Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 26.7.2010

Über die Autoren

ImmerHertha_1Jörn Meyn (mey), kam eher unverhofft zu Hertha BSC. Wenige Monate vor Ende seines Volontariats bei der WELT-Gruppe bot man ihm den Posten des Vereinsreporters für den nunmehr zweitklassigen Klub an. Nach der turbulenten Abstiegssaison 2011/12 mit drei Trainern, der chaotischen Relegation und dem juristischen Nachspiel war das eine Aufgabe nach seinem Geschmack. Denn das Scheitern und Wiederaufstehen hat ihn schon immer fasziniert.

Geboren in einem Land, das es heute nicht mehr gibt, begann der Morgenpost-Redakteur seine journalistische Laufbahn beim Lokalsender des Norddeutschen Rundfunks in Schwerin und lernte dort das Finden des Großen im Kleinen. Über Praktika und freie Mitarbeit u.a. bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der taz und dem Fernsehsender Phoenix landete er nach seinem Studienabschluss in der Hauptstadt schließlich bei der Berliner Morgenpost.

Dass er heute über Hertha BSC berichtet, hat im Rückblick etwas Schicksalhaftes: Bei einem Sichtungsturnier für die Jugendnationalmannschaft des DFB in Duisburg hatte er es im Team der Landesauswahl von Mecklenburg Vorpommern mit dem aufstrebenden Berliner Auswahl- und Herthaspieler Alexander Madlung zutun. Der spätere Profi zeigte ihm mittels einer schönen Blutgrätsche, war er von der lästigen Bewachung hielt. Bis heute ist davon eine satte Narbe am Schienbein des Hertha-Reporters zurückgeblieben.

Jörn Meyn hat das damals als Auszeichnung verstanden und gelernt: Wenn man Hertha kitzelt, bekommt man etwas Bleibendes zurück.

—————

ImmerHertha-2Uwe Bremer (ub),  Jahrgang 1960, lebt seit 1990 in Berlin. Seit 1992 bei der Berliner Morgenpost, begleitet der Reporter Hertha BSC seit 1993.

Uwe Bremer erlebt bei Hertha BSC mit Werner Gegenbauer den fünften Präsidenten, mit Michael Preetz den sechsten Manager und mit Ante Covic den 21. Trainer. Sein Wunsch für die Bundesliga-Saison 2019/20: ein Platz unter den ersten Acht. Und der Einzug ins DFB-Pokalfinale wäre hübsch.

Anzeige