht gewonnen.


Avatar
Kamikater
17. November 2019 um 17:58  |  709330

@Friedhelm Funkel
… kann uns nun wahrscheinlich auch nicht mehr helfen. Hach! Also steigen wir logischerweise ab. Das steht, Stand 17.11.19, brutal fest!
https://www.weltfussball.de/news/_n3861511_/fortuna-strebt-verlaengerung-mit-funkel-an/


Avatar
Paddy
17. November 2019 um 18:04  |  709331

…war doch klar, dass diese Spekulationen wieder losgehen, naja mit Preetz Oben wird dem auch nicht Einhalt geboten… 🙁


Avatar
Blauer Montag
17. November 2019 um 18:19  |  709332

pöhse, pöhse hurdiegerdie
17. November 2019 um 17:23 | 709324
..

Mit Dardai würde Köln vor Hertha landen, da bliebe wenig Platz nach unten.

Ich gehe aber davon aus, das Preetz auch das schafft und uns ermöglicht, dass Köln mit Dardai in der Liga bleibt und wir mit Preetz zum 3. Mal absteigen.

Ein Nachfolger für Covic?
Heute werfe (nur?) ich 3 Namen in die Trommel der blauweißen Trainerlotterie:
– Kovac
– Dárdai
– Labbadia.

Bitte beherzt, aber nur einmal zugreifen Herr Preetz. Je eher, desto besser!


Avatar
Piere
17. November 2019 um 18:28  |  709333

Hatte ubremer nicht schon geschrieben das P. Dardai es nicht werden wird, sofern ein Wechsel überhaupt relevant wird.


Avatar
17. November 2019 um 18:33  |  709334

nö–meiner Erinnerung nach, hat er sowas nicht geschrieben.


Avatar
Carsten
17. November 2019 um 18:52  |  709335

@hurdiegerdie hatte letztemal schon geschrieben das es meiner Meinung nach sowieso die letzte Vertragsverlängerung mit Preetz gewesen sein wird.
@Blauer Montag Kovac kann ich mir nicht vorstellen zu Charakter stark.


Avatar
17. November 2019 um 18:55  |  709336

warum sollte Kovac uns fussballerisch weiter bringen als Dardai?- würde ich gerne verstehen.


Avatar
elaine
17. November 2019 um 19:15  |  709337

Bitte beherzt, aber nur einmal zugreifen Herr Preetz. Je eher, desto besser!

Da wird er jetzt für den Gedankenanstoß dankbar sein und die erwähnten Kovac und Labbadia auch, denn die lauern schon seit Tagen auf einen Anruf von Hertha

@Erich Ribbeck
auch. Nachdem, was man hier lesen darf, wäre das für die Fussballkenner hier Einer zum Zungeschnalzen!

Das wäre für einige sicher das Sahnehäubchen. Eine spannendere Saison haben wir ja schon, die Langeweile einen sicheren Tabellenplatz zu erreichen, ist passé. Das ist nur noch mit einem Sportchef wie Erich Ribbek zu toppen


Avatar
hurdiegerdie
17. November 2019 um 20:04  |  709338

Carsten
17. November 2019 um 18:52 | 709335

Nicht dass ich wüsste.

Ich gehe davon aus, dass Preetz als schlechtester Bundesligamanager aller Zeiten mit 3 Abstiegen mit dem selben Verein ins Guinness-Buch der Rekorde eingehen wird.


Avatar
17. November 2019 um 20:06  |  709339

das wäre dann wirklich irgendwas mit „DNA“..


Avatar
psi
17. November 2019 um 20:27  |  709340

Das wäre eine Abstiegs- DNA.
Ich glaube nicht an einen 3.Abstieg. Es ist soviel Kohle vorhanden, die kann notfalls für weitere Transfers und Trainer rausgehauen werden.
Wie lange das gut gehen kann, keine Ahnung 🙄


Avatar
Kamikater
17. November 2019 um 21:07  |  709341

Wieso? Wieviel Kohle ist denn da? Wir haben nicht annähernd das Geld pro Jahr, das Bayern, Dortmund, Hoffenheim, Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg und Schalke seit Jahren oder gar Jahrzehnten haben, zum ausgeben. Lass es 40 Mio in 2 Jahren sein. Das reicht vielleicht gerade so, um nicht abzusteigen oder im Mittelfeld rumzugurken. Ich erwarte keine Wunder. Es sei denn, wir verkaufen wieder Spieler.


Avatar
ursula
17. November 2019 um 21:16  |  709342

# Schlechtester Bundesliga-
manager aller Zeiten…?

ABER ein ganz schlechter
Autofahrer allemal…

Fast (!) jedes Mal, wenn ich die
(manchmal täglich) Rominter-
Allee nach Hause fahre, nimmt
mir ein gewisser Michael Preetz
die Vorfahrt (Vorfahrtsstraße und
entsprechend beschildert) aus der
Hans-Braun-Str. In hohem Tempo
kommend, und zeigt mir dann den
Vogel, wenn ich „hupe“! Tja…

ES gibt noch drei, vier Spieler mit
ganz ähnlichen verkehrsgefährdenden
Attitüden…

Daher bin ich gegen Michael Preetz
und wünsche mir eine neue Geschäfts-
führung, die meine Bürgerrechte nicht
so missachtet…

Nächtle!


Avatar
hurdiegerdie
17. November 2019 um 21:59  |  709343

M.P. Ranseier ist tot.

In den achtziger Jahren fuhr sich Ranseier als Geisterfahrer in die Herzen vieler Menschen. Unvergessen bleibt seine spontane Hilfsbereitschaft, wenn es darum ging alte Damen auf der Straße zu überfahren. M.P. Ranseier war gerngesehener Gast in allen Amtsstuben, wo er oftmals seine abgelaufenen Reifen verlängern ließ. Zeit seines Lebens versuchte Ranseier die Formel 1 auszurechnen. Er kam zu keinem Ergebnis. M.P. Ranseier starb gestern im Alter von 82 Jahren an den Folgen einer Führerscheinprüfung


Avatar
17. November 2019 um 22:41  |  709344

Und weshalb gibt es da noch kein Selfie ?
Oder eine ( wohl berechtigte ) Anzeige?
Zumal der Herr Sohn doch dafür prädes-
tiniert wäre ? Sorry aber wer auch immer,
gehören angezeigt.


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 8:49  |  709346

Dann kommt endlich Gerechtigkeit auf und wir spielen besser.


Avatar
Carsten
18. November 2019 um 10:07  |  709347

Noch sechs Tage, bis die Wochen der Wahrheit beginnen, und da wird es oooch nüscht mehr nützen wenn das Trainerteam oder das Management so viele Phrasen dreschen wird, da werden nur noch taten zählen.


Avatar
psi
18. November 2019 um 11:39  |  709348

Gisdol ist der nächste Trainerkandidat in Köln,
entscheidet sich heute.


Avatar
Petersen
18. November 2019 um 12:06  |  709349

Die sollen keine Phrasen dreschen. Die sollen einfach die Klappe halten, nach Augsburg fahren und (Plus-)Punkte mit nach Hause bringen. Ich will im Vorfeld nix hören oder lesen, was man sich alles vorgenommen hat usw. usw.
Machen, einfach machen. Das reicht!


Avatar
Jörg
18. November 2019 um 12:32  |  709350

@Petersen 12:06
Genau, kein „wir sind nicht auf einem Abstiegsplatz“, „wir sind noch vor Union“, und vor Allem keine Phrase mit „brutalstmöglich“, das hat bei mir schon von Anfang an für arge Bedenken gesorgt. So ein Schwätzer, dachte ich. Hoffentlich bewahrheitet sich meine Einschätzung nicht, ich leiste dann sehr gerne Abbitte.
Das anhaltende Preetz-Bashing kann ich allerdings überhaupt nicht nachfühlen. Ich wüßte mal gerne Alternativen zu Ihm. Bin jedenfalls froh, dass der Schuldenmajor D. Hoeneß nicht mehr das „Sagen“ hat.
Schöne Woche noch und blauweiße Grüße nach Berlin aus dem nebligen Kraichgau sendet Jörg


Avatar
Exil-Schorfheider
18. November 2019 um 12:35  |  709351

Jörg
18. November 2019 um 12:32 | 709350

„Ich wüßte mal gerne Alternativen zu Ihm.“

Ich habe meine Kandidaten oft genannt.
Ob sachlich bezogene Kritik gleich immer Bashing genannt werden muss, lasse ich mal im Raum stehen, weil es unsachliche Kritik an der Kritik ist.


Avatar
18. November 2019 um 13:10  |  709352

Laut Kicker sollen Esswein, Köpke und Friede den Verein im Winter verlassen. Torunarigha würde auch gerne gehen, wegen mangel an Einsätzen! Hertha wird ihn aber wohl nicht weg lassen.


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 13:19  |  709353

Man wird den Dreien keine Steine in den Weg legen. Am Ende des Jahres werden wir sehen, wer Trainer bei uns ist. Gewinnen muss nicht nur der Trainer, sondern vor allem die Elf auf dem Platz.


Avatar
Carsten
18. November 2019 um 13:19  |  709354

Achim Beierlorzer soll wohl bei Mainz anfangen, vom Regen in die Traufe.😂🤔


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 13:25  |  709355

Und Fußball ist doch Mathematik oder was Sie schon immer von unnützes Wissen erfahren wollten!

Ich muss der Kollege Michael Färber von der MoPo widersprechen.
Es ist ein seltsamer Reflex in Hinblick auf die Lostöpfe…
In den meisten Szenarien ist es für Deutschland am Besten, Gruppenzweiter in der Quali zu werden.
Es hat aber ein gefährlichen Haken.
Es geht um die Jagd auf die Ukraine als Gruppengegner (definitif Lostopf 1). Ein Tanz zwischen Spanien, Holland und Deutschland.
Als Gruppensieger drohen Kroatien, Polen, Portugal und wahrscheinlich Frankreich, und all die Anderen erst ( 😎 ), als mögliche Lose.

Es hat mir genervt, dass das Meiste so schwammig rüberkam aus der Presse, und Manches sogar falsch und wollte es jetzt wissen:
Habe jetzt über eine Stunde gerechnet (u.a. rausrechnen der Tore Frankreichs gegen Moldawien usw.):

Die Chancen als Gruppenzweiter auf die Ukraine:

Fall 1
Spanien gewinnt zu Hause gegen Rumänien (Sp. in Lostopf 1) UND Niederlande mit mehr als 2 Tore von Estland (Nl in lostopf 1).
Ukr. zu 100% in D-Gruppe!!!

Fall 2
Wie Fall 1 aber weniger als diese 3 Tore (Nl in Lostopf 2).
Erst Ukr. eine 50% Entscheidung zwischen D und Nl.
Wenn nicht, danach eine Belgien/Frankreich Entscheidung zwischen München und Kopenhagen.

Fall 3
Sp. spielt unentschieden oder verliert (dann definitiv Nl in Topf 1)
Erst Ukr. 50% nach D oder Sp.
Danach wie oben.

Die Chancen als Gruppenerster mit einer Niederlage (unentschieden = Topf 1 für D) gegen Nordirland (Nl unentschieden oder verliert):

Wieder Ukraine 50% zwischen D und Nl.
Danach wie oben: Belgien/Frankreich versus Amsterdam/Kopenhagen oder München/Kopenhagen.
Bei unentschieden oder weniger Spaniens, selbst dann D wieder definitif Topf 1.

Jetzt kommt aber ein seltsames ABER:
Es gibt eine Möglichkeit, das sowohl Russland als Dänemark (spielen in die gleiche Gruppe) in Lostopf 3 Landen. Wenn Dänemark in der Quali noch 2te wird. Das schließt dann mathematisch aus, das alle Teilnehmer aus den andere Töpfe einen aus Topf 3 gelost bekommen können, und muss das am grünen Tisch ausgehandelt werden!

Alles Klaro soweit?
Falls ihr eure Wettscheine noch nicht abgegeben habt, ihr könnt gerne Dd. fragen! 🙂
Also die wahrscheinlichste Variante ist, Nl hält die besten Karten für dieses Spiel…
und übrigens,
Spanien spielt schon heute…
Und wer das Spiel am Samstag in Belfast gesehen hat, bekam den Eindruck das Nl nicht unbedingt gewinnen wollte…

Ahoi!
😎


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 13:42  |  709356

Ps.
Das mit Dänemark (spielen ja noch) und Russland durchzurechnen, hat mich nochmal eine Stunde gekostet.
Mensch, hast du nichts zu tun oder kein Bock oder was!
🙂


Avatar
Exil-Schorfheider
18. November 2019 um 14:07  |  709357

Carsten
18. November 2019 um 13:19 | 709354

Irgendwas muss er ja können, sonst wäre Köln nicht auf ihn aufmerksam geworden. 😉


Avatar
18. November 2019 um 14:07  |  709358

..und ich kann nicht mehr hören, wenn Covic oder anderen so läppische Dinge vorgeworfen werden, wie bestimmte Redewendungen oder Begriffe. Ich kann z:B. den Satz“ am Ende des Tages“ schon seit ewig nicht mehr hören..Bobic schafft es, diese bekloppte Redewendung in einem 5 Minuten-Interview 3-5 Mal unterzubringen. Das nervt mich zwar (gewaltig) , aber ich ziehe keine dummen Schlüsse daraus.- Was wurde Dardai von einigen ( denselben?) nicht alles vorgworfen: er würde nicht akzentfrei sprechen..und vor allem: „Männerfussball“..er sagt doch echt „Männerfussball“..und dann wurde gezetert und gleichzeitig von diversen eloquenten Laptop-Trainern geträumt. Und im November 2019? -Redet die halbe Liga und auch im Umfeld der Nationalmannschaften von etwas „fehlendem“..und dieses Fehlende es wird oft „Männerfussball“ genannt.
P.S.
Wer sich keine Alternative zu Preetz vorstellen kann, hat eventuell keine Phantasie? oder einfach kein Netzwerk, um das beurteilen zu können?


Avatar
micro030
18. November 2019 um 14:32  |  709359

@Jörg

Und unter MP ist was mit unseren Finanzen passiert? Wenn du Hoeneß diesen Vorwurf machst, sei bitte so fair und mach den gleichen Vorwurf MP.

PS: Unter Hoeneß sind wir zumindest nicht abgestiegen und haben uns oft für den internationalen Wettbewerb qualifiziert.


Avatar
elaine
18. November 2019 um 14:40  |  709360

micro030 18. November 2019 um 14:32 | 709359

Mit welchen Finanzen? Nach Hoeneß waren wir blank. Und das wohl auf 15 Jahre in die Zukunft. Gegenbauer und Schiller waren bei den Banken Klinken putzen gegangen
MP hat aus dem Nichts den Verein stabilisiert, daher würde ich ihm als Manager, der aus Schexxe Gold macht auch eine 2+ bescheinigen


Avatar
Carsten
18. November 2019 um 14:47  |  709361

@Jörg Bin jedenfalls froh, dass der Schuldenmajor D. Hoeneß nicht mehr das „Sagen“ hat.
Ich wüste gern mal, was besser unter Preetz sein sollte, verbindlichkeiten haben wir immernoch und durch die vielen Abstiege, auch jede menge Geld verbrannt. Dazu mittelmäßig ohne Ende in der Liga, unser Ansehen als Verein unterdurchschnittlich, keine regelmäßige teilnahme an El oder gelegentlich Cl, was bei Hoeneß zumindest aus sportlicher sicht stattgefunden hatte. Wir haben jetzt zwar einen grossinvestor, dass wir aber mit den geld zukunftsfähig umgehen können muss erst noch bewiesen werden.


Avatar
Carsten
18. November 2019 um 14:51  |  709362

@elaine MP hat aus dem Nichts den Verein stabilisiert, daher würde ich ihm als Manager, der aus Schexxe Gold macht auch eine 2+ bescheinigen
Gold, wo ist Gold, Nö wir sind jetzt vielleicht bei Bronze.


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 15:11  |  709363

Als D.Hoeneß von Bord gingen hatte Hertha hohe Schulden + massive Liquiditätsprobleme – und ist in der Folgesaison abgestiegen.
50% des Abstiegs kann man da schon Hoeneß zurechnen…
Aber selbst wenn nicht – Heute hat Hertha zwar immer noch hohe Schulden, aber dafür keine Liquiditätsprobleme mehr. Hertha steht heute finanziell sehr viel besser da als damals – und das ist schon mal ein wesentlicher Unterschied den sich auch Preetz zurechnen lassen kann.


Avatar
Exil-Schorfheider
18. November 2019 um 15:15  |  709364

@elaine

Angesichts immer weiterer steigender „strategische Defizite“ kann ich echt nicht auf eine 2+ kommen, egal, was vorher war.
Wenn ein Investor 2014 dafür gefeiert wird, dass man nun vieles ändern kann, um dann aber nach Rückkauf der Anteile einen höheren Schuldenstand zu haben, dann ist eine 3 wie von Carsten schon eher wohlwollend.
Die ganzen Wetten, die DH auf die Zukunft laufen ließ, heißen jetzt anders.

Tennor
Nike2025

etc.

Ich wünsche mir nur eine einzige Saison, wo es mal keine roten Nullen gibt oder Mio-Gewinne durch Luftbuchungen(Markenrechte) entstehen.
Dafür muss ich mir wohl einen anderen Verein suchen, will ich aber nicht.

Letztendlich sind sowieso das Stadion und der VAR schuld.


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 15:16  |  709365

Und Preetz hat es geschafft, Hertha 2x sofort in die Bundesliga zurückzubringen.
Frag mal Hannover oder Hamburg, was das bedeutet…
Oder schaut, was der Spiegel nach dem 2. Abstieg schrieb:
„Es wäre ein Wunder, wenn man Hertha in der Bundesliga so bald wiedersieht. Wer soll das vollbringen?“
https://www.spiegel.de/sport/fussball/abstieg-hertha-bsc-muss-nach-relegation-in-2-liga-a-833462.html
Bei aller gerechtfertigten Kritik an Preetz ist mir diese hier bei Vielen zu einseitig.


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 15:20  |  709366

@Exil
es ist doch ein riesiger Unterschied, ob ich meine Einnahmen aus der Zukunft verpfände (Hoeness) – oder einen strategischen Investor als Eigenkapitalgeber ins Haus hole…
Wie war das mit den Äpfeln und Birnen?


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 15:21  |  709367

P.S.
Wünsche mir trotzdem ein Korrektiv zu Preetz, was Trainersuche und Außendarstellung angeht.


Avatar
Blauer Montag
18. November 2019 um 16:01  |  709368

Wir haben mehr Schulden, aber endlich auch wieder Eigenkapital.
Das hat doch der schillernde Ingo auf der letzten MV dargestellt (die Älteren unter Euch werden sich vielleicht erinnern). 😉
S. dazu auch
https://www.kicker.de/762270/artikel/schiller_ueber_tennor_investment_ein_raketenstart_
Also finanziell sehe ich da grad kein Problem.
Sportlich umso mehr!


Avatar
Blauer Montag
18. November 2019 um 16:02  |  709369

Avatar
Exil-Schorfheider
18. November 2019 um 16:13  |  709370

Papa Zephyr
18. November 2019 um 15:20 | 709366

Ich habe neben Tennor auch Nike2025 genannt und wenn Du genau gelesen hast, hat man den KKR-Ausstieg mit VORAUSZAHLUNGEN aus Sponsoreneinnahmen beglichen.

Und Du kommst mir mit Äpfeln und Birnen?


Avatar
coconut
18. November 2019 um 16:22  |  709371

@Papa Zephyr
Du wirfst DH „Einnahmen aus der Zukunft verpfände (Hoeness)“ zu haben.
Unterschlägst dabei aber, das die derzeitige Geschäftsführung nichts anderes getan hat. So wurden zukünftige Zahlungen von Sponsoren eingesammelt, eine teure Anleihe aufgelegt (von den Banken gab es wohl nicht mehr Ausreichend Kapital) um dann den ersten Investor mit einem Verlust von rd.10Mio (rd.60 Mio vs rd.70 Mio) auszuzahlen.
In der Zeit des ersten Investors (KKR) wurden zuerst Schulden beglichen um dann in Rekordzeit neue aufzuhäufen.
Zitat:
„Die Berliner haben, auch um KKR auszuzahlen, einen Schuldenberg von etwa 117 Millionen Euro aufgetürmt. Zum 31. Dezember 2018 weist Hertha­ neben einer 40-Millionen-Euro Anleihe (die bis November 2023 läuft) Bankschulden aus in Höhe von 46,2 Millionen Euro, „sonstigen Verbindlichkeiten“ über 25,4 Millionen Euro und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (6,8 Mio. Euro).“
Quelle:
http://www.immerhertha.de/2019/06/27/was-der-hertha-investor-mit-dem-union-sponsor-zu-tun-hat/

Man könnte auch sagen, das man von den 125Mio der ersten Zahlung ganze 8 Mio netto zur Verfügung hatte. Aber man hat natürlich nicht alle Schulden getilgt. Ging auch nicht, weil das bei der Anleihe erst später möglich ist.

Aber alles Tuti?
Träume weiter.

@Exil
Da warst du schneller… 😉


Avatar
Start-Nr.8
18. November 2019 um 16:44  |  709372

Wer die Kritik an Michael Preetz hier im Blog als überzogen und zu wenig reflektiert empfindet, dem sei das alte Dame Forum ans Herz gelegt. Dort wird vom übelsten geschimpft, beleidigt, die „Entsorgung“ von Preetz nahegelegt, Gegenbauer als Bandit und ähnliches bezeichnet, etc.

Hier herrscht ein netter Ton im Vergleich, das steht mal fest.


Avatar
Alphonse Tchami
18. November 2019 um 16:44  |  709373

Zitat: „Jeder der mich kennt weiß, dass ich alles daran setze, den Turnaround hier zu schaffen. Es ist ja nicht so, dass ich erst ein Jahr hier im Verein bin (…).“

LOL!

Jeder der ihn kennt, weiß das es ihm als Spieler an Professionalität gemangelt hat, weshalb ihm auch heute die Autorität fehlt als Führungspersönlichkeit gegenüber den Spielern aufzutreten.

Weder kann er besondere persönliche Erfolge als Spieler noch als Trainer vorweisen. Es wird Zeit, diesem gescheiterten Projekt endlich ein Ende zu bereiten. Die Mannschaft konnte bislang in keinem Spiel über neunzig Minuten überzeugen und hat sich in keinem Mannschaftsbereich verbessert. Trotz Millioneninvestitionen. Das kann insgesamt im Profifußball nur eine logische Konsequenz bedeuten und die bedeutet nicht noch weitere Zeit damit zu verschwenden, dass seine vermeintliche Spielidee bei den Spielern ankommt. Von der haben sich ohnehin schon einige verabschiedet, wenn man sieht, wie die Leistungsträger der vergangenen Jahre aktuell auf dem Platz auftreten.

P.S.: Als Spieler und Mensch schätze ich Ante trotzdem 😉


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 17:17  |  709374

@start Nr8
Was anderes lese ich hier seit Anbeginn auch nicht.

Wenn einer das leere Tor nicht trifft, war es Preetz. Finanzen? Preetz! Medienberichte? Preetz! Vereinsaussendarstellung? Preetz.

Ob da vielleicht User wie hier im Forum durch 10 Jahre Dummlaberei und motzen einen grösseren Anteil haben, auf die Idee kommt keiner.

Hier werden von immer den Gleichen falsche Rückschlüsse gezogen, völlig aussen vor, was Preetz wirklich falsch macht. Ist also wurscht. Wir können auch lesen, wer das hier ist.

Hier hat sich auch noch nie einer um Etikette zwischen Usern gekümmert. Da nehmen sich einige Unverschämtheiten und persönliche Angriffe raus, für die man Leute auch locker mal für immer rauskicken kann. Problemlos. Vor allem schlimm, wenn man sie persönlich kennt und diese auch lieber das Userbashing der PN bevorzugen. Schlechter Stil wäre noch höflich umschrieben.

Daher steigen auch immer mehr aus. Aber man findet immer noch dämlichere Kommentare, daher ist der Hinweis auf HI oder Alte Dame schon berechtigt.

Aber dieser Blog leidet unter diesen Frechheiten und persönlichen Diffarmierungen und Trittbrettfahrern gewaltig. Man kann auch sagen: Der Infowert ist seit 3 Jahren im prozentualen Verhältnis unter den des User-Pöbelwerts gefallen.


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 17:33  |  709375

@coco und exil

Aus der Erinnerung, hab eh kein Bock nachzuschauen und bin damals aus eine Debatte hier mit @exil ausgestiegen wobei es bleibt, weil er dann Jahrgänge in meiner Aussage verwechselte ua.
Hab kein Bock jetzt auf uferlose Doskussionen:

Das Problem mit eure Ausführungen, auch damals von @Bremer:
Die signing fee von KKR damals, 9-16 Mill. (?) veschwindet einfach in eure Berechnungen.
So kann Verein das nicht buchen.

Es geht um die mündliche Erläuterung diese schillernde Zauberer:
„In die Zwischenzeit hat die KKR seine Anteile von 9,9 % (?) auf 12,75-14 % Aufgestockt, die einzelne Transaktionen waren nicht einzeln Abstimmungsnotwendig, da die Abstimmung und Genehmigung des Vertragswerkes, das nämlich:

KKR seinen Anteil ZUM PREIS des damals ausgehandelten Wertes, bis 33,3 % (?) aufstocken könne.

Also, entweder wurde dafür das Darlehen der KKR an die Hertha genutzt (wurde bereits so ausgehandelt, was aber nicht bedeuten muss, das KKR diese Option auch gezogen hat), dann müsste in eure damalige Rechnungen das Darlehen entsprechend weniger geworden sein,
oder:
Es sind weitere Zahlungen erfolgt, und das Darlehen bestand in unveränderte Höhe weiter.

Solange keiner von uns Einblick hat in die Bankkonten ist Letzteres NICHT auschließbar!

Der Zauberer war hier wie immer maximal Vage…

In eure Rechnungen nimmt ihr iwi den „signing fee“ mit rein, ohne es zu begründen, was schlicht so nicht Buchbar ist, weil denn wäre den Spruch mit dem „signing fee“ fast schon arglistige Täuschung, und das werden sie sich niemals, auf diese platte Tour erlaubt haben…

Also „unsere“ Rechnungen damals zum Unternehmenswert können so nicht stimmen.
Es ist sehr gut möglich (halte ich für s wahrscheinlichtste), das nur etwa 60 Mill. geflossen sind und für etwa 70 zurückgekauft wurde, aber entweder „unsere“ Berechnungen über den Preis der Anteile, von damals stimmen nicht, ODER es sind weitere Zahlungen erfolgt.


Avatar
Petersen
18. November 2019 um 17:40  |  709376

Gisdol übernimmt den 1. FC Köln


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 17:40  |  709377

Danke @Dd. Interessante Überlegungen.

@petersen
Der Montag ist ja auch schon fast vorbei. Die Resterampe musste herhalten.


Avatar
pathe
18. November 2019 um 17:45  |  709378

… und Heldt geht auch zu Köln.


Avatar
Exil-Schorfheider
18. November 2019 um 17:55  |  709379

Dd.
18. November 2019 um 17:33 | 709375

Was genau verschwindet in meinen Rechnungen?
DIe SIgning Fee hat doch nichts mit dem Verpfänden der Vorauszahlungen zu tun, die dafür genutzt wurden, KKR auszuzahlen?

Wir können das aber gern mal bei einem Bier erläutern, denn hier ist Dir echt schwierig zu folgen.
Wenn es Dich immer noch wurmt, dass ich mal auf eine Verwechslung von Jahrgängen hin wies… dann sorry!

Und übrigens, @papa zephyr:

Bevor KKR einstieg, hatte man die Catering-Rechte für zehn Jahre in ein Factoring/ Forfaitierung gesteckt, um Gelder zu akquirieren, die andere nicht mehr bereit waren, zu zahlen.
Mit der KKR-Kohle hat man dann dieses wieder rückgängig gemacht.
DIe Verpfändung aber steht in der Akte Preetz/ Schiller, oder etwa nicht?


Avatar
coconut
18. November 2019 um 17:59  |  709380

@Dd.
Du kannst alles nachlesen.

Was das allerdings mit den „Ist Zahlen“ zum 31. Dezember 2018 seitens @Bremer zu tun hat erschließt sich mir nicht. Ob man eine Summe nun als Kreditrückzahlung oder Rückkauf aufwenden muss, macht doch keinen Unterschied. Das Geld musst du so oder so zahlen.
Fakt ist, das diese Zahlen zum 31.12.2018 so sind, wie sie sind.
Wer das abfeiern will, soll das tun.
Nur darf er sich nicht wundern, wenn andere da nicht mit feiern wollen.
Einigen geht es hier nämlich um der Verein und nicht um Personenkult.


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 18:05  |  709381

Nein @exil,
du hast Jahrgänge in meiner Aussage verwechselt,

aber die Grundaussage von dir und @coco, das auch diese GF Einnahmen aus der Zukunft bereits verpfändet hat,

stimmt genau!
Aber so wie @blauer montag beschrieben hat.

Ich meine, nicht ganz unwichtig um die Arbeit von Preetz zu beurteilen…

Danke für die Einladung, ich hole mir bis dahin schon mal Bier 5-8 und kann dann gerne versuchen noch zu erläutern, falls nötig…
😎


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 18:07  |  709382

@coco

Ist tatsächlich nicht mehr so wichtig.
Es geht darum endlich mal wieder in die operative Gewinnzone zu kommen!

Bis gleich.

Ps und ein unterschied ob nun etwa 60 mill. oder mehr seitens KKR geflossen sind.


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 18:30  |  709383

@coconut & Coconut
Klar hat Hertha jetzt vielleicht ähnliche Methoden angewendet wie damals, aber vielleicht erkennt ja auch Ihr den Unterschied bei der Mittelverwendung?
Damals: Teure Brasilianer und ähnliches eingekauft, und danach irgendwie das Überleben gesichert.
heute: Anteile zurückgekauft, um einen noch viel höheren Eigenkapital Zufluss generieren zu können.

Und welche Spieler hat denn Preetz damals zu welchen Preisen einkaufen können? Musste nicht sogar Hosogai in Teilzahlungen abgestottert werden?
Darauf, dass Hertha gerade jetzt deutlich mehr Liquidität zur Verfügung hat, geht Ihr leider überhaupt nicht ein.
Es ist mir vollkommen schleierhaft, wie Ihr darauf kommt, dass Hertha gerade jetzt finanziell nicht deutlich besser da steht, als 2010.
Aber halt, selbst wenn Ihr das dann doch zugeben würdet, wäre es ja ganz sicher nicht der Verdienst von Preetz …

Ich bin mal gespannt, wie Hertha (Preetz) jetzt mit den finanziellen Möglichkeiten umgeht, die jetzt bestehen:
Schafft Preetz es, die vorhandenen Millionen in steigender Qualität an Spielern, Trainern, etc umzusetzen – oder bleibt er verfangen im zwangsweise jahrelang eingeübten Kleinklein – und das Geld rieselt nach und nach durch die Finger, bis nix mehr da ist?


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 18:32  |  709384

@Dd.
Dass man Einnahmen im Voraus verpfändet hat, ist richtig. Dafür ist Schiller zuständig. Daher ist Deine Annahme richtig, so auch die Arbeit von Preetz einordnen zu können.
👍

@papa
Jepp, darauf bin ich auch gespannt. Luke ist ja schon mal gut, wenn auch nicht billig.


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 18:43  |  709385

@papa
Kommenden Sommer wird sich zeigen, was er kann, wenn es nicht nur ums Verkaufen, sondern Baustellen schliessen und strukturiertes Einkaufen geht. In dieser Situation ist er das erste Mal, ohne diese finanzielle Meganot. Da darf man gespannt sein, welche Schlüsse er aus der Saison und den Leistungen der Spieler zieht und welche Positionen er stärken will. Eventuell ja mit einem anderen Trainer. Wie auch immer.


Avatar
Petersen
18. November 2019 um 18:47  |  709386

Im Aufenblick steht neben diesen Überlegungen aber sicher mindestens ebenso im Fokus die Frage, ob bzw. wann und wie die erforderlichen Bundesliga-Punkte hereingeholt werden, um überhaupt Zukunftspläne aktiv weiterverfolgen zu können. Und da steht es derzeit leider alles andere als gut.
Es reicht leider nicht, den einen oder anderen guten (und in der Regel teuren) Spieler zu verpflichten. Es braucht auch und insbesondere ein Team, eine Gruppe, die gewinnen will – gerne immer. Dass das nicht möglich ist ist schon klar, aber diesen Anspruch muss das Team haben. Nicht herumlabern, machen!


Avatar
18. November 2019 um 18:50  |  709387

Der aktuelle Trainerwechsel war doch, bitte schön, die Tat eines Hasardeurs! Wie kann man einen funktionierenden Trainer entlassen, ohne einen sicheren Plan A und B zu haben?- Ein guter Trainer ist die Basis des Erfolgs. Es muss der Königstransfer sein . Was dümmeres als das, was Preetz aktuell gemacht hat, fällt mir nicht mehr ein.-


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 18:57  |  709388

@petersen
Ja, das finde ich auch! Den Anspruch muss das Team haben!


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 19:06  |  709389

@apo

menschlich wäre es das allerletzte gegenüber Dardai gewesen, ihm zu beurlauben und bereits einen Plan A oder B in die Tasche gehabt zu haben. (hieße ja, er hat hinter seinen Rücken bereits verhandelt)

Das macht Vorgesetzter im sportlichen Bereich nicht!!!

Es war eine dramatisch sportliche Situation, wo es Krisensitzungen gab, und iwann die Ansage, nächste Woche oder…

Ich kann nicht verstehen warum das nicht kurzfristig entschieden werden sein konnte..

Wie immer gesagt, ich hätte ihm wegen die immer mal wieder sichtbare, punktuelle Fortschritte noch ein weiters Jahr gegeben, aber ehrlich gesagt, ich wei´ß es nicht, damals war ich auch verzweifelt, und wußte nicht was zu entscheiden war…

Daraus Preetz ein Strick machen wollen, finde ich nicht in Ordnung.

Ps mit dem „Königstransfer“ haste recht.
So ist der moderne Fußball geworden.


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 19:12  |  709390

Kamikater
18. November 2019 um 18:43 | 709385

Hatte Preetz nicht schon 10 Jahre Zeit um Schlüsse zu ziehen?

Kürzlich zog er wieder. Er dachte mal wieder die Mannschaft sei besser als es der Trainer zeigte.
Ergebnis: wir spielen wieder gegen den Abstieg.

Auch andere Trainerentscheidungen waren fraglich: Funkel, Babbel, Skibbe, Rehhagel.

Konstanz kam doch erst mit Dardai und selbst der wäre beinahe noch abgestiegen (Preetzens Dritter).

Preetz ist verantwortlich für die Zusammenstellung einer Mannschaft. Wenn er Transfers kann, warum sitzen dann so viele unvermittelbare auf der Bank? Lukebakio für 20 Mio ist jetzt nicht die Kunst. Und warum beklagen wir seit Jahren, dass der Mannschaft der Wille fehle? Hertha-Gen oder wollte Preetz bei Verpflichtungen nicht stärker auf den Charakter gucken. Auch die Position des offensiven Mittelfeldspielers bleibt ungelöst.

Letztendlich ist er nicht in der Lage, mal eine Mannschaft mit den Mitteln zusammenzustellen, die er hat. Also strukturelle Defizite, jedes Jahr.

Was waren noch gleich seine Stärken? Kommunikation (mit sich selbst)?


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 19:16  |  709391

@hurdie

welche erfogreiche Mannschaft von heute spielt noch mit eine 10 als Spielgestalter?


Avatar
King for a day
18. November 2019 um 19:29  |  709392

OT

Gehts den Blogvätern gut ?


Avatar
coconut
18. November 2019 um 19:30  |  709393

@Dd.
Na zum Beispiel Hertha spielt mit einem ZOM. Aber auch andere.
Jeder der im 4-2-3-1 unterwegs ist hat einen im ZOM
Aber gut, erfolgreich spielt Hertha ja nicht, das war ja deine Frage….

@Papa Zephyr
Der genannte Vorgriff auf künftige Einnahmen war übrigens nicht der erste.
Schon in der Winterpause der Abstiegssaison, besorgte man sich so Mittel um die Mannschaft nach zurüsten…also nicht nur DH hat das Geld für Spieler ausgegeben. Übrigens hat DH seinerzeit auch Verbindlichkeiten mit diesem (S5) Geld getilgt.


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 19:33  |  709394

Ich würde gerne sehen das die sportliche Leitung auf breitere Schulter verteilt wird, also auf mehr sportlich kompetente Persönlichkeiten.

Aber was weiß ich, was im Hintergrund für (vereins) politische Sachen abgehen…

Da gab es so eine Bemerkung von Gegenbauer auf die #MV, in gezielte Sachen aus der GF auslagern, weil was ist wenn dieses „Thema“ vollendet ist, oder so.
Aber bei der sportliche Sache???
Keuter maximal extern…


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 19:39  |  709395

Nein@coco
Das ganze Mittelfeld spielt „Spielgestalter“ und die großen aus der 8 oder vollkommen frei,
Iniesta, kroos, de bruine
und die Außen…


Avatar
moogli
18. November 2019 um 19:40  |  709396

King for a day
18. November 2019 um 19:29 | 709392
OT

Gehts den Blogvätern gut ?

Danke King, genau das habe ich mich auch gerade gefragt…


Avatar
psi
18. November 2019 um 19:41  |  709397

@King,
mache mir auch schon Sorgen, vermisse einen neuen Blogeintrag, seit Tagen.


Avatar
pwest
18. November 2019 um 19:42  |  709398

@Alphonse Tchami
Wie schnell sich bei den Fans doch die Erwartungen ändern und alte Forderungen vergessen werden. In den letzten Spielzeiten, mal abgesehen von den ersten Spielen der letzten Saison, gab es ständig Kritik an der defensiven, uninspirierten Spielweise, die den Spielern über Jahre antrainiert wurde.

Nun wissen wir alle, wie limitiert der Kader im Offensivbereich war und in Teilen immer noch ist. Wir wissen aber auch, dass unsere Zugänge zumeist von den Reservebänken oder von unterklassigeren Teams gekommen sind. Die Altstars werden zugleich älter, nicht besser. Der Rest war selten beständig, Duda ist hier wohl das beste Beispiel unter vielen.
Mit dem Material arbeitet der Trainer, der zugleich den Auftrag hat, attraktiver und offensiver spielen zu lassen. Und diese Forderung stell(t)en doch auch die Fans regelmäßig. Das dauert und setzt ein Umlernen bei vielen Spielern voraus, von denen sich etliche (um nur mal einige aufzuzählen: Platte, Rekik, Grujic, Duda, Selke) schon in der letzten Rückrunde im Formtief befanden.

Welcher Trainer kann in solch einer Situation den schnellen Erfolg garantieren?

PS: Da die Schuldfrage hier ja seit Wochen ein zentrales Thema ist, noch kurz angemerkt, dass Preetz das Defensivspiel und das Hintenrum der letzten Jahre zu verantworten hat.


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 19:45  |  709399

@weeßnichmehrsorry

Die jetzt kommenden Wochen der Wahrheit hat mich gefallen!
🙂


Avatar
Papa Zephyr
18. November 2019 um 19:53  |  709400

@MoPo & Blogpappies
Gab auch schon einige Tage keinen Artikel zu Hertha im Print – hatte mich schon gewundert, es mir aber zunächst den Berichten zur Nationalmannschaft erklärt….


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 19:56  |  709401

@hurdie
Ja, so kann man das auch formulieren. Tue ich aber nicht. Dafür greift Dein Ansatz bzgl. keinem Geld doch viel zu kurz. Und nur weil man das tut, entschuldigt man ihn nicht. Aber wie will man ohne Kohle einen Verein sportlich mittelfristig gestalten?

Wenn ich Dir sage: „baue eine Mannschaft, aber mach jedes Jahr Plus durch Verkäufe!“, dann ist doch das Resultat: Scheiterndes Mittmaß und unzufriedene Fans.

Das wäre doch unter keinem anderen Manager besser gewesen. Im Gegenteil. Preetz hat wenigstens noch Verständnis für diese kaputte Herthaseele. Jeder andere wäre schreiend vom Hof gelaufen.

Aber wie gesagt: nachher ist man schlauer und Preetz hat mit Sicherheit auch etliche Fehler gemacht. Allerdings sehe ich mehr Gutes.


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 19:59  |  709402

Dd.
18. November 2019 um 19:16 | 709391

Ich habe ziemlich bewusst nicht von einem 10er geschrieben.

Aber du willst sicher nicht ohne Mittelfeldspieler mit offensiven Fähigkeiten spielen. Da fehlt es Hertha seit langem. Einer, der auch mal aus der 2. Reihe schiessen kann, um die Abwehr locken zu können


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 20:13  |  709403

@hurdie

„Ich habe ziemlich bewusst nicht von einem 10er geschrieben.“

Habe ich dann beim zweiten Lesen auch gesehen! 🙂
Wahrscheinlich so angenommen wegen:
“ Auch „die“ Position des…

In meinen Augen haben wir mehrere „10er“, Duda, Gruijic, Jav usw.
Es geht auch um den Trainer und Spielidee, das Mittelfeld als Ganzes oder?
Für michzu stark von „fehlende“ Position zu sprechen,
ergo
Kaderplanung kann Preetz nich…

Was nicht heißt das es da Probleme gibt, aber vielleicht „immerwährende Probleme“, da wir über Teamsport reden?


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 20:14  |  709404

Kamikater
18. November 2019 um 19:56 | 709401

Das finde ich doch völlig ok. Jeder schätzt alles unterschiedlich ein.
Ich habe mich doch hier als Favrist auch zum Horst (huch) gemacht.

Du siehst halt Preetz positiver als ich, ist doch ok oder nicht?


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 20:42  |  709405

Dd.
18. November 2019 um 20:13 | 709403

Ich wollte von der Einpunkt-Diskussion des Geldes weg, obwohl es ein wichtiger Punkt ist. Mir geht es auch nicht um 10er oder nicht.

Ich habe versucht aufzuzeigen, warum bei mir Preetz keine 2+ ist. Das hat viele Komponenten: seine Verantwortung für die Mannschaftszusammenstellung und Trainerbestellung, das liebe Geld, seine Kommunikation. Alles finde ich eher dünn.

Mir geht es nicht um einen Punkt (den 10er oder den Trainer)


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 20:49  |  709406

@hurdie

Das muss Fan fragen dürfen.
Allet juut!


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 20:51  |  709407

@hurdie
Ich war auch Favrist. Alles gut. Bin aber kein Preetzist.
😉


Avatar
monitor
18. November 2019 um 21:02  |  709409

Ich finde es schlimm, daß You Tube keine Karl Ranseier Videos vorhält.
Genauso schlimm, wie die Tatsache, das RTL die Sendung nicht wiederholt.
Das Stammpublikum würde es nicht merken, daß sie Wiederholungen sehen und wir alten wären wieder in der guten alten Zeit, wo Komik noch lustig war!
Der Beitrag über den erfolglosesten Fußballmanager aller Zeiten würde mich interessieren! 😉
Ob Michael Preetz Humor hat?


Avatar
Jörg
18. November 2019 um 21:42  |  709410

Also, wieso ich Preetz gut finde. Fand schon sein – live gesehenes – mit der Hacke erzieltes Tor gegen den KSC im Wildpark Klasse. Und wie so ein Schlacks dann auch noch Torschützenkönig in der Bundesliga werden konnte.
Diese Schlaksigkeit (Steifheit) strahlt er für mich auch immer noch aus, wenn ich ihn mal bei einer PK oder einem Interview sehe. Gleichzeitig wirkt er auf mich sehr authentisch und ehrlich.
Was ich aber besonders schätze ist, dass es mMn Hertha BSC geschafft hat keine Skandalnudel, wie noch in den 60er, 70er Jahren zu sein. Okay, vielleicht sind wir jetzt die „Graue Maus“ der Bundesliga, aber doch relativ gefestigt und mit einer ganz hervorragenden Jugendakademie ausgestattet. Was ich allerdings auch nicht so dolle finde, sind die Trainerverpflichtungen von Skibbe, Funkel, Rehagel. Das Favre hinschmiss war seinerzeit wahrscheinlich leider die einzige Möglichkeit.
Covic muss sich jetzt zeitnah beweisen (4 Punkte) aus den nächsten beiden Spielen (oder zumindest absolut überzeugende Leistungen der Mannschaft) ansonsten denke ich, muss Preetz einen neuen Trainer präsentieren, der dann aber auch wirklich das Potential dieser, auch wieder mMn gut zusammengestellten Mannschaft, abruft. In diesem Sinne: HAHOHE Hertha BSC


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 21:49  |  709411

Jörg
18. November 2019 um 21:42 | 709410

Das ist ja besser als RTL Samstag Nacht


Avatar
Jörg
18. November 2019 um 21:54  |  709412

Freut mich, wenn ich Dir eine Freude gemacht habe 🙂


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:13  |  709413

70 min. Spanien Rumänien 4-0
Also Frankreich=Lostopf 2
Und damit wie oben beschrieben sehr reale Gegner wenn Deutschland morgen gewinnt…

Heißt der 2te unsere Quali-Gruppe zu 100% Ukraine anstatt die „Anderen“


Avatar
hurdiegerdie
18. November 2019 um 22:15  |  709414

Jörg
18. November 2019 um 21:54 | 709412

Ich habe immer Spass an guter Comedy


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:17  |  709415

Pikant oder? 😎
Prost auf Cordoba oder wo war dieses Spiel nochmal?!
lange her…


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:27  |  709416

sorry, keine 100%:
noch eine Möglichkeit:
D verliert gegen Nordirland
UND
NL spielt maximal unentschieden gegen den Gruppenletzte Estland zu Hause.

naja…


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:33  |  709417

Schxxxse, es gibt immer auch noch Fall 2…
sorry

naja…


Avatar
Kamikater
18. November 2019 um 22:42  |  709418

Aber wenn Stark morgen spielt, dann können wir doch Spanien in Bilbao doch noch umgehen.


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:52  |  709419

Sp und D beide Gastgeber, können nicht in eine Gruppe 🙂

Also es wird jetzt entweder Ukraine (hiefür muss D verlieren) oder die „Anderen“


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 22:57  |  709420

PS unentschieden spielen UND NL mit weniger als 3 Tore unterschied gewinnen…


Avatar
apollinaris
18. November 2019 um 22:58  |  709421

isses arg frustrierend für dich, wenn ich dir sage: „is mir sowat von..“? 😉


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 23:05  |  709422

Ursprünglich hat sich auch Brüssel als Austragungsort beworben, haben wie immer, Belgien halt, bestimmte Auflagen nicht hingekriegt, und damit sind „ihre“ ursprünglich geplante Gruppenspiele usw., an London weitergegeben worden.
Hätte Belgien es geschafft, wären wir auf eine Lostechnisch aüßerst interssantes Phaenomen gestoßen!
😎


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 23:08  |  709423

@apo
weiß nicht wer gemeint ist, mich würde nicht stören:

Scheißßßß auf den DFB.
Aber die Europameistersxchaft in eigenem Land wollen wir doch, wir Fußballliebhaber Feiern oder?

Kein Kind mit dem Badewasser…


Avatar
Dd.
18. November 2019 um 23:18  |  709424

sorry:
#22:57
heißt natürlich: UND NL mit mehr als 2 Tore unterschied gewinnen (nicht weniger als 3).
Dann 100% Ukraine.

Ich hör schon auf jetzt.
😎


Avatar
coconut
19. November 2019 um 8:02  |  709425

@ Dd. 18. November 2019 um 19:39
Ich schrieb vom ZOM und ja diese Position ist bei Hertha unterbelichtet.
Seit Jahren. Ich schrieb nicht, das dort der alleinige Spielgestalter spielt, das kam von Dir. Bei mir interpretierst du das rein und das führt dann zu unsinnigen und falschen Unterstellungen.
Du schreibst von Spielgestalter. Das heutzutage das nicht mehr nur ein Spieler macht weiß ich auch.

Bei Hertha ist derzeit Darida als ZOM gesetzt. Ist aber nicht „seine“ beste Position. Duda, dessen Position das ja eigentlich ist, hat keine Form.

Für mich liegt aber die größere Schwäche des Kaders im fehlen eines guten 6/8er, mit den auch dazugehörenden defensiven Qualitäten. Also einer, der mit dem Partner im ZDM auch mal Situationsbedingt die Position tauschen kann. Da bringt derzeit nur Schelle die nötigen defensiven Qualitäten. Dafür mangelt es bei ihm in der Offensive. Übrigens für mich ein Grund, warum die Abwehr so oft so schlecht aussieht. Der Gegner kommt bei uns durchs ZM ohne auf großen Widerstand zu stoßen.
Übrigens, alle von dir genannten, spielen auf der 8. Das ist aber kein ZOM, sondern derjenige der ja nach Situation die Außen oder den ZOM bedient. Ein Xabi Alonso in jung, wäre ein Segen für Hertha…


Avatar
psi
19. November 2019 um 8:55  |  709426

6/8 er
Das ist doch Position von Arne Maier?
Deshalb hofft der Trainer auf eine schnelle Rückkehr von ihm, um diese Lücke zu schließen.
Problem erkannt. 😉
Das ist eine große Verantwortung für einen jungen Spieler, gerade nach seiner langen Verletzungspause. Ich hoffe es geht gut.


Avatar
Exil-Schorfheider
19. November 2019 um 9:12  |  709427

Dd.
18. November 2019 um 23:08 | 709423

„Aber die Europameistersxchaft in eigenem Land wollen wir doch, wir Fußballliebhaber Feiern oder?“

Wir müssen aber hoffentlich nicht?
Ich habe 2016 bei der ersten EM mit 24 Mannschaften gemerkt, wie sehr mir diese Verwässerung auf den Sack geht, aber kann ja jeder halten wie er möchte.


Avatar
Lichtenberger
19. November 2019 um 9:18  |  709428

Moin…
@S.Stier verabschiedete sich am Freitag mit „Adios“ …das lässt mich ratlos zurück und nichts gutes erahnen. .. 🙁
Blauweiße Gruesse aus Lichtenberg


Avatar
psi
19. November 2019 um 9:32  |  709429

@S.Stier verabschiedete sich am Freitag mit „Adios“
Er hat uns ins Wochenende entlassen, und da heute erst das Training beginnt, hoffe ich, dass wir von unseren Blogpapis wieder etwas hören und unsere Sorgen unbegründet sind.
Adios heißt „Auf Wiedersehen“ 😉


Avatar
Carsten
19. November 2019 um 9:54  |  709431

@psi als einwechselspieler würde ich mal tippen, wenn es gut läuft, die wollen bestimmt Gruppenerster werden.


Avatar
Petersen
19. November 2019 um 10:18  |  709432

Hauptsache, er verletzt sich nicht (noch mehr)….


Avatar
Exil-Schorfheider
19. November 2019 um 11:14  |  709433

Weil ja immer die Löwsche Kontinuität in Frage gestellt wird, die für mich ein wenig wie „Jammern auf hohem Niveau“ klingt, mal ein Blick nach Spanien:

https://www.kicker.de/762904/artikel

Trainerwechsel-Quote wie beim HSV…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. November 2019 um 12:53  |  709434

@psi

„Ein 🚢 wird kommen 🎵

(Ersetze „Schiff“ durch „Blogpost“)


Avatar
psi
19. November 2019 um 13:08  |  709435

Ich freu mich👍


Avatar
apollinaris
19. November 2019 um 13:17  |  709437

ick mir och.. 🙂


Avatar
moogli
19. November 2019 um 13:33  |  709438

🤩


Avatar
Hertha Ralf
19. November 2019 um 14:39  |  709439

Wann kommt das Schiff 🚢?


Avatar
psi
19. November 2019 um 14:51  |  709440

Nach Sonnenuntergang ⏰


Avatar
Carsten
19. November 2019 um 15:38  |  709441

Länderspielpause ist sooooooo 🤢🤮


Avatar
Kamikater
19. November 2019 um 17:33  |  709442

Wat macht eijentlich Nigbur?


Avatar
Freddie
19. November 2019 um 17:49  |  709444

Trabrennen


Avatar
psi
19. November 2019 um 18:57  |  709450

Es geht los – – – – – ->


Avatar
Exberger
19. November 2019 um 19:03  |  709452

Na endlich 🙂

Anzeige