Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 26.11.2019

Keen Neuer

(jl) – Tja, kann sich halt hinziehen, so eine Trainersuche. Am heutigen Dienstag wurde weder die Trennung von Ante Covic offiziell verkündet noch wurde ein Nachfolger/eine Übergangslösung präsentiert. Keen Neuer in Westend.

Frage mich die ganze Zeit, wie es in Covic aussieht. Von selbst wird er nie das Handtuch werfen, aber die ernüchternden Auftritte seiner Mannschaft hat er natürlich registriert. Selbiges dürfte für die aktuelle Trainer-Diskussion samt Angel-Versuche der Klub-Führung gelten.

Menschlich ist das alles nicht besonders schön. Ich persönlich würde mir jedenfalls einen schnelleren, entschlosseneren und klareren Cut der Verantwortlichen wünschen.

Was wir wissen – und was nicht

Was wir zum Stand der Trainer-Diskussion wissen – und was nicht – hat Kollege @ub zusammengetragen und eingeordnet. Seinen Text findet ihr –> hier.

Wer auch immer den Coach beerben wird: Der Druck auf Manager Michael Preetz ist durch seine Mai-Entscheidung pro Covic gestiegen. Einen Kommentar dazu findet ihr im Laufe des Abends auf morgenpost.de.

Hinrunden-Aus für Leckie

Immerhin eine wasserdichte News gab’s dann doch aus dem Hause Hertha BSC, allerdings keine erfreuliche. Mathew Leckie wird den Berlinern länger fehlen, nämlich mindestens bis zur Winterpause. Wie heißt es so schön? Richtig: Haste Sch… am Fuß, haste Sch… am Fuß.

Wer am morgigen Mittwoch die nächste Trainingseinheit der Profis auf dem Schenckendorffplatz leiten wird? Lassen wir uns überraschen. Spätestens ab 14 Uhr sind wir schlauer.

Bis dahin einen schönen Abend. Es soll Fußball geboten werden. #bigcityclubs


175
Kommentare

Kommentar schreiben 


Avatar
Herthinho_rules
26. November 2019 um 18:50  |  710687

Ha!


Avatar
Plumpe71
26. November 2019 um 18:52  |  710688

Ho!


Avatar
psi
26. November 2019 um 19:04  |  710693

He!


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 19:08  |  710697

Hertha BSC!


Avatar
HerthaBarca
26. November 2019 um 19:16  |  710700

….und ich dachte er heißt „Manuel“ und nicht „Keen“!
😎😇

…und dabei dachte ich wir suchen einen Trainer.

Ach so, Rune ist ja gesperrt!


Avatar
Bonpland
26. November 2019 um 19:17  |  710701

Der Meister von der Spree!


Avatar
Inari
26. November 2019 um 19:19  |  710702

Die Block Eröffnungs Einschätzung, dass das menschlich nicht ganz astrein scheint, teile ich auch. Es gibt doch eigentlich nur zwei Alternativen: entweder vertraue ich dem Trainer immer noch, dann verkünde ich das spätestens heute. Oder ich vertraue ihm nicht, dann trenne ich mich von ihm sofortig und suche dann eine Lösung für das nächste Spiel, für Weihnachten, für den Rest der Saison et cetera.

Auch gerade weil es eine interne Lösung eines langjährigen Mitarbeiters war, der dadurch noch zusätzlich beschädigt wird. Sollte covic im Falle der Ablösung einfach wieder in den Amateurbereich wechseln? Nach dieser Posse für mich nur schwer vermittelbar.


Avatar
Bonpland
26. November 2019 um 19:20  |  710704

@jlange

„Menschlich ist das alles nicht besonders schön. Ich persönlich würde mir jedenfalls einen schnelleren, entschlosseneren und klareren Cut der Verantwortlichen wünschen.“

Genau das habe ich auch die ganze Zeit gedacht. So einen Umgang hat Ante und generell kein Arbeitnehmer verdient. Wie lange wollen sie ihn noch zappeln lassen? Mal wieder ein absolutes Armutszeugnis der Geschäftsführung.


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 19:23  |  710705

Sehr feinsinniger Blogeröffnung.
Danke @Jörn!

Aber wir haben doch den Meistertrainer Gämperle genau für diese Situation verpflichtet????????????
Es war doch klar das Covic ein Risiko ist??????????????


Avatar
Blauer Montag
26. November 2019 um 19:25  |  710706

Immerhertha Stammtisch

Jeweils um 19 Uhr am
Mittwoch 27.11.2019
und
Mittwoch 11.12.2019

im Leuchtturm
Crellestraße 41, 10827 Berlin

Alle Leser und Väter dieses Blogs sind herzlich eingeladen!


Avatar
Colossus
26. November 2019 um 19:30  |  710708

Hertha kann alles außer:

Punkten, siegen, begeistern, neuerdings sogar entlassen.

Na ja.


Avatar
elaine
26. November 2019 um 19:35  |  710709

Colossus 26. November 2019 um 19:30 | 710708

Ante wird mit Sicherheit nicht entlassen und was intern besprochen wurde, weiß hier auch niemand

Aber, wenn Hertha dermaßen fasziniert, dass man hier sogar liest und schreibt, dann muss es ja eine riesige Anziehung geben 😉


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 19:43  |  710710

Trainer haben Zeitverträge und können nicht entlassen werden.

Sie werden freigestellt.


Avatar
T0jan
26. November 2019 um 19:46  |  710712

menschlich kann Preetz halt nicht, ist ja nicht der erste fall, in dem er das zeigt. eigentlich kann er „nur“ transfers, weswegen ich ja schon seit einer gefühlten ewigkeit dafür bin, ihm weitere sportliche qualität an die seite zu stellen bzw über ihn anzusiedeln.

dass die sportliche führung so unabhängig von covic zukünftig nicht mehr aussehen kann, sollte inzw klar sein.


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 19:48  |  710713

Avatar
ursula
26. November 2019 um 19:50  |  710714

# Konzeptionslosigkeit

Auf dem Spielfeld wirkt die
Hertha seit Monden völlig
konzeptionslos…

…UND die Geschäftsführung
agiert ohne jegliches Konzept!

Ein Hertha-Virus?

Ein Fall für das Robert Koch-
Institut?

# Die können Entscheidungen


Avatar
26. November 2019 um 19:58  |  710715

Hurra, der Blog entdeckt die Menschlichkeit. #Bloglieblinge


Avatar
coconut
26. November 2019 um 20:01  |  710716

@ursula
Nee, kein Virus….DNA 😂


Avatar
Jörg
26. November 2019 um 20:09  |  710717

Hier ist, egal wie von Seiten der GF entschieden wird, auf JEDEN FALL alles schlecht. Toll. Richtig aufbauend. Auch die ganzen Kritiker mit ihren Lösungsvorschlägen, erste Liga!
Nur Meckern und zum Teil auskotzen ist halt einfach.
Ich jedenfalls bin froh, dass es nach den Skandalen der 60 er und 70 er Jahre und der Bedeutungslosigkeit in den 80 ern und 90 ern, dann endlich wieder langsam- auch mit Rückschlägen – aufwärts ging.
Gut, ich bin ja auch nicht gezwungen mir das hier anzutun.


Avatar
psi
26. November 2019 um 20:09  |  710718

Kann man nicht die Hertha DNA mit ein paar Genen von außerhalb aufpeppen?
Obs hilft, keine Ahnung.


Avatar
Bonpland
26. November 2019 um 20:10  |  710719

T0jan
26. November 2019 um 19:46 | 710712

Das hab ich genauso gestern hier schon geschrieben. Ich stimme 100% mit deiner Aussage überein. Preetz muss dringend Verantwortung abgeben.


Avatar
Colossus
26. November 2019 um 20:13  |  710720

Ob Covic sich wirklich zurückversetzen lässt? Nee glaub ich nicht. Da herrscht dann sogar im manchesmal selbstgefälligen Kreis manch eines Jugendspielers das Motto: was will der mir denn erzählen? Das war doch bei den Profis das pure Grauen.
Ganz woanders nochmal neu anfangen wäre der richtige Weg. Ambitionierte dritte Liga oder sogar mit Glück ein zweitligist. Dann kann er in Ruhe zeigen, dass er wirklich ein guter ist und sich für höhere Weihen empfehlen.
Ich glaub ja überhaupt nicht, dass Covic ein nichtskönner ist…er ist bloß meiner Meinung nach in eine Situation geraten, die ihn nun hinwegspülen wird.


Avatar
Jonschi
26. November 2019 um 20:14  |  710721

Ich will mir das gar nicht ausmahlen … unser Ante morgen auf dem Trainingsplatz.. das würde in meinen Augen das 0:4 in Augschburg noch toppen… der Kerl ist noch jung und nimmt sicherlich auch Erfahrungen mit die ihm später mal nützlich werden können… doch bevor er die Chance hat, wird er hier verbrannt…
sollte intern anders diskutiert werden, als das was die Presse schreibt, so sollte es auch nach außen kommuniziert werden…
HaHoHe…


Avatar
HerthaBarca
26. November 2019 um 20:15  |  710722

Jörn, Du schreibst „Menschlich ist das alles nicht besonders schön. Ich persönlich würde mir jedenfalls einen schnelleren, entschlosseneren und klareren Cut der Verantwortlichen wünschen.“
Wen kritisierst Du?
Die spekulierenden Medien?
Uns, die Fans?

Die Vereinsführung kann es ja nicht sein, da bisher niemand offiziell verkündet hat, dass Ante (vielleicht) nicht mehr Trainer ist und ein Nachfolger gesucht wird.

Wir sind diejenigen, die die Stiefel von Ante schon verteilen, bevor es etwas Entscheidendes gibt.


Avatar
26. November 2019 um 20:16  |  710723

Was der zauderer Preetz da abliefert ist ein Armutszeugnis in jeder Hinsicht! Welcher Verein würde sich so einen Manager antun außer Hertha und das nur weil der ahnungslose Gegenbauer ihm den Arsch gerettet hat!
Lasst Gämperle und Zecke zusammen bis zum Winter ran. Bis dahin wird sich ja eine Lösung gefunden haben.


Avatar
apollinaris
26. November 2019 um 20:21  |  710724

@herthabarca… nö. Heute ist trainingsfrei und der Verein hat all die Spekulationen nicht mit einer einzigen Silbe dementiert. Einzig der Verein verantwortet das alles.


Avatar
T0jan
26. November 2019 um 20:22  |  710725

@barca

sicher, dass es nicht eher der doch recht planlose auftritt gegen ein bisher doch recht biederes augsburg sowie danach von covic in den interviews war, der hier „fakten“ geschaffen hat? wäre es nicht bedenklich, wenn die vereinsführung nach den darbietungen der letzen wochen hier zu einem anderen schluss kommen würde als das „schwarmbewusstein“ der medien und fans?


Avatar
Schoddie
26. November 2019 um 20:23  |  710726

Gestern war Auslaufen, heute trainingsfrei und morgen gehts um 14 Uhr los? Wo ist Magath, wenn man ihn braucht? 🙈


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 20:27  |  710727

@HerthaBarca
26. November 2019 um 20:15

Ich glaube nicht das irgendjemand von Immerherha mit den Berater von Labadia, mit Klinsmann, Kovac oder Schmidt telefoniert hat.

upps.
die Seite lädt nicht automatisch.
erstmal lesen, soviel Beiträge sorry für eventuelle Doppelungen.


Avatar
HerthaBarca
26. November 2019 um 20:30  |  710728

@tojan
Ich glaube auch nicht, dass Ante die Wende schafft – so sehr ich es ihm wünschen würde.

Aber dennoch ist es so, dass nur wir spekulieren und uns ggü. Ante nicht sehr fair verhalten.

Ich nehme mich da überhaupt nicht raus.


Avatar
T0jan
26. November 2019 um 20:33  |  710729

@barca

was wäre denn deiner meinung nach faires verhalten gegenüber covic?


Avatar
Moritz Düwel
26. November 2019 um 20:36  |  710730

Man fragt sich auch, wie man sich so auf ein Bundesligaspiel vorbereiten kann.
Morgen erst um 14:00, dann Donnerstag und Freitag Training und schon spielt man am Samstag.


Avatar
Jonnycooper
26. November 2019 um 20:44  |  710731

Wie soll man sich denn den Auftritt von Covic vor der Mannschaft vorstellen?
Angeblich, so hier gelesen, haben die gegen ihn gespielt, was ich 0 glaube.
Die Luschen von Profis werden ihm niemals mehr folgen.
Wo sie sich schon vorher nicht den Popo aufgerissen haben um Covics das Überleben zu ermöglichenn.
Covics Zeit ist abgelaufen, da hilft auch sein Sympathiebonus bei uns Fans nicht mehr.
Tschüss Ante, das hast du nicht verdient.


Avatar
Traumtänzer
26. November 2019 um 20:47  |  710732

Der Lange-Kommentar ist ja lange noch nicht gut…
Hier jetzt mit den GEILEN Vergleichstrainern aus Gladbach, Schalke, Hoffenheim und Wolfsburg aufzutrumpfen finde ich vglw. simpel gestrickt. Wenn ich mich recht entsinne, hat Preetz doch versucht, mit anderen Trainern als Covic ins Gespräch zu kommen?
Dass die Trennung von Dardai zum Saisonende eine nachvollziehbare Entscheidung war, wird eine Mehrheit sicher nicht bestreiten wollen. Der Entwicklungsstand unter Dardai war: Stagnation. Das hat viele genervt. Mich eingeschlossen. Aus heutiger Sicht Preetz vorzuwerfen „Hätte er das mal lieber nicht gemacht!“ ist ja Blödsinn. Wir könnten auch mit Dardai jetzt da sein, wo wir sind – unser Fußball ist seit JAHREN einfach total ausrechenbar. Preetz nun nachzusagen, er habe sich mit Covic für die billigste und bequemste Lösung entschieden, tja, kann man zwar machen, klingt aber auch nicht sehr differenziert. Es sei denn, Herr Lange hat tiefergehende Kenntnisse über den tatsächlichen Verlauf der damaligen Trainersuche im Friesenhaus. Wie gesagt, meinem Kenntnisstand zur Folge, waren ja durchaus einige Namen im Gespräch. Warum das jeweils im Einzelnen nicht geklappt hat, weiß ich nicht. Also, ein nicht risikoarmes Experiment „ohne Not“ war das eben nicht?! Den Wunschtrainer gab es halt nicht. Was im Nachhinein sicherlich nicht klug war, war das Ausrufen der „Hertha-DNA“. Damit wurde der Suchkreis automatisch ziemlich eingeschränkt.

Dass Preetz jetzt aktuell etwas unter Druck geraten ist, das wiederum finde ich auch. Letztlich auch durch seine Aussagen zu Covic VOR dem Augsburgspiel. Ganz offensichtlich hat er nicht im Ansatz damit gerechnet, dass Augsburg nochmal ein richtiger Tiefpunkt wird. Alle, die sich mit der Herthapsyche etwas auskennen, waren hingegen davon nicht überrascht (aber trotzdem nicht weniger verärgert!). Tja, und jetzt einen passenden Trainer zu finden, wow, das könnte tatsächlich eine Herkules-Aufgabe werden, an der er wirklich scheitert. Wenn’s im Sommer mit genug Zeit schon nur für eine offensichtliche Notlösung reichte, was kann man dann jetzt erwarten, wo es schon brennt?! Es sollte ein Kandidat sein, der ad hoc hilft und danach die Perspektivträume bedient. Wahrscheinlich ist das direkt zum Scheitern verurteilt? Weil: Ad hoc musst du mit dem aktuellen Team durchknüppeln, danach, wenn es vielleicht geschafft ist, musst Du dich ehrlicherweise von einigen Spielern trennen, um das Perspektivszenario angehen zu können. Wie gut ziehen da jetzt aber die Spieler mit? Schwierige Herangehensweise.


Avatar
T0jan
26. November 2019 um 20:54  |  710734

@traumtänzer

die trennung von dardai war sicher nachvollziehbar, aber die art und weise alles andere als notwendig. es gab keinerlei drucksituation dardai zu entlassen OHNE einen nachfolger in der hand zu haben und erst recht nicht, den nachfolger unter der maßgabe zu suchen, dass er zwingend bessere ergebnisse liefern muss. die erwartungshaltung sowie die fehleinschätzungen hat hier die sportliche führung getroffen und sie hat sich selbst in diese situation hinein manövriert.


Avatar
pathe
26. November 2019 um 20:55  |  710735

„Gestern war Auslaufen, heute trainingsfrei und morgen gehts um 14 Uhr los? Wo ist Magath, wenn man ihn braucht?“

„Morgen erst um 14:00, dann Donnerstag und Freitag Training und schon spielt man am Samstag.“

Ist es nicht normal, dass nach einem Sonntagsspiel am Montag Auslaufen ist, am Dienstag frei und am Mittwoch das Training erst am Nachmittag beginnt?


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 20:55  |  710736

OT
Wollte schon die ganze Zeit den #Damnewahl 127 mit Uwe hören.
Höre sonst nie Podcast und jetzt Scheibchenweise.
Bin bei Min. 22,21 puh
Die StadionGmbH wollte nicht das diese Mauer vom Leipzigspiel, 9 Nov. dort stehen bleibt:
wieder so`n Punkt, ein eigenes Stadion würde uns so gut tun. Wenn die Faninitiativen und Arbeit doch bloß dort hängen/stehen bleiben könnten. Macht doch eine ganz andere Stimmung. Ist doch ganz anders motivierend sich einzubringen. Kristalisationspunkt. Fanwärme.
Man kann nie alles mit persönliche Klasse erreichen, sondern auch mal das was sichtbar wird…stehen bleibt…

Bin geschockt das bei Fiebrig (Textilvergehen) der Präsi von Union sich direkt einmischen kann. uiuiui kriege allergische Reaktionen…
Klar, über diese Homogenität kriegt Verein eine andere Klasse hin, aber da ist mir meine heterogene, unvollkommene, teilweise abstruse und angeblich langweilige Hertha lieber!!!

Finde es trotzdem schön das es diese Verbindungen und Respekt zwischen @Sir Henry und Sebastian Fiebrig gibt!!
😎


Avatar
psi
26. November 2019 um 20:58  |  710737

@pathe, so ist es, das ist der übliche Ablauf nach einem Sonntagsspiel.


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 21:08  |  710738

Traumtänzer
26. November 2019 um 20:47 | 710732

Ich teile deine Meinung gar nicht, aber das dürfte ja inzwischen bekannt sein. 😉


Avatar
Carsten
26. November 2019 um 21:09  |  710739

@Traumtänzer und wenn Herr Preetz, festgestellt hat das zum Schluss nur Covic übrig bleibt, dann sollte er sich mal als Manager fragen von Hertha BSC wieso keiner hier arbeiten möchte, und warum kein Interesse besteht.


Avatar
moogli
26. November 2019 um 21:09  |  710740

Dd, Sebastian Fiebrig war einst Blogpapi hier.
Und wir haben ihn alle kennen und schätzen gelernt.
Warum sollte also das Verhältnis zwischen Sebastian und Henry nicht so sein wie es ist? Zumal Sebastian den Damenwählern auch mit Technik hier und da unterstützend unter die Arme greift.


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 21:12  |  710741

@TOjan
„dass er zwingend bessere ergebnisse liefern muss“
Zeige mich die Stelle.
Das sagt der Blog, und in gewissen Sinne kann man es so annehmen, aber die Wörter waren „einen neuen Impuls“ und das machte Sinn. Ich sage nicht, das ich auch so entschieden hätte.
Ohne Not insofern, wir waren weit weg vom Abstieg.
So reingeworfen und bin wieder raus, unfährerweise.
Hab kein Bock jetzt auf die Diskussion vom Sommer.
Ich stimme @Traumtänzer zu, und nimm bitte einfach zur Kenntniss, das man die gleiche Wörter usw. anders gehört hat.
sorry, bin raus


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 21:13  |  710742

@alles klar moogli

ich meine einfach die freundschaftliche Verbundenheit von Unionern und Herthaner.
🙂


Avatar
Colossus
26. November 2019 um 21:17  |  710743

Ach Mensch, je mehr Videos und Pressekonferenzen ich von Covic sehe,umso trauriger bin ich, dass das nicht hinhauen wird. Das ist solch ein sympathischer Typ, dass ich ihm wirklich wünsche, dass er mit einem anderen Verein richtig durchstarten kann und alle Lügen strafen wird.

ABER: Wenn ich jetzt schon wieder in diversen Medien von der letzten Preetzschen Patrone lese, dann muss ich mich langsam wundern, wieviele Kugeln dieser Revolver offensichtlich besitzt. Diese ominöse letzte Patrone wurde nun schon diverse male ins blaue geschossen und dennoch blieben Konsequenzen aus. Dieses mal bin ich tatsächlich gespannt, ob sich durch die Investoren Situation etwas geändert hat. Bisher war nämlich nach jeder neuen Trainervorstellung der Druck auf Preetz sogleich verschwunden.


Avatar
Stocki
26. November 2019 um 21:21  |  710744

Dardai ohne Widmayer habe ich nie erlebt. Wer kennt den Einfluss der Co-Trainer? Nach Außen wurde immer das positive Ansehen von Widmayer bei den Spielern betont. Ante mit dem Kumpel Dickhaut und Gämperle… darüber fehlt mir die Einschätzung. Wer gibt den Spielplan und Taktik für das Heimspiel gegen Paderborn vor?
Positiv bei Ante waren die erfolgreichen Einwechslungen, an die ich mich bei Pal nicht erinnern will.
Der Schöne Bruno, der schmale Roger – ich hoffe nur, wir kommen da unten raus. Der gelobte Kohlfeldt scheint unantastbar in Bremen. Der hochgelobte Hannes Wolf, den können wir zum Glück nicht mehr bekommen.


Avatar
Eddie
26. November 2019 um 21:26  |  710746

Roger Schmidt wäre ein Glücksfall. Fachlich sehr kompetent, lässt guten Fußball spielen, kann Offensive UND Defensive, ambitioniert, ehrgeizig, macht den Mund auf. Daran könnte es aber scheitern, wäre kein Ja-Sager und ich befürchte, das wird Preetz kritisch sehen. Ist ja das Gegenteil von ihm…
Mit Abstand unter den gehandelten Kandidaten die beste Lösung. Danach mit ordentlich Abstand Bruno, mit noch viel viel mehr Abstand Kovac und dann der übliche Rest.


Avatar
Traumtänzer
26. November 2019 um 21:28  |  710748

@hurdie
Hab ich kein Problem mit. Für die Diskussion insgesamt zuträglich wären aber vielleicht weiterführende Erläuterungen Deinerseits, ansonsten ist so ein Kommentar wie Deiner ja nicht wirklich „inhaltsschwanger“. 🙂

@Carsten
Klar, wenn es tatsächlich so war, wäre das sicherlich mal überdenkenswert.

@T0jan
Aber 5 Spiele nacheinander verloren…da hat selbst Dardai gesagt, dass das für kaum einen Trainer gut ausgeht. Was Preetz zu dem Zeitpunkt für Optionen hatte, weiß ja niemand genau. Kann auch sein, dass er sich einfach verzockt hat. Ich will Preetz auch gar nicht total in Schutz nehmen. Finde nur den Mopo-Kommentar etwas zu verkürzt. Passt halt gut alles zur jetzigen Stimmung. Aber richtig sachlich ist das vielleicht nicht?!


Avatar
monitor
26. November 2019 um 21:31  |  710749

Ich stimme @Traumtänzer ebenfalls nicht zu!
Niemand der bei Vernunft ist kündigt irgend Etwas, ohne einen Ersatz zu haben. Egal ob Wohnung, Arbeitsplatz oder eben Trainer!

Das es einigen hier Hertha unter Pal zu langweilig war, wurde ja von immer den gleichen oft genug wiederholt.
Jetzt ist wieder Spannung da, nun zufrieden?


Avatar
apollinaris
26. November 2019 um 21:34  |  710750

I moag den nich.. bittä.. na..!


Avatar
Moritz Düwel
26. November 2019 um 21:38  |  710751

@pathe
Dann irre ich mich da mit den Trainingszeiten.
Mir kommt das wenig vor.


Avatar
HerthaBarca
26. November 2019 um 21:39  |  710752

@Tojan
Eben nicht über die Demission von Ante zu spekulieren, bevor es eine öffentliche Aussage gibt.


Avatar
Ursula
26. November 2019 um 21:46  |  710753

# Hohe Laufbereitschaft!!

„Traumspiel“ in Belgrad…

Wie hat der Hansi Flick das
nur hinbekommen…?

0 : 2, nee Videobeweis…

# Spielfreude


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 21:48  |  710754

Traumtänzer
26. November 2019 um 21:28 | 710748

Ich habe doch Argumente hier mindestens 20-mal wiederholt, manchen wurde es ja schon zu wiederholend.

Ich gehöre dann eben zu jenen, die aus deiner Sicht Blödsinn reden. Nur habe ich (und andere) dies nicht rückwirkend aus „heutiger“ Sicht gesagt, sondern schon damals prospektiv.

Wenn ich es richtig google, war die Bekanntgabe um den 12.5 herum. Das letzte Spiel am 18.5 (Leverkusen). Preetz hat also schon vor Ende der Saison mit anderen Trainern Gespräche geführt.

Trainingsauftakt war am 1.7 also mehr als 6 Wochen später. Es gab überhaupt keinen Druck oder Zwang, sich so früh für Covic zu entscheiden. Das war eine Entscheidung von Preetz.

Und natürlich wurde uns besserer Fussball versprochen und dafür ein Trainernovize vorgestellt. Das war völlig unnötiges Risiko von Preetz, so wie es Lange sagt.

Auch fand ich die Entwicklung unter Dardai nicht so schlecht und nicht seit Jahren stagnierend, da war mit Platz 6 und 7 über Soll und mit Platz 10 Soll, die letzte Saison fing sehr stark an und dann kamen Verletzte.

Ich sehe weder, dass Dardai entlassen werden musste, noch, dass Preetz so unter Druck stand, uns einen unerfahrenen Trainer als seine erste Wahl zu verkaufen (und das hat er; er hat gesagt, je mehr er mit anderen redet, desto eher sieht er, dass die Lösung schon im Haus ist).

Reicht dir das erstmal als Argumente? Ich bin völlig bei JLange.


Avatar
Alfred
26. November 2019 um 21:55  |  710755

So schlimm ist es schon geworden, wir müssen unsere ganze Hoffnung auf Windhorst und Klinsmann setzen, damit sich endlich nach 10 Jahren der Stagnation was ändert.


Avatar
apollinaris
26. November 2019 um 21:57  |  710756

Finde Kommentar von @ jLange richtig. Wenn ich was zu mäkeln hätte, dann, dass ich ihn gern etwas schärfer gesehen hätte.


Avatar
linksdraussen
26. November 2019 um 21:59  |  710757

@ Hurdie 21:48:

+1


Avatar
Ursula
26. November 2019 um 22:03  |  710758

Ich verstehe das nicht!

Bei Bekanntgabe von Covic,
der nicht einmal sonderlich
erfolgreich bei der U 23 war,
haben doch bei allen Fußball-
kundigen, die Alarmglocken
geläutet, als unmehr neuer
„Fußballlehrer“ einer BULI-
Mannschaft, von Hertha BSC…

…und das nicht, wie jetzt, im
Nachhinein, sondern „sehend“!!

Es gibt keine vernunftbegabte
Erklärung für Preetz` Vorgehen!!


Avatar
linksdraussen
26. November 2019 um 22:06  |  710759

Schade, dass offenbar die Palastrevolte ausbleibt. Hätte mich auf eine Dardai-Rückkehr ohne Preetz mit viel Hausmacht mit der Belgien-Ungarn-Connection (Röber Sportdirektor, Storck Co.) und einem neuen Manager von außen mit Format (wie Eberl, Schmadtke oder Heldt) anfreunden können. Vielleicht braucht es dafür noch die letzte (allerletzte) Patrone…


Avatar
Petersen
26. November 2019 um 22:12  |  710761

…die dann wohl in Liga 2 führen würde?


Avatar
Tsubasa
26. November 2019 um 22:13  |  710762

@hurdi: völlig richtig.

Meine Ergänzung auch wenn ich mich wiederhole: Preetz hält sich für schlauer als Experten, Gremien und Fans.

Arthur W. Gegen jeden Widerstand -> Pleite
Skibbe-> Pleite mit Ablösesumme
Rehagel -> Pleite
Dardai Entlassung -> Pleite ohne Nachfolger
Covic -> Pleite mit Ansage

Dazu Keuter Mannschaftskreis / Fanaufstand / Start Up BS …


Avatar
linksdraussen
26. November 2019 um 22:15  |  710763

We try, we fail… Es kann nur besser werden.


Avatar
Petersen
26. November 2019 um 22:20  |  710765

Nur wie? Das wird wohl am Samstag einen echten Offenbarungseid geben. Machen die nicht? Doch, ich fürchte DOCH! 🙁


Avatar
Paddy
26. November 2019 um 22:21  |  710766

@linksdraussen

…nur hoffentlich ohne die Trümmertruppe in unseren obersten Reihen…
UND Nein ich kann niemanden aus dem Hut zaubern 😀


Avatar
Mineiro
26. November 2019 um 22:29  |  710767

Die Vorbereitung auf ein Spiel gegen Dortmund ohne Keeper dauert nicht so lange. Mannschaftsbus vorm Tor parken, fertig!


Avatar
Traumtänzer
26. November 2019 um 22:31  |  710768

@hurdie
Klaro, Danke. Damit kann man doch arbeiten.

Zwei Sachen dazu noch: Ich denke, er hatte schon etwas Druck einen Trainer präsentieren zu müssen, weil ihm ja sonst alle vorgehalten hätten, dass der vermeintliche Trainer – je später er gekommen wäre – nicht genug Zeit gehabt hätte, sich in die Saisonplanung einzubringen.
Zum anderen: Mit Stagnation meinte ich nicht unbedingt die reine Tabellenplatzorientierung, sondern die Art und Weise wie unser Fußball gespielt wurde. Da war ich ja in meiner Wahrnehmung nun wirklich nicht alleine, wenn ich sagte, dass der Fußball teilweise sehr unansehnlich war. Und nach hinten raus (Stichwort „Rückrunden“) eben auch nicht mal mehr erfolgreich war. Wir haben unter Dardai vornehmlich von den guten Hinrunden gelebt. Aber immerhin das! Ansonsten: Ich finde Dardai einen guten Typen. Wenn er jetzt aktuell sogar zurückkäme (was nicht passieren wird), wäre ich nicht mal dagegen, weil man vielleicht die Hoffnung haben könnte, dass er den Laden wenigstens (!) wieder stabilisieren könnte. Aber für die Perspektive ist ers dann vielleicht weiterhin nicht. Dass Preetz seinerzeit Covic ausm Hut gezaubert hat und uns als die Lösung vorgestellt hat, mit der alles besser werden soll, hat mich auch verwundert (weil ich nach der Ausgangslage sicherlich auch eine etwas andere Erwartung hatte). Aber, so gut kannte ich dann Covic auch nicht, um beurteilen zu können, ob ers „bringt“ oder nicht. „Man“ wollte ihm zumindest dann ja auch mal die Chance geben. Spätestens jetzt muss man konstatieren, dass es nicht klappt. Da bin ich Realist genug. Denke, mit der Mannschaft muss einfach mehr drin sein. Und da hat der Trainer nun mal seinen maßgeblichen Anteil dran. Aber dennoch finde ich, dass auch weiterhin eine Mannschaft immer in der Pflicht ist zu liefern. Dass es nun mal zum Geschäft gehört, dass trotzdem der Trainer letztlich immer als Erster gehen muss, darüber braucht man ja nicht mehr groß zu diskutieren.


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 22:37  |  710770

Tsubasa
26. November 2019 um 22:13 | 710762

Das wollte ich mal raus lassen, sonst käme noch mehr dazu (Funkel) und das „Transfers kann er“ sehe ich auch bestenfalls durchschnittlich.

Aber es ging um die Covic-Entscheidung, als wenn das nur a) „Pech“ gewesen wäre, weil andere abgesagt haben, und b) als Entscheidung zwingend notwendig.

Aber du hast Recht. Aus meiner Sicht war das nicht die erste gravierende Fehlentscheidung. Einmal hätte ich ihm durchgehen lassen können.


Avatar
Jonnycooper
26. November 2019 um 22:41  |  710771

Blick in die Zukunft:
Trainer-Schnellschuß Labadia, der eiert dann mit den charakterfesten Superprofis um den Abstiegsrang und rettet uns.
Dann Vorbereitung auf die neue Saison, mit Fehlstart und der übliche Herthablues geht in die nächste Stophe.
Keine Perspektive, weil keine Zeit etwas zu entwickeln, sondern nur immer folgen der saisonalen Ereignisse die auf die arme Hertha hereinprasseln.
Mal ist es der Schiri, dann der DFB ansonsten helfen Rekik, Boyata, Mittelstädt oder Stark mit lustigen Einlagen.
Wenn das nicht reicht fällt Jahrstein über den am Boden liegenden Grujic der auf dem Rasen von der Championsligue träumt.
Eigentor, Elfmeter, oder Kölner Keller Herthas Schicksal ist besiegelt.
Aufwachen, es muss der Umbruch her, sonst wie beschrieben, beißt sich die Katze in den Schwanz.


Avatar
Ursula
26. November 2019 um 22:44  |  710772

Zumindest ein Verein hat sein
Trainerproblem INTERN gelöst…

Roter Stern – FCB 0 : 5

# Wiedergewonnene Spielfreude

Nächtle!


Avatar
jenseits
26. November 2019 um 22:47  |  710773

Mal angenommen, Preetz und Gegenbauer nehmen ihre Hüte und packen ihre Koffer. Wer wird dann einen neuen Präsidenten suchen und einen neuen GF einstellen? Besteht da überhaupt Anlass zur Hoffnung, dass ein besseres Gespann als bisher die Geschicke Herthas leiten wird? Wer werden die dann handelnden Personen sein bzw. wer ist sonst noch mächtig im Verein?


Avatar
Jonnycooper
26. November 2019 um 22:50  |  710774

@ jenseits, dieser Einwand ist berechtigt.
Aber ich hab keine wirklich Ahnung wer da kommen soll.


Avatar
Piere
26. November 2019 um 22:51  |  710776

Gibt es schon die Meldung das morgen Trainings frei ist? 😜


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 22:51  |  710777

Es gab besorgnisserregende Auftritte unsere Mannschaft die letzte RR und die Frage ob Pal noch der richtige ist, konnte Verein stellen, ja musste sogar.
Es gab total leblose Auftritte in April(?) kurz vor die Demission.
Am Ende musste Preetz entscheiden, es war eine Wahl.
Ist doch eine zentrale Frage?
Bleiben wir attraktiv für europäische, große Talenten usw.
Da hängt doch wahnsinnig viel drann?

Niemand hat behauptet es gab keine Entwicklung unter Dardai.
Niemand hat behauptet das Dardai hätte entlassen werden müssen.
Es war eine Wahl.
Aber die Frage, ob er noch die richtige ist, ob er sich nach 4 1/2 Jahre etwas verbraucht hat, musste in die dramatische Situation Verein sich stellen. Und komm mir nicht, es war keine dramatische Situation. Ich schreibe jetzt aus der Erinnerung, und wir müssten alle Spiele damals noch mal schauen. Alternativ könnte mal jemand raussuchen was ich damals im Blog geschrieben habe. Ich bin mir sicher, es gab alarmierende Sachen.

Man kann im Sport kein besseren Fußball versprechen oder ein Sieg am nächsten Spieltag. Das ist der größte Quatsch und so wurde es auch NICHT kommuniziert.
Es ging um ein „Impuls“ verbunden mit der Hoffnung, eine bessere, attraktivere Spielanlage zu erreichen.
Für mich sind das zwei verschieden Stiefel.
Ich kann verstehen, das Fan das als Eins und das Selbe sieht.
Ich lehne das ab.
Diese Hoffnung hat man immer, ist sozusagen immanent.
Mit eine unglaublich abgezockte, geniale, „defensive“ Spielweise, die trotzdem spektakulaire Momente hat, und damit zum ersten mal nach 1932 Meister werden, kann verdammt sexy sein…
Es ist Quatsch das als Keule gegen Preetz zu verwenden, weil das kein extra anliegen gewesen sein kann, weil es IMMER da ist im Sport!
😎

Ich finde das wichtig festzuhalten, um zu ein gerechtes Urteil über Preetz zu kommen.

Die Frage ob es Blogger gab, die die Spielweise von Dardai zu langweilig war, und ob sie jetzt endlich einsehen wie blöd sie waren, lass ich mal außen vor, weil finde gerade das nun wieder ich zu langweilig.
Gäääähnn.

Es gab noch mehr Leute wie @Traumtänzer oder ich, die diese Entscheidung von Preetz nicht als vollkommen als aus der Luft gegriffen angesehen haben, auch wenn Fan das womöglich soo nicht entschieden hätte.


Avatar
Favre
26. November 2019 um 22:52  |  710778

Eier wir (er) brauch(t) en Eier….

Preetz sollte Dardai bitten einzuspringen um diese Saison halbwegs normal zubeenden.

Er sollte es so kommunizieren das der versuch
(Còvic) gescheitert ist, aber statt in Aktionismus auf dem überschaubaren Trainermarkt (laufende Saison) tätig zu werden,lieber mit Pal die Saison zuende zubringen und in ruhe eine Alternative mit weniger Hertha DNA zusuchen.

Statt jetzt jemanden einzustellen mit eventuellen Optionen bei klassenerhalt etc.pp und damit evtl. 1-2,3 jahre Stagnation herbeirufen, statt nur diese eine Saison.


Avatar
psi
26. November 2019 um 22:52  |  710779

Gibt es eigentlich eine Statistik der Vereine, wie viele Transfers erfolgreich waren?
Spieler die ihren Wert steigern konnten, oder die Erwartungen nicht erfüllten, bzw nicht wieder abgegeben werden konnten.?


Avatar
Ursula
26. November 2019 um 22:56  |  710780

@ jenseits, völlig richtig!

Genau das ist das Problem…

…seit vielen Monden!

UND daher gibt es DIE noch!

Keine Alternativen, und die…

Na ja! Tja…


Avatar
HerthaBarca
26. November 2019 um 22:58  |  710781

@Favre
👍🏽💪🏽👏🏼


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 23:10  |  710782

jenseits
26. November 2019 um 22:47 | 710773

Der Präsi wird doch eh‘ bald aufhören und so wichtig ist die Entscheidung im Moment nicht (wer ist es bei Freiburg?).

Glaubst du wirklich, man findet niemanden für einen der 18 interessantesten Posten in Deutschland, bei einer Fussballnation?

Allofs, Dufner, Eichin, Fach, Linke, Nerlinger einige aus der zweiten Liga etc etc. (Karrieren ungeprüft, reines Namenmikado), alle dürften besser sein als der wohl erfolgloseste Fussballmanager aller Zeiten.


Avatar
jenseits
26. November 2019 um 23:15  |  710783

@hurdie

Warum kommt es darauf an, was ich denke? Ich hätte gerne eine Antwort auf meine Frage, wer die Suche übernehmen und anschließend verantwortlich für die Einstellung sein wird. Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen. Mich interessiert das logischerweise.


Avatar
Apollinaris
26. November 2019 um 23:18  |  710784

@favre..das wird nie und nimmer passieren..Auch ein Grund, langsam aber sicher , an Preetz zu zweifeln…Selbst mit Traier Dardi schafft er es, sich zu überwerfen..Das ist schon ne dicke menschliche Hypothek. Es sind aber vermutlich „immer die anderen“…


Avatar
Petersen
26. November 2019 um 23:31  |  710785

Es sind im Grunde immer „die Anderen“, das ist in dieser Zeit in Deutschland so angelegt.
Aber mal ernsthaft: Wie soll morgen bitte das Training ablaufen?
Der BVB darf sich schon die Hände reiben. Kantersieg in Berlin und das ohne Gegenwehr.
Das Beste wäre noch, wenn sie dann doch versuchen mitzuspielen, das wider Erwarten ganz gut hinbekommen und am Ende durch irgendwas Strittiges oder durch großes Pech knapp verlieren. Diese Spiele wird es nämlich auch noch geben.
Meine Hoffnung schwindet immer mehr, es ist schon beinahe nach 12…….. 🙁


Avatar
hurdiegerdie
26. November 2019 um 23:37  |  710786

Dd.
26. November 2019 um 22:51 | 710777

„Bleiben wir attraktiv für europäische, große Talenten“

Dazu hat einer der Blogpappies gerade was geschrieben. Das Gegenteil ist eingetreten.

Es hat auch niemand gesagt, dass die Entscheidung von Preetz völlig aus der Luft gegriffen wäre, aber er muss die Verantwortung für diese letztendliche Entscheidung für Covic tragen. Auch für den „Impuls“ verbunden mit der Hoffnung, eine bessere, attraktivere Spielanlage zu erreichen. Es geht doch gar nicht um den armen Covic.

Niemand hat erwartet, dass Hertha nach 1932 wieder Meister wird, auch nicht durch defensive Spielweise. Das sind alles haltlose und, sorry, für mich merkwürdige Argumente.

Wir hatten kein Geld und deshalb entschuldigt man die Fehlentscheidungen von Preetz. Und bei jedem der Abstiege hatten wir trotzdem immer mehr Geld als viele andere Mannschaften, aber wir sind abgestiegen (2x fast ein 3. Mal).

Jetzt haben wir Geld und man entschuldigt die Fehlentscheidungen von Preetz. Es war doch nicht die erste.

Du kannst doch eine neue Ausrichtung mit Angriff auf Europa nicht mit einem Novizen, der vorher nichts erreicht hat, als Versuch begründen. Wenn er scheitert, ist es eine Fehlentscheidung des Managements.

Traumtänzer baut eine Argumentation auf, als wäre das mit Covic und keinem anderen Trainer halt nicht vorhersehbar und unglücklichen Umständen verschuldet (sorry Traumtänzer, wenn ich überzeichne oder das falsch verstanden habe). Das war es nicht. Es war eine gewollte und unerzwungene Entscheidung von Preetz.


Avatar
T0jan
26. November 2019 um 23:50  |  710787

@Dd.

du biegst dir in deiner kritiker-kritik aber auch einiges so hin, dass es für deine aussage passt. zum beispiel vernachlässigst du völlig, dass die „dardaifreunde“ wie ich, zumeist keinesfalls dardai ohne wenn und aber hätten halten wollen. ich war im frühling genauso konsterniert von der stagnation wie die meisten anderen hier auch und war durchaus der meinung, dass es einen neuen impuls bräuchte. ob dies mit einem neuen nötigen co-trainer für dardai vllt eh passiert wäre, sei mal dahin gestellt.

wichtiger als diese ganzen gefühlsduseleien ist aber folgendes: als verantwortungsvoller, realistischer sportdirektor entlasse ich keinen trainer, der ein ergebniss im rahmen der möglichkeiten des kaders erreicht hat und unter dem nicht die gefahr bestand abzusteigen, was als hertha, auch im jahr 2019 nunmal immer noch das erste, wichtigste ziel sein muss. vllt haben es einige aufgrund der windhorst-millionen vergessen, aber hertha war und ist es trotz investors vermutlich immer noch, nur ein klub mit finanziellen möglichkeiten, die in das untere mittelfeld der liga gehören. das muss neben allen anderen aspekten ein wesentlicher bewertungsfaktor bei der arbeit des trainers sein.

und wenn ich einen trainer, der genau dieses erreicht hat, trotzdem entlasse, dann MUSS ich als sportdirektor eine alternative bereits festgezurrt haben, die zumindest mit großer wahrscheinlichkeit einen qualitätszuwachs verspricht. wenn preetz wirklich der meinung war, dass covic diese lösung sein kann, dann hätte er ihn direkt zur entlassung von dardai oder zumindest nach dessen letztem spiel präsentieren können, nein müssen.

stattdessen hat er versucht die wirkliche A-lösung noch irgendwie zu finden, musste irgendwann feststellen, dass diese für hertha nicht zu realisieren ist und hat den bedauernswerten covic bereits demoliert ins amt gehoben.

dieser ganze ablauf ist, was an preetz handlungsweise im frühling zu kritisieren ist, nicht der fakt, dass er dardai entlassen hat.

@barca

wie gesagt: da bin ich anderer meinung. covic hat sich durch seinen und den auftritt seiner mannschaft am sonntag selbst entlassen. das hat nichts mit respektlosigkeit zu tun, wenn man festhält, dass dieses preetzsche experiment gescheitert ist und nur deswegen am leben gehalten wird, weil die sportliche führung angst vor den weiteren konsequenzen hat.


Avatar
Dd.
26. November 2019 um 23:55  |  710788

@hurdie
Wir reden etwas aneinander vorbei, was ich nicht anders erwartet habe, was bei uns, wie ich einschätze, bei einen Bier sich leicht aufklärt.
Vielleicht passiert ja mal!
🙂

Covic ist vollkommen die Entscheidung von Preetz, und du hast ja gerade oben so schön beschrieben, er hätte noch genug Zeit gehabt, weiter zu suchen, nochmal abgesehen das er auch in meine Augen, nicht zwingend Dardai hätte beurlauben müssen. (Manchmal muss Verein ja mal auf Freiburger Gedult machen.)

Also hat Preetz was in Covic gesehen.
Ich hatte zu Covic gar keine Meinung, da im Grunde unbekannt.
Und ja, das ist schon ein starkes Stück, das so zu entscheiden.

Diese Meistergeschichte ist kein Argument, sondern ein Beispiel das der Begriff „attraktivere Spielweise“ sehr allgemein ist und alles bedeuten kann, auch Dardai-Fußball in Perfektion. Nicht so wichtig, kein Argument. Es stört mich wenn du sagst, Covic musste ein attraktivere Spielweise schaffen.

Ansonsten was „man“ bei Preetz entschuldigt muss du „man “ fragen.

Diese Argumentation habe ich nicht bei @Traumtänzer gelesen…


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 0:00  |  710789

@TOjan
„zum beispiel vernachlässigst du völlig, dass die „dardaifreunde“ wie ich, zumeist keinesfalls dardai ohne wenn und aber hätten halten wollen.“
Wo sag ich das?

Bereits Lösung für Dardai, also hinter Dardai s Rücken mit anderen Verhandeln, vielleicht springt was vermeintlich besseres dabei raus?


Avatar
T0jan
27. November 2019 um 0:06  |  710790

@Dd.

„Bereits Lösung für Dardai, also hinter Dardai s Rücken mit anderen Verhandeln, vielleicht springt was vermeintlich besseres dabei raus?“

ja, so hätte es laufen müssen. nicht schön, aber so funktioniert nunmal das system. preetz hat sich selbst der komfortsituation beraubt einen „okayen“ trainer behalten zu können, für den fall, dass er eben nicht fündig wird. stattdessen hat er sich selbst in eine drucksituation gebracht, zwingend einen nachfolger finden zu müssen, der in welchem belangen auch immer zwingend besser abschneiden musste als dardai, damit er rückblickend die entscheidung rechtfertigen konnte. und am ende hat er diesen druck covic übergeholfen. ich schätze dardai btw auch nach seinen aussagen im sommer so ein, dass er bei offener kommunikation durch preetz sogar verständnis für so ein vorgehen gehabt hätte.


Avatar
T0jan
27. November 2019 um 0:18  |  710791

btw, nur so zum vergleich:

gladbach, entlassung hecking am 3.4., vorstellung rose 10.4.

da kann mir keiner erzählen, dass gladbach sich erst mit der entlassung von hecking mit rose in verbindung gesetzt hat.

dem gegenüber:

hertha, entlassung dardai am 16.4. vorstellung covic am 12.5.


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 0:27  |  710792

@ T0jan
27. November 2019 um 0:06

Na, das nenne ich mal eine Meinung!
OK, darüber möchte ich nachdenken.

Zu Gladbach, glaube sehr wohl das das in paar tage möglich ist, rose hat bestimmt schon mal von diesen eine Fußballverein gehört, aber egal.


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 0:33  |  710793

#attraktivere Spielweise
Darüber hat er auch schon bei dardai gesprochen, geschwindigkeit versucht einzukaufen usw.
auch dardai wollte ja mehr, wir hatten ja zu wenig Torchancen.
Wurde noch so n bisschen an die Auslastungfrage des Oly gekoppelt usw.

Also das war die ganze Zeit, und wäre auch bei Pal weitergegangen.
Nicht etwas was speziell „Sonderauftrag“ für Ante war. (mein missglücktes Meisterbeispiel von vorhin)
Finde ich wichtig nicht falsche Anschuldigung aus zu machen.

Aber natürlich muss Preetz jetzt in die Kritik stehen


Avatar
Blau-Weisser-Django
27. November 2019 um 0:44  |  710795

Würde gerne eine Abstimmung machen…
Ich versuch es mal so:

1. -Labbadia sollte eine Chance bekommen

2. -Roger Schmidt wäre ok

3. -keiner von beiden, andere Lösung (z.B. Gämp), auch wenn es länger dauert

4.
Ich kann mich nicht entscheiden, wir brauchen sofort einen guten Trainer. Und 3 Punkte.


Avatar
monitor
27. November 2019 um 0:48  |  710796

Bei der Causa Dardai hat m.E. auch die Investition von Windhorst eine Rolle gespielt. Erst wird Dardai bestätigt, dann entlassen, die Entscheidung für Covic zieht sich in die Länge. Vielleicht hat Preetz die Wirkung des Investments stark überschätzt und Hertha war für interessante Trainer doch nicht so attraktiv, wie Preetz glaubte. Da hat er sich halt verzockt. Der Deal wurde mit Sicherheit viel früher konkreter, als es die Öffentlichkeit erfuhr, so daß man die Mitgift schon erwähnen konnte.


Avatar
monitor
27. November 2019 um 0:52  |  710797

5. Preetz wird freigestellt und Dardai übernimmt bis Saisonende.

Nebenefekt: Unter Dardai spielt Hertha das erste mal eine bessere Rückrunde, als Hinrunde! 😉


Avatar
monitor
27. November 2019 um 0:57  |  710799

6. Laßt uns absteigen, Zweitligameisterschaft können wa!
Mit 200 Millionen können wir uns 4 Zweiligameisterschaften leisten! 😉


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 4:33  |  710805

Wenn die Bekanntgabe das Covic der neue Traine wird am 12.5 erfolgte, geht das schon Richtung 2 Monate vor Saisonanfang.
Wenn dann die Bemerkung kommt: wie mehr ich herumschaue um nach einen Trainer zu suchen, wie mehr mir bewusst wurde, die Lösung haben wir schon im Haus…
Obwohl wie @hurdie so schön dargelegt hat, GF hätte noch sehr viel Zeit gehabt, die ursprüngliche Idee, einen gestandenen Trainer von Format zu verpflichten doch weiter zu verfolgen.
Klingt das alles sehr nach Einzelentscheidung der Persönlichkeit von Preetz.

Jetzt wissen wir, das es keine gute Entscheidung war, kann passieren.
Ist ja auch hinterher leicht zu sagen.
Jetzt kann das aber immer mal wieder vorkommen bei ein Bundesligaverein, das GF und Gremien mitten in der Saison solche Entscheidungen zu treffen haben.

Also stellt sich die Frage, wie ist GF und Gremien aufgestellt für solche, für ein Bundesligaverein „normale“ Vorgänge?
Zumal das in die jüngere Vergangenheit ein paar mal furchtbar schief gegangen ist!

GF ist klar, aber wer sind Gremien und welche Persönlichkeiten sitzen drinn? Ist das der Beirat?
Schon klar, jetzt mit Tenor und Klinsi wird eh alles gerade anders, und müssen sich neue Mechanismen entwickeln..
Aber sitzt da ein Jung mit am Tisch, ein Keuter mit am Tisch und beeinflüssen die Trainerentscheidungen?

Aber diese ganze Aufsichtsräte, verschiedene Beirate und es hört ja nicht auf, ist doch alles ein Krampf, bloß damit Verein sein kann und via die Hintertür kapitalistisch?
Das ist doch schwer immer wieder den Überblick zu behalten, vor allem wenn Bewegung in die Vereinsstruktur kommt.
Es ist für das Vereinsleben doch völlig schnuppe, über welches Verfahren wir dieses oder jenes abwählen oder beeinflüssen, direkt oder indirekt bestimmen?
Der Verein lebt doch nur davon, das wir die Hertha BSC wollen?


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 6:43  |  710808

@Monitor 0:57h:
Das ist sicher so nicht ernst gemeint, oder?


Avatar
pax.klm
27. November 2019 um 8:35  |  710814

Ohne es belegen zu können:
Vielleicht ist es nicht Hertha, dass sich wenige (mit Reputation) bereit erklären würden hier tätig zu werden?
Vieles läuft doch hintenrum, was ist wenn Pattex bei vielen möglichen Übungsleitern „unten“ durch ist?
Vorschlag: Rücktritt von Pattex und R.R. in Doppelfunktion.
Dafür müssten halt ein bißchen mehr Millionen in die Hand genommen werden…
Oder was ich vor Ionen schrieb, Hertha geht einen völlig neuen Weg und schafft völlig andere Strukturen…. Trainerteams nach Vorbild anderer Sportarten….


Avatar
Chriss
27. November 2019 um 8:44  |  710815

@pax zumindest über Tuchel wurde ja mal (nach seiner Mainzer Zeit) berichtet, dass er Hertha sehr sehr reizvoll fände, allerdings nicht unter dieser Führung.


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 8:56  |  710816

@monitor ich hoffe nicht das es passieren wird, wenn aber doch ist es der dritte abstieg den ich mitgemacht hätte, und dann brauche ich erstmal ein Sabbatjahr von Hertha.


Avatar
Jonnycooper
27. November 2019 um 9:02  |  710817

Hier regt sich fast jeder nur über Preetz auf.
Covic zum Trainer gemacht, pattex, Ronaldo hat er auch nicht verpflichtet, bla, bla, bla….
Wer steht denn da immer auf dem Platz, wer verkackt denn von Woche zu Woche erneut?
Preetz?
Von der Mannschaft kommt nüscht! Trainer hin oder her.
Selbst wenn Covic nur Konzeptloses abliefert, von denen ist mehr zu erwarten als nur jedes mal die schlechteste Laufleistung, unnötige Elfmeter oder sonstige Slapstickeinlagen.
Ja, Herthas Strukturen müssen verändert werden, ja Covic hat sich selbst demontiert aber der Kern des Versagens ist der Auftritt der überbezahlten Profis. Das Augsburgspiel wie das Unionspiel waren Ausdruck fehlender Eier.


Avatar
alte Dame
27. November 2019 um 9:03  |  710818

Also wird Covic wohl heute auf den Platz traben …

Für mich ein erschreckendes Zeichen nach außen, in jedwede Richtung


Avatar
Jonnycooper
27. November 2019 um 9:04  |  710819

@Carsten, das wolltest du doch schon in dieser Saison machen.
Ich übrigens auch…….


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 9:14  |  710821

@Jonnycooper so ist leider das Geschäft, irgendetwas wird gefehlt haben bei Covic, vielleicht war es am anfang auch von den Profis das Gefühl Schei… jetzt wird uns ein durchschnittlicher U23 Trainer vor die Nase gesetzt, und wir sind das Versuchskarnickel. 😩manche Profis wollen sich vielleicht auch weiterentwickeln und sahen es nicht in ihn. Alles reine spekulationen, aber vielleicht nicht so abwegig.
Vielleicht ist es auch ein unausgesprochenes Gesetz bei den Spielern allgemein, das über Trainer rausmobben nicht öffentlich geredet wird, aber da ist. Siehe aktuell bei Bayern, oder vielleicht auch bei Dortmund. Vielleicht sind wir die beste Gelegenheit für die Dortmund Spieler Favre loszuwerden. Alles Spekulation aber meiner Meinung nach nicht weit hergeholt. 😉


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 9:18  |  710822

@Jonnycooper echt kann ich mich nicht mehr erinnern, mehr eine option gewesen, aber bei den nächsten abstieg garantiert, aber wollen wir es mal nicht hoffen, dass wäre für den Verein garantiert der supergau, trotz des vielen Geldes.
@alte Dame denn wäre Preetz seine Unfähigkeit perfekt, aber bis 14 Uhr ist noch Zeit.


Avatar
Jonnycooper
27. November 2019 um 9:22  |  710824

Gegen den Trainer, glaub ich nich.
Evtl. bei den Bayern, da gab es jede Menge Animostitäten.
Hier glaube ich nicht an gemeinsamer Ablehnung des Trainers.
Grujic ist doch nur wegen Ante geblieben und der gehört bei den Versagern in die erste Reihe.
Das sind alles Individualisten, deren Welt dreht sich erst mal um sich selbst.
Wenn da nicht jeder bei sich anfängt, sondern sich immer auf den anderen Versager verlässt, dann wird das nichts.


Avatar
Traumtänzer
27. November 2019 um 9:36  |  710825

@hurdie 23:37h
Ja, sorry, finde ich überzeichnet, weil, wenn mich meine Erinnerung nicht ganz trübt, habe ich nirgends eine klare Aussage gelesen, auch hier nicht, der man sinngemäß entnehmen konnte: „Preetz braucht gar keinen neuen Trainer suchen, weil er eh keinen findet, daher wird er Covic nehmen!“ – DAS wäre ja das, was ich unter gewisser Vorhersag/-sehbarkeit in dem Kontext verstehen würde.
War das so? Ich meine, es wurden seinerzeit genug Trainersäue durchs Dorf getrieben. Aber gut, kann natürlich sein, dass Preetz die alle bei der SauBLÖD-Zeitung nur lanciert hat, um davon abzulenken, dass er gar nix macht (Trainersuche) und der Deal mit Covic längst fix war. Wenn’s tatsächlich so gewesen sollte, dann würde sogar ich das erste Mal ganz offensiv „Preetz raus!“ fordern, weil das ja hieße, die Notlösung „Covic“ war von Anfang an geplant und man (Preetz) hat sich hier sehenden Auges ins Risiko begeben und nicht mit einer strategischen Überlegung auseinandergesetzt, was seine Aufgabe wäre. Als gewissermaßen Notlösung konnte ich Covic halt akzeptieren, auch wenn Preetz sie so nicht verkauft hat (wäre auch dumm gewesen). Solange mir jetzt dazu keiner den ultimativen Gegenbeweis liefert, glaube ich auch einfach nicht, dass Preetz uns alle hier eigentlich nur verar…..t hat. Ginge mir fast schon zu sehr in Richtung Verschwörungstheorie. Aber gut, ich gebe auch zu, ich bin nicht „vom Fach“. Vielleicht läuft das „Geschäft“ ja einfach so…


Avatar
Piere
27. November 2019 um 9:37  |  710826

Jonnycooper
Genau das zu ordnen ist die Aufgabe des Trainers!


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 9:39  |  710827

Dd.
26. November 2019 um 22:51 | 710777

Ich glaube, Du ruderst die ganze Zeit am Thema.
Natürlich war die Ablösung Dardais damit verbunden, dass man die Hintenrumscheiße aus den Köpfen der Spieler verbannen wollte und insgeheim auf die Rücklichter von Platz sechs geschielt hat.

War hier ja permanent nachzulesen.

————————————————————–
Jonnycooper
27. November 2019 um 9:02 | 710817

„Wer steht denn da immer auf dem Platz, wer verkackt denn von Woche zu Woche erneut?“

Wer hat diese Leute, die es jetzt ständig verkacken, denn geholt?


Avatar
Caballo
27. November 2019 um 9:46  |  710828

@schlimmer geht’s nimmer!

Dass die Geschäftsführung nach dem fußballerischen Offenbarungseid am Sonntag, Ante Covic nicht frei stellt und stattdessen in die Warteschleife verlegt, ist gegenüber diesem wie gegenüber der Mannschaft verantwortungslos. Handlungsunfähigkeit und Dilletantismus auf ganzer Linie.
Mit einem Rest von Selbstachtung kann es für den Geschäftsführer nicht schon wieder die „letzte Patrone“ geben.
Wie oft soll er denn noch beweisen, dass er Management nicht kann? Wieso will denn kein Trainer von Statur zu Hertha kommen?
Wieso befindet sich nach einem unverhofften Geldsegen und einer Mannschaft mit Potential das Team in freiem Fall und in Abstiegsgefahr?
Dilletantismus in der Verantwortungsebene dieses Vereins, ist meine Diagnose.
Die Neuen, Klinsmann und Windhorst, sollten Druck zu Veränderung machen. Das hieße:

1. MP muss als Hauptverantwortlicher des Desasters sofort gehen.
2. Einen Sportdirektor installieren, der bewiesen hat, dass er es kann. Allofs, Eichin, Rangnick ….
3. Eine Übergangslösung, die sofort greift. Am besten wäre sie bei Pal aufgehoben. Er kennt die Mannschaft und ist in der Lage bis Weihnachten mindestens 5 Punkte zu holen. Das einzige Hindernis, der Geschäftsführer Spott wäre kein Hindernis mehr.
4. Einen vernünftigen Trainer mit Perspektive suchen. Roger Schmidt könnte das sein. Also ein Trainer, der längerfristiger vorstellbar ist als Labadia. Dafür sollte Geld in die Hand genommen werden.


Avatar
heiligenseer
27. November 2019 um 9:46  |  710829

Wer hat denn diese Leute, die jetzt ständig verkacken, zur Welt gebracht?


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 9:51  |  710830

Es ist – denke ich – von allem etwas. Den Spielern ist es in der Regel egal, denn die heuern ggf. später bei einem anderen Club an. Das ist aus meiner Sicht natürlich sehr verwerflich, aber so (also auch der Egoismus) ist es halt heutzutage – und nicht nur im Fussball.
Als ich nach dem Länderspiel gegen Nordirland N. Stark und Gnabry lustig parlierend vom Platz laufen sah (war in der Fernsehübertragung schön zu sehen) dachte ich mir auch na ja, da werden vielleicht schon bilaterale Akquisitionsgespräche geführt – unter Kollegen sozusagen. Das ist aber nur die eine Seite.
Aber es läuft wirklich vieles schief seit geraumer Zeit bei Hertha. Ich bin nicht so nah dran wie viele von Euch, da ich nicht in Berlin lebe. Aber was ich schon immer negativ fand war die Fokussierung auf Berlin. Wie hiess das? „Aus Berlin Für Berlin“ oder so ähnlich. Das fand ich schon immer viel zu provinziell. Natürlich soll sich der Verein um seine Fans und die Mitglieder kümmern und da ist auch anzunehmen, dass eine große Zahl in der Nähe des Vereins lebt. Aber sonst?
Und auch ich verstehe schon seit langem nicht mehr, wie bei Hertha gewirtschaftet wird – wie lange also z.B. Altlasten noch weiter drücken. Warum schafft man es einfach nicht, eine positive Aussendarstellung hinzubekommen? Warum ist es – und diese Sichtweise teile ich – immer wieder so dass man den Eindruck hat, die Spieler auf dem Platz haben keine Lust, als Mannschaft zu agieren? Stimmt ja vielleicht nicht, aber es kommt so rüber. Und was sind die Gründe dafür?
Wo steckt der Kampfgeist, der Wille (ich bin ja noch nicht mal bei Gier), der Egoismus, es allen zu zeigen, was man kann.
Ich denke noch gern an das Team, dass damals nach den Spielen in die Kurve kam und (Joe Simunic war es) in die Menge rief: „…noch sechs Siege…“ oder so ähnlich. Die MANNSCHAFT spendierte Freibier, sofern mindestens 60.000 Zuschauer im Stadion waren. Und die kamen dann auch. Es war eine ganz andere Stimmung damals… 🙁


Avatar
Hertha_Michl
27. November 2019 um 10:01  |  710831

Bild berichtet von Klinsi als Kopf eines neuen Trainerstabes. Gesichtet wurde er gestern in einem Berliner Hotel. Mit am Tisch saßen Alexander Nouri und Markus Feldhoff.


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:07  |  710832

Was ist zuerst da gewesen Huhn oder Ei?


Avatar
heiligenseer
27. November 2019 um 10:08  |  710833

Das Ei. Alles reine Spekulationen, aber vielleicht nicht so abwegig.


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:09  |  710834

Phantastisch! Klinsi wird’s!!!


Avatar
Jonschi
27. November 2019 um 10:10  |  710835

Der Jürgen also……


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 10:11  |  710836

Der Focus meldet soeben: Es wird angeblich doch Jürgen Klinsmann….


Avatar
Chriss
27. November 2019 um 10:11  |  710837

Klinsmann und Nouri. Krass


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:14  |  710838

@Caballo Dass die Geschäftsführung nach dem fußballerischen Offenbarungseid am Sonntag, Ante Covic nicht frei stellt und stattdessen in die Warteschleife verlegt, ist gegenüber diesem wie gegenüber der Mannschaft verantwortungslos.
Deswegen disqualifiziert sich Preetz ein weiteres mal in meinen Augen, sich Manager zu nennen. Er hat nichts aber auch überhaupt nichts in den letzten Jahren an Professionalität gewonnen.


Avatar
heiligenseer
27. November 2019 um 10:15  |  710839

Abstieg bis in die Regionalliga mit Ansage!!!!

Klinsmann und Nouri raus!!!


Avatar
Herthaner!!!
27. November 2019 um 10:16  |  710840

Puuuuh ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Ich befürchte wir demontieren Hertha typisch eine Legende. Hätte mich mit dem schönen Bruno oder Roger besser anfreunden können.

Schlechter als unter Covic kann es aber wahrscheinlich nicht werden und schön, dass dieses traurige Schauspiel endlich eine Ende hat. (Damit meine ich vor allem Preetchens Verhalten der letzten Tage)

Alles Gute Klinsi! Rette uns!


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:18  |  710841

Entweder will man ein Weltclub werden, oder nicht. Es ist nur konsequent. Wir müssen uns von einem Kapitel der Hertha-Historie verabschieden. Das wird einigen bitter aufstossen. Aber so ist die (Geschäfts-)Welt heute nun einmal. Es kommen jedenfalls aufregende und bestimmt auch stürmische Zeiten auf uns zu. Ich hoffe, der Fussballsachverstand nimmt jetzt bei uns Einzug. Nicht ausgeschlossen, dass das MP davonblasen wird. Wie sollen jetzt die Pressekonferenzen ablaufen? Klinsi wird sich da nicht unterbuttern lassen wie die Schuljungen mit Hertha-DNA.


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:20  |  710842

Alles gute Klinsmann und jede Menge Punkte wünsche ich Dir.


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:22  |  710843

Da ist das Jein aber schnell zu einem Ja geworden.


Avatar
Chriss
27. November 2019 um 10:22  |  710844

@Alexander Klinsmann hat doch mit Blick auf Vater und Sohn auch Hertha DNA 😉

Für die Aussenwirkung ein Knaller. Aber kann Klinsmann Abstiegskampf? Wir werden sehen.


Avatar
hotzl
27. November 2019 um 10:23  |  710845

Klinsmann hatte bei seinen Stationen einen Punkteschnitt von ca. 2


Avatar
Gandalf
27. November 2019 um 10:23  |  710846

Herzlich Willkommen und alles Gute!

Also ich freue mich auf ihn. Wichtig ist jetzt jemand der die Jugs aufrüttelt und motiviert. Spielen können die (wenn sie wollen) und die Motivationskünste von Klinsi sind legendär und unumstritten. Hoffe es wirkt.

@Klinsi allen kann man es eh nicht Recht machen. Die einen rufen nachh Bruno, die anderen prophezeihen den Untergang andere…

Naja wie gesagt, ALLES GUTE!

PS: Jetzt geh ich auch wieder ins Stadion


Avatar
Jonschi
27. November 2019 um 10:24  |  710847

Noch ist Ante Trainer… oder wurde er schon freigestellt?


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:25  |  710848

Köpke evtl. neuer Torwarttrainer.


Avatar
HerthaBarca
27. November 2019 um 10:25  |  710849

Da ist man sich scheinbar nicht mit einem der Beiden (Schmidt/Labbadia) einig geworden – oder man hofft, dass Kovac vielleicht doch noch kommt.

Ich denke, dass es sich um eine Interimslösung handeln wird.


Avatar
Jonschi
27. November 2019 um 10:25  |  710850

hotzl

27. November 2019 um 10:23 | 710845

Wenn man Bayern trainiert möchte das auch so sein…..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. November 2019 um 10:26  |  710851

@Bestätigt

von einem der Entscheider bei Hertha: Jürgen Klinsmann wird es bis Saisonende, an seiner Seite Alexander Nouri


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:26  |  710852

Köpke TW Trainer. Wow.


Avatar
Ehre
27. November 2019 um 10:26  |  710853

Was gackern denn da einige Ahnungslose gleich wieder los ?
Klinsmann ist die große Lösung !
Und kommt von Preetz !
Freut Euch !
HaHoHe


Avatar
Start-Nr.8
27. November 2019 um 10:27  |  710854

Klinsmann und Nouri? Haben beide Bundesliga Erfahrung und können sich wahrscheinlich durchsetzen, verständlich machen und motivieren. Und Nouri bleibt Co-Trainer, wenn nächsten Sommer der große Wurf kommt, sofern man die Klasse halten kann. Aber wird Nouri eine Stelle als Co-Trainer überhaupt in Betracht ziehen? Schmidt wäre mir gefühlsmäßig auch lieber. Aber vielleicht ist eine Lösung bis zum Sommer gar nicht so schlecht, weil dann mehr Kandidaten zur Verfügung stehen und man einen Wunschtrainer angehen könnte. Schmid und Labbadia kommen sicher nicht für 8 Monate.

Nouri hat in seinem ersten Jahr in Bremen gut performt. In seinem zweiten Jahr war es sehr schlecht, ebenso bei einer kurzen Station in Ingolstadt. Als Feuerwehrmann könnte er dennoch der richige sein. Klinsmann wird sich etwas denken dabei. Klinsmann bringt ja auch Sachverstand mit. Gemeinsam können die vielleicht wirklich etwas bewegen.

Erstaunlich aber, dass Preetz bei dem Treffen offenbar außen vor war! Das ist ein Zeichen oder? Kann Nouri eigentlich auch Manager?


Avatar
Tf
27. November 2019 um 10:29  |  710855

Dreieinhalb Stunden bis zum Training. Was wäre die Alternative gewesen? Ein weiter so?
Klar, bleiben auch hier Zweifel.


Avatar
hotzl
27. November 2019 um 10:31  |  710856

@Jonschi

Er hat auch USA trainiert und ich denke mal unser Kader ist nicht viel schlechter…


Avatar
HerthaBarca
27. November 2019 um 10:33  |  710857

Es gibt verschiedene Spekulationsmöglichkeiten:
a) mit Labbadia und Schmidt konnte keine Einigung erzielt werden

b) oben genannte waren nur Nebelkerzen

c) Kovac steht ab der Rückrunde oder nächste Saison zur Verfügung und es bedarf einer Übergangslösung


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:34  |  710858

Das entscheidene ist, das jetzt bis zum Sommer das beste daraus gemacht wird, um nichts anderes geht es jetzt.


Avatar
James
27. November 2019 um 10:34  |  710859

Trainer kann er, der Lars.
Gute Lösung


Avatar
Start-Nr.8
27. November 2019 um 10:36  |  710860

Carsten um 10:34: so ist es


Avatar
Herthaner!!!
27. November 2019 um 10:39  |  710861

@James

Du Schelm 🙂


Avatar
NORDBERLINER
27. November 2019 um 10:39  |  710862

Ob es Zufall ist, dass gestern ein gewisser User JK18 sich hier neu angemeldet hat?

Ich möchte folgdende Posts nochmal mit euch teilen:

JK1826. November 2019 um 16:20 | 710633
Servus Burschen, macht euch keine Sorgen- ich habe da vom feeling her ein gutes Gefühl – es wird einer kommen mit internationalen Format und auch die Torwart thematik wird dann gelöst. Jarstein kann sich dann langsam zurücknehmen und ein Junger wilder kommt – der seine klasse bewiesen hat. Dafür stehe ich mit meinen Namen – JK

JK1826. November 2019 um 16:37 | 710640
@Dd. das ist hoffentlich nen schlechter Scherz. Jens Kellner hat nichts erreicht außer die Frau des Presis bei Union Köpenick weg gebuttert. Es gibt nur einen JK18 der in Frage kommt.

JK1826. November 2019 um 17:22 | 710655
@Marc Servus, Das kann weder bestätigen noch verneinen- aber ich kann sagen das ich der Überzeugung bin das ein Jürgen Klinsmann die Mannschaft verbessern kann und meiner Meinung nach die beste Lösung wäre. Ein Mann von internationalen Format und einen großen Herz für die Stadt Berlin und die Hertha. Und aufgrund der Doppelfunktion könnte er vielleicht auch Preetz absägen. Ich persönlich wäre mit der Lösung mehr als zufrieden.


Avatar
Piere
27. November 2019 um 10:40  |  710863

Jetzt gibt es wohl nichts mehr zu meckern, oder doch?
Super!!!!!! Hätte ich nie erwartet und dann noch Alexander Nouri als Co!!!! Wie geil ist das denn!!!!


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:41  |  710864

Der Kontrast zwischen Ante und Grinsi ist schon echt krass.


Avatar
Hainer
27. November 2019 um 10:42  |  710865

Ich mach mir Sorgen. Labbadia wär mir lieber gewesen. Nicht das es wie bei Rehagel endet.

Ich weiß auch nicht was hier alle mit Kovac wollen, von der Art des Fußballs her, hätte man dann auch Dardai behalten können. Kovac ist jetzt echt nicht der Offensivtrainer und Taktikfuchs. Und nach Bayern kann man auch Zweifel haben an seiner Fähigkeit eine Mannschaft zu führen.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 10:43  |  710866

Piere
27. November 2019 um 10:40 | 710863

Ernst oder Satire?

Die Grenzen verschwimmen hier in den letzten Tagen stark…


Avatar
Hilli
27. November 2019 um 10:43  |  710867

@ James um 10:34 …. der war Gut ! Danke für den Lacher .-)


Avatar
hurdiegerdie
27. November 2019 um 10:44  |  710868

Das hätte ich nie gedacht. Muss ich gestehen.
Bis zum Saisonende. Ich hätte an eine Interimslösung – wenn überhaupt – mit Klinsmann gedacht.

Interessant.

Ist es verbrieft, dass Preetz aussen vor war?


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 10:46  |  710869

Bei der konstellation Klinsmann, Nouri und dann noch evtl. Köpke als Torwarttrainer wird es richtig interessant 🤔 wie sich Preetz in Zukunft unter diesen Alphatieren präsentieren wird, und intern seine Macht schmelzen wird. 😉


Avatar
Alexander
27. November 2019 um 10:48  |  710870

Sehe ich auch so.


Avatar
heiligenseer
27. November 2019 um 10:50  |  710871

Skepsis gegenüber dem neuen Trainerstab wäre jetzt aber erstmal angebracht, damit man es dann im Fall der Fälle hinterher schon wieder vorher gewusst hat.


Avatar
27. November 2019 um 10:52  |  710872

Bombe! Zeitenwechsel! Und gerne Nico 2020!


Avatar
flötentoni
27. November 2019 um 10:52  |  710873

Ich kotz im Strahl…
Völlig fassungslos!!!
Nächtle!


Avatar
Nemo
27. November 2019 um 10:54  |  710874

Kommen jetzt Buddha-Figuren in den Olympiapark? 🙂


Avatar
Hainer
27. November 2019 um 10:54  |  710875

Gut. Vielleicht funktioniert es, wie damals mit Löw jetzt mit Nouri. Der ist zumindest fachlich ein guter Trainer.


Avatar
Traumtänzer
27. November 2019 um 10:56  |  710876

@heiligenseer, 10:15h
Endlich mal konkrete Aussagen hier, auf die man jemanden festnageln kann. 🙂

#Klinsmann-Nouri
Wow. Ich hätte jetzt eigentlich auch eher auf Labbadia oder Schmidt spekuliert, aber das wäre doch nochmal eine echte Wendung. Wenn Klinsmann Hertha wirklich als eines der derzeit spannenden Projekte in Fußballeuropa empfindet, wäre sein Engagement in der Hinsicht ein konsequentes Commitment! Ich wünsche ihm und uns das nötige Händchen, dass das gelingt!
Die Personalie Nouri ist insofern spannend, weil er mir aus Bremen als guter Motivator und sehr leidenschaftlicher Trainer in Erinnerung geblieben ist. Genau das Richtige für unsere mentalen Schlaftabletten aus Westend. Rüttel sie bitte alle wach, Nouri!

Klar, vom Sommermärchen-Märchen wissen wir, dass Vollgasmotivation nur eine begrenzte Halbwertszeit hat, aber hoffentlich hat Klinsmann daraus gelernt. Vielleicht gibt es ja einen guten Mittelweg.

Also, alles Gute, Ante. Und viel Erfolg für Klinsmann/Nouri (und jetzt wohl auch Köpke – Junge, Junge, wenn dann richtig. Dann kriegt Pascal ja auch wieder ne Lobby im Verein….) 🙂


Avatar
wilson
27. November 2019 um 10:57  |  710877

Habe eigentlich nur ich Sodbrennen?


Avatar
paulex
27. November 2019 um 10:58  |  710879

Das ist sicherlich keine Lösung von Preetz. Preetz konnte keine Lösung präsentieren und daher wurde von anderer Seite eine Lösung gefunden. Labaddia hat vermutlich abgesagt. Ich halte die Lösung mit Klinsmann und Nouri für interessant und in Anbetracht der Möglichkeiten für eine gute Variante.


Avatar
King for a day
27. November 2019 um 10:58  |  710880

Und ich meinte noch eher scherzhaft, dass Klinsi bestimmt irgendwann trainer wird, als Sohnemann hier Torwart wurde.

Bin trotzdem mit Preetz durch seit Dardai. Keine Patronen mehr…

Alles Gute, Jürgen!


Avatar
wilson
27. November 2019 um 10:59  |  710881

Allerdings räume ich ein, dass es eine, angesichts des Drumherums der neuen Entscheidungshilfen bei Hertha BSC, interessante Lösung ist.


Avatar
Traumtänzer
27. November 2019 um 11:08  |  710889

@wilson, aber nicht, dass Du deswegen womöglich gleich wieder ins Stadion gehst… 🙂


Avatar
Jonschi
27. November 2019 um 11:08  |  710890

Alles erdenklich Gute Ante…
Hat nicht sollen sein, zumindest jetzt noch nicht…
Für die Zukunft nur das Beste..


Avatar
Papa Zephyr
27. November 2019 um 11:10  |  710893

Klinsmann als Motivator
… und Nouri als richtiger Trainer für die Taktik im Hintergrund.
Hätte schlimmer kommen können 😉

Hoffentlich klappt es – zumindest übergangsweise


Avatar
D.K.
27. November 2019 um 11:14  |  710898

Nun ist auch die offizielle Pressemitteilung zur Trennung von Covic auf der Homepage. Zu Klinsmann gibt es dann wohl mehr in der Pressekonferenz ab 14:30.

https://www.herthabsc.de/de/intern/trainerwechsel-covic-klinsmann-1920/page/16796–17-17-.html


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 11:16  |  710900

Habe dazu noch keine Meinung, aber irgendwie verspüre ich einen Ruck. Ob das aber auch die Spieler erreicht?
Den Nouri finde ich eine richtig gute Personalie und Klinsmann dazu… bin wirklich gespannt.


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 11:17  |  710902

PK um 14:30h? Und wer leitet das heutige Training?
Und wer spricht dann auf der PK?


Avatar
Piere
27. November 2019 um 11:22  |  710907

Ein ehemaliger zweifacher Nationaltrainer und Bayerntrainer nicht gut genug für uns? Ist nicht ernst gemeint oder? A. Nouri hatte zwar einige Phasen des Misserfolges, dass darf man nicht übersehen aber man darf auch nicht seine sehr gute Zeit bei Bremen übersehen. Außerdem hat der Junge echt Feuer im Hintern! Ich finde diese Konstellation sehr gut. Ob es klappt bleibt abzuwarten. Wie bei allen anderen möglichen Lösungen auch. Aber Wirkung nach innen und außen hat das auf jeden Fall! Ein erstes Ausrufezeichen. Gut so.


Avatar
Mineiro
27. November 2019 um 11:26  |  710910

Da sieht man schon, dass die eigentliche Trainingsarbeit von Nouri und Feldhoff sowie Köpke kommen wird und Klinsmann wie einst Rehhagel nur seinen Namen hergibt und sein Gesicht in die Kamera hält. Vielleicht macht er ab und an in der Kabine mal die Ansprache, aber sonst?

Bleibt er in Kalifornien wohnen oder zieht er um?

Bleibt er im Aufsichtsrat oder ruht das Mandat wegen dem nunmehr offensichtlich bestehenden Interessenskonflikt, wenn einer gleichzeitig leitender Angestellter und Kontrollinstanz im gleichen Unternehmen sein soll?

Fragen über Fragen…

Einzig das Stadion wird man mit diesem großen Namen wohl künftig deutlich voller bekommen, soviel dürfte sicher sein.


Avatar
pax.klm
27. November 2019 um 11:28  |  710912

Zumindest ist es -egal wie- eine eher große Lösung ,
es kann -hoffentlich- an einer perspektivisch sinnvollen evtl RICHTIG tollen Lösung gearbeitet werden…., sprich Managment und sportliche Leitung…


Avatar
Meia
27. November 2019 um 11:34  |  710917

Covic:
„Die Art und Weise wie wir zuletzt gespielt haben und die Ergebnisse haben zu dieser Entscheidung geführt. Da Hertha BSC für mich nicht einfach nur ein Arbeitgeber ist, tut eine solche Entscheidung natürlich weh. Ich habe aber auch immer gesagt, dass dieser Verein bedeutender ist als einzelne Personen, denn ich liebe nicht nur diesen Beruf, sondern noch mehr liebe ich diesen Verein.“

Allet Jute, Ante!

Auch ich liebe diesen Verein, warum auch immer. Und ich wünsche mir und habe die -momentan nur in einem Bauchgefühl begründete- Hoffnung, dass der ganz offensichtlich notwendig gewordene Trainerwechsel nun zunächst bis zum Saisonende von Erfolg gekrönt sein wird.
Allen Unkenrufen zum Trotz halte ich die inzwischen bestätigte Lösung nämlich für ziemlich knorke.
Klinsmann für die restlichen 22 Ligaspiele, das klingt nach einer Vereinbarung, auf die sich wohl kaum ein anderer der verfügbaren Kandidaten eingelassen hätte.

Bis zur neuen Saison hat man nun Zeit für die Suche nach einem neuen Chefcoach von Format und gleichzeitig die Gelegenheit, durch entsprechend engagiertere Auftritte und ordentliche Punktausbeute einem solchen die Aufgabe schmackhaft zu machen.

Also: Allet Jute, Klinsi & Alex!


Avatar
Mineiro
27. November 2019 um 11:37  |  710925

Ich frage mich nur, warum es aus Nouris und Feldhoffs Sicht Sinn macht, sich auf so ein begrenztes Engagement einzulassen, wenn ihnen nicht in Aussicht gestellt wurde, über den Sommer hinaus bei Hertha dann in eigener Verantwortung tätig zu sein.


Avatar
professor
27. November 2019 um 11:38  |  710926

Gut, gut, Leute,
aber zieht mal mit den Kommentaren rüber
auf den neuen Aufmacher, damit es zusammenpasst…


Avatar
Coonfuzius
27. November 2019 um 11:38  |  710929

Habe spontan ein eher positives Gefühl.
Auch weil es auf alle Fälle der Herrn P. nachgesagten Schwiegersohnaffinität widerspricht.
Ansonsten toi, toi, toi und gutes Gelingen.


Avatar
Caballo
27. November 2019 um 11:42  |  710931

Kann es fast nicht glauben.
Medial erstmal ein Hammer. Ein Bekenntnis zum Hauptstadtclub.

Ich wünsche Ante Glück auf seinem Weg und schon bald eine Chance in einer guten Zweitligamannschaft. Dort wird er in Ruhe arbeiten können und Erfahrungen sammeln.

Klinsmann bringt Professionalität in die Führungsetage ein und hat seinen Stab dazu. Windhorst und er meinen es ernst und das ist gut für Hertha.

Ich freue mich riesig, dass die Hängepartie beendet ist, und hoffe, dass das neue Trainerteam die vorhandenen Potentiale der Mannschaft zum Vorschein bringt.

Labadia hätte für mich keine Zukunft, sondern Konsolidierung im Mittelfeld bedeutet. Was Klinsmann und Nouri erreichen wird, wissen wir nicht, aber die Hoffnung ist wieder da. Wenn sich das auf die Mannschaft überträgt, kann etwas Neues beginnen und das ist gut so!


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 11:47  |  710935

Avatar
Cali
27. November 2019 um 12:51  |  710982

Arne Friedrich Teammanager?
Jetzt geht‘s aber ab.
Für die Profis zumindest gibt es keine Ausreden mehr.


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige