Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Nach sechs Tagen mit jeweils großem Hertha-Aufschlag ist heute der erste Tag, um  Luft zu holen. Die Bundesliga-Profis trainieren im Kraftraum. Drumherum sortieren sich alle ein wenig: Was ist bis jetzt passiert. Und wie geht es weiter.

Dass Jürgen Klinsmann und sein Stab in den Berliner Medien ein Thema sind, ist klar. Aber die neue Personalentwicklung samt der Umstände mit Investor Lars Windhorst interessieren auch bundesweit.

  •   Samstag: Hertha Sport-Aufmacher in der Süddeutschen Zeitung: „Diener zweier Herren“
  • Sonntag: Hertha Sport-Aufmacher in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung „Der doppelte Klinsmann“
  • Montag: Hertha Titelgeschichte im Kicker: „Glanz oder gar nicht“

Am Samstag im Medienraum des Olympiastadions vor der Partie von Hertha vs Dortmund (1:2) sagte mir Henning Feindt, stellvertretender Chefredakteur der SportBild:

„Das ist mir seit Jahren nicht mehr passiert, dass ich meinem Layout sage: Räume mir mal die ersten vier Seiten frei für Hertha.“

Montagsspiel in Mainz

Alle sprechen über Hertha – beim Hauptstadt-Klub wird viel intern gesprochen: acht Saisonniederlagen, davon fünf in Folge, Relegationsplatz 16. Um mit Jürgen Klinsmann zu reden:

Bei uns können alle die Tabelle lesen.

Die Lage ist ernst, die Herausforderungen bis Weihnachten anspruchsvoll:

  • Frankfurt/Freitag/a
  • Freiburg/14. Dez./h
  • Leverkusen/18. Dez./a
  • Mönchengladbach/21. Dez./h

Das hätten im Sommer wohl nur die wenigsten vermutet, dass bei Hertha Anfang Dezember darüber nachgedacht wird, wieviel Punkte zum Klassenerhalt reichen: 40 – oder 36, wie in den vergangenen Jahren zumeist?

Eintracht Frankfurt, am Freitag Gastgeber für Hertha BSC, spielt heute eines der letzten Montagsspiele beim FSV Mainz (20.30 Uhr).

Mit Bambus-Schienbeinschonern zum Aufstieg

Und sonst in der Fußball-Welt?

Der vegane englische Viertligist Forest Green Rovers untermauert seine Stellung als umweltfreundlichster Profiverein der Welt. Wie die Rovers mitteilten, steigen alle Spieler auf Schienbeinschoner aus Bambus um. „Bambus ist ein Naturwunder, ein nachhaltiges Material, das unglaublich stark und ultraleicht ist, was es perfekt für Schienbeinschoner und besser für den Planeten und unsere Spieler macht“, sagte der Rovers-Vorsitzende Dale Vince.

Die Reduzierung des Kunststoffverbrauchs sei ein wichtiger Teil des Kampfes gegen die Klimakrise. Dem Sport komme dabei eine entscheidende Rolle zu, betonte Vince.

Die Rovers, die als Zweiter der League Two einen Aufstiegsplatz belegen, waren bereits zu Beginn der Saison auf Trikotsätze aus Bambusfasern umgestiegen.

Werder droht Gästefans auszuschließen

Werder Bremen droht der Bundesliga-Konkurrenz damit, künftig Anhänger der Gastmannschaften vom Besuch des Weserstadions auszuschließen. Hintergrund: Die 35 anderen Profiklubs wollen sich nicht beteiligen an den Polizeikosten, die Werder dem Land Bremen für Hochrisikospiele wegen des erhöhten Polizeiaufwandes zahlen muss. Reaktion von Klaus Filbry, Vorstandsvorsitzender von Werder Bremen:

„Wir akzeptieren es nicht, 100 Prozent der Kosten tragen zu müssen.“

Das Internetportal „Deichstube“ berichtet, Werder plane, bei Hochrisikospielen die Fanblöcke teilweise zu sperren und keine Gästefans mehr zuzulassen. Hintergründe – siehe Kicker – hier entlang.

Hertha-Training am Dienstag, 10.30 Uhr, Schenckendorff-Platz.


129
Kommentare

Kommentar schreiben 


Avatar
Freddie
2. Dezember 2019 um 15:24  |  712039

Ha!


Avatar
Papa Zephyr
2. Dezember 2019 um 15:25  |  712040

Ho!


Avatar
Martin_Luppen
2. Dezember 2019 um 15:30  |  712041

He!


Avatar
psi
2. Dezember 2019 um 15:38  |  712042

Hertha BSC!


Avatar
Exil-Schorfheider
2. Dezember 2019 um 15:48  |  712043

Der Glanz von der Spree!


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 15:50  |  712045

Bei Bremen nicht so schlimm, einer der schlechtesten, wenn nicht sogar der schlechteste Gästeblock der Liga.


Avatar
Kamikater
2. Dezember 2019 um 16:21  |  712046

Soll sich Zeigler mal mit seiner eigenen Mischpoke beschäftigen, statt sich über Klinsmann lustig zu machen!

Ich erwarte, dass sich ausser Lukebakio, Selke, Kraft, Darida und Boyata auch der Rest der Truppe bemüht, zu gewinnen – und tippe daher entgegen des Rests von Deutschland auf Sieg.


Avatar
Traumtänzer
2. Dezember 2019 um 16:22  |  712047

Wie viel Punkte zum Klassenerhalt reichen….also richtig konktet dran gedacht habe ich im Sommer nicht. Aber ich muss sagen, viele hier (mich eingeschlossen) haben ja seit Jahren, spätestens aber seit den zwei Abstiegen, ein latent mulmiges Gefühl, was es wohl bedeuten würde, wenn Hertha auch mal eine schlechte Hinrunde spielt. Zuletzt waren es ja immer meist starke Hinrunden, die uns getragen haben. Und jetzt haben wir halt genau die befürchtete Situation… nun ja. Man kann sich gar nicht mehr so recht aufs nächste Spiel freuen, weil man sich immer fragt, ob jetzt der nächste Nackenschlag kommt und die Diskussionen noch viel schlimmer werden.


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 16:37  |  712048

Ich denke zur Winterpause werden wir es wissen, wieviel Punkte nötig sind um den Klassenerhalt zu sichern. Zumindest sollte die Rückrunde bei weitem besser sein als wie die letzten Jahre, weit über 20-25 punkte. Wobei wenn es bei den 11 Punkten bis zur Winterpause bleibt, glaube ich nicht daran das wir den Klassenerhalt schaffen werden. Blogtugend eben.


Avatar
2. Dezember 2019 um 16:51  |  712049

Klinsmann ist das ideale Ziel für spöttische Geister. Dessen Hang zum Pathos, seine esoterisch angehauchte Lebensphilosophie und sein immerwährend freundliches Lächeln ( manchmal eben auch Grinsen)..laden einfach dazu ein. – Er wird das wissen und damit umgehen können. Seine vita und formidablen Erfolge können das locker kompensieren.- Geht mal was schief, knallt es natürlich umso schillernder und bei mißgünstiger veranlagten Menschen gießen dann Häme und Spott geradezu aus Kübeln.
Wäre für alle Beiligten schön, würde das Projekt Abstiegsvermeidung gelingen, damit dieses Szenario Klinsmann, Hertha und nicht zuletzt uns..erspaart bleibt..


Avatar
Start-Nr.8
2. Dezember 2019 um 17:12  |  712051

Ehrlicherweise ist das Szenario, dass wir bis Weihnachten bei 11-12 Punkten stehen, das wahrscheinlichste angesichts des Restprogrammes. Und wenn man ehrlich weiterdenkt, dann ist es damit schon fast durch. Wer glaubt denn wirklich mit dem vorhandenen Kader an 28 Punkte in der Rückrunde? Ich nicht.

Zwei Umstände können das anders aussehen lassen:

1. Köln und Paderborn bleiben auch weiterhin schlechter. Dann könnten wir in der Relegation Glück haben, denn nichts anderes als Glück ist der Ausgang einer Relegation.

2. Wir verpflichten schlagkräftige Neuzugänge im Winter, die unsere Schwachstellen verbessern. Das müssten wohl mindestens 4 Spieler sein, die alle sofort helfen. Naja…


Avatar
pwest
2. Dezember 2019 um 17:24  |  712052

Ein Spiel, keine Woche Arbeit mit der Mannschaft – und schon alle Hoffnung verloren?
Dass Berliner nicht zu den Optimisten in Deutschland zählen (und als Hertha-Fan ist man automatisch mit dabei), ist ja hinlänglich bekannt. Aber nun lasst doch die Mannschaft und den neuen Trainerstab erst einmal arbeiten und dann könnt ihr nach den ersten Rückrundenspielen immer noch die weiße Fahne herausholen und den Abstieg herbeireden, wenn ihr es dann noch wollt.


Avatar
Petersen
2. Dezember 2019 um 17:27  |  712053

Tja…und es werden unweigerlich immer weniger Spiele, aus denen überhaupt Punkte geholt werden können. Aktuell sind es noch 21 Spiele, aus denen maximal 63 Punkte geholt werden können. Rechnen kann ja jeder selbst. 50% würden sicher zum Klassenerhalt reichen. 40% (das wären auf Hertha bezogen aus heutiger Sicht dann insgesamt 36-37 Punkte) haben in den vergangenen Jahren i.d.R. auch gereicht. Weniger sollte es aber m.E. nicht sein.
Und es werden sicher noch ein paar Spiele kommen, in denen man eigentlich besser war, aber trotzdem (vielleicht auch einfach mal aus Pech) verliert.


Avatar
Etebaer
2. Dezember 2019 um 17:42  |  712054

Das Hauptproblem von Hertha ist, das man den Abgang von Brooks niemals auch nur annähernd kompensieren konnte und abenteuerliches Abwehrspiel für ein Qualitätsmerkmal von Neuzugängen hielt, respektive der Performen in Operettenligen, wo sie nur gelegentlich mal in wenigen Highlightspielen ein inkomplettes Bild ihrer Leistungsfähigkeit zeigen konnten.

Die Zukunft von Hertha liegt auch nicht in den Villas-Boas dieser Welt, sondern den noch nicht entdeckten Nagelsmännern, oder wenigstens Kohlfeldts.

Wenn Hertha Prominenz als hauptsächliches Anstellungsmerkmal zur Toppriorität erhebt, dann wird man nur den Weg gehen, den der HSV, Köln, Stuttgart und andere längst gegangen sind und man kann diese Saison und die offensichtlich naive Herangehensweise durchaus als Herthas Zorniger-Moment bezeichnen.

Nun seh ich in der Klinsmann-Lösung tatsächlich erstmal Potential, sich damit die Zeit zu verdienen, Lösungen zu finden, die Hertha das Dinoschicksal ersparen, das Team wieder in die Aufwärtsspirale hieven.

Dazu braucht man jedes unbefangene Gran pragmatischer Sportkompetenz, das dieser Verein unter Vertrag nehmen kann und eine strategische Vision, die über die derzeit Herrschende hinausreicht!

Alles Gute und Viel Glück dafür!


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 17:42  |  712055

Hier redet bestimmt keiner den Abstieg herbei, ich hoffe auch noch auf 6 Punkte das ist dann der Berliner größenwahn, oder wie.😉 und ehrlich ist es mir völlig schnuppe wer gerade meinen Herzensverein rettet, Hauptsache er wird gerettet.


Avatar
Kamikater
2. Dezember 2019 um 17:53  |  712056

@start
Also besser gleich abmelden meinste…?


Avatar
Dd.
2. Dezember 2019 um 17:54  |  712057

Wenn ich gerade an die Frau Hertha BSC auf Partnersuche denke…
Das könnte doch ein Mann für ihr sein?
https://www.youtube.com/watch?v=POCUgBSVENQ

#Duckundweg


Avatar
Colossus
2. Dezember 2019 um 17:59  |  712058

Ich hätte jetzt viele Gründe für diese bisher miserable Saison nennen können. Das fehlen von John Brooks hätte nicht dazugehört…


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 17:59  |  712059

https://www.berliner-zeitung.de/sport-leidenschaft/schleifer-mit-weitsicht-li.2487
Trotzdem erhoffe ich mir noch 6 Punkte.😎bis zum Winter.


Avatar
genex1112
2. Dezember 2019 um 18:40  |  712061

Habe gerade auf Twitter gelesen, dass @ubremer heute seinen letzten Arbeitstag bei der Morgenpost bekanntgegeben hat?!😳


Avatar
King for a day
2. Dezember 2019 um 18:47  |  712062

Brooks ? Ich erinner mich noch wie Rekik hier eingeschlagen hat und im Chor gesungen wurde „Wer ist nochmal Brooks?“

Fraglich warum auch er, wie so viele, nach und nach bei uns abbauen…


Avatar
King for a day
2. Dezember 2019 um 18:49  |  712063

Uwe hört auf ? Les es auch grad bei Twitter.
Aber er ist offen für neues.
Communication-Manager bei Hertha ? 😀


Avatar
psi
2. Dezember 2019 um 18:53  |  712064

Ich hoffe, @U.B geht auf eigenen Wunsch und verbessert sich.
Alles andere wäre traurig.
Und ich hoffe, wir können hier weiter von ihm lesen.


Avatar
Paddy
2. Dezember 2019 um 19:01  |  712065

@UB Danke für deine grandiose Arbeit tagtäglich und… , dass Du UNS hier alle immer so zuverlässig auf dem laufenden gehalten hast 🙂

@ King for a day
2. Dezember 2019 um 18:47 | 712062

…diese Frage stellte ich mir wirklich auch…


Avatar
ursula
2. Dezember 2019 um 19:05  |  712066

UND ich dachte HIER würden sich auch
einmal ein paar „Zeitzeugen“ äußern, die
am Samstag auch im Oly waren…

Stattdessen wird HIER permanente Kritik
an einem neuen Trainer, relativ peinlich
verpackt, von der Couch geübt, der bis
vorgestern lediglich DREI (!) Trainings-
einheiten federführend leitete und bitte
„WAS FÜR WUNDER“ vollbracht haben
sollte…??? Wenn ich Trainer kritisiert
habe, und des Öfteren, wie mir angelastet
wurde, dann wenn sie sich sich vermeintlich
bewährt hatten, oder leider eben NICHT!!

NUR weil Klinsmann ein freundlicher und
sympathischer Weltenbürger ist, muss man
nicht nur fußballerisch herum „frusten“ und
ihm schon jedes positive Einwirken auf die
Mannschaft präventiv absprechen…

Schwaches Bild!!!

Die Mannschaft zeigte zwar “von oben“
die spielerisch bekannte Hilflosigkeit, war
aber kämpferisch seit langem sehr o. k.!

Ein Fortschritt…!?

Zumindest dem neuen Trainerstab wenigstens
ein bisschen Zeit zum Kennenlernen, und um
NEUES zu vermitteln geben!!!

Alles Gute @ Uwe Bremer!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2019 um 19:10  |  712067

@IhrLieben

danke für die vielen freundlichen Worte hier (oder bei Twitter). Ich schleiche mich hier nicht raus. Wir lesen uns nochmal ausführlich ein letztes Mal später im Jahr.

Bei mir ist alles gut. Mache jetzt mal etwas Pause. Und bin gespannt, was 2020 bringt.

P.S. Melde mich für heute ab, weil ab 20 Uhr Aufnahme beim Damenwahl-Podcast angesetzt ist, happy evening


Avatar
sunny1703
2. Dezember 2019 um 19:22  |  712068

Wenn es an dem ist, wünsche ich @Uwe zuallererst, dass es keine gesundheitlichen Gründe sind.
Vielleicht sind sie ja der neuen Konstellationen bei Hertha geschuldet, aber auch das ist natürlich nur Spekulation.
Ich möchte mch bei @uwe für seine Arbeit hier für den blog, für die vielen Infos vor allem im Blog und auch bei den Treffen danken.
Auch wenn ich manches Mal über Deine Interpretation wie Du den Blog geleitet hast, etwas verschnupft war, es ist aber auch eine Schei…..arbeit mit so vielen Typen wie uns zurecht zu kommen.Auch dafür also danke!

Ich wünsche Dir, falls Du was neues interessantes suchst,dass Du das möglichst schnell finden wirst und solltest Du Dich dem Rentnerkreis etwas früher anschließen, herzlich willkommen. 🙂

sunny

Ich bin allerdings auch gespannt, ob und wie der blog weiter geführt wird oder ob das eine früher Anfang vom Ende sein wird. Ich hoffe, man gibt uns dann nur rechtzeitig Bescheid!

Und sollte das jetzt eine Art 02.12. Scherz gewesen sein, habt ihr euren Lacher gehabt,ich bin drauf reingefallen! 😉


Avatar
Etebaer
2. Dezember 2019 um 19:22  |  712069

U.B. – Vielen Dank für viele interessante, informative Beiträge, die gespendete Zeit und Alles Gute!


Avatar
StartNr.8
2. Dezember 2019 um 19:23  |  712070

@Kami: abmelden? Ginge denn das? Rückt dann jemand nach? Würde auf jeden Fall viel Geld und noch mehr Nerven sparen… 🙂

Nee, eher nicht. Es genügt sich auf sehr schwierige 21 Spieltage einzustellen mit der Aussicht auf Relegation oder Abstieg. Nur so, für den Fall. Eigentlich reicht es schon, wenn sich Trainer und Spieler mal vergegenwärtigen, wie kritisch das rein rechnerisch bereits ist.


Avatar
flötentoni
2. Dezember 2019 um 19:25  |  712071

Alles Gute @ub!!!


Avatar
Helli
2. Dezember 2019 um 19:25  |  712072

Muchas gracias @UB!!!


Avatar
Hertha Ralf
2. Dezember 2019 um 19:29  |  712073

@UB: das macht mich sehr traurig!
Ich hoffe, es geht Dir gut und wir müssen uns keine Sorgen machen!
Die haben wir doch mit der alten Dame genug!
Alles Gute und das Du das bekommst, was Du Dir wünschst und für Dein Seelenheil auch gut ist.
Ich werde Dich sehr vermissen, auch die interessanten Informationen und Meinungen neben der Spur.
@ Ursula: wir hatten uns ja schon persönlich ausgetauscht: Samstag von oben war für mich schon bedeutend besser, Kampf und Aggressivität waren da , der Rest fehlt noch , aber das habe ich auch erwartet. Mein Vertrauen hat Klinsmann weiterhin, vielleicht platzt der Knoten in Frankfurt bei der SGE.
Diesen ganzen Spott und die Schadenfreude kann ich nicht verstehen, es wird aber auch nur mit Punkten ruhiger werden.
@ all einen schönen Abend!


Avatar
sunny1703
2. Dezember 2019 um 19:31  |  712074

@ursula

Ich für mich werde Klinsmann keine Extrawürst geben, weder in die eine noch in die andere Richtung. So wie die ganzen Covic-Dardai-luhukay-Otto-Skibbe,Babbel,usw usw zuvor,werde ich jedem Spiel meine eigene Meinung dazu geben und ihm nach etwa acht Spielen zum ersten mal insgesamt beurteilen.

Sympathie und Antipathie zählt dabei nicht. Ich für mich habe es schon mal betont, ja mehr Laufbereitschaft und mehr Kampfbereitschaft,aber auch ansonsten ideenlos wie zuvor.
Dennoch erwarte ich jetzt gegen Frankfurt und Freiburg vier bis sechs Punkte, das sind keine Übermannschaften.


Avatar
coconut
2. Dezember 2019 um 19:37  |  712075

Huch, da bin ich doch fast von „Hocker“ gefallen.
Nö wa? UB hört auf bei der MoPo? 😢

@UB
Danke für alles und nur das Beste für die Zukunft.


Avatar
jenseits
2. Dezember 2019 um 19:44  |  712076

@Uwe

Alles Gute für Deine Zukunft. Ich hoffe, sie hält auch beruflich für Dich noch viel Neues und möglicherweise sogar noch Interessanteres als bisher bereit. 😉

Danke für all Deine Beiträge und Deine stete Mühe um Immerhertha.

In erster Linie bin ich jedoch schockiert. Ich kenne Hertha ohne Dich und Immerhertha kaum. Das gehörte für mich einfach zusammen! Und machen wir uns nichts vor: Du hast hier mit Ausdauer und Engagement den Laden zusammengehalten. Was soll aus Deinen Blogschäfchen nun werden? 🙂


Avatar
psi
2. Dezember 2019 um 20:00  |  712077

Vielen Dank @Uwe für die vielen Jahre, in denen du uns Tag und Nacht mit Infos versorgt und deiner persönlichen Meinung viel Zeit geopfert hast.
Was wird aus uns, ich wünsche mir, dass der Blog weiter lebt, und wir weiterhin Hertha-Freud und Leid teilen können.


Avatar
2. Dezember 2019 um 20:05  |  712078

Tja habe mir gerade eine Blogpause verordnet,
aufgrund der letzten Hertha Ergebnisse.Aber
ich weiß gerade nicht was mich mehr schockiert.
Uwes Abschied oder Hertha .Ich tendiere zu
Uwe,alles ,alles Gute für Deine Zukunft.


Avatar
Papa Zephyr
2. Dezember 2019 um 20:13  |  712079

Jetzt hat mich Uwe dazu gebracht, wirklich mal meinen Twitter Account zu nutzen – einem Medium mit dem ich bis heute nicht richtig warm werde.
Aber gut – Vieles ändert sich…
Vielen Dank und Alles Gute Uwe!
https://twitter.com/PapaZephyr1/status/1201572729692020737?s=19


Avatar
Space
2. Dezember 2019 um 20:22  |  712080

Auch von mir ein riesen Dankeschön für die großartige Berichterstattung rund um Hertha und darüber hinaus.
Alles gute für alle zukünftigen Projekte!


Avatar
DonJay
2. Dezember 2019 um 20:24  |  712081

alles gudde ub


Avatar
pax.klm
2. Dezember 2019 um 20:37  |  712082

ursula
2. Dezember 2019 um 19:05 | 712066

UND ich dachte HIER würden sich auch
einmal ein paar „Zeitzeugen“ äußern, die
am Samstag auch im Oly waren…

Danke, geht mir auch so…

Und:
Es ist eine lange Strecke, die heute mit meinem letzten Arbeitstag in der Sportredaktion der @morgenpost zu Ende geht. Bedanke mich bei allen Kollegen*innen für 28 spannende, intensive und turbulente Jahre.

Schade drum, war jut die Zeit mit Dir!

Bin ab 2020 offen für Neues.
Es ist eine lange Strecke, die heute mit meinem letzten Arbeitstag in der Sportredaktion der @morgenpost zu Ende geht. Bedanke mich bei allen Kollegen*innen für 28 spannende, intensive und turbulente Jahre.

Bin ab 2020 offen für Neues.
Das ist eine positive Nachricht!
Alles GUTE, und lass von Dir hören…


Avatar
Blauer Montag
2. Dezember 2019 um 20:48  |  712083

Solange rechnerisch der Klassenerhalt noch möglich ist, freue ich mich stets auf das nächste Spiel Traumtänzer
2. Dezember 2019 um 16:22 | 712047

Wie viel Punkte zum Klassenerhalt reichen….also richtig konktet dran gedacht habe ich im Sommer nicht. …. Man kann sich gar nicht mehr so recht aufs nächste Spiel freuen, weil man sich immer fragt, ob jetzt der nächste Nackenschlag kommt und die Diskussionen noch viel schlimmer werden.

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht


Avatar
Blauer Montag
2. Dezember 2019 um 20:52  |  712084

Weiterlesen und Wiedersehen macht Freude

Uwe Bremer
2. Dezember 2019 um 19:10 | 712067

Bis dahin ein megadickes Dankeschön!


Avatar
monitor
2. Dezember 2019 um 20:55  |  712085

Schade, ich habe es befürchtet. Erst wurde der Podcast eingedampft. Dann war Immerhertha von der webseite der Morgenpost verschwunden und jetzt kommt die abfallende kurve ganz unten an. 🙁

Offen für neues klingt für mich nicht nach konkreter Zukunftsplanung.
Wie dem auch sei, ich wünsche Dir @ub alles gute, viel Glück bei der weiteren beruflichen Zukunft und vor allem Gesundheit bei ganz wenig Streß!
Vielen dank für Hintergrundinformationen all die Jahre.


Avatar
Opa
2. Dezember 2019 um 21:12  |  712086

Auch hier nochmal meinen Dank an Uwe, mit dem ich manchesmal hart gestritten und gerungen hab und der mir vermutlich darin ähnlicher ist als uns beiden lieb ist 😉 Alles Gute für die Zukunft und immer dran denken: Nie geht man so ganz. Halt die Ohren steif, Du Sturkopf!


Avatar
Colossus
2. Dezember 2019 um 21:22  |  712087

Tja, schade. Alles Gute Lieber Uwe Bremer. Dsmit könnte also auch dieser Blog so langsam dem vergessenanheim fallen. Hoffen wir es mal nicht und hoffen wir vorallem, und das ist viel wichtiger, die berufliche Karriere nicht nur gut weitergeht, sondern vielleicht sogar noch an Schub gewinnt!


Avatar
videogems
2. Dezember 2019 um 21:23  |  712088

Alles Gute auf dem weitere Weg, Herr Bremer aka der Blogvater.

Ohne Sie keinen immerherthablog und die Möglichkeit sich hier zu unterhalten.

Irgendwann steht das „Blogkind“ eben auf eigenen Füßen, und man sucht sich neue Betätigungsfelder.

Immerhertha wird aber immer synonym mit dem Namen Uwe Bremer verbunden sein, und aus der Welt sind Sie ja auch nicht.

Alles erdenklich gute bei was auch immer jetzt geplant ist und muchas gracias por todo!

Und offen füe Neues sein ist immer gut.

Positive Neugierde ist ein toller Charakterzug, also viel Erfolg und schauen sie doch immer mal wieder hier herein und gucken was ihr „Kind“ so macht, das würde uns wohl alle freuen. 🙂


Avatar
hurdiegerdie
2. Dezember 2019 um 21:23  |  712089

@UB

Geht ja gar nicht! Wer stutzt mich denn jetzt zurecht, wenn ich mal wieder überziehe?

Ich hoffe, der Blog bleibt erhalten und du machst als „einfacher“ Mitblogger weiter mit.

Ich bin mir sicher, deine Entscheidung war nicht einfach für dich, aber Qualität setzt sich letztendlich immer durch. Das wird auch bei deinen zukünftigen Aufgaben so sein.


Avatar
psi
2. Dezember 2019 um 21:31  |  712090

Na ja, ich hoffe auch, dass Uwe hier weiter mitmischt, auch in Zukunft. 😉


Avatar
alorenza
2. Dezember 2019 um 21:31  |  712091

Tschö!!!!

Der beste Hertha-Reporter der letzten drei Jahrzehnte!

Respekt vor der journalistischen Klasse und Integrität! Chapeau vor unzähligen Scoups! Viel Spaß bei den Abenteuern, die kommen werden!

Es war mir eine große Ehre, Herr Kollege!


Avatar
Knüppel
2. Dezember 2019 um 21:44  |  712092

Lieber @UB,
Vielen lieben Dank für die gute Arbeit, Mühe und Verdruss in diesem Medium! Alles Gute und toi toi toi, lass von Dir lesen!


Avatar
Papa Zephyr
2. Dezember 2019 um 21:48  |  712093

Ob der Immertha-Blog nächstes Jahr im August noch das 10-Jährige feiern darf
http://www.immerhertha.de/2010/08/09/test/
Hoffen wir es mal.
Oder plant Uwe vielleicht ein ähnliches Geschäftsmodell wie die Kollegen vom Rasenfunk?


Avatar
Dd.
2. Dezember 2019 um 21:57  |  712094

Und der nächste Schocker….
Bin sprachlos

stammele erstmal Danke Uwe!


Avatar
King for a day
2. Dezember 2019 um 22:02  |  712095

Dardai weg. Lusti, der letzte der Preetz überlebt hat, weg. Sportliche Stabilität weg. Uwe weg…
Alles doof.
Winterdepression
https://www.youtube.com/watch?v=QFUh-jBKtq4


Avatar
Jay
2. Dezember 2019 um 22:09  |  712096

Wenn man Pierre Kunde so sieht, von Mainz und dann Marko Grujic so Woche für Woche übers Feld spazieren sieht, wird einem echt schlecht.


Avatar
2. Dezember 2019 um 22:13  |  712097

Hermann Hesse .


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 22:15  |  712098

Mainz führt 2:1


Avatar
videogems
2. Dezember 2019 um 22:19  |  712100

Stimmt daß man sich nicht auf Schützenhilfe verlassen soll, aber das ist lächerlich.

Jede Wette, am Freitag gewinnt die Eintracht plötzlich wieder.


Avatar
Blauer Montag
2. Dezember 2019 um 22:20  |  712101

… Es tut mir leid, Uwe Bremer
Ich hoffe du weißt das
Es tut mir leid, Uwe Bremer
Ich hoffe du weißt das!
Und eigentlich sind wir schon viel zu lange zusammen
Um jetzt damit aufhören

♫♪ Die Draufgänger
https://www.youtube.com/watch?v=CJBmnwmohao


Avatar
Immerlockerbleiben
2. Dezember 2019 um 22:21  |  712102

Klinsmann kann heute mal in Ruhe arbeiten. Gut so. Danke auch dafür, Uwe Bremer… aber im Ernst: Ihre Fußball- und in erster Linie natürlich Hertha-Berichterstattung knüpfte an die großen Rosenzweigs an. Leidenschaft und Sachlichkeit müssen kein Widerspruch sein, Sie haben es zigfach bewiesen. Danke für viele schöne Berichte. Und viel Glück dann im nächsten Jahr, wobei und wo auch immer.


Avatar
Piere
2. Dezember 2019 um 22:33  |  712103

pax.klm
Könnte auch bedeuten, dass Herr UB ab Januar 2020 einen neuen Job sucht.
Danke und alles Gute ubremer! 🍀


Avatar
2. Dezember 2019 um 22:35  |  712104

Lutz und Rudi Rosenzweig ,welch eine Legende.
Wer kennt die denn noch?


Avatar
Dd.
2. Dezember 2019 um 22:37  |  712105

Uwe geht gar nicht.
Nach Hause fahrn wir nicht!


Avatar
Carsten
2. Dezember 2019 um 22:40  |  712106

Alles gut für deine Zukunft, und viel Gesundheit wünsche ich dir Uwe.
Mainz gewinnt gegen Frankfurt, und so enteilt langsam das Mittelfeld, eigentlich sind wir zum siegen verdammt am Freitag, hört sich in unser Situation blöd an, ist leider aber so.


Avatar
Dd.
2. Dezember 2019 um 22:46  |  712107

Oje
meinte natürlich:

Uwe,
das geht gar nicht!

Nach Hause fahrn wir nicht!


Avatar
filou
2. Dezember 2019 um 22:47  |  712108

Ich bin traurig.

Dieser Blog und die Morgenpost gaben mir – unter Deiner Führung, Uwe Bremer – mit nahezu täglicher Berichterstattung das Gefühl, unterhalten und bestens informiert zu sein. Das fand und finde ich nirgendwo sonst. Solche journalistische Qualität findet man in der heutigen Zeit immer weniger.

Ich selbst habe mich hier im Blog selten eingeschaltet, aber es ist mir ein Anliegen, mich für all die Blogeinträge, Neuigkeiten, Rückblicke, Anekdoten, Eindrücke, Informationen und Insiderinformationen, für all die Mühe und Arbeit, die mit Deiner Arbeit verbunden waren, zu bedanken.

Danke!

Und alles Gute für Deinen weiteren Weg! Glück und Erfolg wünsche ich Dir dabei auch, wohl wissend, dass man das mit dieser journalistischen Qualität eigentlich gar nicht braucht 😉 Qualität setzt sich immer durch!


Avatar
Hilli
2. Dezember 2019 um 22:55  |  712109

@ Uwe Bremer, Puh… das trifft mich jetzt doch ziemlich unvorbereitet und kurzfristig… machs gut! … und DANKE für diesen tollen Blog, die aktuellen Informationen, Live Ticker, deine Sichtweise und Meinung, ‚Blog tugende wie Geduld 🙂 und… und… und…
Ich bin zwar eher der stille Mitleser, lese so offt wie es geht hiermit, nicht alles, aber immer wieder gerne. Ich hoffe Du schaust hier im Blog hin und wieder mal vorbei. Da wird einer fehlen… der Uwe


Avatar
2. Dezember 2019 um 22:55  |  712110

Lieber Uwe Bremer, Danke!

– Nervt bis zum Ende, der Scheiß-Spieltag.


Avatar
Dentinho
2. Dezember 2019 um 23:30  |  712111

Auch ich, als seit Jahren mucksmäuschenstiller Mitleser, möchte mich bei Ihnen, lieber Herr Bremer , herzlich für Ihre Arbeit bei der MoPo und in diesem hervorragenden Blog bedanken! Stimmt mich wirklich etwas traurig, dass Sie aufhören, wünsche aber alles Gute für die Zukunft!


Avatar
Marcelinho
2. Dezember 2019 um 23:49  |  712112

Ja, da komm auch ich aus der Deckung. Sehr, sehr schade, dass @ubremer geht. Die Informationen aus 1. Hand, vor allem aber den sachlichen Blick auf die Lage der Dinge, welcher der viel zu selten euphorischen, dafür oft verzweifelten blau-weißen Gemütslage abhanden geht, habe ich sehr zu schätzen gelernt. Ich hoffe, wir lesen in irgendeiner Form voneinander. Für den Blog wünsche ich mir, dass es auch ohne den Blogpapi noch lange weitergeht.
Nochmals vielen Dank @ubremer und alles Gute für die Zukunft!


Avatar
Dahnuta
2. Dezember 2019 um 23:52  |  712113

Wow. Sitze gerade in meiner Stammkneipe „Destille“ am Mehringdamm und lese, dass @UBremer die MoPo verlässt. Der eigentlich einzige Grund weshalb ich diese Zeitung überhaupt in meine tägliche Hertha Recherche mit einbezogen habe. Vielen Dank für die meist tollen Artikel und insbesondere diesen Blog! Weiterhin viel Erfolg und ich hoffe auch in Zukunft noch Hertha Input von Dir lesen zu können.


Avatar
Elfter Freund
3. Dezember 2019 um 0:05  |  712114

Es ist, mit einem Wort, Scheiße… manmanman… @ub…. scheiße :(….


Avatar
harthinho
3. Dezember 2019 um 0:14  |  712115

Danke @ubremer für dein Schaffen bei der Morgenpost und mit Hertha Bsc. Habe deine Arbeit als Sportjournalist fast immer gut gefunden, immer wäre ja auch doof. Hoffe du bleibst dem hertha Kosmos erhalten und vielleicht findest du ja 2020 wieder Zeit und/oder Sponsoren für eine Wiederaufnahme des Podcasts.
Eine frage habe ich noch: Klinsi hat ja einen riesigen Stab eingestellt und es wurde vermutet, dass die gar nicht alle auf die Bank passen. Hat jemand mitgezählt und sitzt Nello noch mit auf der Bank?


Avatar
TF-Fan
3. Dezember 2019 um 0:32  |  712116

Irgendwie eine unvorstellbare Vorstellung, dass Sie hier bald nicht mehr verantwortlich sind, Herr Bremer. Ihnen wünsche ich ab 2020 viel Erfolg an unbekannter Wirkungsstätte!

But the the show must go on…

So blicke ich mit einem weinenden Auge, aber auch einem neugierigen Blick auf das neue Jahr.

Es ist schon komisch: irgendwie habe ich das Gefühl, dass mit dieser Veränderung nun die schlechten Nachrichten rund um unsere Hertha enden. Nicht wegen UB, sondern weil durch einen großen Zufall die Ära UB endet und die des JK beendet.


Avatar
ahoi!
3. Dezember 2019 um 0:48  |  712117

Au Mann, kommt gerade irgendwie alles zusammen. Der VAR zerdeppert unseren Sport, immer mehr Retortenclubs bestimmen das Tabellen- und TV-Bild, kein Stadionneubau in Sicht, nirgends. Hertha wird – nach Ingos jahrelanger Witschaftsstümperei – vom windigen Horst (feindlich?) übernommen und schlingert einmal mehr, PattexPreetz sei Dank, Richtung Liga 2. Und nun geht auch noch der sturmgestärkte Kapitän der Titanic, pardon des stets streitbaren ImmerHertha-Schiffs von Bord. Tut weh!

Trotzdem: Machs gut, Uwe Bremer (wirst sicher Deine Gründe haben)!
Und ganz großen Dank!


Avatar
3. Dezember 2019 um 4:58  |  712118

….Für mich ist das einfach nur unglaublich. Traurig.
Habe die mopo abonniert, eine Zeitung, die außer der Sportredaktion um Uwe herum, eigentlich gar nix mit mir gemein hat . Das hat bislang außer Dir noch niemand geschafft..und nun das.-Auch, wenn es nicht ganz unvorbreitet kommt, es ist ein Tiefschlag, der ich menschlich trifft. Und das kurz vor dem 10 jährigen
Dieser blog war für mich eine Bereicherung, in jeder Hinsicht. Hat mich sehr viel Neues gelehrt und neue Menschen in mein Leben gelassen.-Und jede persönliche Begegnung war voller Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Wohlwollen.
Vielen Dank, für so vieles, Uwe.


Avatar
Joey Berlin
3. Dezember 2019 um 7:02  |  712121

Moin,
aus der Rubrik Unionfan stellt sich dumm►
Heiko Klasen, aus der großen Kaderschmiede der DDR, der Sportschule in Hohenschönhausen, in seiner unnachahmlichen dummen Art: moma. zdf „aufgefallen“…


Avatar
elaine
3. Dezember 2019 um 7:03  |  712122

Von mir auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank Uwe für den Blog und die unzähligen Texte und Informationen
Mein Interesse an der MoPo ist auch nur wegen der Recherchen und Infos von Uwe entstanden
Schade für die Morgenpost, dass ein so gestandener, kompetenter Journalist die Redaktion verlässt.
Ich finde das unendlich traurig und hoffe, dass Uwe als Beobachter unserer Alten Dame erhalten bliebt wo oder in welcher Form auch immer.

Alles Gute für die Zukunft, Uwe bei einer spannenden neuen Herausforderung und viel Erfolg für die Zukunft.


Avatar
Gandalf
3. Dezember 2019 um 7:57  |  712123

@UB Vielen lieben Dank für den Einsatz, die Begeisterung, die Sachlichkeit bei aller Emotionalität!
Alles gute und vor allem viel Gesundheit und ein tolles neues, spannendes und erfüllendes Aufgabengebiet!
HaHoHe


Avatar
Schnuppi
3. Dezember 2019 um 7:59  |  712124

…mach ed juut Uwe,
Ha Ho He


Avatar
3. Dezember 2019 um 8:07  |  712125

Vielen Dank Uwe Bremer für die vielen tollen und arbeitsreichen Jahre , die Du hier verbracht – und immer sehr informativ gestaltet hast.
Wir werden Dich vermissen und hoffen das es kein dauerhafter Abschied ist. Ganz nach dem Moto – Niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier…..


Avatar
playberlin
3. Dezember 2019 um 8:09  |  712126

Alles Gute für die Zukunft, Uwe Bremer, und vielen herzlichen Dank für dieses tolle Projekt hier, welches mir in den letzten Jahren stets das Gefühl vermittelt hat, einen Tick näher dran am Geschehen bei unserer Hertha zu sein. Du hast Deine Freizeit investiert, Dich mit Fachwissen, Herz, Verstand und Leidenschaft eingebracht, hast uns an Neuigkeiten und Hintergrundinformationen teilhaben lassen und bist auch Konfrontationen nicht aus dem Weg gegangen.

Danke.


Avatar
psi
3. Dezember 2019 um 8:09  |  712127

Heute im MoMa /ZDF „aufgefallen“
ein Beitrag über J. Klinsmann u. Nouri, unglaublich bösartig.


Avatar
rasiberlin
3. Dezember 2019 um 8:15  |  712128

Vielen Dank UB!!!
Sehr schade… : ´ – (


Avatar
Inari
3. Dezember 2019 um 8:20  |  712129

@ub danke für die vielen Jahre!


Avatar
3. Dezember 2019 um 8:32  |  712131

Der Beitrag über Klinsmann/Hertha heute im ZDF Morgenmagazin war eine Frechheit. So etwas über Bayern zu senden würden DIE sich NIEMALS trauen!!! Schade um meine GEZ Gebühren für so einen Mist 🙁


Avatar
klauber
3. Dezember 2019 um 8:46  |  712133

Ein weiterer stiller Mitleser sagt Danke, Uwe Bremer!
Danke für die vielen Infos über meine Alte Dame
und alles Gute für die Zukunft!


Avatar
Inari
3. Dezember 2019 um 8:52  |  712134

Schau ich mir erst gar nicht an.


Avatar
elaine
3. Dezember 2019 um 9:11  |  712135

Inari 3. Dezember 2019 um 8:52 | 712134

ich auch nicht und ich klicke auch keine Links an, die solchen Scheiß befeuern


Avatar
Canyon
3. Dezember 2019 um 9:26  |  712136

#Statistiken
Mal was anderes, nachdem ich gerade den Beitrag von S Stier vom 2.12.19 (https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article227798723/Klinsmann-auf-der-Suche.html) gelesen habe. Rekik soll wohl 100 % seiner Zweikämpfe gewonnen haben?!
Ich glaube es war vor dem 1:0, da steht er schlecht, ist hinter seinem Gegner, will dann wahrscheinlich vor ihn kommen (in dem er seinen Gegner hinter dessen Rücken umkreist), und dadurch enteilt ihm der Gegner erst recht. Rekik kommt somit gar nicht erst in den Zweikampf, der in sie Statistik eingeht (schade, denn ist denn nicht der Kampf um die richtige Position bereits ein Zweikampf?) . So viel zur Aussagekraft der traditionellen Statistiken. Leider reduziert sich die Berichterstattung weiterhin bei Verteidigern fast nur auf diesen Wert. Manchmal auch auf die Passquote, aber ohne Berücksichtigung des Schwierigkeitsgrades des Passes. Bei allen technischen Möglichkeiten, die es mittlerweile gibt, müsste es doch möglich sein, „moderne“ Statistiken als Maßstab in den Berichten als Standard zu verwenden. Ich finde ja zB dieses Packing gut, nur liest man darüber fast nie etwas.


Avatar
Traumtänzer
3. Dezember 2019 um 9:31  |  712137

@ubremer
Auch wenn ich längst nicht mehr mit allem einverstanden war, was Du hier hin und wieder zum Besten gegeben hast, teilweise auch von der Art und Weise her wie Du es kommuniziert hast nicht, sende auch ich gerne ein großes Dankeschön und möchte damit Deinen riesigen Einsatz für dieses Blogprojekt anerkennen und würdigen. Ohne Dich würde es das wohl so überhaupt nicht gegeben haben. Also, Danke dafür!


Avatar
fechibaby
3. Dezember 2019 um 9:32  |  712138

Danke Uwe für die Jahre IMMER HERTHA BLOG!
Löst Du im Januar Arne Friedrich oder Jürgen Grinsemann ab?
Wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.
Und niemals vergessen:
Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
Papa Zephyr
3. Dezember 2019 um 9:47  |  712139

@Inari und Elaine
Recht habt Ihr!
Habe mir das „Video“ von Heiko Klasen angeschaut – ist so ziemlich das Gegenteil von Uwes Stil.


Avatar
fechibaby
3. Dezember 2019 um 9:49  |  712140

Der MOMO Bericht über Hertha ist genial und trifft die derzeitige Situation bei Hertha auf den Punkt genau!
Was kann Jürgen Klinsmann?
Abstiegskampf mit Sicherheit nicht.
Und der Co-Trainer hat seit Monaten kein Spiel mit Werder und Ingolstadt mehr gewonnen.
Es ist leider mit dem Schlimmsten für Hertha zu rechnen!
Aber da ja hier im Blog viele User für die Köpenicker Sympathien haben, können die ja im nächsten Jahr Bundesligafußball in der Alten Försterei gucken gehen.

IN BERLIN AN DER SPREE GIBT’S NUR HERTHA BSC!!


Avatar
Jonschi
3. Dezember 2019 um 9:53  |  712141

Lieber Uwe, vielen lieben Dank für so vieles…
Mach es gut und vor allem bleib gesund..
HaHoHe…


Avatar
fußballfreund83
3. Dezember 2019 um 9:55  |  712142

@UB
Lieber Uwe,
Vielen Dank für deine journalistische Begleitung durch die niemals ruhende Herthazeit. Besonders hervorzuheben die Zeit, die Du in die Blogeinträge und Kommentare gesteckt hast. Schön zu lesen deine Worte zwischen den Zeilen und wie du uns wissen lassen hast, was für dich Journalismus ausmacht.
Ein ums andere Mal habe ich mir die Mopo gekauft, der starke Druck des Sportblatts.

Mit den besten Wünschen, möge man Dich 2020 lesen und auch hören können. Darauf einen Darjeeling


Avatar
Traumtänzer
3. Dezember 2019 um 10:09  |  712143

#ZDF-Bericht
Ach Leute….locker bleiben! So sind Medien heute. Das kann man doch aber einfach mal an sich abprallen lassen.


Avatar
Carsten
3. Dezember 2019 um 10:22  |  712144

Wir als Herthaner sind doch hart im nehmen, alles halb so wild.😉
Schlimmer ist eher das wir am Freitag zum siegen verdammt sind, weil das Mittelfeld langsam entschwindet. Am besten die nächsten beiden Spiele gewinnen und allet ist schick.😎Aber der Glaube fehlt mir, also Hertha bring den Glauben wieder zurück so wie die Mainzer zwei Siege und die Ruhe kommt zurück.


Avatar
Piere
3. Dezember 2019 um 10:33  |  712145

Ärgert sich wirklich jemand über den Moma Beitrag? Da gibt es doch reichlich Dinge die wirklich ärgerlich sind.


Avatar
Paddy
3. Dezember 2019 um 10:34  |  712146

Toby Alderweireld wäre doch etwas schönes, woran sich die Innenverteidigung aufbauen könnte… wenn wir nun schon in Klinsmann-Sphären sind


Avatar
psi
3. Dezember 2019 um 10:43  |  712147

@fechi pass auf, dass dich U. B. nicht als Abschiedsgeschenk in der Warteschleife einfriert. 😂


Avatar
Mineiro
3. Dezember 2019 um 11:20  |  712148

Lieber Uwe Bremer,

schade, dass Du die Morgenpost verlässt, ich denke Du wirst Gründe dafür haben und die Morgenpost Mühe, die gewaltigen Fußstapfen, die Du hinterlässt zu füllen. Ohne den Kollegen zu nahe zu treten kann man wohl sagen, dass an die Qualität Deiner Artikel nur wenige herankommen.

Ich hoffe, Du wirst dem Herthakosmos in irgendeiner Form erhalten bleiben und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute!

Als interessierter Herthafan und Blog Leser kann man sich für Dein jahrelanges Engagement nur in aller Form bedanken.


Avatar
Kamikater
3. Dezember 2019 um 11:36  |  712149

Lieber Uwe,

Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen immerwährenden Einsatz, der Wahrheit der Dinge auf den Grund zu gehen, Zusammenhänge zu besserem Verständnis sauber darzulegen, Dich selbst hier nicht Außen vor zu lassen, so manches Mal auch Ordnung ins Blogchaos zu bringen und dabei immer sportlichen Qualitätsjournalismus mit ethisch modernen Ansichten zu verbinden.

In Zeiten, in denen Polemik und reißerische Aufmacher für jede Art von Presse/Internetzeitung Geld bedeuten, rechne ich Dir das sehr hoch an. Die Kurve zu kriegen schaffen nicht Viele. Chapeau!

Mein Verein Hertha BSC hätte all die Jahre mehr solcher fähigen Menschen gebraucht. Ich habe Dich als wertvoll und wertschätzenden Journalisten wahrgenommen, der mit diesem Blog und den Berichten zum HaHoHe für mich viel Positives bewegt hat. Super!

Und vielleicht magst Du Dich ja, wenn es die Zeit mal wieder zulässt, hier weiterhin privat und anonym miteinbringen. Es würde ganz sicher nicht nur mich sehr freuen!

Dein Kamikater

#
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article203953396/Sacha-Baron-Cohen-Stell-dir-vor-was-Goebbels-mit-Facebook-haette-erreichen-koennen.html


Avatar
Elfter Freund
3. Dezember 2019 um 12:20  |  712150

Ähhhh, ist dieser Blog nicht eh das Freizeitopfer von @ub gewesen und was spricht dagegen, dass er hier nicht weitermacht. Oder ist das zu naiv gedacht ? Aufklären kann eh nur er das. Also Blogtugend ?


Avatar
pathe
3. Dezember 2019 um 12:45  |  712151

@Elfter Freund
Nope. Der Blog ist Sache der Morgenpost. Wobei das natürlich nicht heißt, dass @ub hier nicht einiges auch in seiner Freizeit schreibt.


Avatar
Blauer Montag
3. Dezember 2019 um 13:23  |  712152

So ist es pathe
3. Dezember 2019 um 12:45 | 712151

Unser aller und einziger Uwe Bremer wird hier hoffentlich weiterschreiben – wo auch immer er sich jeweils mit seinen Endgeräten auf diesem blauweißen Planeten befindet.

Ha Ho He!


Avatar
Dd.
3. Dezember 2019 um 13:29  |  712153

Wenn ich so die ersten Beiträge von vor 10 Jahre lese, hört sich das so an, dass der Blog eine Intiative von @Uwe mit seinem damaligen Kollegen gewesen ist?

Link oben bei @papa
Übrigens gesternnacht ein Stück weit rein gelesen.
Wie sich der damalige Debatte rund das erste Derby gleicht, mit was wir kürzlich hatten.
Tja diesen spalter Zingler…
Genau so wie jetzt.
Es muss ihm echt ein Dorn im Auge sein, den frühere Freundschaft aus DDR Zeiten.


Avatar
Dd.
3. Dezember 2019 um 13:33  |  712154

PS
Ich werde mir meine freundschaftliche, kollegiale Gefühle für Union nicht nehmen lassen!
🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Dezember 2019 um 13:36  |  712155

@IhrLieben

Wahnsinn für die vielen freundlichen Worte hier seit gestern Abend. Vielen, vielen Dank. War ein sehr emotionaler Tag. (Nur, dass wir uns am Abend im Damenwahl-Podcast noch mit @SirHenry zanken mussten/soon to be published).
Und vielen Dank an Eure Beteiligung, der Treue, Zuspruch, Widerspruch in all‘ den Jahren.

Mir geht es gut. Und wie versprochen: Melde mich später im Monat nochmal ausführlich.
Also alles wie immer: Es gilt die #Blogtugend und #hahohe


Avatar
Dd.
3. Dezember 2019 um 13:45  |  712156

Für @lle Blogfans.
Hier nochmal den Link:

Montag, 9.8.2010
Die Reise beginnt. @dstolpe
http://www.immerhertha.de/2010/08/09/test/


Avatar
Blauer Montag
3. Dezember 2019 um 13:46  |  712157

♫♪ Musikalische Grüße für alle, die grad‘ ein wenig Trost und Aufmunterung brauchen! The Rolling Stones – Gimme Shelter
https://www.youtube.com/watch?v=6yGFuX2KDQs


Avatar
ahoi!
3. Dezember 2019 um 13:58  |  712158

@ub, @sstier, @jl und @db:
Erstmal Danke Uwe für die kurze Rückmeldung!
Vielleicht kann uns einer der Blogbetreiber ja schon einmal kurz mitteilen, ob und welche Pläne es für ImmerHertha gibt? Wird es dieses Forum hier weiterhin geben oder wird der Blog eingestellt (wenn ja, wann)?


Avatar
psi
3. Dezember 2019 um 14:12  |  712159

@ahoi, mach mir bitte keine Angst, kann mir Hertha ohne den Blog garnicht mehr vorstellen.
Ich hoffe sehr, es geht weiter, vielleicht mischt sich U. B. ab und zu ein, falls er Zeit und Lust hat.
Würde mich freuen 😉


Avatar
ahoi!
3. Dezember 2019 um 14:18  |  712160

@psi: Nun ja, es gibt ja durchaus ein paar Hinweise in die befürchtete Richtung, wie @monitor bereits schrieb. Podcast wurde eingestellt, die Verlinkung auf Morgenpost-Online zu immerhertha fehlt und nun geht (bzw. ging) auch noch @ub…. 🙁


Avatar
sunny1703
3. Dezember 2019 um 14:27  |  712161

Zuviel Alarm um einen Beitrag. Da wird doch was von einem Journalisten gesendet, der eine Meinung hat, die zumindest nicht eine Einzelmeinung ist.

Es ist doch nun ganz einfach an Klinsmann und seinem Team so auf die Mannschaft einzuwirken, dass den Ankündigungen Taten folgen.

So kann Klinsmann den Beitrag von heute morgen entlarven.


Avatar
Outpost OWL
3. Dezember 2019 um 14:30  |  712162

Besser spät, als nie:
Auch von mir, lieber Uwe Bremer, einen ganz herzlichen Dank für die langjährige und fundierte Berichterstattung über unsere Hertha.
Ich hatte hier im Blog immer das Gefühl, etwas näher „dran“ zu sein, als in der Berichterstattung in anderen Medien. Ohne Sie wird der Blog sicher nicht mehr der gleiche sein, aber hoffentlich weiter existieren.
Also:
Alle guten Wünsche für die Zukunft und noch mal ganz herzlichen Dank für die langjährige Arbeit in und mit diesem Blog.

Liebe Grüße von einem „Nur-Leser“


Avatar
Tunnfish
3. Dezember 2019 um 14:36  |  712163

@uwebremer

Einfach DANKE für alles!


Avatar
ursula
3. Dezember 2019 um 14:52  |  712164

@ blue monday

In my opinion the best version in Rythm
and Blues, Rock `n` Roll, Pop etc, of all
the time, with Lisa Fischer ever…

# Gimme Shelter

P. S.: Ich war mit Uwe Bremer selten
konform, habe aber seine oft sehr gut
begründeten Einwände akzeptiert…

..wie ich auch BEGRÜNDETE Beiträge
von anderen Usern respektiere, aber…

Wenn der Blog auch weiterhin existieren
sollte, wird auch @ UB hin und wieder
„aus der Ferne“ intervenieren und seine
Meinung, mit der man eben nicht kon-
form gehen muss, nicht verhehlen!

Alles Gute noch einmal! Nächtle!


Avatar
Exil-Schorfheider
3. Dezember 2019 um 14:58  |  712165

Schließe mich @tunnfish an.

War nicht immer einfach mit uns, @ub.
Trotzdem alles Gute!

—————————————–

Wer den ZDF-Beitrag als böse empfindet, lebt nun mal in der blau-weißen Blase, wie man es hier sonst nur von einem kennt.
Die Hinweise auf Nouri sind nun mal faktenbasierend, ebenso war die Unternehmensberatung McKlinsi (danke, @pahrens) noch nie in einen Abstiegskampf involviert.

Dass sich nun ausgerechnet „Trainer-Killer“ @uschi schützend wie Kevin Kostner seinerzeit vor Whitney Houston, äh den Trainer wirft, ist für mich die Kirsche auf der Sahnetorte, die mir seit Mittwoch letzter Woche kredenzt wird…


Avatar
Berliñol
3. Dezember 2019 um 15:04  |  712166

@ Uwe Bremer, alles gute und danke für die leidenschaftliche Berichterstattung.

Wird fehlen.

Saludos!


Avatar
Papa Zephyr
3. Dezember 2019 um 16:06  |  712168

@Exil
Rein faktenbasierend ist nutzlos, solange
A) Die Tonlage bösartig ist
B) Nur die Fakten herangezogen werden, welche die eigene Meinung stützen
C) insbesondere die Fakten weggelassen werden, welche der eigenen Meinung schädlich sind.
Ich meine, ABC trifft hier mal ganz locker auch auf den ZDF-MoMa Beitrag zu


Avatar
Carsten
3. Dezember 2019 um 16:26  |  712170

Kann nicht verstehen warum der Artikel hier so wichtig ist, seit wann sind Presse usw. Hertha BSC wohl gesonnen gegenüber getreten. Selbst in dem Jahr wo wir mit Favre um die Meisterschaft mitspielten hatte es keine Sau interessiert, würde sogar darauf wetten wenn wir Meister werden würden, würde es mehr oder weniger unter den Teppich gekehrt werden. Aber das alles ist doch nichts Neues, oder denken einige jetzt wo Klinsmanns da ist werden wir in den Himmel gehoben.


Avatar
Exil-Schorfheider
3. Dezember 2019 um 16:40  |  712175

Papa Zephyr
3. Dezember 2019 um 16:06 | 712168

Welche Fakten fehlen denn Deiner Meinung nach?


Avatar
hurdiegerdie
3. Dezember 2019 um 17:28  |  712179

Sagen die im MoMa nicht, dass Nouri die letzten 21 Spiele sieglos war?

Die könnten sich ja beispielsweise das letzte Spiel als Trainer bei Bremen angucken.


Avatar
jenseits
3. Dezember 2019 um 17:35  |  712181

@hurdie: Das vorletzte war ein Pokalspiel (das letzte mit Werder war eine Niederlage gegen Augsburg). Wahrscheinlich meinten Sie nur die Bundesliga.


Avatar
jenseits
3. Dezember 2019 um 17:39  |  712183

Äh, sie nicht Sie.


Avatar
hurdiegerdie
3. Dezember 2019 um 17:56  |  712184

jenseits
3. Dezember 2019 um 17:35 | 712181

oh, ich habe die Tabelle von oben nach unten gelesen und nicht nach Datum 😳

Du hast ja soooo recht.


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige