Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Neue Zeitrechnung bei Hertha BSC: Nach nur elf Punkten aus zwölf Spielen trennt sich der Berliner Bundesligist von Ante Covic. Neuer Trainer bis zum Saisonende wird Jürgen Klinsmann (55). Die Morgenpost begleitet die Vorstellung.

17.24 Uhr Ende, der Trainer versammelt noch mal alle zur Schlußansprache in der Mitte. Gehe jetzt eine heiße Suppe jagen.

17.22 Uhr Mir wird kalt, die Spieler langsam müde.

17.20 Uhr Selke verwandelt einen Foulelfmeter sicher … auch Lukebakio und Ibisevic zeigen sich mit Toren.

17.15  Uhr Kalt wird es … und Klinsmann schaltet sich ein: „Reden, ihr müsst miteinander reden.“

17.10 Uhr Nun kickt Rot vs Blau, die andere Siebener-Gruppe bewegt sich am Rande des Platzes ein wenig. Es fallen diverse Tore … Intensität ist weiter hoch. Niklas Stark trainiert, wenn ich es recht sehe, ohne Maske.

16.57 Uhr Michael Preetz, Paul Reuter, Klaus Teichert … es gibt zahlreiche interessierte Kiebitze auf der Tribüne.

16.55 Uhr Die Physios auf dem Feld, weil ein Spieler (Sidney Friede?) am Boden liegt. Er wurde eben bei einem Torschuss abgeschossen.

16.51 Uhr Es wird gespielt auf ein 70-m-Feld. Blau vs Rot, sieben gegen sieben. Bei der Entfernung, den dunklen Anzügen und der Entfernung seht mir nach, wenn ich nicht anfange mit den Namen rumzuraten.

16.50 Uhr Torwarttrainer Andreas Köpke arbeitet mit Rune Jarstein. Dagegen ist nix einzuwenden. Nur ist Jarstein gegen Dortmund und Frankfurt gesperrt. Thomas Kraft, der in Augsburg wegen einer Wirbelblockade am Hals gefehlt hat, erblicke ich hier nicht auf dem Trainingsplatz.

16.45 Uhr Von Klinsmann ist nix zu hören. Den Ton bei der Einheit gibt sein Co, Alexander Nouri an.

 

16.35 Uhr Rund 200 Fans auf der Tribüne. Klinsmann steht im schwarzen Trainingsanzug. Sage mal so: Wäre er in Kalifornien geblieben, wäre das Wetter besser. Berlin empfängt ihn mit Nieselregen zur ersten Einheit.

16.30 Uhr Sorry für die Verspätung … da war zunächst noch ein Text für die Morgenpost fertig zu machen. Jetzt aus dem Amateurstadion.

 

15.12 Uhr Preetz: Ich habe nicht mit Jogi Löw gesprochen, sondern mit Oliver Bierhoff. Für den DFB ist das in Ordnung mit Andy Köpke.

15.11 Uhr Preetz: Wir sind eng beieinander, haben in den letzten Jahren einen regelmäßigen Austausch mit Arne Friedrich. Ich begrüße das sehr, sonst hätte ich interveniert. Ich schätze Arne als Person. Bin froh, dass wir einen Weg gefunden haben für einen definierten Zeitraum.

15.09 Uhr Klinsmann: Ich bin sehr dankbar für das eine Jahr beim FC Bayern, das ich das machen durfte. Für die Buddha-Statuen war ich nie zuständig. Das es die damals gab, hat mit mir nichts zu tun.

15.06 Uhr Klinsmann: Wer meine Frau kennt, weiß, wie wichtig Thanksgiving ist. Da bin ich nicht daheim. Dafür habe ich die Genehmigung bekommen. Die Frau hat das o.k. gegeben, das ist wichtig.

15.05 Uhr Klinsmann: Es geht nicht um eine Trainer-Idee, den attraktivsten, aufregendsten Fußball zu spielen. Wir brauchen jetzt als erstes jetzt Punkte, um ins gesicherte Mittelfeld zu kommen. Wenn wir da sind, könne wir Diskussionen führen, welcher Stil zu Hertha passt.

15.04 Uhr Preetz:  Windhorst war angetan von dieser Idee (dass Klinsmann Hertha-Trainer wird). Er hat als Nicht-Fußballfachmann sich Beratung geholt. Und hat sich vorab natürlich über Jürgen Informationen eingeholt. Er fand diese Idee gut.

15.03 Uhr Klinsmann:  Eine Nationalmannschaft zu trainieren ist etwas anderes als einen Klub. Der Fußball spricht für sich selbst: Das ist der Tabellenstand.

15.02 Preetz: Solange Jürgen als Cheftrainer arbeitet, ruht sein Aufsichtsratmandat. Danach wird er es wieder aufnehmen.

15.01 Preetz: Die Zusammenarbeit mit Tennor ist noch nicht so alt. Wir sind noch in der Sondierungsphase: Wie organisieren wir das? Aber uns treibt die Liebe zu diesem Verein und zu dieser Stadt. Ich bin von der Zusammenarbeit mit Tennor total überzeugt. Nicht nur finanziell, sondern auch, weil wir partnerschaftlich zusammenarbeiten. Es gibt keine Machtübernahme, sondern ein Miteinander.

15 Uhr Klinsmann: Ich bin seit 39 Jahren im Profizirkus unterwegs, lerne täglich dazu. Hertha ist der einzige Klub, bei dem ich Mitglied bin. Weil mein Vater großer Hertha-Fan war. Es wäre schön, wenn er diesen Tag hier miterleben könnte.

14.59 Uhr Klinsmann: Ich versuche jeden Tag rauszufinden, wie die Jungen ticken. Mein Sohn ist 22, meine Tochter 18. Da versuche ich jeden Tag zu verstehen, wie sie tickt. Das ist ein ständiger Lernprozess. Wenn man ständig mit einander kommuniziert, findet man auch zusammen.

14.58 Uhr Klinsmann: Alex Nouri kenne ich seit einigen Jahren, er war bei mir in Kalifornien. Er ist wissbegierig, neugierig. Mich begeistert seine Energie, seine Begeisterung, sich auch in Spieler reinzudenken. Aufgabenteilung ist unkompliziert: Alex und sein Assistent bereiten das Training vor. Ich beobachte. Ich mag es, wenn ein Assistenztrainer das laute Wort auf dem Platz hat. Meine Stimme hören die Spieler oft genug.

14.57 Uhr Klinsmann: Ich kenne die meisten Spieler. Sie wissen, dass Hertha in einer schwierigen Situation ist. Aber alle sollen spüren. Wir sind gemeinsam am Werk. Wir wollen am Samstag punkten.  Es gibt hier viel Arbeit, es wird kein einfacher Weg.

14.56 Uhr Klinsmann: Es ging jetzt alles sehr schnell, auch mit Lars. Gab sofort Gespräche mit Michael und seinen Leuten. Kaum ist das passiert, kommt jetzt diese neue Rolle. Da muss man offen und direkt miteinander sein. Ich mache das bis Mai 2020. Das gibt Michael die Zeit: Wer könnte dann an Bord kommen. So ist es vorgesehen.

14.55 Uhr Klinsmann: Mit Jetlag, da mogel‘ ich mich durch. Die Aufgabe ist hier superspannend. Lars Windhorst will hier etwas bewegen. Die Partnerschaft mit Lars ist keine kurzfristige. Ich bin motiviert, setze die Bausteine so zusammen, wie das ein Trainer tun muss. Ich mache Fehler, bin nicht perfekt. Aber ich habe das Selbstvertrauen zu sagen: Ich traue mir das zu.

14.52 Uhr Preetz: Wir haben eine hohe Wertschätzung für Zsolt Petry. Er hat sehr gute Arbeit geleistet. Er bleibt Hertha erhalten.  Das gleiche gilt für Harald Gämperle.

14.50 Uhr Klinsmann: Ziel ist so schnell wie möglich nach oben zu klettern. Wenn man dann im gesicherten Mittelfeld ist, gilt es auch dort weiterklettern zu wollen.

14.45 Uhr Klinsmann: Die Position von Arne Friedrich wird sich entwickeln. Mein Team soll das Team ergänzen, das bei Hertha schon da ist. Am Samstag haben wir gleich einen kleinen Brocken im Olympiastadion.

14.42 Uhr Klinsmann: Wir haben ein neues Funktionteam, um möglichst rasch Punkte zu holen. Wir geben der Mannschaft Botschaften, dass sie etwas tun muss. Ich mache solche Dinge nicht halbherzig. Auch wenn es über Nacht passiert, bin ich vorbereitet. Ich habe einen Stab, der auf Abruf war: Alexander Nouri, Markus Feldhoff, Torwarttrainer Andy Köpke. Darum habe ich den Jogi gebeten. Habe Werner Leuthartt dabei. Habe Michael geben, Position einzubauen: als Performance-Manager Arne Friedrich.

14.40 Uhr Klinsmann: Aus dem Aufsichtsrat muss ich wahrscheinlich wieder raus. Ich bin ein Fan von Ante. Habe ihn gleich kontaktiert. Es hat für ihn im ersten Anlauf nicht geklappt. Aber da werden neue Anläufe kommen.

14.37 Uhr Jürgen Klinsmann: Meine Beziehung zu Hertha ist eine langjährige … Vater … mein Sohn bei Hertha. Als vor ein paar Wochen Lars Windhorst mich angesprochen hat, in einer neuen Konstellation kam es zu dieser Partnerschaft mit der Tennor-Gruppe und auch zu Hertha. Jetzt kam auf einmal die Situation nach dem Augsburg-Spiel. Ich bin rübergekommen mit dem Ziel: Was kann ich helfen? Gestern kam das lange Gespräch mit der Bitte: Kannst Du einspringen? Um dem Micha und dem Team die Gelegenheit zu geben, die Situation langfristig anzugehen. Dann gab es einen Anruf nach Hause. Ob es o.k. ist, wenn ich nicht so schnell zurück komme. Es ist eine große Ehre für mich. Berlin wartet auf etwas Großes. Aber irgendwie kam es nicht in Bewegung.

14.36 Uhr Michael Preetz: Das kurzfristige Ziel ist, so schnell wie möglich in die Erfolgsspur zurückzukehren.

14.35 Uhr Michael Preetz: Begrüße Jürgen Klinsmann als unseren neuen Cheftrainer. Ich habe einen intensiveren Kontakt zu ihm gepflegt. Habe gefragt, ob er die grundsätzliche Bereitschaft hat, in dieser Situation bei Hertha BSC auszuhelfen. Er ist dann rüber geflogen Und hat sich bereit erklärt, unsere Mannschaft bis Saisonende zu betreuen. Wir haben einen außerordentlichen, charismatischen Menschen verpflichtet.

 

14.34 Uhr Michael Preetz: Wir alle bei Hertha hätten uns gewünscht, dass der Saisonverlauf mit Ante Covic besser gewesen wäre … aber letztlich … dazu bewogen, auf dieser Position zu handeln. Bedanke mich bei Ante für seine Arbeit und seine Leidenschaft.

 

14.30 Uhr Los geht’s. Die Herren Preetz und Klinsmann betreten den Medienraum.

14.28 Uhr Warten – der Teil im Journalismus, über den man nie informiert wird.

14.20 Uhr Hektisch ist es, weil die eine oder andere TV-Station Liveschalten hier aus dem Presseraum machen will. Die Pressebetreung Hertha BSC weist daraufhin: Geht nicht. Liveschalten nur im Vorraum oder draußen vor der Tür. „Aber wir sind in 45 Sekunden auf Sendung.“ – „Sorry, geht hier drinnen aber nicht.“

14.15 Uhr Nach der Pressekonferenz findet die erste Trainingseinheit von Jürgen Klinsmann mit den Profis von Hertha BSC ab 16 Uhr unter Flutlicht im benachbarten Amateurstadion statt.

14.05 Uhr So voll war der Medienraum bei Hertha BSC seit der Vorstellung von Otto Rehhagel nicht mehr. Der Name Jürgen Klinsmann zieht. Zwölf TV-Kameras, insgesamt doppelt so viele Journalisten … es gibt einiges zu besprechen. Start der Pressekonferenz mit Hertha-Manager Michael Preetz und Klinsmann ist um 14.30 Uhr.


288
Kommentare

Kommentar schreiben 


Avatar
rasiberlin
27. November 2019 um 14:05  |  711033

: – )


Avatar
moogli
27. November 2019 um 14:09  |  711037

Ich gebe zu, die Fülle der neuen Nachrichten macht mich nicht unglücklich 🙃


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 14:15  |  711041

Mensch Uwe hast richtig was zu arbeiten wa.😉


Avatar
HVLBSC
27. November 2019 um 14:17  |  711042

Das ist für mich das beste Geburtstaggeschenk ever! Schade, dass ich bis 16.00 nicht schaffe. Ich würde mir gerne das Training anschauen. HaHoHe


Avatar
Markuz
27. November 2019 um 14:18  |  711043

Danke Uwe für die umfangreiche Berichterstattung, weiter so


Avatar
psi
27. November 2019 um 14:19  |  711044

Ha Ho He
Komm gar nicht mit dem Lesen nach, eine gute Nachricht jagd die nächste. 😉


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 14:20  |  711045

Carsten
27. November 2019 um 14:05 | 711034

„@Exil wir sind doch mehr oder weniger alle euphorisch, das war es aber auch. “

Wen meinst Du mit alle?
Du meinst @moogli, die neue Emotionen gefunden hat?

Sprich bitte nicht für mich, der sich viel eher mit @wilsons Fragen beschäftigt.


Avatar
NORDBERLINER
27. November 2019 um 14:22  |  711046

Eines Morgens in aller Frühe
Ante Ciao, Ante ciao, Ante ciao, ciao, ciao

In den Schatten der alten Dame,
Ante Ciao, Ante ciao, Ante ciao, ciao, ciao
einer kleinen, ganz zarten alten Dame,
Ante Ciao, Ante ciao, Ante ciao, ciao, ciao

Und die Leute, die gehn vorüber,
Ante Ciao, Ante ciao, Ante ciao, ciao, ciao

Diese alte Dame, so sagen alle,
Ante Ciao, Ante ciao, Ante ciao, ciao, ciao
ist die Dame des Partisanen,
der für unsere Freiheit starb.


Avatar
Hertha Ralf
27. November 2019 um 14:23  |  711047

@ UB: Herzlichen Dank, dass Du für uns die Stellung hälst, bin auf Deine professionelle und emotionale Einschätzung gespannt!


Avatar
Arni
27. November 2019 um 14:23  |  711048

Zu der ganzen Sache fällt mir nur eins ein:

IRRE.

Weiß noch nicht, ob ich lachen oder weinen soll – ich bin auf jeden Fall mordsmäßig gespannt, was das am Samstag gegen Dortmund gibt. Sollten die heute in Barcelona verlieren, ist das ja wahrscheinlich das Endspiel für Favre… Sachen gibts, die gibts gar nicht.


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:23  |  711050

Heute Abend um 20.15 Uhr Brennpunkt.


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:25  |  711051

Auf einen weiteren Schwaben in Berlin kommts jetzt ooch nich mehr an.


Avatar
Papa Zephyr
27. November 2019 um 14:27  |  711053

„Liveschalten nur im Vorraum oder draußen vor der Tür. “
Mal schauen, ob es funktioniert…
https://sport.sky.de/sky-sport-news-hd?aw=true
Oder galt das oben für alle – außer Sky?


Avatar
Inari
27. November 2019 um 14:32  |  711054

WELT scheint live zu streamen, so wie es eben wirkt.


Avatar
sunny1703
27. November 2019 um 14:33  |  711057

Von drüben rübergezogen

Mein Dank an Ante Covic, der für mich die ärmste „Sau“ in dem von Preetz und Gegenbauer inszenierten Chaos gewesen ist.

Ich gebe zu ich habe bei den neuen Namen meine großen Bedenken,warum, dazu gleich.

Dennoch gilt wie immer Herzlich Willkommen dem Team um Jürgen Klinsmann und viel Erfolg in der Arbeit mit der Mannschaft.

Klinsmann als Lösung verstehe ich dennoch nicht,der windige Horst zerschießt damit relativ schnell eine Kugel, wenn das Experiment schief geht.

Klinsmann war bei der WM 2006 im Rampenlicht,aber da wird viel Partystimmung über eine mäßige WM gegossen,die im Grunde schon im Viertelfinale gegen die überlegenen Argentinier für Deutschland hätte enden müssen.

Seine späteren Stationen als Trainer haben mich nicht überzeugt, dass ich mich in meiner Einschätzung getäuscht hatte.

Nouri verbinde ich weniger mit seiner Arbeit bei Werder als mit der bei Ingolstadt,die auch nicht als Erfolgsgeschichte endete. Und nun ein Motivator(?) und ein wenig erfolgreicher als die die Hertha wieder nach oben führen!???.
Denn das Ziel bleibt doch bestehen, am Ende der saison mindestens einen einstelligen Tabellenplatz holen,ansonsten war das eine verlorene Saison insbesondere für einen Investor wie Windhorst. Zu den anderen Trainern mag ich nicht viel schreiben, ich drücke aber allen die Daumen, dass sie meine Skepsis widerlegen.

Es ist auch sicher eine gute Idee jemanden Preetz zur Seite zu stellen, aber dann ausgerechnet jemanden wie Arne Friedrich, der in der wichtigten Phase des letzten Jahrzehnts um es mal milde auszudrücken, dem Verein nicht unbedingt hilfreich zur Seite gestanden hat?!Ein nie wieder Arne Friedrich wäre die richtige Konsequenz gewesen. Seine Nähe zu Hertha findet sich in der Nähe zu Herrn Keuter wieder.

Ob „Schwiegermutter“ Arne das notwendige „Korrektiv“ ist,um auch wenn notwendig gegen den Wind zu steuern, bezweifel ich.

Insgesamt geht jetzt einiges in die richtige Richtung, doch ob die handelnden Personen an den richtigen Stellen sitzen oder anders besetzt sein müssten, frage ich mich zweifelnd. Ich wünsche uns allen, dass ich mich irre.


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 14:33  |  711058

Ich freue mich sehr. Was für ein Signal an die Mannschaft, jetzt unter dieser gebündelten Sportkompetenz (Klinsmann, Nouri, ev. Köpke und Magaths Ex-Assi) agieren und trainieren zu dürfen!

Kann mir gerade nicht vorstellen, wo da in Zukunft in unserem Verein noch ein Platz für die grauen Kommunikationsmäuse Preetz und Jung sowie Agro-Keuter sein soll. 🙂

PK live auch bei Facebook


Avatar
DreiPunkt
27. November 2019 um 14:34  |  711059

Bin gerade (auch) hin- und hergerissen.
Freude ob der Möglichkeiten und der gewonnenen Aufmerksamkeit und zugleich Angst vor den Konsequenzen, falls es nicht funktioniert (so wie bei Nouris letzter Station Ingolstadt – wenn auch nicht 100% vergleichbar).

Ach was, ich lasse mich einfach mal mitreißen:

Mach et, Klinsi!


Avatar
27. November 2019 um 14:37  |  711062

Das Ziel ist Klassenerhalt. Bis gestern völlig unrealistisch.


Avatar
alte Dame
27. November 2019 um 14:38  |  711063

Preetz kann man weder zuhören noch ihm ins Gesicht schauen …
schlimm wie eh und je … weinerlich und wie eine Memme
🙁


Avatar
Alpi
27. November 2019 um 14:40  |  711065

„Ante Comic“ ist jetzt aber irgendwie unpassend 😉

P.S. danke für den Liveblog


Avatar
Delann
27. November 2019 um 14:41  |  711066

„14.34 Uhr Michael Preetz: Wir alle bei Hertha hätten uns gewünscht, dass der Saisonverlauf mit Ante _Comic_ besser gewesen wäre “

Freudsche Verschreiber sind die Besten! 😉


Avatar
Papa Zephyr
27. November 2019 um 14:41  |  711067

Uwe tickert schneller als der Sky Live Stream bei mir ankommt


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:45  |  711068

Performance-Manager
Großer Gott … Ich brech zusammen


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:46  |  711069

Wann kommt Johannes B. Kerner als neuer Pressechef?


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 14:46  |  711070

@wilson

Das ist eigentlich genau die gleiche Position die Sebastian Kehl beim BVB hat.


Avatar
Colossus
27. November 2019 um 14:47  |  711072

Arne Friedrich find ich gut. Der ist jung, eloquent, in gewissem Maße auch charmant. Ihn als Aushängeschild des Vereins anzusetzen ist in jedem Falle ein vielbesprochener Riesensprung im Vergleich zu Preetz.


Avatar
alte Dame
27. November 2019 um 14:48  |  711073

@wilson

Zieh mal ruhig alles ins lächerliche! 😉

Ein „weiter so“ wäre dir sicher lieber gewesen …


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:48  |  711074

Gegen den Kehl hätte ich auch nichts gehabt, @Spree1892.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 14:49  |  711075

Hihi, @wilson


Avatar
wilson
27. November 2019 um 14:49  |  711076

Nein, @alte Dame.


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 14:50  |  711077

@wilson

Hab auch nichts gegen Friedrich.

Für die Spieler gibt es jetzt keine Ausreden mehr. Die Torhüter haben einen der besten Torwarttrainer auf dem Planeten.

Nouri ein Pusher, Taktiker. Feldhoff weiß ich noch nichts. Leuthard ein Fitness-Guru.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 14:52  |  711078

Klinsmann raus!

Er hat Hertha Berlin gesagt!


Avatar
Hoppereiter
27. November 2019 um 14:54  |  711079

Endlich hat man das Gefühl da ist ein Profi am Ruder.
Arne,Köpke,Feldhoff mal eben auf Abruf parat 👍


Avatar
Colossus
27. November 2019 um 14:57  |  711080

Das ist schon der Wahnsinn.da ist ja kein Stein auf dem anderen geblieben. 24 Stunden die alles durchwirbeln.


Avatar
Hertha Ralf
27. November 2019 um 14:57  |  711081

Preetz ist unerträglich , JK hat nicht Hertha BSC Berlin gesagt!
Also darf bleiben 👍


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 14:58  |  711083

Weiß gerade auch nicht, was es da zu witzeln gibt. Der Grauschleier der sich die vergangenen Jahre wie Mehltau über Hertha gelegt hatte, ist auf einen Schlag weg!

Und das alles kommt, zumal mit diesem Trainerteam sowie Arne Friedrich auch ziemlich durchdacht daher. Vielleicht geht die Entwicklung einigen hier ja zu schnell…. 😉


Avatar
Nemo
27. November 2019 um 14:59  |  711084

Interessant, daß das alles doch von Preetz eingeleitet wurde und nicht an ihm vorbei, wie einige annahmen.
Wollte Klinsmann schon 2018 haben, immer im Kontakt geblieben, etc.
Respekt!


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 15:02  |  711086

Mit Klinsis positiver Art kann ich mir sogar einen neuen Schub in der Stadiondiskussion vorstellen! Frischer Wind kann uns allen nicht schaden.


Avatar
Inari
27. November 2019 um 15:03  |  711087

Kann man das wissen, Nemo? Selbst wenn ihm die Personalie in der Form vorgesetzt worden wäre, würde er auf dem Podium stehen und als Geschäftsführer sagen, er hätte das eingefädelt. Die Veränderungen sind mMn zu gravierend und gänzlich diamentral zu allem, was Preetz bisher gemacht hat. Das sieht nicht nach seiner Handschrift aus.

Insgesamt ein harmonischer Anfang. Diese Aufbruchstimmung brauchten wir. Ich hoffe, sie hält auch in den nächsten Wochen an – unabhängig von den Ergebnissen der kommenden Partien.


Avatar
Dahnuta
27. November 2019 um 15:04  |  711088

Gleich küssen sie sich!


Avatar
King for a day
27. November 2019 um 15:05  |  711089

Das ganze Konstrukt mit allen Beteiligten also erstmal bis Saisonende.
Danach Umbruchjahr Nummer 6. Juhu!


Avatar
alte Dame
27. November 2019 um 15:05  |  711090

@Nemo

Sorry, aber ich würde meinen A…. darauf verwetten, dass Preetz da nicht viel zu melden hatte …


Avatar
wilson
27. November 2019 um 15:06  |  711091

„Weiß gerade auch nicht, was es da zu witzeln gibt.“
Das stimmt natürlich! Bitte um Nachsicht und folge zukünftig dem Geschehen wieder mit der gebotenen Achtung und Wertschätzung für alle Beteiligten.


Avatar
Papa Zephyr
27. November 2019 um 15:07  |  711092

Nee, ich glaube, den Arne Friedrich wollte Preetz nicht haben…
Ich schätze mal, darum haben Beide noch ein paar Stunden gerungen.


Avatar
Nemo
27. November 2019 um 15:08  |  711093

Das wurde aber im Spiegel Artikel auch recht gut beschrieben.

Wenn man dann auch weiß, daß Arne mit Micha regelmäßig Kaffee trinken geht, wird das ganze Bild rund.


Avatar
sunny1703
27. November 2019 um 15:12  |  711094

Also Zielvorgaben, möglichst schnell, gesicherter Mittelfeldplatz, dann noch weiter nach oben. Meine Unterstützung für diese Pläne haben Sie, Herr Klinsmann, ich hoffe wir dürfen Sie auch daran messen?!

Schafft er es aus dieser leblosen Truppe eine Mannschaft mit internationalen Ambitionen noch in dieser Saison zu formen, werde ich meine bisheriges KLinsmannweltbild in der Luft zerfetzen und ihm herzlichst danken.


Avatar
27. November 2019 um 15:13  |  711095

Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 15:15  |  711098

Spree1892
27. November 2019 um 14:46 | 711070

„Das ist eigentlich genau die gleiche Position die Sebastian Kehl beim BVB hat.“

Nein, der ist Leiter Lizenzspielerabteilung.
Das, was Preetz früher war…


Avatar
psi
27. November 2019 um 15:17  |  711099

Vielen Dank, @Uwe Bremer für den ausführlichen Ticker.


Avatar
King for a day
27. November 2019 um 15:19  |  711101

Euphorisch bin ich zwar nicht, aber doch froh dass nun das eintritt was sich ja fast alle gewünscht haben: Mehr Kompetenz gleich in mehreren Bereichen und nicht mehr die alleinige Preetzsche „Herrschaft“.
Bin aber zuversichtlich dass das in der Konstellation ganz gut funktionieren kann, zumindest was den Rest der Saison angeht und dem Ziel unten rauszukommen. Ob sich jetzt schon bis zur Winterpause soviel ändert bezweifle ich allerdings ein wenig und glaube eher dass die Rückrunde, ggf. auch mit 1-2 Neuverpflichtungen, gerockt werden kann so dass sogar vielleicht noch an Platz 6/7 geknabbert wird.


Avatar
alte Dame
27. November 2019 um 15:22  |  711102

Preetz, träum mal schön weiter, dass die Position von Arne Friedrich nur bis Sommer läuft …

Was glaubt der eigentlich 😀 😀 😀


Avatar
27. November 2019 um 15:23  |  711105

Vom taktischen Verständnis bin ich skeptisch.

Die Balance von Abwehr und Defensive hat Klinsmann nicht
oft gezeigt.

Die WM 14 war klasse mit den USA.
Da stimmte die Aufteilung.

Immerhin.

Neben aller Freude über die erlösende Trennung, neben
Andi Köpke und Arne Friedrich…

Gruppentaktische Mechanismen, Raumaufteilung, Defensivverhalten
bei Standards …..

Gerne belehre ich mich eines Besseren.
Skepsis bleibt.

Kennt einer die Gehälter von den neuen Akteuren?

Nüscht is unmöglich!


Avatar
pax.klm
27. November 2019 um 15:31  |  711108

Rübergezogen:

Wer erinnert sich an die 80er mit Köpcke im Tor?

Hat was mit Hertha DNA.
Arne durchaus sehr symbadisch, hat beim Abstieg damals im Mannschaftscoaching kein Erfolg gehabt,
aber zu tun als ob er Hertha im Stich gelassen hat? Nee der hat auch davor auf einiges verzichtet…
Bin gespannt…


Avatar
Gandalf
27. November 2019 um 15:32  |  711109

Klasse! Ich freu mich riesig und mit dieser Positivenart und dem Wissen, dass auch Rückschläge kommen werden, kann man den Karren aus dem Dreck rausholen!

Mit Arne dabei und diesem Team, einfach toll!


Avatar
Gandalf
27. November 2019 um 15:35  |  711110

@UB

Vielen Dank für die Berichterstattung und die Mühe, sowie den Anspruch spruchreifes zu Verkünden und bei dem Rest Ruhe zu bewahren! Soll mal jemand was gegen Journalisten sagen 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. November 2019 um 15:39  |  711111

@psi und @gandalf

und alle anderen: Danke für die freundlichen Worte.
Ich weiß, dass der #Geduld manchmal schwerfällt. Aber ich sehe es halt so: Es wird vermeldet, wenn etwas fix ist. Das beinhaltet auch, dass man manchmal aushalten muss, wenn die Dinge nicht so weit sind.

@AnteComic

ist natürlich peinlich. Das ist die unsägliche Rechtschreibverbeserung, die erst dann aktiv wird, wenn man auf „Text ausschließen“ drückt. Ist korrigiert.


Avatar
Traumtänzer
27. November 2019 um 15:42  |  711113

Der Klinsmann hat schon Ausstrahlung. Eine echt smarte PK. Von mir aus kann/soll er hier jeden Erfolg haben. Ich wünsche es uns allen. Es gibt halt leider keine Garantie. Trotzdem wird jetzt mal interessant zu sehen sein wie unser bräsiger Kader auf eine andere Form der Ansprache reagiert und damit umgeht und ob das letztlich etwas bewirkt. Oder ob man am Ende zum Schluss kommen muss, dass Hertha letztlich untrainierbar ist.


Avatar
Start-Nr.8
27. November 2019 um 15:42  |  711114

Wir wollten Veränderung. Wir haben Veränderung bekommen. Hoffen wir sehr, dass auch die Spieler mitziehen wollen und können.

Alles ist besser, als einfach weitermachen.

Klinsmann, Nouri, Köpke, Friedrich klingt so schlecht nicht.

Gebt Vollgas, Jungs und macht was draus.


Avatar
Gandalf
27. November 2019 um 15:43  |  711115

@UB

DANKE dafür! Spekulationen sind ja auch eher unser Job oder 😉


Avatar
herthaber
27. November 2019 um 15:43  |  711116

Ante, vielen Dank für deinen Einsatz, der leider
von der Mannschaft nicht honoriert wurde
und so dieses Geschäft seinen Lauf nimmt.
Alles Gute !!
Von deinen schönwetter Fans bist du nun
auch befreit erstmal durchatmen und dann
auf zu neuen Taten.
Ein herzliches Willkommen dem neuen Trainerteam
und natürlich schnellstmöglicher Erfolg !


Avatar
Colossus
27. November 2019 um 15:44  |  711117

Kurze Frage: ist die Friedrich Position auch zeitlich begrenzt, oder bleibt diese Position unabhängig von allen anderen Dingen bestehen?


Avatar
Gandalf
27. November 2019 um 15:45  |  711118

@Start-Nr.8 Genau das! Wir haben Veränderungen und das ist doch definitv gut und die Erwartungen sollten nicht in den Himmel wachsen. Es wird Zeit brauchen aber am Kompetenzteam wird es nicht liegen. Mal schauen was die Jungs können und welchen Charakter wir da sehen!


Avatar
videogems
27. November 2019 um 15:48  |  711119

Mal was kurzfristiges: Wer steht eigentlich gegen Dortmund im Tor? Kraft ist doch verletzt? Dann ja nur Smarsch? Da würde ich dann keinen Punkt einplanen. Smarsch, Klatte und X oder wird Thomas doch noch fit?


Avatar
moogli
27. November 2019 um 15:48  |  711120

Alles erstmal bis Saisonende Colossus


Avatar
paulex
27. November 2019 um 15:51  |  711121

Jens Lehmann hat vielleicht Zeit und könnte sich ins Tor stellen.


Avatar
pathe
27. November 2019 um 15:57  |  711122

@Colossus
Da Arne auf Jürgens Mist gewachsen, auch erstmal nur bis zum Ende der Saison.
Ich kann mir nur gerade nicht vorstellen, dass Micha zur neuen Saison wieder ein komplett neues Team einstellt.


Avatar
coconut
27. November 2019 um 15:58  |  711123

Meine Güte, da kommt man ja nicht mehr mit.
Schon wieder ein neuer Eintag.
Deshalb mal herübergezogen:

Puhh, das muss ich erst mal sacken lassen.
Da kommt man mal erst etwas später dazu hier rein zu schauen und dann so ein Hammer.
Noch weiß ich nicht, wie ich das alles einordnen soll.
Nur so viel vorweg:
An Motivation sollte es in Zukunft nicht mangeln.
Kondition werden die Jungs in Zukunft auch haben.
Warum nun Köpke statt Petri? Aber sicherlich keine Verschlechterung
Nachtglocke für Preetz?
Auf jeden Fall gut, das da jetzt weitere sportliche Kompetenz hinzu kommt.
Ob Arne da der richtige ist? Leichte Skepsis kann ich nicht verleugnen.

Das „der Windige“ das als unbefriedigende Entwicklung sehen würde, darf keinen überraschen. Gut so.
Klinsmann wirkt!
Der hat seinerzeit auch beim DFB einiges verändert und auf einen guten Weg gebracht. Kann sicherlich nicht schaden, wenn auch bei Hertha mal der angestaubte Mief heraus geblasen wird.
Die Herren hatten es sich deutlich zu gemütlich eingerichtet.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 15:59  |  711124

pax.klm
27. November 2019 um 15:31 | 711108

„Nee der hat auch davor auf einiges verzichtet…“

Worauf denn?
Auf das angebliche Gehalt, welches er später als Prämie bekam?
Sorry, für mich kein Performance Manager, der Mann…


Avatar
fechibaby
27. November 2019 um 16:02  |  711125

Was passiert, wenn Hertha trotzdem bis zur
Winterpause kein Spiel mehr gewinnt?
Kommt dann im Januar der nächste neue Trainer?


Avatar
Plumpe71
27. November 2019 um 16:03  |  711126

Ich frage mich was ein Performance Manager genau macht, gibt es da ein Anforderungsprofil was man einsehen kann. Hat das etwas mit Enteierung light zu tun 😉 ?

Grundsätzlich finde ich ein paar Reibungspunkte aber absolut in Ordnung und wenn es die Arbeit befruchtet haben ja alle etwas davon


Avatar
apollinaris
27. November 2019 um 16:08  |  711127

Stell dir die Position von Kehl in Dortmund vor- dürfte sehr ähnlich sein. Ich finds gut. Mag so nachgetragenes überhaupt nicht


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 16:08  |  711128

@Exil ich habe geschrieben mehr oder weniger alle. Nicht ALLE 😘


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 16:16  |  711129

Meine liebe Herthaner:
Hertha Berlin ist unser internationale Name
ob wir wollen oder nicht…
😎

Wir wollen doch Bundesligisten sein?
Ist doch unser Schicksal?


Avatar
videogems
27. November 2019 um 16:16  |  711130

Nochmal, bevor es untergeht: Wer wird denn gegen Dortmund im Tor stehen?

Da habe ich im Moment die größte Befürchtung.


Avatar
Colossus
27. November 2019 um 16:16  |  711131

Ja gut, war am Ende mit Friedrich nicht glücklich. Dennoch hat er sich danach immer wieder positiv über Hertha geäußert und, gar nicht unwichtig, in der Medienlandschaft einen absolut untadeligen Eindruck hinterlassen. Der kann das. Was 2011 mal war is inzwischen völlig egal….MIR egal.
Danke für die Antworten @pathe und @moogli


Avatar
Plumpe71
27. November 2019 um 16:18  |  711132

danke @apo


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 16:23  |  711133

Tja, wen stellt Klinsmann ins Tor?


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 16:40  |  711134

Auf die twitter Photos kriegt Jav sein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht!
🙂


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 16:40  |  711135

Das Nouri und Feldhoff das Training übernehmen hat ja Klinsmann sogar auf der PK gesagt. Nicht das hier welche wieder auf Ideen kommen, das so oder so auszulegen. 😀

Mit den Torwart wird Köpke entscheiden. Ist für mich einer der besten Torwarttrainer, den man haben kann.


Avatar
sunny1703
27. November 2019 um 16:46  |  711136

Das Gute ist, hier gibt es fast nur positive Stimmen,ich bin wohl eine der wenige mit leichter Skepsis, aber Erreichen der sportlich ambitionierten Ziele lassen auch mich am Ende der Saison zur Friede Freude Eierkuchen Fraktion zugehören. 😉


Avatar
Ehre
27. November 2019 um 16:46  |  711137

Ja und nicht zu unterschätzen:
Die Wirkung auf die Schiris !
Bisher hatte Hertha keinerlei Lobby beim DFB !
Wird sich schlagartig ändern !


Avatar
Piere
27. November 2019 um 16:49  |  711138

Jk18
Kannst du dir vorstellen das nicht jeder in 5 Minuten auf dem Platz sein kann? Vielleicht auch noch arbeiten muss? 😉


Avatar
Piere
27. November 2019 um 16:53  |  711139

Nachdem nun das Trainer Team steht und ich finde es sensationell, gebe ich hiermit offen zu :
Ich bin begeistert! Mehr geht im Moment nicht!
Mir ist vollkommen klar alles über 3 Punkte bis zum Weihnachtsfest sind gut. Aber die RR, da werden die Karten neu gemischt.


Avatar
hurdiegerdie
27. November 2019 um 16:56  |  711141

Damit man mir nicht vorwerfen kann, ich hätte es hinterher schon vorher gewusst:

Ich sehe das positiv und habe einen Anflug von Hoffnung, auch wenn es doch wieder Preetzen sind.


Avatar
micro030
27. November 2019 um 16:57  |  711143

Was für ein Tag. Ich bin soweit zufrieden und hoffe jetzt, dass endlich der Turnaround geschafft wird. Die Mannschafft muss jetzt liefern und hat keine Ausreden mehr. Preetz hat jetzt endlich nicht mehr das alleinige sagen und wird sich noch umschauen. Im Sommer dann ein neuer Trainer und auch noch Änderungen in der GF.

Covic wünsche ich viel Glück. M.E. sollte er erst einmal bei einem unterklassigem Verein versuchen sich zu beweisen.


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 17:00  |  711144

Lieber @sunny1703
27. November 2019 um 16:46 | 711136

Ob wir nun am Ende auf Platz 14 oder 6 einlaufen ist doch völlig Schnuppe.
Durch diese Konstelation können sich Türe auftun,
die lange nach dem Sommer noch ein Segen für uns, Hertha BSC sind!
🙂

ist doch fast noch wichtiger?


Avatar
coconut
27. November 2019 um 17:01  |  711145

Auch wenn ich die Skepsis gegenüber AF zum Teil nachvollziehen kann (es bleibt halt immer etwas hängen… 😉 ), finde ich es dennoch besser so, als wenn weiterhin ein Preetz allein da herumfuhrwerken dürfte.
Ob das dann über den Sommer hinaus so bleiben wird, werden wir sehen. Ein zurück zum Alleinunterhalter darf es meiner Meinung nach jedenfalls nicht geben.

Spannende Zeit ist es allemal….


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 17:02  |  711146

@hurdiegerdie
27. November 2019 um 16:56

Humor hat der Mann!
Ein Grinsen ins Gesicht gezaubert.
😎


Avatar
Helli
27. November 2019 um 17:03  |  711147

Ich habe mir die PK angesehen!
Jetzt freue ich mich auf Samstag!
Und ja, leider für Ante, wird eine
Intervention von Köpke oder Klinsmann
beim 4. Schieri, eine andere Wirkung
erzielen!
Ich denke da an die Szene mit Stark,
die sich der Schieri besser nicht
noch einmal angesehen hat!
HaHoHe


Avatar
pathe
27. November 2019 um 17:08  |  711149

@sunny1703
Ist Skepsis nicht Standard bei dir?


Avatar
elaine
27. November 2019 um 17:08  |  711150

Preetz hat jetzt endlich nicht mehr das alleinige sagen

Das hatte er vorher auch nicht, weil alles gemeinsam im Management entschieden wurde

Ich bin total baff, was sich von gestern auf heute alles verändert hat.

Herzlichen Glückwunsch an Michael Preetz und das Management, diesen Investor an Land gezogen zu haben und gemeinsam mit Klinsmann , diese Veränderungen anzugehen

Da scheint man schon lange über Veränderungen diskutiert zu haben

Wünsche Ante alles Gute und hoffe, dass er Hertha erhalten bleibt


Avatar
psi
27. November 2019 um 17:09  |  711152

Bleibt Köpke nur bis Jahresende?
Wurde gerade bei Sky so formuliert.
Wenn Kraft Samstag nicht spielen kann, siehts düster aus. Ersatz wäre Smarsch, macht wenig Hoffnung für Samstag.


Avatar
Hertha22
27. November 2019 um 17:14  |  711153

ick freu ma: Das ist ein Quantensprung, der nur vergleichbar ist mit dem damaligen Kommen von DH. Ja, der hat seine Verdienste! Nun könnten wir internationale Anerkennung bekommen. Hoffentlich geht das gut! Jungs holt die Punkte!


Avatar
Jörg
27. November 2019 um 17:19  |  711154

Smarsch war richtig schlecht am Samstag. Jarstein auch; hat jemand auch nur einen Hertha-Spieler gesehen, der gut war? Ich nicht!
Deshalb, ich vertraue denen, die Smarsch einen Vertrag gegeben haben. Noch so eine (Nicht) Leistung wird es nicht geben, wie auch beim gesamten Team nicht. (Hoffe ich jedenfalls)


Avatar
Frederic Raspe
27. November 2019 um 17:23  |  711155

Köpke soll erstmal nur kurzfristig kommen, ob es jetzt nur 6 Wochen oder mehr werden wurde nicht klar formuliert.


Avatar
pax.klm
27. November 2019 um 17:31  |  711156

Exil-Schorfheider
27. November 2019 um 15:59 | 711124

pax.klm
27. November 2019 um 15:31 | 711108

„Nee der hat auch davor auf einiges verzichtet…“

Schon mal was von Reputation gehört?
Aus den damaligen Gesprächen mit AF habe ich einen anderen Blickwinkel als Du auf AF.
Aber ja er muß sich beweisen…


Avatar
Canyon
27. November 2019 um 17:39  |  711157

Zsolt Petry hat Rune zu dem gemacht, der er ist. Gibt es da irgendwelche Infos, warum es da Änderungen geben musste? Genauso habe ich den Eindruck dass Vieth und Kuchno sehr hohe Anerkennung genießen. Man ordnet Klinsmann alles unter, als sei er, sagen wir…ten Haag.
Verstehe ich alles nicht so ganz und kann nur hoffen dass Klinsmann halt ein guter Motivator ist. Dem Team fehlt aus meiner Sicht Kampfgeist, ob dieser Trainer dem Team das einimpfen kann?


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 17:44  |  711158

@Canyon: Also die vorherigen Trainer konnten das leider nicht!


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 17:48  |  711159

@Canyon

Kuchno und Vieth bleiben.

Petry wird eine andere Funktion übernehmen, ist aber noch nicht geklärt. Genau wie Gämperle und Covic kommt im Sommer zurück, das weiß ich.


Avatar
micro030
27. November 2019 um 17:49  |  711160

@Elaine

Wer hat den außer Preetz bis jetzt noch etwas im sportlichen Bereich zu sagen gehabt oder die notwendige Ahnung. M.E. hat MP die sportlichen Entscheidungen alleine getroffen und der Rest hat genickt. Es wurde Zeit, dass in diesem Bereich eine Änderung statt findet.


Avatar
Carsten
27. November 2019 um 17:54  |  711161

@Spree1892 aber bestimmt nicht als Hertha Trainer der ersten Mannschaft. 😉


Avatar
Hertha22
27. November 2019 um 17:59  |  711162

Wir haben bald jede Menge aussortierte Spieler, die müssen trainiert werden. Sonst geht es wieder vor das Arbeitsgericht. 🙂
Schön, das wir jetzt das Cleverle haben. 🙂


Avatar
backstreets29
27. November 2019 um 18:04  |  711163

Klinsmann/Nouri dürfte die aktuell bestmögliche Lösung gewesen sein.

Den Zwischentönen bei der PK darf man entnehmen, dass bei Hertha nur noch sehr wenig ohne die Zustimmung von Windhorst passieren wird.

Klinsmann dürfte wohl sein Netzwerk nicht nur nach einem Nachfolger auf der Trainerbank suchen, sondern auch Preetz ordentlich Feuer machen. Ob der dem standhält und seine Beratungsresistenz aufgibt, wird die Zeit zeigen.

Arne Friedrich sehe ich eher skeptisch. Seine Verhalten in der ersten Abstiegssaison ist für einen „Teamplayer“ weder verzeihlich noch nachvollziehbar.
Es bleibt halt immer was hängen


Avatar
Petersen
27. November 2019 um 18:08  |  711164

@backstreets29:
Man wird nie erfahren, was damals alles so passiert ist. War eine wirklich beschixxene Phase seinerzeit. Und wir sind alle nur Menschen. Und es ist lange her. Na ja, wissen tue ich nix, aber ich wäre bereit, dies in die Schublade zu packen und abzuschliessen.


Avatar
Dd.
27. November 2019 um 18:11  |  711165

Leute, kanns mir gerade nicht verkneifen.
Aus dem Netz:

„Jürgen Klinsmann ist der spannendste Inertimstrainer Europas.“

😎


Avatar
Hertha22
27. November 2019 um 18:11  |  711166

@Petersen
Dito!
Er war jahrelang ein Vorbild und hat seine besten Jahre bei Hertha gespielt. Das hab ich nicht vergessen.


Avatar
sunny1703
27. November 2019 um 18:12  |  711167

@pathe

Ich habe hier fast immer die neuen Trainer willkommen geheißen und selbst Kaliber wie Otto oder Funkel die Stange gehalten. Nach Covic fällt es mir jedoch mal schwer in die allgemeine Euphorie mit einzustimmen. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Mir ist neben meinen sportlichen Zweifeln jedoch nicht klar, was Windhorst von dieser Aktion hat?! Na klar, geht der Weg wie von Klinsmann und Windhorst angekündigt ab jetzt steil nach oben noch ran an die internationalen Plätze in dieser Saison, ist seine Einfluss noch etwas mehr gestiegen, wenn KLinsmann aber nichts ändert von noch weiter verschlechtert, mal nicht zu reden, können Preetz Gegenbauer und Co sich leicht auf Windhorsts Einfluss „rausreden“.

@dd

Wenn Du Fußball in dem fall Hertha so schaust, hauptsache der Ball ist rund und muss ins eckige, sei glücklich.

Ich gehe zu lange zu dem Verein und bin oft enttäuscht worden und ja, ich habe eine gewisse Erwartungshaltung. Wenn Du Saison für Saison die meinige verfolgst, ich habe sie immer auf das level gestellt,was mir von der sportlichen Leitung kommuniziert wurde.

Dardai ist wegen nicht mehr ausreichender sportlicher Leistung entlassen worden, Covic wurde wegen ebensolcher mangelnder Leistung freigestellt. Sein Nachfolger Klinsmann stellt sich hin und kommuniziert klar und deutlich die sportlichen Ziele unter ihm. Möglichst schnell das sportlich gesicherte Mittelfeld und dann noch ran an die internationalen Plätze!! Bravo Jürgen Klinsmann für diese klare Ansage!

Nur warum soll ich ihm dann mit einem am Ende 12 oder 14. Platz entlasten, dann hätten wir noch Dardai oder Covic behalten können, hauptsache Fußball ,hauptsache Hertha. Windhorst Klinsmann wollen Hertha Berlin groß, größer, dann sollen sie liefern.

Ich erwarte keinen Meistertitel von ihnen, auch noch keinen CL Platz,das ist nicht angesagt und auch damit vermessen. Aber sie an den eigenen Ansprüchen und Aussagen zu messen,muss erlaubt sein.


Avatar
27. November 2019 um 18:40  |  711169

@sunny1703 Weil die bisherige sportliche Leitung den gefühlt geteilten Reliplatz erreicht hat? Und die „leichten“ Gegner schon durch sind? Drin bleiben und ausmisten, nächste Saison, am besten ohne WG,MP vorbereiten wäre doch gestern mit Kusshand genommen worden. Klar, gerne heuer schon mehr…


Avatar
psi
27. November 2019 um 18:42  |  711170

Falls sich der gewünschte Erfolg nicht einstellt, kann ja in der Winterpause noch mit neuen Spielern nachgerüstet werden, oder ein weiterer Co kommt hinzu. Ich denke, man wird nichts unversucht lassen, erfolgreich zu sein.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. November 2019 um 18:45  |  711171

@leuchtturm

Crellestrasse – schaue heute Abend dort vorbei. Freue mich, den einen anderen von Euch dort zu sehen


Avatar
Eddie
27. November 2019 um 18:47  |  711173

Vielleicht soll Köpke bis zur Winterpause beurteilen, ob wir im Winter eine neue Nr. 1/2 brauchen.


Avatar
Max Julien
27. November 2019 um 18:48  |  711174

Ich sehe das alles gegenwärtig noch sehr skeptisch. Vollmundige Ankündigungen gab es bei der Vorstellung Skibbes damals auch, das Ende ist bekannt. Sehe in Klinsmann keinen Top-Trainer und wenn ich ehrlich bin, nicht mal einen durchschnittlichen Trainer, doch wünsche ich ihm in seiner neuen Position gutes Gelingen.Offensichtlich ist das wieder eine Notlösung, die als der große Wurf verkauft werden soll. Desweiteren habe ich das Gefühl, dass Windhorst hinter den Kulissen schon jetzt mehr zu sagen hat, als das was bislang an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Ob er mit dieser Machtfülle zum Wohle der Hertha agieren wird, bleibt abzuwarten.


Avatar
Inari
27. November 2019 um 18:53  |  711175

Eine neue Nummer 1? Wundert mich sehr. Rune Jarstein war doch einer DER Gründe, wieso wir überhaupt die letzten Spielzeiten ungestört im Mittelfeld der Liga geblieben sind. Seitdem er im Tor stand, lief es bei Hertha hinten viel stabiler.


Avatar
Flankovic
27. November 2019 um 18:59  |  711176

Bei Arne muss man damit rechnen, dass er sich was bei VW sucht, wenns ungemütlich wird. Also ein berechenbares Korrektiv für Micha.


Avatar
Turbine
27. November 2019 um 19:07  |  711178

Turbine
24. November 2019 um 22:31 | 710240
Das ist nur ne persönliche Feststellung.
Was Ihr daraus macht ist Eure Sache.
Der Blogstuhlkreis wird an Herthas Problemen
Nichts,aber absolut garnichts ändern.
Höchstens dem Uwe ne Schlagzeile mehr liefern.
Ich wage mal eine Prognose.So wie ich den Lars
Windhorst einschätze wird da zeitnah Tabula Rasa
Topdown kommuniziert,wenns um sein Bahres geht
Kennt der keine Verwandten.Hatte Mitte der 90er mal
Die Ehre es persönlich in der ersten Reihe zu erleben
Wie er geschäftlich agiert.
Wir leben in interessanten Zeiten und meine Aufmerksamkeit
Richtet sich auf Klinsmann.

Yeah habs ja prognostiziert,aber das es gleich ne Punktlandung wird
erfüllt mich mit tiefer Befriedigung.Ab jetzt kann es nur noch besser werden – da bin ich mir absolut sicher.
Würde mich gerne im Leuchtturm mal blicken lassen – muss aber leider
arbeiten bis 23:00.

Gruß Turbine


Avatar
pathe
27. November 2019 um 19:10  |  711179

Smarsch hat übrigens heute nicht trainiert. Knieprobleme. Die Towarte 1 – 3 sind momentan also außen vor. Nr. 4 wäre dann Luis Klatte?


Avatar
apollinaris
27. November 2019 um 19:13  |  711180

@ Max Julien..Lt Körn beim SpiegelOnline und Preetz bei der heutigen PK wollte Hertha schon länger für sich gewinnen, noch bevor Windhorst anheuerte
Ich sehe Klinsmann innerhalb seines staffs. Ich glaube, das Paket ist überdurchschnittlich


Avatar
Paddy
27. November 2019 um 19:29  |  711182

@Sü
27. November 2019 um 18:40 | 711169

…sind genau meine Gedanken…


Avatar
Hertha22
27. November 2019 um 19:37  |  711183

Ich hole mal die Glaskugel raus: Wir haben einen Global Player als Trainer, also wird die neuer Hertha-Arena wie heißen? Tesla-Arena!!! 🙂


Avatar
Hertha22
27. November 2019 um 19:47  |  711184

PS: Berlin und Brandenburg hofieren ja derzeit Tesla. Vielleicht geht ja was in Sachen Standortsuche beim Senat. Wäre ein Versuch Wert.


Avatar
Papa Zephyr
27. November 2019 um 19:48  |  711185

Ich komme auch in den Turm. Hoffentlich finde ich einen Parkplatz in der Crellestrasse und auch noch jemanden im Turm…


Avatar
TF-Fan
27. November 2019 um 19:51  |  711186

Mein Vater Jahrgang 23 und mein Onkel Jahrgang 20 (spielte früher selbst dort) haben beide nicht Hertha BSC sondern soweit ich mich erinnere immer Hertha Berlin gesagt. Klinsmanns Vater ist ja auch älter, vielleicht deswegen?


Avatar
caballo
27. November 2019 um 19:59  |  711188

Der 27.11.2019 ist der Tag, an dem bei Hertha Berlin die Weichen zum Großstadtverein gestellt wurden.
Danke Lars Windhorst! Danke Jürge Klinsmann!


Avatar
caballo
27. November 2019 um 20:02  |  711190

Der 27. November 2019 ist der Tag, an dem die Weichen bei Hertha Berlin zum Großstadtverein gestellt wurden.
Danke Lars Windhorst!
Danke Jürgen Klismann!


Avatar
27. November 2019 um 20:03  |  711192

Liebe Herthaner,

Euch viel Spaß und viele Bierchen im Leuchtturm.
Schade, bin nur 600 Kilometer am Main von Euch
entfernt….

Vl. kennt einer die Gehaltsbezüge der neuen Akteure um Herrn Kl.
(bzw. Covic, Preetz usw.?)

Maingruss


Avatar
wilson
27. November 2019 um 20:13  |  711194

Schluss mit den Vorurteilen. Zukünftig werde ich mich bemühen, etwas aufgeschlossener zu sein. Auch und gerade, was den Performance-Manager angeht.
https://alica-preetz.de/interview-mit-arne-friedrich-glaube-erfuellung-spiritualitaet/


Avatar
Tiger1964
27. November 2019 um 20:17  |  711195

In den USA sagt jeder nur Hertha Berlin, wenn im TV Fußball übertragen wird. Daher kommt Klinsi‘s Bezeichnung.


Avatar
Paddy
27. November 2019 um 20:37  |  711197

Zitat aus dem Tagesspiegel:
Wer gedacht hat, da gibt es Hunderte Millionen und ansonsten bleibt alles, wie es ist, der hat sich immer getäuscht. In der ersten Reihe wird gerade aufgeräumt, die zweite Reihe, die das Projekt absichern soll, kommt danach dran. In der ersten Reihe ist noch Manager Michael Preetz. Der darf gewiss auch noch eine Weile bleiben; doch zu sagen hat er nichts mehr.

🙂 hehe


Avatar
frankophot
27. November 2019 um 20:37  |  711198

…würde sagen, in allen nicht-deutschsprachigen Ländern wird Hertha Berlin gesagt…für Spanien weiss ich es sehr genau…


Avatar
hurdiegerdie
27. November 2019 um 20:38  |  711199

Ich habe mir jetzt mal die Pressekonfernz anschauen können

uiuiui

Das war keine handelsübliche Trainervorstellung, da geht’s richtig ab. Da wird alles auf den Prüfstand gestellt. Mit versteckten klaren Hinweisen für Preetz (m.M.n)

Im Fantalk lästern sie natürlich über uns und Klinsi.


Avatar
moogli
27. November 2019 um 20:43  |  711200

Endlich mal eine große Veränderung.
Schlimmer kanns nicht werden, also werde ich wieder sehr interessiert schauen was passiert.

Und wer lästern will soll das tun.
Vielleicht gilt diesmal, wer zuletzt lacht, lacht am längsten.


Avatar
Kamikater
27. November 2019 um 20:44  |  711201

@Tiger
Danke für Deine konstruktiven Beiträge!
👍


Avatar
Chriss
27. November 2019 um 20:56  |  711202

Mensch @moogli, da ist ja dein Wunsch vollständig aufgegangen, als du Sonntagmittag schriebst: „ Ganz ehrlich, ich hoffe Hertha verliert heute und es kommt ganz schnell Bewegung in den Verein.“
Klappt das immer so gut?


Avatar
pathe
27. November 2019 um 21:05  |  711203

Ich habe am Sonntag noch zu meinem Sohn gesagt, dass wir in Augsburg eigentlich nicht verlieren können. Entweder wir gewinnen das Spiel und drei Punkte oder wir verlieren und bekommen (gewinnen) dafür die überfällige Veränderung im Trainerteam. Dass diese nun so umfassend ausfällt, ist natürlich um so erfreulicher. Das desaströse Ergebnis des Spiels hatte also auch etwas Gutes!


Avatar
pathe
27. November 2019 um 21:06  |  711204

Jetzt erstmal den nächsten Gegner scouten. 👿


Avatar
Etebaer
27. November 2019 um 21:10  |  711206

Seid bedankt altes Trainerteam – viel Erfolg der neuen Crew!

Und kannst Du nicht der Löwe sein – dann bist Du halt das Stachelschwein!


Avatar
psi
27. November 2019 um 21:13  |  711207

Dortmund darf heute gewinnen und sich müde laufen. 😉


Avatar
moogli
27. November 2019 um 21:14  |  711208

Chriss, ja.
Ich bin ein sehr pragmatischer Mensch, und ich wünsche mir nichts.
Aber ich sehe Dinge die verändert werden müssen, und was dazu nötig ist.
In diesem Fall war es die Klatsche in Augsburg.


Avatar
TF-Fan
27. November 2019 um 21:17  |  711209

Jetzt ist aber wirklich viel Fussballverstand bei der alten Dame eingezogen!

Ein Glücksfall und der Einstieg des neuen Trainerteams noch zu einem guten Zeitpunkt. Wenn Klinsmann das vergeigt… diesen Spott will man nicht über sich ergehen lassen!

Aber das ganze katapultiert Hertha in eine andere Welt! Und dass die alle zusammen Hertha-DNA haben – oh Wunder – ist gar kein Wunder! Das gefällt mir eigentlich richtig gut. Plötzlich sind hier sozusagen ‚echte‘ Berliner Jungens am Werk – quasi ein Gegenbespiel zu den Bayern mit ihren Müllers, Hoeneß, Breitner, Beckenbauers und Co.

Nun, ich will mit dem Vergleich nicht übertreiben. Aber die sportlichen Erfolge und Erfahrungen dieses Teams muss ja eine enorme Begeisterung bei unseren Spielern entfachen! Da gibt es sicherlich ein paar Prozente mehr, die auf dem Platz Wirkung erzielen werden.

Und das ist ja schon mal eine gute Sache! Jetzt kommt der BVB, was für eine Dramatik für uns und die Schwarz-Gelben!


Avatar
Exberger
27. November 2019 um 21:33  |  711212

Ich war nie ein großer Fan von Arne Friedrich – frag mich ja, ob diejenigen, die hier gegen ihn ätzen weil er gen Wolfsburg zog, genau die Gleichen sind, die ihm auch immer vorgeworfen haben, die Rolle als Kapitän adäquat auszufüllen.
Noch niemand hat das geniale Timing erwähnt – wir haben noch ne stattliche Summe kassiert und er hat sich nach dem Wechsel schwer verletzt und recht wenig für Vw gespielt .


Avatar
27. November 2019 um 21:37  |  711213

Dortmund wird gerade schön vorgeführt. Scheint gar nicht so schwer zu sein.


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 21:37  |  711214

Gespannt bin ich auf die Geduld mancher im Blog hier. Ob die Arbeit von Klinsmann, Nouri, Feldhoff etc. dann was bringt, wird sich erst in der Rückrunde zeigen.

Ich denke nicht, dass wir noch viele Punkte holen werden bis zum Winter. Viel mehr geht es darum die Mannschaft zu stabilisieren.

Ich gehe auch von einigen Transfers im Winter aus.


Avatar
frankophot
27. November 2019 um 21:40  |  711215

…da werdn grad n paar schwarzgelbe hergespielt… im Camp Nou ( …was man NICHT „Nu“ ausspricht, wie in deutschen Reporterkreisen gern fälschlich nachgeplappert wird…)


Avatar
Tiger1964
27. November 2019 um 21:54  |  711216

Man darf jetzt nicht den Fehler machen und nach den ersten Niederlagen schon wieder das Glas halbleer sehen. Das, was Klinsmann mit seiner Aura mitbringt, ist weit mehr als ein paar Punkte bis zur Winterpause. Hertha gewinnt international an Attraktivität – insbesondere in den USA, wo FoxNews über Hertha jetzt berichtet.
Es ist der Beginn einer neuen Ära. Freut Euch drauf, auch wenn‘s am Anfang noch etwas rumpelt.


Avatar
TF-Fan
27. November 2019 um 21:58  |  711217

@Exberger ja, ich war auch ziemlich enttäuscht von Arne. Aber das sind ja Profis und den Verein nach so vielen Jahren in einer solchen Situation zu verlassen ist irgendwie nachzuvollziehen, denn in Wolfsburg bei D.H. hatte er ja nochmal eine gute Verdienstmöglichkeit und Hertha glaube ich auch eine Ablöse bekommen.

Er hat sich aber danach immer tadellos und loyal der Hertha gegenüber verhalten und deswegen habe ich keine Probleme mit ihm, im Gegenteil, er war für mich danach mit seinen Äußerungen und seiner Haltung über / zu Hertha eigentlich sogar fast so wertvoll als Herthaner wie als Spieler.


Avatar
psi
27. November 2019 um 22:00  |  711218

Wenn sich Dortmund Sonnabend auch so viele Abspielfehler leistet, könnte was gehen.
Fragt sich, welche Mannschaft mehr verunsichert ist. Favre wird ja wohl noch auf der Bank sitzen.


Avatar
Traumtänzer
27. November 2019 um 22:00  |  711219

BVB liegt schon 2:0 gegen Barca zurück….OK, vielleicht auch schon das letzte Spiel von Lulu. In jedem Fall kommt der BVB jetzt am Samstag vermutlich aber auch nicht mit der ganz breiten Brust. Vielleicht hilft uns das ja etwas. Aber keine Frage, trotzdem ein schweres Spiel.

#ArneFriedrich
Hab mich immer gewundert, warum der bei Hertha nicht mehr stattgefunden hat in der Vergangenheit. Die Dinge, die man ihm hier nachträgt….wer in seiner Jugend hat bitte schön keine Fehler gemacht?! Hatte trotzdem immer irgendwie das Gefühl, er hat eine gewisse Beziehung zu unserem Verein. Und laut Preetz war man ja immer mal wieder im Kontakt. Performance Manager … da bin ich echt gespannt. 🙂

#Gämperle
Laut PK will man ja wohl gucken, ob und wie man ihn ggf. auch noch weiter einbindet. Erstaunlich allerdings, dass man das erst im Nachhinein klärt. Spricht wirklich dafür, dass hier kurzfristig viele heiße Drähte glühten.

Hoffe, dass der Klinsmann-Coup am Ende aufgeht. Der Eindruck der PK war für mich jedenfalls grundweg positiv. Klinsmann weiß, was er will und hat das Selbstbewusstsein, das auch zu vertreten. Und wie ich in einem anderen Post sagte, ist er auf seine Art sehr konsequent und dabei auch authentisch. Ich nehme ihm das ab, dass er sich der Sache zu 100% hingibt. Wäre halt schön, wenn unser Team das auch täte. In jedem Fall aber aus meiner Sicht schon mal deutlich seriöser als damals der Coup mit Rehagel. Glaube auch, dass, wenn es halbwegs läuft, Klinsmann am Ende der Saison nicht als Trainer weitermacht, sondern sie jetzt wirklich parallel und in Ruhe am Kovacplan arbeiten. Und Klinsmann sich dann wieder in den Aufsichtsrat zurückziehen wird. Er will ja auch zurück nach Amiland… 🙂


Avatar
Langer
27. November 2019 um 22:02  |  711221

Übrigens…Es gab keine Ablöse für Friedrich, da der Vertrag durch den Abstieg endete und er deshalb ablösefrei war.


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 22:07  |  711222

@hurdie um 20:38: genau so sehe ich das auch. mehr veränderung an einem tag geht nicht. allein die zig erwähnungen von windhorst („lars“) durch klinsmann. der totalumbruch im trainerteam, die einsetzung von arne friedrich (erstmal nur neben preetz). das ist eine andere, neue hertha! wenns gut geht, hut ab, vor klinsmann, vor allem wie ruhig, freundlich, ja freundschaftlich im ton und doch hoch engagiert und fokussiert er das vorgetragen hat. auch seine ankündigung „wenn ich etwas mache, dann richtig“ lässt ja zumindest raum für spekulationen offen… hört sich (für mich) auf jeden fall nicht danach an, als wolle er so schnell wieder in den hintergrund (aufsichtsrat) treten

mich würde nur mal interessieren, wie viel „uns“ das alles kostet, die gehälter für das neue und alte trainerteam, die einsetzung friedrichs, etc. pp.. irgendwie auch nicht nachvollziehbar, dass kein journalist heute mal danach gefragt hat… und von summen bisher auch nirgendwo etwas zu lesen ist.

und by the way: die mission von köpke (bis zum winter) kann ich nicht so recht nachvollziehen. was soll er machen? zwei torhüter verletzt, einer gesperrt. und was passiert so lange und anschließend mit petry?


Avatar
coconut
27. November 2019 um 22:11  |  711225

Messie ist ein Betrüger.
Der hat das doch nun wirklich nicht nötig
Ekelhaft

@ Langer 27. November 2019 um 22:02
Doch, es gab eine Ablöse. Du irrst dich.


Avatar
psi
27. November 2019 um 22:18  |  711227

Ibrahimovic ist noch frei, höre ich gerade.
Vielleicht gefallen ihm die Hauptstadt – Clubs, am Tag und in der Nacht 😉


Avatar
hurdiegerdie
27. November 2019 um 22:21  |  711228

Ich bin ja nun auch der, der sich an den Anglizismen wie performance manager stört, aber….. 😉

Was Klinsmann macht, neben der Interimstrainerposition, ist ein – im englischsprachigen Raum genanntes – performance review. Es wird die Leistung auf verschiedenen Positionen geprüft, deshalb auch zeitlich begrenzt.

Leuthard überprüft die Fitness- und Athletiktrainer.

Köpke die Torwarttrainer.

Friedrich die Kommunikationskompetenz zwischen Spielern und Manager (und vermutlich auch den Manager direkt).

Die kommen nur kurzfristig, um rauszufinden, wo es bei Hertha hakt.

Ich spekuliere, dass Klinsmann auch die Preetzchen Aktivitäten im Auge hat und Windhorst, der „Jens“, auch Leute im Hintergrund hat, die Schiller prüfen werden.

Das gefällt mir, aber das sind nur vorbereitende Aktionen für die Zukunft.

Bleibt die Frage, was Klinsi und sein Trainerstab aktuell drauf haben, um uns in der Liga zu halten.

Aber mir gefällt die umfassende Prüfung sehr gut. Nur drin bleiben, müssen wir trotzdem.


Avatar
Ursula
27. November 2019 um 22:31  |  711230

Ich bin noch immer überfordert…

Bin aber bei @ ahoi, wer bezahlt
den „Performance Manager“ und
die ganzen ANDEREN und noch die
ALTEN dazu…?

Da sind dann wohl bald die ganzen
„Windhorst-Millionen“ im Arsch…

…denn es gibt noch Ingo Schiller
und Michael Preetz als &, wenn sie
noch Einfluss haben….!?

UND Kliensmann & Co. sind befristet…


Avatar
coconut
27. November 2019 um 22:31  |  711231

Der BvB klassisch ausgekontert.
Dennoch sollte keiner Denken, das es am WE leichter wird.
2 Mannschaften, die sich nicht gerade in Bestform befinden.
Wobei die Dortmunder ja zumindest noch Fußball spielen. Bei Hertha war da zuletzt nichts von zu sehen.
Ich erwarte auch nicht, das sich da so schnell etwas grundlegendes ändern lässt. Für das dann kommende spiel vielleicht schon.
Aber wer weiß, die Bayern haben von Jetzt auf Gleich plötzlich wieder erfolgreich gespielt.
Also „Wunder“ gibt es doch, ab und zu.


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 22:31  |  711232

@hurdi: einfach nur 👍 dafür!


Avatar
coconut
27. November 2019 um 22:33  |  711233

….und RB versaut sich seine gute Ausgangslage gegen Benfica?


Avatar
Piere
27. November 2019 um 22:40  |  711234

Ursula
Es gibt Menschen für die sind das „Portokosten“. 😉


Avatar
ursula
27. November 2019 um 22:43  |  711235

Na dann….


Avatar
frankophot
27. November 2019 um 22:43  |  711236


@hurdie: Da schliesse ich mich @ahoi an…


Avatar
sunny1703
27. November 2019 um 22:44  |  711237

Seltsam,im Gegensatz zu den meisten hier, erwarte ich schon für Sonnabend mindestens einen Punkt gegen den bvb und zwischen 7 und 9 bis zur winterpause.

MiT dem Namen Klinsmann ist es gelungen Hertha wieder positiv in die Schlagzeilen zu bringen, zum eigentlichen hauptstadtclub zu machen. Doch wenn die sportlichen Erfolge ausbleiben wird sich das leider schnell wieder ändern, auch wenn jetzt viele die blogtugend einfordern.

Meine erstes Fazit werde ich um den 19. und 20. Spieltag ziehen.

Ich bin gespannt wie die Mannschaft sich bis Weihnachten schlägt und wo dann eventuell noch nachgelegt wird, ich bin auch gespannt wie jetzt die jungen Spieler zum Zuge kommen.

Die Tatsache dass ich einer der wenigen oder sogar der einzige mit leichter Skepsis bin,zeigt mir wie heruntergewirtschaftet Hertha war und durch die Änderungen des Tages sehr viel Hoffnung unter den Fans breit macht.

Wer in den letzten Jahren oder Jahrzehnten hatte zu seinem Start solch einen rückenwind auch und besonders im fanlager,vielleicht auch im nicht so pro hertha Berlin.

Bitte enttäuscht diese hoffnungen nicht und nutzt diese grosse Chance.


Avatar
jenseits
27. November 2019 um 22:44  |  711238

Vielen Dank an Ante. Ich glaube, es ist nicht seine Schuld, seine Verantwortung, dass wir uns in einer so misslichen Lage befinden.

So, nun ist es also soweit und Klinsmann ist unser Trainer. Ich bin große Fännin vom Typen, vom Sonnyboy Klinsmann, weil eigentlich untypisch im Fußballkosmos. Schönes Bild mit ihm in Herthakluft oben im Blogeintrag. Passt.

„Der Grauschleier der sich die vergangenen Jahre wie Mehltau über Hertha gelegt hatte, ist auf einen Schlag weg!“ Da hat @ahoi! sehr trefflich mein Empfinden in Worte gefasst.

Das war ja mal eine neuer-Trainer-Präsentations-PK, auf der der Trainer mal so nebenbei erwähnt, er habe „den Jogi gefragt“ und wenn ein Journalist eine Frage an ihn und eine an Preetz richtet, ganz locker zum Micha sagt, er solle doch ruhig zuerst antworten.

Eine weitere Stelle im sportlichen Bereich wurde mit dem Teammanager endlich auch eingerichtet.

Vielleicht war das heute der Beginn einer neuen Ära und so manch Unliebsames der letzten Jahre wird bald Geschichte sein.
Vielleicht aber auch nicht und ich muss demnächst einsehen, dass es eben immer noch und nur unsere alte unscheinbare glücklose Hertha ist.

Keine Ahnung, was Köpke, Nouri, Klinsmann und Arne bewirken können und ob es gut geht. Ich hoffe, es geht bergauf und die Aufbruchstimmung wird nicht durch Rückfälle ins Altbewährte getrübt.

Finde es sehr schade, dass ich keine DK mehr habe und am Samstag nicht im Stadion sein werde. Gut, bin eh krank. 😉 In der jetzigen Situation fände ich einen Punkt schon eine Sensation.

Bis zum späten Nachmittag war ich ahnungslos, weil ich mich darauf verlassen habe, dass mich der kicker mit einer Eilmeldung über eine solche Veränderung unterrichten würde. Aber nichts! Als ich darauf aufmerksam wurde, waren schon fünf neue Leute in verantwortlicher Position im Verein.


Avatar
jenseits
27. November 2019 um 22:49  |  711239

„Am Samstag müssen sie zu Hertha BSC. Die neuen Klinsmänner.“ 🙂


Avatar
coconut
27. November 2019 um 22:56  |  711240

Oha, RB schafft noch den Ausgleich.
BvB auch mit einigem Pech versehen.
Wie heißt es so richtig. Haste Scheixxe……
Zumindest dürfte der BvB da heute einiges Körner gelassen haben und die Reise kommt auch noch hinzu. Ob das für eine Überraschung reicht?


Avatar
hurdiegerdie
27. November 2019 um 22:58  |  711241

Ursula
27. November 2019 um 22:31 | 711230
auch @AHOI vorher.

Natürlich kostet das. Aber es war seit langem unerlässlich. Das ungeprüfte, unkontrollierte Weiterso, kostet doch auch.

Wie lange beschweren wir uns über die Laufleistungen, die vielen Verletzten. Leuthard ist da jemand, der kann das prüfen. Ich glaube, er war bei Mekka-Frankfurt, wo wir uns gewundert haben, warum die so stark und lange in mehreren Wettbewerben ohne viele Verletzungen durchgekommen sind. Das kostet, ist doch aber gut.

Es kann danach auch rauskommen, unser Torwarttrainer macht das gut, und dann geht Köpke zum Jahresende halt wieder zurück ohne Änderungen, aber es muss doch mal auf den Prüfstand und zwar alles.

Ich finde das total gut. Klinsmann hat öfter viel angestossen, das wird uns helfen, wenn er es auch schafft, die Mannschaft in der Liga zu halten. Als Trainer sehe ich ihn weniger überragend. Aber das ist eine Lösung, die mir Hoffnung macht.

Alle Steine umdrehen, in der Liga bleiben und dann mal wirklich neu mit entsprechenden Erkenntnissen anfangen.

Die Preetzsche Alleinherrschaft ist vorbei, so deute ich (nur ich) die Pressekonferenz. Es kann nur besser werden (wenn wir drin bleiben).


Avatar
Kamikater
27. November 2019 um 23:06  |  711242

Von mir aus, kann man Stark abgeben und irgendein günstigeren IV holen. Dann noch Platte verschenken und schon haben wir ein wenig Geld gespart und gleich doppelt soviel Chancen zu gewinnen.

@Klinsmannn
Alles nur erdenklich Gute für Dein Team wünsche ich Dir, Jürgen!


Avatar
ursula
27. November 2019 um 23:08  |  711243

@ hurdie um 22:58 Uhr

„Die PREETSCHE Alleinherrschaft
ist vorbei, so deute ich (nur ich)
die Pressekonferenz.

Es kann nur besser werden“…

Das sehe, (hoffe!) ich auch so!


Avatar
coconut
27. November 2019 um 23:09  |  711244

@hurdie
Zitat:
„Das ungeprüfte, unkontrollierte Weiterso, kostet doch auch.“

Ich behaupte sogar, das kostete „uns“ sogar deutlich mehr.
Ich sage nur 8Mio Miese im Schnitt pro Jahr……


Avatar
Piere
27. November 2019 um 23:13  |  711246

Ich habe zum Abschluss des geschichtsträchtigen Tages mir meiner Frau etwas besonderes gegönnt :
2014er SPÄTBURGUNDER ‚RÉSERVE DU PATRON‘
Lecker!


Avatar
jenseits
27. November 2019 um 23:14  |  711247

Wenn es gut geht, interessieren mich die paar Millionen Gehälter und was sonst noch so zusätzlich anfällt, überhaupt nicht. Dann wurde an der richtigen Stelle investiert und Lars und Jürgen haben alles richtig gemacht. Geht es schief, war es ein kostspieliger Fehlgriff von Preetz.


Avatar
ursula
27. November 2019 um 23:15  |  711248

Wir haben doch (NOCH) einen
günstigen IV er (Vierer)…

…“man“ muss ihn sich nur (auch
nach Fehlern einsetzen) einspielen
lassen und die richtige Ansprache
zu ihm finden!

Nächtle!


Avatar
Flankovic
27. November 2019 um 23:30  |  711252

@Exberger
27. November 2019 um 21:33

Ich fühle mich mal angesprochen.
Danke für Deine professionelle Einschätzung der damaligen Situation. Diese ist mir bekannt und hat, zugegebenermaßen, mein Gemüt häufig etwas zu beschwichtigen vermocht.

Prägnant blieb jedoch der emotionale Eindruck.
Ein Mitverantwortlicher macht sich aus dem Staub.
Und genau dieser oportunistische Drückeberger gammelt nun seit geraumer Zeit hier rum, in der Hoffnung, das etwas für ihn abfällt (Achtung: mein persönlicher Eindruck).
Der Erfolg gibt ihm zwar Recht, aber damit kann ich mich nun mal nicht anfreunden.


Avatar
ahoi!
27. November 2019 um 23:37  |  711253

Ich finde das total gut. Klinsmann hat öfter viel angestossen, das wird uns helfen, wenn er es auch schafft, die Mannschaft in der Liga zu halten. Als Trainer sehe ich ihn weniger überragend. Aber das ist eine Lösung, die mir Hoffnung macht.

jipp. auch hier haste meine volle zustimmung, @hurdie. ohne jeden „punktabzug“. 😉 und danke nochmals für die betriebsswirtschatliche (?) erklärung um 22.21. das war genau der baustein der mir gefehlt hat.


Avatar
Spree1892
27. November 2019 um 23:38  |  711254

@ub und Co.

Wäre toll, wenn ihr auf die Aktion „Hertha wärmt“ am Samstag gegen Dortmund aufmerksam macht. Zwar hat heutzutage gefühlt jeder Social Media, aber vielleicht gucken ja auch welche nur in den Blog.

Hertha hat das bereits auch schon auf Facebook, Twitter sowie auf der HP verbreitet.

https://www.herthabsc.de/de/fans/hertha-waermt-1920/page/16748–59-59-.html


Avatar
27. November 2019 um 23:43  |  711255

Ein Erdbeben heute. Und klar wir haben
Torou als 4er.


Avatar
28. November 2019 um 0:16  |  711258

Klinsmann eher mittelmäßiger Trainer

Ganz rational betrachtet, nachdem die erste Euphorie bei allen ein wenig verraucht zu sein scheint.

Was hat Klinsmann als Trainer eigentlich geleistet?

Die WM 2014 war mit den USA wirklich gut.
Aber sonst?

Der taktische Ratgeber und Fuchs bei der WM 06 war Löw.
Nicht Klinsmann, welcher durch seinen Optimismus und seiner Motivation viel gepusht hat.

Die Zeit beim FC Bayern war mit Verlaub bescheiden und von kurzer Dauer.

Auf dem Gebiet der Raumaufteilung, gruppentaktische Mechanismen, Abwehrverhalten, Zuordnung bei gegnerischem Ballbesitz, Ballverluste der eigenen Mannschaft fand ich sein Coaching maximal befriedigend, häufig mangelhaft.

Positiv sind seine damaligen Innovationen im Bereich neuer trainingsspezifischer Elemente (Vertiefung in der Physiotherapie, neue Arten der Kondition, die berühmten Laufbänder, Regenaration usw.) zu bewerten.

Klinsmann sehe ich insgesamt als einen mittelbegabten Trainer, welcher gerade im taktischen Bereich Defizite aufweist.

Mit skeptischen Grüssen in die blau-weisse Zukunft.

Mal schaun.


Avatar
Colossus
28. November 2019 um 0:35  |  711260

Bei aller, sicherlich auch nicht gänzlich unbegründeter, Kritik an Klinsmanns Bayernzeit, so darf man auch nicht vergessen, dass die heutigen Bayern mit den damaligen herzlich wenig gemein hatten: Rensing,Lell,Ottl,ein sich über dem Zenit befindlicher Ze Roberto etc. Weltklasse war da nur bedingt vorhanden.
Seine Zeit bei der DFB Elf immer schlicht auf die Motivator Rolle zu schieben ist mir auch irgendwo zu wenig. Dann war Jogi halt das angebliche Brain dahinter. Der Jogi, der allgemein immer mal wieder als völlig überforderter Taktiker dargestellt wird TROTZ dem wir Weltmeister geworden sind und nicht DANK seiner Fähigkeiten. Das geht ja schon irgendwie schwerlich zusammen.
Lange Rede kurzer Sinn: mal abwarten, ich wette Klinsmann hat schon Bock zu zeigen, dass er mehr kann als nur Motivieren und sich jede Soche für diese elende, inzwischen komplett verfremdet dargestellte, Buddha Geschichte zu rechtfertigen.


Avatar
monitor
28. November 2019 um 1:31  |  711263

Ich habe gerade die PK gesehen, 43:00 Minuten und ich habe es genossen. Die unterhaltsamste, informativste PK der Hertha, die ich je gesehen habe.
Die ganze Entwicklung durch diesen Umbruch hat auch mich wieder aus dem Tal der Tränen herausgeholt.
Auch wenn es schief gehen sollte, es ist besser, als wieder einen entlassenen Trainer der Buli als neuen Heilsbringer zu präsentieren.
Eins muß ich Lars Windhorst schon mal bescheinigen: Er bringt frischen Wind rein! „Hertha durchlüftet!“
Klinsmann hat weniger durch Akribie geglänzt, als vielmehr als Systemumbauer. Er hat beim DFB den Weg geöffnet, so daß Löw Klinsmanns „Harakiri One Touch“ in ein vernünftiges Offensiv-Konzept umbetten konnte.
Ich bin wieder voll auf Hertha gespannt! 😉


Avatar
28. November 2019 um 1:38  |  711264

Anbei noch ein Zitat aus der Biografie von Philipp Lahm über Klinsmanns Zeit beim FCB:

„Nach sechs oder acht Wochen wussten bereits alle Spieler, dass es mit ihm nicht gehen würde. Der Rest der Saison war Schadensbegrenzung. Bei ihm trainierten wir fast nur Fitness. Wir Spieler mussten uns selbstständig zusammensetzen, um vor dem Spiel zu besprechen, wie wir überhaupt spielen wollten.“


Avatar
monitor
28. November 2019 um 1:44  |  711265

@Hanne
Hat mit Preetz, Sverisson und Rektal unter Röber doch auch prima funktioniert. 😉


Avatar
monitor
28. November 2019 um 1:49  |  711266

Ich habe wieder Bock auf Hertha!
Mal sehen, ob es länger anhält. 😉


Avatar
Martin_Luppen
28. November 2019 um 1:55  |  711268

@Hanne Sobeck 1:38
Ach Gottchen… Der Nick suggeriert daß wir es mit einem älteren Fan unserer Hertha zu tun haben… Aber wenn der Hanne heute lebte wäre er vermutlich nicht so naiv auf das Geschreibsel eines Herrn Seiler reinzufallen der dem Herrn Lahm die Buchseiten zu füllen hatte…
Ich bin weit davon entfernt die Euphorie bezüglich des Klinsmann-Engagements zu teilen aber was einige hier ablassen schmerzt….


Avatar
Luschtii
28. November 2019 um 1:56  |  711269

@dewm
Hat alles geklappt. Wie immer 😜


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 2:06  |  711270

@Colussus

Das isT eine sehr eigene Sicht der Dinge in der Bewertung der Bayern zeit von Klinsmann und sicher keine von Bayern verantwortlichen.

Doch das ist lange her. Jeder hat zeit zum lernen und ich hoffe Klinsmann zeigt hier,dass er sich entwickelt hat.

Was mich nur verwundert,alle Trainer der letzten Jahre standen unter einer gewissen erwartungshaltung der herthafans,möglichst nahe an Europa spielen, schön spielen und/oder offensiv spielen, keine hintenrumschei.. bei Klinsmann gibt es das nicht. Egal ob platz 3 oder 15 Hauptsache klinsifussball oder Hauptsache eine herthafehleranalyse. Oder darf er sogar absteigen?

Ich nehme den Trainer ernst und beim Wort und relativ bald (? ) in dardaische Tabellenregionen zu kommen sprich um Platz 10 um dann zum ende der Saison noch platz 5 bis 8 vielleicht sogar 4 anzugreifen. Ich finde diese eindeutige aussage besser als dardais heute so morgen so.

Doch wer klare ansagen macht ,muss sich daran messen lassen , egal ob er preetz oder jetzt Klinsmann heißt. Am ende wird sicher auch der Investor ein positives sportliches Ergebnis erwarten.

Mich interessieren Veränderungen der Strukturen nur wenn sie mit sportlichen erfolgen einhergehen, erfolgsfan auf nicht ganz so hohem Niveau. Deshalb ist es für mich mehr spannend was diese Strukturen mit der leblosmannschaft der letzten Wochen machen, wie sie auf sie einwirken.

Ich hoffe auf den neuen Trainer Effekt, es wäre eine Wohltat über 90 Minuten emotional mitzugehen und sich nicht nur über nichteinstellungen zu ärgern.

In dem Sinne Jürgen Klinsmann das neue trainerteam und natürlich die Mannschaft

HAHOHE HERTHA BSC

für Sonnabend. ………….und den Rest der Saison.


Avatar
apollinaris
28. November 2019 um 2:34  |  711272

@Martin_luppen.. je oller desto doller. Wenn ich vom herumgammelnden Friedrich oder den Sagen über Klinsmann zuhöre.. von Verschwörungstheorien gar ( da gibt’s bestimmt interessantere und näherliegende).. ich muss schon sagen: dieser blog spiegelt das Eruptive dieses Tages ganz gut wider. – aber vor allem auch viel Aufbruchsstimmung, Neugier, Erwartung.
Klinsmann bringt viel Energie mit und strahlt sie auch aus. Sein staff, den er immer schon um sich scharte, verheisst einiges. Mit Klinsmann bekommen wir sicher keinen Taktikfuchs, keinen Revoluzzer oder einen rührigen , einfachen und ehrlichen Mensch von Nebenan
Wir bekommen eher einen smarten , erfolgswilligen Macher. Einen Projektleiter, der für diesen auch mal eben die Moral unter den Tisch fallen lässt.- ein Mensch, der mit jungenhaftem Lächeln, viele für sich einnehmen kann. Der sicher auch begeistern kann.
Ob das alles mit einer Bundesligamannschaft wie Hertha klappen kann, ist nicht sicher . Aber ich vertraue da dem Gesamtpaket. Da gibt es viele Chancen, aber auch reichlich Konfliktpotential
Es wird äußerst spannend und interessant, wie sich das Projekt im Tagesgeschäft bewähren wird
@ Hurdis Beitrag war auch so ein spannender Moment. Klasse Ansatz. Der Tag heute hat jedenfalls überall Phantasien frei gesetzt.- mir gefällt das , aber ich wage keinerlei Prognose. Nur eines: ich werde niemanden für diese Entscheidung kritisieren, falls es schief geht; denn ich finde diese Entwicklung unterm Strich sehr gut


Avatar
apollinaris
28. November 2019 um 2:39  |  711273

@sunny..also das verstehe ich nicht. Du sagst das zum 2. Mal. In der PK hatte Klinsmann meiner Meinung nach, auf die Frage eines Jounaliszten, welchen Tabellenplatz er anpeile , lediglich allgeimes formuliert: „wir wollen zunächst Punkt um Punkt sammeln, um möglichst bald im gesicherten Mittelfeld zu sein. Das ist das, was wir anstreben. Sollte das so klappen, wird man weiter sehen“
Habe ich das falsch wahrgenommen?
Das wäre dann jedenfalls die normalste Ansage, die ich mir denken kann?


Avatar
monitor
28. November 2019 um 2:53  |  711274

Vielleicht kann Pal Dardai, mein absoluter Lieblingsherthaner vor Kobiashvilli ja etwas an Erfahrung mitnehmen, wenn Klinsmann hier den Laden aufmöbelt!


Avatar
dewm
28. November 2019 um 4:42  |  711279

Wunderbar liebe Luschtii. Schau genau hin! DREI alte, weiße Männer mit unterschiedlich ausgeprägtem Humor zwischen uns. Aber aufgrund des hohen Wellenstandes bei Hertha machen wir uns nüscht draus. Auch ich bin durch gekommen. Nach spannenden, befruchtendem Austausch am Ende (!) mit einem besonderem ImmerHerthaner (erster Stunde) ging es nicht anders. Auch für die Besten läuft die Zeit. Wie ist doch dieser Hertha B.S.C. aufgrund des für Berliner Verhältnisse einzigartig erfolgreiche Fußballverein (menschen*) verbindend.

Es wird imma, imma bessa. HA HO HE!

*Menschen zeichnen sich u.a. durch den aufrechten Gang aus.


Avatar
dewm
28. November 2019 um 4:44  |  711280

Wunderbar liebe Luschtii. Schau genau hin! DREI alte, weiße Männer mit unterschiedlich ausgeprägtem Humor zwischen uns. Aber aufgrund des hohen Wellenstandes bei Hertha machen wir uns nüscht draus. Auch ich bin durch gekommen. Nach spannenden, befruchtendem Austausch am Ende (!) mit einem besonderem ImmerHerthaner (erster Stunde) ging es nicht anders. Auch für die Besten läuft die Zeit. Wie ist doch dieser Hertha B.S.C. aufgrund des für Berliner Verhältnisse einzigartig erfolgreiche Fußballverein (menschen*) verbindend.

Es wird imma, imma bessa. HA HO HE!


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 4:54  |  711282

@apo
In der pk gegen antwortet er auf frage des reporters vom spreeradio das von mir beschriebene.. Preetz redet davon möglichst schnell in die erfolgsspur zu kommen und Klinsmann davon am Samstag zu punkten.


Avatar
Matzelinho
28. November 2019 um 6:09  |  711284

@sunny

Also ich kann mich an die PK sehr gut erinnern (hab sie eben gesehen).
Er sagte, daß wichtigste ist jetzt zu Punkten, so schnell wie möglich ins gesicherte Mittelfeld zu kommen und dann den Blick weiter nach oben zu richten.

Auch sagte Klinsmann, dass er seinen Spielstil den er spielen lassen will, erstmal hinten anstellt, bis man da unten raus ist. Ist das geschehen, muss man sehen was mit dem Kader möglich ist, er ist dafür bekannt offensiven Fußball spielen zu lassen.

Daraufhin hat er nochmal hinzugefügt, dass er aufjedenfall auch analysieren will, was die Fans für einen Fußball sehen wollen und das alles mit einfließen lassen will.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 8:12  |  711293

@matzelinho
Guten Morgen und vielen Dank, dass du meine Erinnerung bestätigt hast. 🙂


Avatar
Piere
28. November 2019 um 8:16  |  711294

Hanne Sobek und andere.

Hertha hat einen Trainerstab bestehend aus:
Klinsmann
Köpke
Nouri
Feldhoff
Leuthard
Plus Teammanager Friedrich
Plus einige „Alte“
Was bitte gibt es da zu meckern?


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 8:20  |  711295

Entscheidend wird doch für die Rückrunde sein, wieviel Punkte noch geholt werden bis zur Winterpause. Zumindest bin ich recht optimistisch was Einsatz und Wille der Mannschaft angeht, denn es war ja wohl mehr als offensichtlich das die Jungs kein Bock mehr hatten. Und wenn der Einsatz und Wille stimmen, geht garantiert auch etwas gegen Dortmund.
In der Winterpause wird dann an verschiedenen Schrauben gedreht, und die Fitness aufgearbeitet, und ich bin mir ziemlich sicher das es die beste Rückrunde ever werden könnte. Und jetzt ist genügend Zeit für die neue Saison einen Trainer zu suchen wo garantiert nicht nur Preetz seine Finger mit im Spiel haben wird.


Avatar
Piere
28. November 2019 um 8:29  |  711296

Aus Bild online :
Von: FRANZ JOSEF Wagner
veröffentlicht am
27.11.2019 – 22:53 Uhr

willkommen in der Hauptstadt, die fußballerisch ein ausgedörrter Brunnen ist.

Anders gesagt: Hertha ist wie das Wetter zurzeit: sternenloser Himmel, Sprühregen, Nebel, nass-kalt.

Und dann tauchen Sie auf, wie eine Sommersonne im Berliner Winter. Wie eine Gestalt aus einem Märchenbuch. Trainer des Sommermärchens 2006. Was für ein Glanz für Hertha.

Sie haben Jürgen Klinsmann aus seinem Zweit-Heimatort Kalifornien geholt, wo es keinen Winter gibt, nur das duselige Summen der Bienen und der Wellenschlag des Ozean.

Der Fehler war, dass wir immer dachten, Klinsmann sei ein Beachboy. Klinsmann war der brutalste Stürmer, den Deutschland je hatte. Er schoss 110 Tore in der Bundesliga, 47 Tore in der Nationalelf.

Er hatte Karriere-Brüche als Trainer bei Bayern. Es hat ihm nicht geschadet.

Er ist wie ein Sonnenstrahl in das dunkle Fußball-Berlin.

Herzlichst
Ihr F. J. Wagner


Avatar
Kamikater
28. November 2019 um 8:32  |  711297

Das ist das Problem. Wenn die Jungs keinen Bock mehr hatten, was ist das eigentlich für eine Truppe um Herrn Stark?

Wir haben jemanden entlassen, der sich mehr Mühe gemacht hat, als alle elf anderen auf dem Platz. Traurig traurig.

Hoffen wir mal, dass die Klinsmann nicht auch noch so verarschen werden.


Avatar
Colossus
28. November 2019 um 8:32  |  711298

Wenn jetzt schon F.J. Wagner seine „Kolumne“ unserer Hertha widmet, dann merkt man wie groß das Echo dieser Trainerverpflichtung medial tatsächlich ist.

Herzlichst
Euer Colossus


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 9:14  |  711303

Diese Art von Truppe gibt es öfters in der Bundesliga @Kamikater siehe Bayern, bei Dortmund bin ich mir da noch nicht ganz so sicher. Und Stark ist anscheinend in deinen Augen an allem schuld oder wie, ich persönlich bin nicht unbedingt ein Fan von ihn, und es gibt bestimmt beständigere IV. Aber mal sehen was Klinsmanns Truppe in den nächsten Wochen alles aufdeckt bei unseren Spielern. Fakt ist aber auch das der Trainer nunmal als erster gehen muss, oder willste die ganze Truppe austauschen, geht leider nicht, und das Geld würde von Lars nichteinmal reichen.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 9:19  |  711304

@kami

Richtig die Mannschaft hat in allen Einzelteilen und auch als Team in den letzten Wochen versagt. Aber Du kannst nun mal keine 15 neuen Spieler aus dem Hut zaubern und es ist die Aufgabe der sportlichen Führung diese Mannschaft zusammen zu stellen und des trainerstabes die gesetzten Ziele zu erreichen. Passiert das nicht, kannst du zwar einzelne Spieler entfernen, aber die nächsten Lösungen sind stets das trainergespann und der Manager

Allerdings arbeitest du dich für meinen Geschmack zu sehr an zwei, drei Spielern während ich eher ein kollektiv-, oder wie beim letzten Spiel ein absurdes torhüterversagen erlebt habe.

Doch du kennst meine Meinung, am Ende muss jeder ersetzbar, egal wie er heißt, in der mannschaft, wie im trainerstab, in der sportlichen Leitung und in der vereinsführung.

Keine Macht Für Niemand 🙂


Avatar
Tiger1964
28. November 2019 um 9:28  |  711306

Was in der PK etwas untergegangen ist, ist das hohe Maß an Professionalität, mit der Klinsmann arbeitet. Er hat einen spanisch sprechenden Stab für Südamerika an der Hand, einen englischen und eben einen deutschen und ist in der Lage über Nacht sein Team aus dem Hut zu zaubern und am nächsten Tag vor Ort zu präsentieren. Daran sollte sich Preetz mal ein Beispiel nehmen! Er dagegen hatte die (generell gute) Idee durch einen Trainerwechsel der Mannschaft neue Impulse zu geben, da eine Stagnation eingetreten ist, nur leider hatte er weder einen umsetzbaren Plan noch die Trainerkandidaten an der Hand. Das ist die fehlende Professionalität, die man ihm vorhalten muss, auch wenn er den ein oder anderen Transfer gut gemanagt hat (neben diversen Flops).
Von daher bin ich froh, dass Klinsmann aktiv langfristig an Bord ist, auch wenn er den Beweis eines Top-Trainers noch schuldig ist und am Saisonende sein zukünftiges Aufgabenfeld bei Hertha noch ergebnisoffen ist. Wichtig ist nur die Klasse dieses Jahr zu halten. Der Optimismus ist jedenfalls zurück!


Avatar
Piere
28. November 2019 um 9:36  |  711307

Ich möchte meinen das nun jeder (Spieler) kapiert hat wie ernst es unser Lars meint. Und wer nicht mitzieht wird mit Sicherheit nicht nur gehen können sondern müssen!


Avatar
blauball
28. November 2019 um 9:40  |  711308

@hurdie das ist vortrefflich analysiert!

Die Strukturen werden bei laufenden Betrieb von unbestrittenen Fachleuten überprüft. Jedenfalls im sportlichen Bereich. Mit der Finanzabteilung wird es hoffentlich im Hintergrund genauso gemacht. Veränderungen sind zu erwarten, personell wie strukturell. Da kann und muss sich Preetz beweisen. Er verliert nur an Einfluss, wenn es schlecht läuft. Wenn die neuen Leute ihn entlasten, neue Türen öffnen und alle gut zusammenarbeiten, das Projekt Windhorst/Klinsmann Erfolg hat, hat Preetz alles richtig gemacht. Vorausgesetzt er wollte das alles jetzt so, was von einigen Komentaristen bezweifelt wird.

Sehr gespannt bin ich auf den Kader für Dortmund. Ich glaube, JK wird den einen oder anderen Spieler anders bewerten als Covic. In dieser Situation wird Friedrich viel Arbeit bekommen. Obwohl die Spieler und deren Agenten bisher sehr zurückhaltend waren.


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 9:52  |  711309

Avatar
Piere
28. November 2019 um 9:57  |  711311

Carste
Was steht denn da im Artikel? Kann es nicht öffnen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. November 2019 um 10:00  |  711312

@in

dem Artikel steht, dass ein Blogger in Österreich schreibt, dass Andy Herzog, der mit Klinsmann befreundet ist, vielleicht in dessen Trainerstab bei Hertha als Cotrainer einscheren könnte, falls sich Herzog mit Israel nicht für die EM qualifiziert.

Vom Nationaltrainer zum Cotrainer – wie Blogger sich die Fußballweltmeisterschaft so vorstellen …


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 10:00  |  711313

Das Andy Herzog evtl. Zu Klinsmann stoßen könnte, wenn er die Qualifikation mit Israel nicht schaffen würde.


Avatar
jenseits
28. November 2019 um 10:05  |  711314

@Piere

Die Spieler haben das Gefühl, der Lars meint es ernst, wenn – eigentlich typisch Hertha – zwei Trainer installiert werden, die jetzt nicht unbedingt durch große Erfolge als Vereinstrainer auf sich aufmerksam gemacht haben?

So schön ich das mit Klinsmann finde: es steht doch in den Sternen, ob dieses Projekt Erfolg haben wird. Eigentlich müssten wir jetzt gleich gegen den BVB punkten, damit wir ernst genommen werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass man außerhalb der in der Verzweiflung versinkenden Hertha sich eher schlapp lacht, dass uns nichts Besseres eingefallen ist, als ausgerechnet mit Klinsmann und Nouri die Saison retten zu wollen.

Klinsmann muss einfach alles überstrahlen und die Spieler für das Team einnehmen. Ich hoffe, dass auch Nouri und Arne einen guten Beitrag dazu leisten können.


Avatar
wilson
28. November 2019 um 10:08  |  711315

So ich @hurdiegerdies Kommentar richtig verstehe, handelt es sich bei dem Projekt Klinsmann um eine Form der Unternehmensberatung. Das ist eine interessante Herangehensweise.


Avatar
Traumtänzer
28. November 2019 um 10:31  |  711316

Preetz & Professionalität, @Tiger
Ich finde, wir werden hier mit unseren Äußerungen der Arbeit von Preetz nicht gerecht. Klar, man kann Sachen kritisieren (z.B. Covic zu holen, war eine zu riskante Wahl), aber wer die PK von gestern gesehen hat, hat ja auch mitbekommen, dass Preetz auf das Thema „Entmachtung“ relativ gelassen reagiert hat. Seiner Darstellung nach ist es ja anscheinend eben auch seinem Netzwerk (zu Klinsmann) zu verdanken, dass wir jetzt eine Lösung haben, von der gefühlt 98% geradezu begeistert sind. Sich jetzt hinzustellen und Preetz in puncto „vorbereitet sein“ mit Klinsmann zu vergleichen, finde ich, passt nicht. Der Weltenbummler Klinsmann bewegt sich in einem ganz anderen Optionen-Raum als Preetz mit Hauptfokus Bundesliga/deutschsprachig. Da hat das Vorbereitetsein automatisch eine kleinere Dimension, würde ich sagen. Finde, wir müssen hier vorsichtig sein, mit dem, was wir mittlerweile alles in und auf Preetz projizieren, ohne dafür konkrete Belege zu haben.

Aber ja, Preetz ist natürlich angeschlagen. Zwei Abstiege und bisweilen unglückliche bis fragwürdige Trainerauswahlen sprechen da für sich selbst. Und die kommunikativen Errungenschaften in seiner Ära lassen sich vermutlich auch an einer Hand abzählen. Jetzt beginnt die Phase „Umbau mit Klinsmann“ und wir werden bald einen Eindruck haben wie das läuft.

Im Übrigen: An meine Ausführungen oben anknüpfend, würde ich einen möglichen Klinsmann-Flop konsequenterweise natürlich Preetz anlasten und nicht Windhorst/Tennor.


Avatar
Joey Berlin
28. November 2019 um 10:43  |  711317

@jenseits
28. November 2019 um 10:05 | 711314

Zitat: „Ich kann mir gut vorstellen, dass man außerhalb der Verzweiflung versinkenden Hertha sich eher schlapp lacht, dass uns nichts Besseres eingefallen ist…“

Vielleicht mal in der realen Welt die Lauscher spitzen und mitbekommen wie durchweg positiv diese Verpflichtung aufgenommen wird. Die versammelten üblichen Kritikaster und Basher, die bisher jeden Trainer und Manager als Projektionsfläche, hier und anderswo, für ihre schlechte Laune und … Leben benutzen; Diese Spezies interessieren in der realen Welt Niemand.
PS: Bei mir hätte Ante noch bis zur Winterpause arbeiten dürfen… aber ich bin fern der Seitenlinie und nehme mich nicht so wichtig wie die Uschis und Co. dieser digitalen Welt. So einen Medienrummel rund um den Globus wegen Hertha und Berlin ist geradezu wie ein 6er im Lotto. Was daraus werden wird werden wir erst sehen, sollten uns aber den Tag nicht von den üblichen Verdächtigen dummquatschen lassen.


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 11:08  |  711318

wilson
28. November 2019 um 10:08 | 711315

Du kannst es so nennen, ich würde es eher Leistungsüberprüfung (oder so) nennen. Unternehmensberatungen habe ich auch einige mitgemacht und finde, dass das häufig blabla ist (hofentlich ist hier keiner Unternehmensberater).

Das sind meist Leute, die mit ihren Methoden für alle Bereich was machen (heute rotes Kreuz, morgen Siemens, übermorgen ALDI). Ein performance review ist so typisch nordamerikanisch, es gibt es aber auch häufig in Australien, seltener in Europa (zumindest in meinem Bereich 😉 ).

Hierbei werden spezifisch externe Experten aus dem jeweiligen Bereich geholt, die den Bereich und deren Abläufe genau kennen. Die schauen nicht übergeordnet, was sind Konkurrenten, wo bestehen Marktchancen etc. sondern gucken sich genau die jeweiligen Prozesse an, den Input und den Output, also was wird genau gemacht und was kommt dabei raus und das geht runter bis auf Individualebene (sorry, ich kann es nicht genauer erklären). Natürlich kann daraus auch eine Beratung entstehen.

Was bei Hertha passiert, ist jetzt nicht „klassisch performance review“, denn zumindest Klinsi wird ja danach dabei bleiben, wenn auch in anderer Funktion, und es ist ja nicht nur „teilnehmende Beobachtung“ sondern auch aktives Gestalten. Performance reviews werden auch regelmässig durchgeführt (z.B. alle 2 Jahre)

Aber fast alle Neuen werden ja in Kürze wieder weg sein, Köpke schon im Winter, Leuthard, Arne, Nouri im Sommer. Das sind ja keine klassischen Wechsel und viele werden dabei bleiben oder zurückkommen.

Hauptziel ist zunächst wirklich nur, Hertha diese Saison in der Liga zu halten, aber ich denke, es gibt Nebenziele, nämlich wirklich, die internen Prozesse zu beobachten und für die Zukunft zu optimieren. Wie wird Leistungsdiagnostik (Ohrläppchen pieken) betrieben, ist der Fitnesszustand ausreichend, wie wird das Torwarttraining betrieben (uffm Platz), wie werden Trainer gesucht und ausgewählt, wie funktioniert das Scouting, wie werden finanzielle Mittel eingesetzt (ausserhalb des Platzes) etc.

Es kann dabei wirklich rauskommen:
– die Spieler sind fit (Laufleistungen haben also andere Probleme) und der Fitnesszustand wird nach allen Regeln der Kunst überprüft – Resultat, da braucht ihr nichts machen, eure Leute sind gut.
– Torwarttraining ist klasse, die haben alle gute Sprungwerte und sind technisch für das Torwartmitspiel gut geschult – braucht man nichts machen. Es kan aber auch sein, dass man findet, es wird zu wenig gemacht, damit die Torwarte das Spiel lesen können, oder bei Ecken ihre Spieler und sich selbst vernünftig positionieren können. Dann kann es nach der Saison heissen, „Zsolt reicht den Anforderungen nicht und muss ersetzt werden“ oder „er ist schon prima, man sollte ihm aber eine Fortbildung in speziellen Aspekten geben.“
– usw.

Ob es so jetzt bei Hertha geplant ist, weiss ich nicht, aber so stelle ich es mir vor. 😉
Uups zu lang.


Avatar
jenseits
28. November 2019 um 11:29  |  711319

@Joey Berlin

Vielen Dank für Deine sachliche Replik.

Wer und wo ist diese reale Welt, von der Du schreibst? Wenn Du es mir verrätst, werde ich mich dorthin begeben und meine Lauscher spitzen. Vielleicht. Oder meinst Du Dich selbst damit (I am The Real World)? Es spräche für Deine Integrität, wenn Du die Verpflichtungen „durchweg“ positiv aufnimmst.

Übrigens hast Du zwei meiner Wörter im Zitat eingespart und damit Energie. Ein löblicher Beitrag zum Klimaschutz.

Zurück zum Beratungsunternehmen.


Avatar
TF-Fan
28. November 2019 um 11:33  |  711320

@Piere Ein Knisper in Ehren kann keiner verwehren!


Avatar
psi
28. November 2019 um 11:35  |  711321

@jenseits 👍


Avatar
Jonschi
28. November 2019 um 11:41  |  711322

Guten Tag……

Gibt es schon eine Information zu unseren nicht
gesperrten Torhütern?

Viele Grüße in die Runde…


Avatar
Piere
28. November 2019 um 11:46  |  711324

Selbst ein J. Klopp, würde hier kritisch betrachtet bis zerrissen werden!
Danke btr. A. Herzog


Avatar
wilson
28. November 2019 um 11:51  |  711325

Danke, @hurdiegerdie. War (mir) nicht zu lang.
Die Kurzen missversteht man mitunter.

Eine Unternehmensberatung durfte ich in einer Firma erleben, in der ich arbeitete. Der Laden ging kurz danach hops.

Du hast selbstverständlich Recht in der Beurteilung, dass es sich beim Projekt Klinsmann um Leute „vom Fach“ handelt. Anders als bei jenen, die heute Pommesbude und morgen Stahlwerk beäugen.

Vermutlich irritiert mich, nachdem das Gegenteil der vielbeschworenen Kontinuität eingetreten ist, an dem Projekt Klinsmann, dass es, personell zumindest in Teilbereichen, auf ein zeitlich begrenztes Engagement angelegt ist. Daher der Vergleich zur Unternehmensberatung.
Ungeachtet dessen sah selbst ich die Notwendigkeit, die Dinge bei Hertha BSC auf den Prüfstand zu stellen.

Letztlich fällt mir dazu der Spruch des Alt-Kanzlers, dass wichtig sei, was hinten rauskommt, ein.
In der Nachbetrachtung wird der objektive Beobachter (als wären wir das …) entscheiden müssen, ob Hertha BSC davon langfristig profitiert, oder ob hier eine Schar von Gauklern auf Kosten anderer ihre Tricks ausprobieren durfte.

An Begriffe wie Performance-Manager indes werde ich mich nie gewöhnen.


Avatar
Tf
28. November 2019 um 12:02  |  711326

Hannes Sobeck schrieb:

Anbei noch ein Zitat aus der Biografie von Philipp Lahm über Klinsmanns Zeit beim FCB: „Nach sechs oder acht Wochen wussten bereits alle Spieler, dass es mit ihm nicht gehen würde….“

Tja, da war man bei Hertha im Sommer bei Ante mindestens eben so schnell mit der Erkenntnis. Gerne hätte sie vor dem Augsburgspiel Früchte tragen dürfen. Die drei fehlenden Punkte tun sehr weh.


Avatar
Tiger1964
28. November 2019 um 12:03  |  711327

@Traumtänzer
Ich erwarte ja von einem Preetz nicht, dass er globale Stäbe sich aufbaut, die er nicht braucht, aber beim besten Willen erschließt sich mir bis heute nicht, wie man scheinbar komplett unvorbereitet einen Dárdai entlässt, ohne einen top Ersatz an der Hand zu haben. Eberl hat aus vergleichbarer Situation bei Gladbach gehandelt, hatte aber einen Plan, den er erfolgreich umgesetzt hat. Das ist der feine Unterschied.
Ob Klinsmann seinem Netzwerk zuzuordnen ist, oder nicht doch Windhorst Druck gemacht hat, ist auch fraglich.
Ob Klinsmann einer dauerhafte Trainerlösung ist, muss die Zukunft zeigen. Er hat eine größere langfristige Mission und sollte nur daran gemessen werden, ob er die Klasse halten kann in dieser Saison. An ein Wunder, dem Erreichen der Europa League Plätze glaube ich nicht und sollte auch nicht der Erfolgsmaßstab für diese Saison mehr sein, aber durchaus für die nächste!


Avatar
Traumtänzer
28. November 2019 um 12:28  |  711328

@Tiger
Ja, kann so sein, dass Preetz unvorbereitet handelte mit Dardai und zu sehr nur auf die noch zur Verfügung stehende Zeit spekuliert hat. Vielleicht hatte er aber auch eine konkrete Option, die ihm dann wegen des seinerzeit heißen Trainermarktes kurzfristig wegbrach. Wir wissen es nicht 100%ig. Vielleicht wollte er aber auch Dardai nur einen geordneten Abgang verschaffen bis Saisonende, indem nicht der Name eines neuen Trainers präsentiert wird (eher unwahrscheinlich). Wir wissen es nicht genau. Aber Preetz eiert auf dem Terrain vermutlich rum, weil er ja weiß, dass er bei Trainern auch schon ordentlich ins Klo gegriffen hat. Und hier im Herthaumfeld ist es ja sehr vielen (mir auch) wichtig wie mit Personalien bei Hertha umgegangen wird. Das ist auch Ausdruck einer Unternehmenskultur und da war Hertha in der Vergangenheit wahrlich kein leuchtender Stern am Firmament. Aber wie gesagt, ich versuche hier auch nur mögliche andere Aspekte reinzubringen, wissen tu‘ ichs auch nicht. Kann natürlich sein, dass das kommunikativ alles „gedeichselt“ ist. TSP-Hermanns spielt darauf heute ganz leicht an. Nun ja.

Ansonsten bin ich bei Dir, was die weiteren Ausführungen Deines letzten Posts angehen.


Avatar
Kamikater
28. November 2019 um 12:52  |  711329

@Traumtänzer
Danke für Deine guten Beiträge!

@Joey
Das ist der Satz des Jahres in diesem Blog:

„… Die versammelten üblichen Kritikaster und Basher, die bisher jeden Trainer und Manager als Projektionsfläche, hier und anderswo, für ihre schlechte Laune und … Leben benutzen; Diese Spezies interessieren in der realen Welt Niemand.“

Sehr sehr geil!


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 13:29  |  711332

@jenseits

Ich wollte gerade schreiben, dass ich hoffe, dass es bei @joeys Beitrag in kamikateritischem Propagandastil bleibt, da holt dich derselbe auch noch ein.
Hauptsache die „Realisten“ können ihre eigene Menschenkategorierungskriterien verbreiten.Zum Glück endet das heutzutage nur im Entzug der Herthafan Bescheinigung.

@hurdie
Mein Problem bei Deiner Betrachtung ist, ob jetzt ein Trainer Schmidt oder Labbadia oder XY mit dazu gehörigem Stab oder auch die vorher handelnden unfähig gewesen wären, eine solche Untersuchung durchzuführen.

Das ist mir etwas zu viel Ballyhoo um etwas relativ normales bei heutigen Trainerwechseln, dass aber ohne Zweifel von Klinsmann gut verkauft wird. Einzig neu ist die Einführung der Position Friedrich, die aber auch nicht neu ist, weil sie bei anderen Vereinen schon vorhanden ist und wer hier im blog liest, immer wieder gefordert wurde, um Preetz zu unterstützen.

Es geht doch für uns Fans, auch wenn es momentan erstaunlich abgetan wird, für den Verein und auch für den Investor um das was Klinsmann und Co sportlich rausholen.

Das Ziel Klassenerhalt ist für mich ein gewisses Scheitern, denn dann hätte mit Sicherheit kein Dardai deinstalliert werden müssen und auch kein Covic, der auch noch dieses Ziel hätte halten können.

Klassenerhalt mit Ballyhoo und friedrich ist mir nicht zu vermitteln und bestimmt dem windigen Horst auch nicht.

Warum wird nicht die Aussage von Klinsmann von gestern über die Zielsetzung ernst genommen ,damit sich alle daran orientieren können.

Klassenerhalt ist wie, wir sind immer noch vor Union!


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 13:53  |  711334

sunny1703
28. November 2019 um 13:29 | 711332

Ich weiss es doch nicht, es ist nur meine Interpretation. Warum sollte man einen Fitnesscoach, einen Torwarttrainer (für 6 Wochen) holen? Warum einen Arne installieren (ich glaube auch erst nur bis Ende Saison). Für mich passiert da mehr als „nur“ einen Labbadia oder Schmidt holen.

Ich fand die Aussagen zur Trainerfindung für die nächste Saison interessant. Ich habe sie nicht im Wortlaut, also geprägt durch meine Interpretation:

– Man will Preetz Zeit geben, dass er überlegt den nächsten Trainer aussucht – mit Nachschub hoffentlich (was ich als kleinen Seitenhieb auf bisherige, „unüberlegte, zu schnelle Trainerfindungen interpretierte), und

– in Absprache mit ihm (Klinsi) – hoffentlich (was ich auch als Seitenhieb auf bisherige Alleingänge interpretierte).

Ich denke, da passiert wirklich mehr als „nur“ einen neuen Trainer installieren.

——————————-

Deine Diskussion mit anderen zu den Zielen dieser Saison, habe ich nicht völlig verstanden, also inhaltlich, nicht gemeint als Kritik an deiner Meinung. Ich habe ganz einfach die eventuellen Nuancen in unterschiedlichen (?) Meinungen nicht verstanden.

Ich habe die Aussagen von Klinsi so verstanden (kein wörtliches Zitat, nur meine Interpretation):

Leute, lasst uns den Sch..xx von Spielausrichtung, Spielphilosophie etc für diese Saison vergessen. Es geht nur um Klassenerhalt (er sagt: schnell gesichertes Mittelfeld). Ich finde das richtig, wenn man beispielsweise die letzten Aussagen von Stark sieht, wo man den Eindruck bekommen hat, es ist einigen noch nicht klar, was die Stunde geschlagen hat.

Um mehr geht es diese Saison nicht (leider nicht mehr). Alles andere wird jetzt für nächste Saison evaluiert und dann vernünftig geplant.


Avatar
Traumtänzer
28. November 2019 um 14:05  |  711335

Auf jeden Fall gibt es seit gestern einen Kick. Die Hoffnung kommt auf, dass mit dem Team „Klinsmann“ einfach das besser und nachdrücklich gestaltet wird, was alles im Kontext der Investorvision steht. Das Problem von Kicks ist nur, dass man entweder immer mehr davon braucht oder davon auch irgendwann abstumpft. Hier den goldenen Mittelweg zu finden, nämlich, dass es tatsächlich der Kick ist, der die ganze Sache endlich ins Rollen (und zwar in die richtige Richtung!) bringt, das ist die enorme Herausforderung.

Bissl Schiss hab ich schon, dass am Samstag um 17.28 Uhr die ganze Energie, die neue Euphorie, die Aufbruchstimmung schon wieder verpufft sein könnte. Noch so ein Phänomen von Kicks, die kurzfristig aufputschende Wirkung und die anschließende Katerstimmung. Ich weiß nicht, wovon ich hier gerade spreche.. 🙂 Nein, mein Appell: Leute, nicht nur auf den kurzfristigen Effekt setzen! Es ist nicht alles vorbei, wenn’s am Samstag schiefgehen sollte – genauso wenig ist alles supi, falls am Samstag – wie auch immer – eine Überraschung gelingen sollte.

Wir wünschen uns doch alle, dass Hertha ins Rollen kommt.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 14:15  |  711337

@hurdie

Ich gebe ja zu, dass es für Hertha Verhältnisse sich revolutionär liest, was da jetzt geschiet. Nur ich sehe keine große Veränderung außer dass einige mehr an „fachleuten“ geholt wurden. Klinsmann verkauft das für mich gut,so wie er den Bayern zu Beginn gut verkaufte jeden Spieler besser zu machen.Frage, was waren das denn bisher für Amateure bei Hertha tätig? Und ist ein Nouri mit wahrlich keiner Erfolgslaufbahn mehr Fachmann als ein Gämperle oder ist Köpke besser als Petry usw?

WEnn diese Leute am Ende Hertha wie Preetz gestern sagte in die ERrfolgsspur holen und damit ist für mich nicht ein Klassenerhalt gemeint, gut, dann hat es sich gelohnt.

Warum diese Diskussion!?

Klinsmann bekommt gestern gleich in der ersten Frage
die Frage gestellt, die mich auch am meisten interessiert. Was will er sportlich erreichen, der Journalist von Spreeradio fragte ihn nach dem Tabellenplatz. Und Klinsmann antwortete darauf wie beschrieben. Warum soll ich diese deutliche Aussage mit Klassenerhalt abschwächen!? Im Sinne des Investors der ja immer wieder erwähnt wurde und dem Potential wird nach einem schnellen Platz im gesicherten Mittelfeld noch ein Blick nach oben angekündigt, das interpretiere ich noch mit möglichst ran an die internationalen Plätze.

Jeder Trainer ob Favre,ob Babbel oder Funkel oder Otto oder Luhukay oder Dardao oder Covic und auch andere zuvor standen unter einer Erwartungshaltung. Nun soll ich das also bei Klinsmann aussetzen?? Warum?

Nein, ich messe Klinsmann an seinen Worten, erreicht er das oder was besseres für unseren Verein,super dann Glückwunsch, bleibt er darunter werde ich das auch deutlich äußern.

Keine Extrawurst für Klinsmann! Aber mit Sicherheit auch von mir eine Chance wie bei jedem neuen Trainerteam!


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 14:42  |  711338

Am meisten gespannt bin ich auf die Aufstellung am Sonnabend. Und wer geht in den Kasten. Ich habe mir mal die Liste arbeitsloser Keeper angeschaut, die zumindest bis Saisonende einspringen könnten ,aber eine Beurteilung dieser Spieler fällt mir natürlich schwer. Es sind jedenfalls einige mit Länderspielerfahrungen darunter.

Belässt Klinsmann die Binde bei Vedad oder setzt er auf Niklas Stark?
Und schon erwähnt, wird in der Winterpause nachgerüstet?


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 14:48  |  711340

sunny1703
28. November 2019 um 14:15 | 711337

Alles klar Sunny.

Das steht dir alles frei. Ich halte nur fest, dass ich nicht gefordert habe, du solltest irgendetwas bei Klinsi aussetzen.
Wäre doch langweilig, wenn wir alle die gleiche Sicht, die gleichen Ansprüche, Erwartungen oder Vorstellungen hätten.


Avatar
fechibaby
28. November 2019 um 14:50  |  711341

Wer in der Winterpause nachrüsten muss, hat in der Sommerpause schlecht gearbeitet.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 14:51  |  711342

@Hurdie

Alles tutti 😉 so habe ich Dich auch nicht verstanden!


Avatar
Tiger1964
28. November 2019 um 14:58  |  711343

Ich gebe nur folgendes zu bedenken:
Gewonnen wurde bisher nur gegen drei Mannschaften, die hinter uns stehen. Das Restprogramm bis zur Winterpause sind ausschließlich Mannschaften aus der ersten Tabellenhälfte! Wenn wir da mehr als 4 Punkte holen, wär das schon ein Erfolg. Dann gingen wir jedoch realistisch auf einem Abstiegsplatz in die Rückrunde. Das will keiner, ist aber leider die traurige Realität aus dem bisherigen Saisonverlauf. Deshalb musste dringend gehandelt werden. Wenn Klinsmann von dort den Sprung ins gesicherte Mittelfeld in der Rückrunde schaffen würde, wär das für mich durchaus ein Erfolg! Sorry, alles andere ist Träumerei.
Klinsmann geht mit diesem Trainerengagement ein enorm hohes Risiko für seine Reputation ein, was ich ihm hoch anrechne.


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 15:08  |  711344

sunny1703
28. November 2019 um 14:51 | 711342

Jetzt habe ich mir das dir zuliebe nochmals angehört.
Hier (fast im Wortlaut ohne äähms) die Antwort:

„Natürlich setzt man sich Ziele.
Aber das Allerwichtigste ist – aufgrund der jetzigen Situation – es nach oben zu klettern.
Aber so schnell wie möglich. Wenn man dann mal – hoffentlich – im gesicherten Mittelfeld ist, DANN (Hervorhebung Hurdie) geht es auch darum, wieder nach oben zu blicken. Ein Schritt nach dem anderen.“


Avatar
28. November 2019 um 15:10  |  711345

Wer sich die PK anschaut, und Klinsis erste Fragebeantwortung dreidimensional anschaut, also auch die Mimik miteinbezieht..kann doch nicht ernsthaft das so interpretieren, dass er die internationalen Plätze im Moment anvisiert..Er will es -allenfalls- nicht ausschließen wollen. Nach dem Motto: sag niemals nie. Schon während der Frage bitte mal auf Klinsmann Mimik achten..Bitte.Es war ein bekloppte Frage, die er, höflich, wie er ist, beantwortet.


Avatar
Petersen
28. November 2019 um 15:15  |  711346

Kann doch auch gar nicht anders sein!
Ich bin ehrlicherweise erst mal froh, wenn es eine Stabilisierung geben sollte, wenn zu erkennen ist, dass die Mannschaft mitzieht (auch dann wird man auch mal ein Spiel verlieren), wenn sichtbar wird, dass das Team eine Einheit ist usw. usw.
Dann werden sich auch gute Ergebnisse ergeben – egal gegen welchen Gegner.


Avatar
TF-Fan
28. November 2019 um 15:25  |  711347

@Hanne Und mit Helmut Schön als Trainer sowie Franz Beckenbauer später ebenfalls – geht’s raus und spielt Fussball 🙂


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:30  |  711348

@Tiger

du machst im Grunde eine Covic Rechnung, wir holen noch vier Punkte aus den letzten Spielen und stehen anschließend auf einem Abstiegsplatz.

Ich bezweifel, dass das der Anspruch des Trainers Klinsmann und des Managers Preetz ist. In der diesjährigen Saison ist jeder schlagbar,warum nicht von Herha beschwingt durch einen neuen Trainer? Und statt Deiner vier Punkte nicht wenigstens sieben Punkte bis zur Winterpause?

Findet Deine Rechnung statt, bzw wird sie Realität was ja möglich ist, frage ich mich schon warum die Entlassung von Dardai und Covic!?

Die ganze positive Euphorie wäre wohl dahin und ich müsste mich fragen,warum wurde nicht schon in der Länderspielpause gehandelt!


Avatar
Piere
28. November 2019 um 15:36  |  711349

sunny1703
Nur ich sehe keine große Veränderung außer dass einige mehr an „fachleuten“ geholt wurden.
Schmunzeln…..Nicht dein ernst…..oder?
Ja was willst Du denn? Und warum Fachleute in „….“?
Aus dieser Diskussion bin dann (mit Dir) leider raus. 🙂


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:37  |  711350

@apo

Bist Du jetzt unter die Mimikerklärer gegangen?
Dann wird in Zukunft jede PK ja lustig mit den ganzen Mimikerklärern. Nebenbei,ich fand die Frage alles andere als blöd,sondern interessant und berechtigt.

@hurdie

Habe das ebenso verstanden, was anderes beschreibe ich hier auch nicht. Natürlich wenn wir jetzt PK mit Mimikinterpretationen vollknallen um die eigene Meinung des Gesagten doch noch zurecht zu rücken wird es ein Chaos hier geben.
Ich habe natürlich die mimik so verstanden,dass Klinsmann Meister werden will, ich bin mir nur noch sicher ob das für die 1. oder 2.Liga gilt. 😉


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 15:39  |  711351

Deswegen gewinnen wir ja auch erstmal am Samstag. 😎


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:39  |  711352

@Piere

Wegen der KLinsmannschen Erwähnung. Ich frage mich eben,was hatten wir bisher auf diesen Positionen? Amateure, Halbprofis, oder sonstige Nichtfachleute??????


Avatar
Piere
28. November 2019 um 15:42  |  711353

Letzte Worte dazu lieber sunny1703:
A. Covic und sein Stab mit dem jetzigen Team zu vergleichen, tut mir Leid, da sind mehrere Ligen zwischen.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:42  |  711354

@Carsten

Punkten würde ich auch so interpretieren,aber nun kann man ja bei Klinsmann auf die Mimik achten, vielleicht deutet das ja auch eine klare Niederlage an!

Ich selbst bin aber auch mit einem Remis schon zufrieden.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:48  |  711355

@Piere

Bei den Trainern vermute ich das auch eher, aber hältst Du Nouri/Feldhoff für besser als Dickhaut/ Gämperle oder wieviel schlechter ist Petry gegenüber den Neuer und Co trainer Köpke? Zu den Fitnesstrainern kann ich auch nichts sagen, ich weigere mich nur den Covic Stab für drittklassig oder zweitklassig im Gegensatz zu den neu installierten zu halten!

eine schöne Adventszeit


Avatar
coconut
28. November 2019 um 15:50  |  711356

@sunny1703
Sorry, aber bei deinen Beiträgen der letzten Tage habe ich den Eindruck, egal was passiert, es reicht dir nicht.
Realistisch betrachtet ist es nun mal so, das Dardai es in den letzten 2 Jahren nicht geschafft hat, die Mannschaft stabil weiter zu entwickeln.
Für mich war er auch ausgebrannt. Dazu muss man sich nur an seine Äußerungen hinsichtlich Presse („Mord“) erinnern.
So reagieren Menschen, die sich von allen Seiten unter Druck gesetzt fühlen, obwohl da kein ungewöhnlicher Druck vorhanden ist. Stichwort Burnout.
Unter diesen Aspekten war es für mich folgerichtig, einen neuen Trainer zu suchen.
Das Preetz es nicht geschafft hat bzw. nicht schon längst einen „sicher“ hatte, das ist ein anderes Kapitel.
Seine Wahl fiel auf Ante, der aber deutlich überfordert war.
Nun ist ein Drittel der Saison herum und man hat gerade einmal 11 Punkte auf dem Konto. Gegner waren nahezu fast ausschließlich Mannschaften der unteren Kategorie. Nun also zu erwarten, das man gegen bessere Gegner besser punktet (5 Spiele = 5 Punkte wären sogar schon besser als der bisherige Schnitt!)? Das ist für mich Quatsch.
Sollte man, wieder erwarten, noch auf 20 Punkte kommen, fände ich das Sensationell. Denn das wäre, mit einer bis ins Mark verunsicherten Mannschaft, nahe an einem Wunder.


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 15:53  |  711358

@sunny1703 ich glaube schon das wir zur Zeit ganz gute Chancen haben gegen Dortmund zu bestehen, die haben auch gerade genug probleme, warum auch immer, und für Favre wird es ein Endspiel. Vorausgesetzt bei unseren Spielern wird die Energie freigesetzt die wir brauchen um durch Mentalität zu gewinnen. Das Stadion könnte auch ausverkauft sein, durch den Klinsmann bow high.


Avatar
Petersen
28. November 2019 um 15:53  |  711359

Ich möchte eine Mannschaft mit Wille, Biss und eben als Einheit sehen (im blau-weißen Trikot). Der Gegner hat ehrlich gesagt einige wirklich überdurchschnittliche Spieler in ihren Reihen, da kann man verlieren. Aber wenn (was ich freilich nicht hoffe), dann kommt es auch sehr stark auf das „wie“ an.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:56  |  711360

@coconut

Ich messe einfach nur die Leute an ihren Worten, das mit der Mimik mal beiseite, mag das vielleicht momentan von mir etwas viel Erwartung sein,aber die Aussagen kommen nicht von mir.

Ansonsten stimme ich Dir zu, die Ablösung wäre im Grunde schon zur Länderpause fällig gewesen, mit dem was passiert ist,bin ich sehr zufrieden,nur bei dem Personal habe ich wirklich mal anders als sonst bei neuen Trainern meine leichten Bedenken.

Obwohl viel tiefer geht es ja eigentlich schon nicht mehr.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 15:59  |  711361

@Carsten,Petersen um 15 Uhr 53

Stimme euren Beiträgen zu, ich erwarte zwar mindestens ein Remis, aber eine Niederlage mit viel Biss im team und sich wehren, macht wegen der Niederlage nicht glücklich,aber es zeigt den fans wir leben noch!


Avatar
micro030
28. November 2019 um 16:03  |  711362

@sunny

Unter Covic war die Mannschaft tot und wir hätten wohl keine Punkte mehr geholt. Das Klinsi jetzt erst einmal alles stabilisieren möchte und sich nicht zu Aussagen, dass wir jetzt Europa anpeilen, hinreißen lässt, ist doch der richtige Weg. Ansonsten würde er sich doch gleich lächerlich machen. Das er vermutlich im Auftrag von Windhorst sein Team mitbringt, um alles zu überprüfen, ist doch der richtige Weg. Nur so kommt ein Blick von außen rein und können eventuelle Schwachpunkte gefunden werden. Das gleiche wird bei Hertha auchvin anderen Bereichen passieren. Ich gehe auch davon aus, dass dann im Sommer die nächsten Konsequenzen gezogen werden und wir einiges an Veränderungen, nicht nur im Trainerbereich, sehen werden.


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 16:06  |  711363

Vielleicht fragt der Köpke ja mal den Urs Siegenthaler ob er die nächsten spiele mal die Gegner analysieren kann. 😉😎


Avatar
Carsten
28. November 2019 um 16:15  |  711364

https://www.fussballeck.com/bundesliga/hertha-bsc/die-klinsmann-revolution-bei-hertha-bsc-was-dahinter-steckt/
Investor Lars Windhorst, der hinter den Kulissen wohl mehr zu sagen hat als Preetz zuerst dachte und erwartete, soll sowieso nicht völlig von Herthas Rekordtorschützen überzeugt sein.
Hört hört, könnte evtl.sein das hier jemand unter starker Beobachtung steht. Lerne schnell oder du musst gehen.😉


Avatar
apollinaris
28. November 2019 um 16:19  |  711365

@sunny..nee, bin kein Mimikerklärer, aber ich halte deine Interpretation für absurd.
Und natürlich nehme ich Mimik wahr, wer das nicht tut beraubt sich ja eines sehr wesentlichen Teils der menschlichen Wahrnehmung. Da war nun mal sehr viel Ironie und Spitzbübigkeit dabei. Wie kann man das falsch verstehen? Bekomme ich grad nicht in meinen Kopf, das du da so stur bleibst.


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 16:24  |  711366

Ich persönlich erwarte fast nichts vom nächsten Spiel (ausser Einsatz), dazu ist die Zeit zu kurz und wir spielen vermutlich ohne BL-tauglichen Torwart (aber war da nicht mal was gegen Dortmund mit einem unerfahrenen Torwart? retorische Frage). Ich hoffe natürlich.

Was mich interessieren würde, als Aufgabe an unsere Trainingskiebitze 😉 :

Wie sieht es mit den alten aus? Kuchno, Petry. Stehen sie mit auf dem Platz beim Training oder sind die zurzeit nicht mehr dabei? Ich konnte das der Presse nicht entnehmen.

Ich weiss, Training ist geheim, aber nächste Woche


Avatar
Kamikater
28. November 2019 um 16:35  |  711368

https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/spieltag/2019-2020/13/hertha-bsc-vs-borussia-dortmund/liveticker

Schiri ist Sven Jablonski. Keine der beiden Teams konnten unter ihm bisher gewinnen.

Ich tippe mal Unentschieden, 2-2. Torschütze: Kalou


Avatar
Cali
28. November 2019 um 16:49  |  711369

Ich bin nicht total skeptisch wegen des Restprogramms. In der jüngeren Vergangenheit unter Dardai hat Hertha doch eher mal gegen Gegner positiv ausgesehen, die in der Tabelle vor uns lagen und gegen vermeintlich leichtere Gegner Probleme bekommen.
Zumindest keine Niederlage kann am Samstag möglich sein. Und wenn nicht, geht es eben weiter und ist für mich nicht gleich alles umsonst gewesen.

Habt ihr auch mal an den Aspekt gedacht, dass diese Power-Bank im wahrsten Sinne bis hin zu DFB-Köpcke bei Schiedsrichtern, 4. Assistenten und im VAR ein ganz anderes Standing genießt als das Duo Covic/Preetz?
Ich wette, beim nächsten Foul im Strafraum, auch an Ibisevic, gibt es Elfmeter.


Avatar
Exilberlino
28. November 2019 um 17:06  |  711371

Es wird wieder eine Menge Geld verbrannt.
Ich bin überhaupt nicht überzeugt von den CO-Trainern.
Sie haben genauso viel oder wenig vor zu weisen wie Covic.
Es kommt viel zuviel Unruhe rein. Ich dachte, naja Klinsmann ist vielleicht ein großer Sympathie-Träger und Motivator, aber mit Nouri fühlt die Sache sich nicht wirklich gut an. In Ingolstadt war es doch genauso wie jetzt mit Covic.
Am Ende ist alles mit Preetz verbunden und er klebt an seinem Stuhl.
Er darf alles machen und , und, und. Jeder andere wäre gefeuert worden oder hätte selbst die Konsequenzen gezogen.


Avatar
sunny1703
28. November 2019 um 17:31  |  711373

Avatar
Traumtänzer
28. November 2019 um 17:34  |  711374

@Exilberlino
Wobei sich die Frage aufdrängt, was es gebracht hätte, jetzt auch noch Preetz zu feuern. Ich meine, für die aktuelle Situation würde es gar nichts bringen. Solche Personalien muss man zu strategisch günstigen Zeitpunkten behandeln, wenn man es denn will oder halt sofort, wenn er vorsätzlich vereinsschädigend gehandelt hat. Und ich betone direkt nochmal, dass ich mittlerweile auch nicht mehr an Preetz hängen würde. Aber Kirche im Dorf lassen ist immer noch grundsätzlich eine Überlegung wert.


Avatar
Petersen
28. November 2019 um 17:35  |  711375

Nun ja, es hängt gerade jetzt zu Beginn sehr vieles an Klinsmann. Man darf annehmen (und hoffen), dass ein A. Nouri – der ja durchaus in seiner Zeit bei Werder (zumindest am Anfang) sehr erfolgreich war – dazugelernt hat und insofern doch ein wenig weiter ist als Ante Covic, dem ich keinerlei Vorwurf machen möchte.
Die Spieler werden im übrigen ja auch mit dieser Fokussierung konfrontiert. Die einen sagen, dadurch entsteht ein erheblicher (zusätzlicher) Druck, die anderen meinen vielleicht, nun können die Spieler befreit aufspielen.
Ich weiß es nicht, was passieren wird. Aber eines weiß ich: Diese lustlose Arbeitsverweigerung gegen Augsburg darf sich nicht ansatzweise wiederholen. Das wissen die m.E. sowieso. Und wenn die sich gegen Dortmund doch wieder so (oder auch ähnlich – da mache ich keinen Unterschied) „präsentieren“, können alle sowieso einpacken.


Avatar
herthaber
28. November 2019 um 17:52  |  711376

Was die Leute so alles über MP schreiben, was er
macht, was er nicht macht, die scheinen ihm
gegenüber zu sitzen, vielleicht beim Kaffeeklatsch
mit dem Präsidenten. Und dann fällt überraschend
ein Investor vom Himmel und genau zu Hertha,
na klar wir suchten ja auch einen. Der liebe Gott meint es
halt gut mit uns und der Manager kann weiter
kaffeeklatschen und die falschen Leute einkaufen,
da wird schon einer kommen, der die dann auf
Vordermann bringt, hat ja bisher einigermaßen
geklappt. Und dann macht der mal Urlaub in Kalifornien
da quatscht ihn doch tatsächlich der Macher des
Sommermärchens an und plaudert mit ihm über
Fußball, eine Frechheit. Er muß doch Stoff für
die Schönwetterfans liefern, da hat er sich
gefälligst die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen.
Hier kann passieren was will, irgendeiner findet
immer das Haar in der Suppe und wenn es das
ständige lächeln bei PK ist. Kann man sich
denn nicht mal mehr auf was Neues freuen, muß
das alles schon vorher kritisch zerredet werden ?
Wenn das alles so einfach wäre, wie der Ein oder Andere
sich das vorstellt, dann wäre Hertha (auch mit MP)
ein toller Verein. Kritik -ja-, persönliche Anmache ohne
den angesprochenen zu kennen, geht garnicht, Einige lassen
hier im Mantel der Anonymität die Sau raus.
Soll sie doch mal dem Menschen persönlich
gegenüberstehen, ich bin mir sicher, denen fällt
dann nicht mehr ein, ach ich könnte noch mehr,
bin es aber leid. Für mich sind Fans dann gefragt wenn
es nicht so läuft wie es sollte, dann noch nachtreten,
alles verwünschen und in Frage stellen, kann ich als Fan
nicht verstehen. Wir leben in einem freien Land wenns
mir nicht gefällt wechsel ich den Verein und der ganze
Ärger ist weg. Aber nein sie wollen sich ärgern und die
Sau rauslassen, na bitte. Ich find es nicht schön.


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 17:54  |  711377

Traumtänzer
28. November 2019 um 17:34 | 711374

Weiterhin nur meine Meinung.

Der WELMAZ (Wohl Erfolg-Loseste Manager Aller Zeiten) hätte schon vor Jahren gefeuert werden müssen. Dann bräuchten wir Klinsi heute nicht.

Aber jetzt habe ich Hoffnung, dass sein Wirkungsfeld erfolgreich eingeschränkt wird.


Avatar
Petersen
28. November 2019 um 18:09  |  711378

@herthaber:
Danke für diesen Beitrag. Mit Vielem hast Du richtige Punkte angesprochen, die hier und da auch weh tun.
Wo ich nicht mitgehe ist, dass man sich sich im Falle des Falles einen neuen Verein suchen solle. Das geht mir dann doch zu schnell. So ticken – das nehme ich an, wenn ich auf mich schaue – die meisten hier nicht – ich auch nicht!
Es soll doch bitte Hertha sein, über die ich mich freuen möchte.


Avatar
Makanaky
28. November 2019 um 18:10  |  711379

@ herthaber:
Einfach nur „Danke“!


Avatar
apollinaris
28. November 2019 um 18:20  |  711380

Ich habe mir seit wohl knapp 10 Jahren ein Korrektiv für Preetz gewünscht und immer wieder kundgetan. Insofern bin ich völlig zufrieden mit dem, wie es im Moment strukturell aufgestellt wurde.. auch das Bindeglied zwischen Mannschaft und Preetz ist jetzt installiert, ein paar neue Gesichter, externer Input – die starke Tendenz der Verfilzung erst mal gestoppt. Da brauche ich keinen Rauswurf von Preetz, der jetzt mit viel mehr Elan arbeiten kann, weil er auch etwas delegieren kann.. Der Vorwurf bleibt, dies nicht schon längst in die Wehe geleitet zu haben. Gegenbauer und Preetz brauchten dazu den Windhorst- aber nun ist alles erstmal installiert. Lassen wir sie einarbeiten und ihre Rollen finden, keine Wunderdinge erwarten, das muss sich erst ne Weile eingrooven..Bin neugierig und optimistisch , dass das doch bedenklich nahe gekommene Abstiegsgespenst im neuen Jahr bald verscheucht werden kann. Mehr als Mittelfeld ist bei derzeit 11 Punkten, wie gesagt , ein erstmal völligabwegiger Gedanke. Sollte sich. wider Erwarten, doch die Chance auf mehr bieten, wird Klinsmann, Stürmernatur durch und durch – der Letzte sein, der sie nicht ergreifen wollen wird..
Von Spiel zu Spiel, Punkt um Punkt. Eins nach dem anderen. Dann wird man sehen


Avatar
hertha-phil
28. November 2019 um 18:22  |  711381

Da ja kaum jemand der hier Bloggenden wissen kann, was Preetz versucht hat, welche Kontakte er aufbaut, pflegt, etc., bleibt der Hauptvorwurf, dass er noch immer im Amt ist (Pattex), natürlich neben der allgemeinen Unfähigkeit.

Außer den immerhertha-Bloggern macht aber jeder Mensch, der Entscheidungen treffen muss, auch Fehler, die er idR. dann erkennt und korrigiert. Mir fallen in der Bundesliga auch von allen amtierenden Managern kaum welche ein, die ich sofort eintauschen wollte, am ehesten Max Eberl.

Aber Preetz zu entlassen und eine andere Person einzuarbeiten in der vagen Hoffnung, alles würde besser, halte ich bei aller Kritik für sehr gewagt. Und damit hat auch die Mannschaft noch keinen zusätzlichen Punkt geholt.


Avatar
TF-Fan
28. November 2019 um 18:38  |  711384

@hurdiegerdie Ich habe noch keine Unternehmensberatung gesehen, die es schaffen würde, ein Unternehmen mit Entwicklungsingenieuren, meinethalben auch Tüftlern, bzw. Softwareentwickler, oder auch noch Künstler, besser zu machen.

Das wäre und ist unmöglich. Genau das Gegenteil ist der Fall! Die Firmen gehen daran kaputt und verlieren Ihren eigentlichen Kern, sprich die klugen Köpfe, welche sich nicht messen lassen können und wollen.

Natürlich sehen das die Herrschaaren an an BWLer anders… in der Massenproduktion mag auch vieles im Unternehmen optimierbar sein.

Aber auch für Vereine in der Bundesliga wird das so einfach nicht möglich sein. Du brauchst halt Leute wie U. Hoeneß, Assauer, F. Beckenbauer und unserem JK. Und die lassen sich zwar ein, aber ganz aufgeben und einordnen in starre Abläufe und QM-Maßnahmen… nee, das sehe ich aber nicht.


Avatar
Paddy
28. November 2019 um 18:41  |  711385

@ herthaber
28. November 2019 um 17:52 | 711376

…z.B. hatte Ich nach der MV mit Preetz und Schiller gesprochen… da Klinsmann dort noch nicht vorgestellt wurde hatte ich eine ganz vagen Verdacht, dass man dort Klinsi installieren würde, obwohl ich es eigentlich Schade finde, wie Covic dann vom Hof gejagt wurde… aber es wird sich mit der Zeit eh alles auflösen, wie, wann, was, wie gemeint wurde als es gesagt wurde und welche Konsequenzen es noch im Hintergrund dazu noch so geben wird…
ich habe wie hier auch schon viele sagten, das Gefühl, dass nun alles und jeder auf dem Prüfstand steht UND dies gefällt mir sehr, die alten „Fesseln“ zu lösen bzw. aufzubrechen…
das TEAM, welches sich um Klinsmann nun schart gefällt mir von der bisherigen Reputation sehr Gut, nur muss man schauen, wie die Spieler mit den gezeigten „neuen Spielformen und Ideen“ umgehen können… im Winter wird es Mannschaftlich wohl schon einige Veränderungen geben, was ich begrüße… denn ewig den Weg des geringsten Widerstands zu gehen, geht mir bei Preetz schon länger auf den Wecker…

…einen starken Mann bzw. mehrere starke Männer im Trainerteam gefällt mir wirklich, mal schauen, wie sich dies alles entwickeln wird 🙂 dazu auf allen Ebenen nun Kontrollorgane… schön so 🙂

endlich werden Strukturen im Verein geschaffen, womit man auch im Nachhinein arbeiten kann… und dies ist schon jetzt im Begriff loszugehen 🙂

@apollinaris
28. November 2019 um 18:20 | 711380

Ich habe mir seit wohl knapp 10 Jahren ein Korrektiv für Preetz gewünscht und immer wieder kundgetan

…ich ebenso, bzw. kann ich ihn einfach nicht mehr sehen 😛 🙂


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 18:44  |  711386

TF-Fan
28. November 2019 um 18:38 | 711384

Ich verstehe das nicht. Ich rede nicht von Unternehmensberatern. Ich hätte bei denen deine Einschätzung.


Avatar
jonnycooper
28. November 2019 um 18:47  |  711387

Ich glaube viele hier sind anonyme Selbstdarsteller denen es an sozialen Kontakten mangelt.
Ansonsten kann ich mir das ewige bla,bla,bla und das gegenseitige Angemache nicht erklären.
Bleibt man bei den puren Fakten wird es vermutlich auch zu dröge.
Aber ewig das gleiche posten und ewig die gleichen Feindbilder bedienen ist anscheinend das Niveau in diesem Blog.
Kann nicht jemand seine Meinung sagen und wenn man anderer Meinung ist bleibt es bei sachlichem Austausch?


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 19:02  |  711388

Hier der Witz (Unternehmensberater mögen mir verzeihen).

Ein Unternehmensberater fährt zu seinem neuen Job.

Da sieht er einen Schäfer mit seiner Herde.
Er sagt sich, ich habe noch Zeit und schlägt dem Schäfer vor:

Wenn ich dir genau sage, wieviele Schafe und Lämmer du hast, darf ich das beste Schaf als Lohn mitnehmen.
Der Schäfer ist einverstanden.

Er baut alles auf, sein Management-Handbuch, Notebook, Satellitenüberwachung etc.

Nach einer Stunde sagt er dem Schäfer:
Du hast 112 Schafe und 56 Lämmer.

Der Schäfer sagt: Du hast Recht und der Unternehmensberater läd (?) das beste Tier in seinen Kofferraum.

Da kommt der Schäfer und sagt. Gib mir eine Chance. Wenn ich deinen Beruf errate, darf ich mein Tier behalten?

Der Unternehmensberater ist einverstanden.

Der Schäfer sagt: Du bist Unternehmensberater

Zerknirscht sagt der Unternehmensberater: Ok du hast Recht, aber wie kommst du darauf?

Da sagt der Schäfer:

Sie kommen ohne gefragt zu werden, sie sagen mir, was ich eh`schon weiss und sie haben von nichts eine Ahnung.

Beleidigt fragt der Unternehmensberater.
Ja aber, warum habe ich keine Ahnung?

Sagt der Schäfer: egal, aber ich hätte jetzt gerne meinen Hund zurück.


Avatar
Paddy
28. November 2019 um 19:07  |  711389

@hurdiegerdie
28. November 2019 um 19:02 | 711388

😉 kenne ich zwar schon, aber passt doch auf ne gewisse Art und Weise 😛


Avatar
Herthaner!!!
28. November 2019 um 19:35  |  711390

Ich war wegen dem sympathischen Jürgen sehr gehyped und habe mir aus „investigativen“ Gründen heute einmal den Damenwahl Podcast vom 12.11 mit dem Stargast Uwe Bremer angehört und was soll ich sagen?

Das Thema US Nationalmannschaft, Alfredo Morales und Jürgen Klinsmann hat mich etwas demoralisiert, da es den generellen Vorurteilen und den Aussagen von Philipp Lahm, gegenüber dem Cheftrainer Klinsmann, nicht widersprochen sondern jene gar bestätigt hat.

Es spricht für Uwe und sein feines Gespür, dass er das nicht bereits in einem Artikel in der Morgenpost breitgetreten hat aber auf einmal bin ich doch etwas in Sorge, ob die Mannschaft unter JK nicht die Covic Schiene weiterfährt…


Avatar
monitor
28. November 2019 um 19:47  |  711392

Ich finde die Situation bei Hertha „vielversprechend!“ Ob das, was ich mir von der Entwicklung verspreche so eintreffen wird, kann ich jetzt noch nicht wissen. Aber diese Lähmung die mich übermannt hat ist wie weggeflogen.


Avatar
hurdiegerdie
28. November 2019 um 19:52  |  711394

Herthaner!!!
28. November 2019 um 19:35 | 711390

Was bedeutet das für jemanden, der nicht alle Podcasts der Welt hören kann, weil er auch noch arbeiten muss?

„Das Thema US Nationalmannschaft, Alfredo Morales und Jürgen Klinsmann hat mich etwas demoralisiert, da es den generellen Vorurteilen und den Aussagen von Philipp Lahm, gegenüber dem Cheftrainer Klinsmann, nicht widersprochen sondern jene gar bestätigt hat.“


Avatar
Hertha22
28. November 2019 um 19:54  |  711395

Was soll dieser Kickerartikel über die ollen Kamellen der Trainerzeit bei Bayern? Wieviel Erfolgstrainer sind bei den dortigen Platzhirschen gescheitert? Warum kein Artikel über das Sommermärchen? Hat man vergessen, in welchem Zustand unsere Nationalmannschaft vor der Heim-WM war? Ich glaube man gönnt uns nicht die Strahlkraft von Klinsmann. Natürlich kann es schwierig werden: Aber Hertha hat zum ersten Mal einen Trainer, der Weltmeister war, Herausragendes in England als Spieler geleistet hat und und….Welcher Glanz in Herthas Hütte! Jetzt lasst uns auf die nächsten Spiele freuen.


Avatar
Jonschi
28. November 2019 um 20:09  |  711396

Gibt es schon eine Wasserstandsmeldung zu Thomas Kraft??

Viele Grüße


Avatar
28. November 2019 um 20:12  |  711397

Wahrlich ich sage Euch : Wir stehen am Beginn einer Ära, die in die Geschichte von Hertha BSC als die sogenannten „Goldenen Jahre“ eingehen wird, in denen ein Pokalsieg und mehrere Champions-League-Teilnahmen sowie die Eröffnung der auf dem ehemaligen Flugplatz Tegel errichteten vereinseigenen Tesla-Arena -eines der stimmungsvollsten Fußballstadien Europas – gefeiert wurden.


Avatar
Herthaner!!!
28. November 2019 um 20:16  |  711399

@hurdiegerdie

Kann ich Dir auch nur bedingt sagen, da ich nur ausgewählte auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause höre 🙂

Aber Morales hat Uwe wohl erzählt, dass bis auf Ausdauerübungen & „Motivationsgequatsche“ taktisch von Klinsi überhaupt nichts rüber kam. Und das hat er damals als 2. Ligist gesagt der bei Hertha erfahrungsgemäß eher selten zum Zug kam.


Avatar
Piere
28. November 2019 um 20:28  |  711401

Einige halten Klinsi für zu schwach weil er bei Bayern nicht performen konnte und fordern gleichzeitig N.Kovac der bitte wo nicht performen konnte?
Hahaha


Avatar
Piere
28. November 2019 um 20:33  |  711402

Morales?
Hertha, Ingolstadt, Düsseldorf….der Morales?
Aha! Und hat er dir das persönlich gesagt?
Motivationsgequatsche?
Also kann der nur unwichtiges Zeugs der Klinsi…… ? 😉


Avatar
Hertha22
28. November 2019 um 20:38  |  711403

@Piere
100 %ige Zustimmung. Der sollte dankbar, dass er Nationalspieler wurde. Welcher Trainer tritt nicht irgendwelchen Spielern auf die Füße (z.B. Regäsel, Weiser, Kurt und und….)? Und etwas stimmt schon: Klinsmann ist knallhart und das ist jetzt aber auch notwendig!


Avatar
Herthaner!!!
28. November 2019 um 20:50  |  711404

@Piere

Was fährst Du mich jetzt so an? Ich habe nur auf Nachfrage wiedergegeben was Uwe vor der Klinsi Verpflichtung gesagt hat. (Wobei das motivationsgequatsche sinngemäß war und ich keine Wortwörtliche Abschrift tätigen wollte) Kann sich jeder selbst anhören.

Mein Gott sind hier manche empfindlich geworden…


Avatar
psi
28. November 2019 um 20:59  |  711408

———>
Es geht drüben weiter, Info über unsere Torwarte, ich bin erleichtert 😉


Avatar
ursula
28. November 2019 um 21:03  |  711411

Bin hier ganz klar bei @ Piere!

Ich finde es auch etwas abartig,
einen neuen Trainer ohne jegliche
Ersteindrücke durch Spiele, mit
Aussprüchen von (sehr!) jungen
Spielern 2. Wahl zu spicken, um
eine belastende Vorabinfo in die
Hertha-Welt zu setzen…

Waren es nicht gerade jene User,
die bisher Toleranz und Abwarten
gegenüber den Neuankömmlingen
predigten und als Regel 10 Spiel-
tage für konstruktive Kritik ein-
forderten, nicht vorher…

UND ja, Klinsmann in ein Trainer,
der erst einmal einen Vorschuss-
Bonus (bei MIR!) genießt!!

Worauf wollen wir denn noch warten?
Auf Guardiola, Zidane oder Pochettino….


Avatar
28. November 2019 um 21:09  |  711415

Ihr müsst Euch nicht von enttäuschten Spielern wie Morales was er zählen lassen, welche selber nicht viel zu stande gebracht haben. In München sind auch schon ganz andere Trainer gescheitert! Fragt mal bei Brooks nach oder Boyd, bei letzterem kommen eher zweifel ob die Mannschaft überhaupt Characterlich geeignet ist! Ansonsten ist man nicht 5 Jahre US Coach und gewinnt den Gold Cup mit den Boys, wenn alles schlecht war.
Nee, das wird schon werden. Gegen den BVB ein gutes unentschieden auf den man aufbauen kann ist voll in Ordnung.


Avatar
Piere
28. November 2019 um 23:03  |  711436

Herthaner
DICH persönlich meinte ich überhaupt nicht. Vieles überfliege ich nur ohne Notizen und Archiv aber wenn ich deinen Nerv getroffen habe, dann bist Du ja ungewohlt der richtige Adressat 😉


Avatar
apollinaris
29. November 2019 um 4:41  |  711461

@ hurdi.. mit „dt“


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige