Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 29.11.2019

Rätselraten um Duda und Köpke

(jl) – Wie hat Jürgen Klinsmann so schön gesagt? „Im Fußball passieren die Dinge manchmal über Nacht.“ So ist es. In unserem Fall ist der Kollege @db leider über Nacht krank geworden, sodass unsere Hertha-Crew am heutigen Freitag arg ausgedünnt ist. Gute Besserung, Herr Kollege.

Bei Hertha BSC passiert deshalb natürlich nicht weniger, im Gegenteil. Zur Stunde spielt die U23 gegen Rot-Weiß Erfurt, was auch deshalb interessant ist, weil es ein paar Aufschlüsse zum morgigen Kader der Profis gibt.

Neben der jungen Garde um Palko Dardai, Sidney Friede und Flo Baak steht nämlich auch Eduard Löwen im Aufgebot des Regionalliga-Teams. Der Sieben-Millionen-Euro-Zugang kränkelte ja zuletzt und soll sich offenbar erstmal wieder einspielen. #Spielpraxis

Family first?

Einen Profi-Kader für das Dortmund-Spiel gab Hertha heute nicht bekannt (was nicht so neu ist, wie ich es andernorts gelesen habe). Die Kollegen vom „Kicker“ berichten allerdings über recht pikante Personalien. Demnach soll Ondrej Duda nicht im Kader stehen, dafür aber Pascal Köpke. Hätte natürlich Brisanz.

Duda war in der Vorsaison schließlich bester Berliner Scorer und kann an guten Tagen der Mann für den Unterschied sein. Köpke indes stand in dieser Saison erst dreimal im Bundesligakader und spielte keine einzige Minute. Ein Geschmäckle bekommt das selbstverständlich erst durch seinen Vater.

Ihr wisst: Köpkes Vater Andreas zählt zu Jürgen Klinsmanns Trainerteam. Musste spontan an Pal Dardai denken, der seinen Sohn zu einem umstrittenen Profi-Einsatz in Bremen verhalf. Oder an Ante Covic, der seinen Sohn Maurice mit ins Trainingslager nahm, andere Youngster aber nicht…

Ob’s tatsächlich so ist? Eine Bestätigung dafür habe ich bislang nicht. Warten wir’s ab.

Hertha ist plötzlich sexy

Auf der heutigen Pressekonferenz war der Medienandrang erneut groß. Habe rund 20 Reporter und sechs Kamerateams gezählt. Hertha ist plötzlich sexy.

Was der neue Coach auf dem Podium von sich gegeben hat, könnt ihr euch hier anschauen:

Um euch einen kleinen Überblick zu geben: Zu den Themen zählten die Personalien Thomas Kraft (ist fit), Vedad Ibisevic (bleibt Kapitän) und Salomon Kalou („extrem wichtig“), außerdem sprach der Coach über seine Eindrücke und Ansätze (natürlich alles extrem positiv), die Rolle von Andy Köpke („viel mehr als ein Torwarttrainer“) und das Wiedersehen mit Lucien Favre, ehe er noch Botschaften an Niklas Stark, Marko Grujic und Dedryck Boyata schickte (als Führungsspieler gefragt).

So, damit kommen wir zu wichtigsten Frage des Tages. Was sagt euer Gefühl und euer Sachverstand?

Hertha wird in Spiel eins unter Klinsmann...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Kleider- und Sachspenden am Olympiastadion

Als Rausschmeißer noch der Hinweis auf eine der besten Fan-Aktionen des Jahres. Die Harlekins sammeln mal wieder im Zeichen von“Hertha wärmt“ für wohnungslose Menschen in Berlin. Falls ihr Kleidung oder andere Sachspenden entbehren könnt – hier findet ihr äußerst dankbare Abnehmer.

 


50
Kommentare

Kommentar schreiben 


Avatar
Bussi
29. November 2019 um 18:55  |  711546

Ha !


Avatar
fußballfreund83
29. November 2019 um 18:58  |  711547

Ho!


Avatar
pathe
29. November 2019 um 19:04  |  711548

He!


Avatar
Knüppel
29. November 2019 um 19:07  |  711549

Hertha BSC!


Avatar
Slongbo
29. November 2019 um 19:13  |  711550

Mir gefällt „Palko Darida“ – das macht die Vater-Sohn-Story gleich noch bäumchenwechseldichhafter 😊


Avatar
Eddie
29. November 2019 um 19:18  |  711551

Finde ich nicht verwunderlich. Duda ist (leider) ein Schönwetterfußballer, der in seiner Zeit hier ca. 10 gute Spiele in einer Phase hatte, das wars dann aber leider auch.


Avatar
Kamikater
29. November 2019 um 19:23  |  711552

Ich wills mal einvernehmlich ausdrücken: Darida, Dardai, Duda…. Hauptsache man verliert, sonst haben die Fans nichts zu meckern und das Wochenende ist endgültig im Eimer.


Avatar
uamini
29. November 2019 um 19:30  |  711553

Weiß einer, wieso Redan verletzungsbedingt runter musste bei der U23?


Avatar
wilson
29. November 2019 um 19:39  |  711554

Jürgen Klinsmann kauft keine Schrippen;
Jürgen Klinsmann kauft Wecken.


Avatar
wilson
29. November 2019 um 19:40  |  711555

Jürgen Klinsmann hört lieber „Dickes B.“.


Avatar
29. November 2019 um 19:44  |  711556

Wieso sollte J. K. im Hotel (zum Frühstück)
Wecken kaufen? Wie grausam 2te .Liga ist
merkt gerade wieder derHSV bei Osnabrück.


Avatar
wilson
29. November 2019 um 19:47  |  711557

Du gehst nicht ernsthaft auf meinen Kommentar ein, @U. Kliemann.
Oder?


Avatar
29. November 2019 um 19:49  |  711558

Wie sollte ich.


Avatar
wilson
29. November 2019 um 19:51  |  711559

Gut. Schönes Wochenende.


Avatar
29. November 2019 um 19:53  |  711560

Wünsche ich Dir auch und allen Herthanern.


Avatar
Slippen
29. November 2019 um 20:02  |  711561

Ich dachte, der Schwabe kauft Weckle…


Avatar
Inari
29. November 2019 um 20:06  |  711562

Ich bin gespannt auf das Spiel. Ein Dreier ist drin, aber ein Punkt wäre schon schön. Eigentlich will ich nur ein sehr engagiertes Spiel von uns sehen, wie gegen Leipzig (auch wenn das verloren ging). Wer spielt, ist mir egal – auch wenn ich immer Lukebakio spielen lassen würde, der ist am Ball der beste Herthaner mMn.


Avatar
DonJay
29. November 2019 um 20:33  |  711563

Hertha kommuniziert ( was n Unwort ) den Kader nicht. Was kommunizieren die Herren K und P überhaupt? Vom Bayern /VVK erfuhr ich privat. Das „kidsforfree“ ist meiner Meinung nach berlinweit eher unbekannt, sprich nicht auskommuniziert 😆😝.


Avatar
Friedrichshainer
29. November 2019 um 20:36  |  711564

Also Pressekonferenzen kann er, der Klinsmann. Macht einen gelassenen und recht souveränen Eindruck. Der einzige Fehltritt war der „Jogi“ – das hat er wohl in den USA nicht mitbekommen, dass der Bundestrainer so schon lange nicht mehr genannt wird.


Avatar
Friedrichshainer
29. November 2019 um 21:06  |  711565

Und wieder ein Elfergeschenk für Union.

Da fragt man sich doch, wozu gibt’s den VAR denn überhaupt, wenn SOWAS nicht revidiert wird.


Avatar
Hoppereiter
29. November 2019 um 21:09  |  711566

Videobeweis ist doch echt nur noch überflüssig, wenn das keine Schwalbe war was dann ?


Avatar
linksdraussen
29. November 2019 um 21:11  |  711567

Und wieder (als VAR) Aytekin. Geschmäckle!


Avatar
Jay
29. November 2019 um 21:13  |  711568

Skandal die deutschen Schiedsrichter.

Einfach nur schlecht. Klare Schwalbe. 0 Kontakt.


Avatar
jenseits
29. November 2019 um 21:48  |  711569

Wahrscheinlich gibt es auch hierfür irgendeine Erklärung, warum die Entscheidung regelkonform war. Zum Beispiel, weil der Unioner hätte straucheln können, wenn er nicht abgehoben hätte.

Die in Köln hatten schließlich Zeit, sich die Bilder anzuschauen.


Avatar
Carsten
29. November 2019 um 21:57  |  711570

2 Elfmeter von Aytekin für Union 👌😎


Avatar
Inari
29. November 2019 um 22:19  |  711571

Schade Union. Naja..


Avatar
pathe
29. November 2019 um 22:26  |  711572

Nee, diesmal nicht schade. Ein Punkt durch einen Schwalbenelfer wäre einfach nur unverdient gewesen.


Avatar
videogems
29. November 2019 um 22:43  |  711573

Endlich verliert der selbsternannte Kultklub auch mal wieder.
Union darf ja gern in der 1. Liga bleiben, aber immer 1 Platz hinter uns.
Hätte nicht gedacht daß ich mal für Gelsenkirchen sein würde.

Und nach dem falschen Elfer hätte Union eh nicht gewinnen dürfen.

Gelsenkirchen darf dann gern verlieren wenn sie im Pokal gegen uns spielen.


Avatar
apollinaris
30. November 2019 um 1:10  |  711577

Selbsternannt?


Avatar
monitor
30. November 2019 um 3:39  |  711578

Es ist kein Wunder, daß in Berlin nichts besser wird, wenn sich die Berliner schon untereinander am liebsten ein Bein stellen! 🙁


Avatar
Carlos_Da_Silva
30. November 2019 um 6:47  |  711584

Beinstellen ist doch gar nicht nötig. Ein echter Köpenicker fällt auch ohne Kontakt um. 😉


Avatar
Petersen
30. November 2019 um 6:55  |  711585

@monitor: Da sagst Du was!
Aber heute haben wir ja dann doch wohl erst mal einen anderen Fokus, oder? Hoffentlich gibt das keine böses Erwachen…


Avatar
Dd.
30. November 2019 um 7:08  |  711586

Als Einstimmung auf das Spiel habe ich dann doch noch eine Zusammenfassung das Augsburgspiel gesehen.
Weil hier Stark kritisiert wurde für den Rückpass auf Jarstein vor dem 2-0:
Der Rückpass war vollkommen in Ordnung.
Schief ging es dann, weil Jarstein bei der Ballverarbeitung nicht anwesend war…

Mensch ist das spannend heute Mittag.
Was für ne Hertha werden wir sehen dürfen?
🙂


Avatar
Hertha Ralf
30. November 2019 um 8:52  |  711589

@Carlos da Silva :👍
Und ehrlich, schauen wir auf uns , da haben wir doch genug zu tun, als uns um irgendwelche Phantom Elfmeter bei den Waldmenschen in GE zu kümmern.
Heute zählt nur Hertha im Oly.
Lange nicht mehr so aufgeregt, erwartungsvoll und optimistisch ins Stadion aufgebrochen.
Und das hängt nicht von drei Punkten heute ab.
@ Ursula: freue mich auf unser Wiedersehen!
HA HO HE Hertha BSC
Glückwunsch an den KSC zum überzeugenden Sieg gestern!


Avatar
Petersen
30. November 2019 um 8:52  |  711590

Meine Erwartungshaltung ist sehr klar. Und es ist auch keine Hoffnung/ Bitte oder so, sondern eine Erwartung!!!


Avatar
Slippen
30. November 2019 um 9:01  |  711591

Ja, @apo, selbsternannt. Und von den Anhängern bereitwillig aufgenommen und gepflegt.

Genauso, wie wir der selbsternannte Hauptstadtclub sind.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. November 2019 um 9:29  |  711592

@nope

wer Kontakt zu Unioner hat, weiß, dass die nichts mehr nervt, als wenn Union als „Kultklub“ bezeichnet.


Avatar
Traumtänzer
30. November 2019 um 9:45  |  711593

#Färber-Artkel
Na ja, wer’s braucht, soll es so schreiben…ich finde, die Vereine sind so gar nicht vergleichbar (Stichwort „Markenbild“). Union wird mit seinem Markenbild irgendwann an Grenzen stoßen, wenn man mehr Erfolg hat und den vielleicht auch irgendwann will. Ihr aktueller Sponsor spuckt ihnen ja mit seinem Image schon ordentlich in die Markenbildsuppe (OK, unserer uns auch…). Bei Hertha sind zumindest nach oben keine Limits im Markenbild angelegt. Konsequenterweise lässt sich Hertha dadurch auch auf eigentlich alle Aspekte dieses Geschäfts ein. Geld regiert auch die Herthawelt, aber für die allermeisten von uns ist das vglw. OK, nur halt nicht wie mit dem Geld bei uns umgegangen wurde oder wird. Auch das Spiel mit den perversen Ablösesummen würde bei uns niemanden so richtig stören, weil wir akzeptieren, dass es leider dazu gehört und solange das System nur sich selbst pervertiert, weil es diesen massiven Geldumlauf hergibt und zulässt, ist es eben so. Auf Union sehe ich da früher oder später einen Bruch zukommen, wenn sie erfolgreicher spielen und auch erfolgreicher sein wollen. Da wird dann schnell die Frage aufkommen, was aus dem Club wurde, der so ganz anders sein wollte?! Auch die Union-Fans, die ja aus ihrer Sicht in einer noch bräsig-heileren Welt leben als „wir aus Westend“…wird spannend zu sehen sein wie die das dann verkraften. Da haben wir als Hertha BSC einfach in der Vergangenheit schon eine längere Transformation hinter uns. Meine Meinung.

So gesehen, bei dem Vergleich mit Union bin ich ganz entspannt. Jetzt stehen sie halt vor uns. Für mich eigentlich auch nicht total unerwartet. Interessant wird halt sein wie sie nächste Saison spielen werden, wenn sie in der Liga bleiben. Das zweite Jahr ist ja meistens das spannende für einen Aufsteiger. So weit würde ich das schon vorausdenken wollen.

Hertha muss sich auf den eigenen Weg konzentrieren und fokussieren. Das ist viel wichtiger.


Avatar
Inari
30. November 2019 um 10:14  |  711596

Heftig, was gerade wieder in London passiert ist. Vor wenigen Wochen Stand ich genau auf der Brücke. unfassbar.

Aber davon möchte ich mir die heutige Stimmung nicht bedrücken lassen. Ich freue mich auf das Spiel, egal wie es ausgeht. Ich will, wie schon gesagt, nur einen richtig engagierten Auftritt sehen.

Nach aktuellen Saisonstatistiken sind wir:
– Torschüsse: 18. (also schlechtester Wert der Liga)
– Gewonnen Zweikämpfe: 15.
– Sprints: 12.
– Intensive Läufe: 14.
– Laufdistanz: 16.
– Passquote: 8. – hier also mal im Soll.
Quelle: bundesliga.com – Statistiken laufende Saison.

Das sind katastrophale Werte. Hier erwarte ich einen Impuls des neuen Trainerteams. Klinski hat in der PK gesagt, er erwartet Einstellung, Engagement und Wille. Genau daran hat es bisher gemangelt, wenn ich mir die Statistiken anschaue.


Avatar
videogems
30. November 2019 um 10:25  |  711598

Dann also nur teilweise selbsternannt?
Die meisten Köpenicker mögen es also nicht.
Dafür tragen sie das aber gern mal nach außen.

Bei den meisten Klubs die sich so geben, nervt mich das schon.

WIR SIND ANDERS!

Guckt mal, wir haben Hells Bells und ne Totenkopfflagge! Guckt mal, wir singen zu Weihnachten und bauen unser Stadion selbst!

Guckt mal, wir haben die Green-White Wonderwall.

Realität: Bei St.Pauli ist auch nicht mehr alles antikapitalistisch, bei Union haben sie den kapitalistischen Sponsor Aroundtown und den Klassenkampfausrufer Zingler, der seine eigene Stasivergangenheit gerne runterspielt. Bei Werder haben sie den Namen Weserstadion halb verkauft (wohninvest Weserstadion) und haben Wiesenhof als Sponsor.

Aber Hertha ist natürlich der doofe Kommerzklub der alles macht um seine Seele zu verkaufen.

Das ist es vor allem was mich stört.

Den genannten Klubs ohne dieses wir sind speziell Getue könnte ich sogar was abgewinnen oder tue es auch.

Aber egal, es zählt nur der Aufschwung von Hertha und daß wir da bald unten rauskommen.


Avatar
Inari
30. November 2019 um 10:37  |  711600

Ich finde es einfach toll, einen zweiten Berliner Club in der Bundesliga zu haben. Ich hoffe sie bleiben uns auch in der nächsten Saison erhalten. Natürlich hoffe ich, dass wir die Wende schaffen und deutlich vor ihnen ins Ziel kommen 😉

Ansonsten ist mir die Diskussion um Kiez, Kommerz, Kult etc egal. Ich habe nicht genug freie Zeit in der Woche, um mich mit sowas zu befassen. Führt auch nur zu schlechter Stimmung. Dann doch lieber dem zweiten Team alles Gute wünschen und auf die eigenen Spiele schauen. Wenn von rot-weiß dann Kommentare kommen (oder blau-weiß), einfach einmal hinschauen, mit der Schulter zucken und seinem Tageswerk nachgehen. So mache ich das schon seit längerem, hilft auch seelisch die Ruhe zu bewahren – und diejenigen, die stänkern wollen, ärgert das noch viel mehr 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. November 2019 um 10:44  |  711601

@Cartoon

wie Hertha BSC im Lande wahrgenommen wird

B wie Business
S wie Sponsoring
C wie Capital

siehe – Häringers Spottschau – hier entlang

#Kaffeetassenalarm


Avatar
frankophot
30. November 2019 um 10:50  |  711602

„Achtung, jetzt kommt ein Karton“ Wer kennt das noch ?

Ja, Die Statistikwerte sind angsteinflössend… ob Klinsman das richten kann ??


Avatar
Hoppereiter
30. November 2019 um 11:20  |  711604

Die Statistiken sagen alles warum wir da stehen wo wir stehen.
Die Laufleistung ist Mangelhaft allerdings ist das auch am leichtesten zu korrigieren für den neuen Trainer, das macht Hoffnung für heute.


Avatar
psi
30. November 2019 um 12:13  |  711605

Tüfteln die Trainer noch am Kader?


Avatar
Petersen
30. November 2019 um 12:30  |  711606

@psi: Sieht ganz danach aus…


Avatar
hurdiegerdie
30. November 2019 um 13:19  |  711609

frankophot
30. November 2019 um 10:50 | 711602

War es nicht in der Rappelkiste?
https://www.youtube.com/watch?v=EshRTkJ7M6A


Avatar
wilson
30. November 2019 um 14:27  |  711620

@hurdiegerdie:
War es nicht in einer Sendung mit Frau Schreinemakers?
Titel fällt mir partout nicht ein. Will aber auch nicht nachsehen.


Avatar
hurdiegerdie
30. November 2019 um 15:14  |  711633

wilson
30. November 2019 um 14:27 | 711620

Gibt Wichtigeres heute. 😉

Ich glaube, es war vorher in Rappelkiste bis es dann bei Extratour übernommen worden ist.

Würde mich aber sicherlich darüber nicht streiten.


Avatar
sunny1703
30. November 2019 um 15:28  |  711640

Herzinfarkt für@kami. Stark ist heute kapitän.


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige