Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

Ben Sahar

13 markierte Artikel

109

Avatar Sebastian

(Seb) – Ein bisschen WM ist immer. Die deutsche Mannschaft hat heute am Tag nach ihrer Ankunft ein öffentliches Training absolviert. Nicht, weil sie unbedingt den Schulterschluss mit den Einheimischen suchte, sondern, weil die Fifa eine offene Einheit pro Team vorschreibt. Klar und deutlich erkennen wir links im Bild den Kollegen @meyn konzentriert bei der… weiterlesen 

Anzeige
Montag, 20.1.2014

Sahar back to Belek

251

Avatar Sebastian

(Seb) – Nachdem der Wechsel von Herthas Offensivspieler Ben Sahar zu Arminia Bielefeld in den letzten Tagen zu einer Hängepartie wurde, ist der Transfer nun fast perfekt. Deshalb darf der Israeli zurück in die Türkei fliegen, wie er selbst twitterte. On the way to belek… — Ben sahar (@Bensahar11) 20. Januar 2014 Er soll wie… weiterlesen 

90

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Hier in Belek an der türkischen Mittelmeerküste bestellt man sich gern einen „çay“. Tee also, der ein bisschen bitter schmeckt und deshalb gern mit einer Packung Zucker versüßt wird. Dann setzt man sich auf die Terrasse der Hotelanlage, rührt den Süßstoff in das Heißgetränk und lässt die Gedanken schweifen. Wie das Rühren im… weiterlesen 

Donnerstag, 26.9.2013

A-Elf? B-Elf? Luhukay hat Redebedarf

181

Avatar lvossen

(lov) – Gerade mal drei Kiebitze waren auf dem Schenckendorffplatz heute zugegen, als die Mannschaft statt wie geplant um 11 erst um 15 Uhr zum Auslaufen antrat (Foto: lov). Noch in der Nacht war das Team aus Zweibrücken mit einer Charter-Maschine heimgeflogen, die Rückreise hatte sich wegen eines sich hinziehenden Dopingtests verzögert. Und ein Fan… weiterlesen 

255

Avatar Sebastian

(Seb) – Zum Sport. Soviel Zeit muss sein. Morgen um 18.30 Uhr interessiert schließlich das Bundesliga-Spiel gegen den HSV und nichts anderes. Bei den Hanseaten brodelt es zur Zeit. Kostprobe gefällig? Beim Hamburger Abendblatt hat Investor Michael Kühne (sein Geld finanzierte zum Beispiel den van der Vaart-Transfer) um ein Interview gebeten und bekommen. Dort spricht… weiterlesen 

Donnerstag, 30.5.2013

Ben Sahar bleibt bis 2015 bei Hertha

184

Avatar Sebastian

(Seb) – Als twitternder Fußballprofi reichen manchmal nicht die vorgegebenen 140 Zeichen, um all das auszudrücken, was einen bewegt. Really happy to say that i stay in hertha for the next 2 years..its a great place for me and i hope its will be a great year for me and the — Ben sahar (@Bensahar11)… weiterlesen 

167

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Wer am heutigen Dienstagnachmittag auf oder neben dem Schenckdorffplatz stand, der konnte nicht nur die Sonne genießen, sondern auch erleben, dass Herthas Cheftrainer Jos Luhukay offenbar ein fleißiger Leser von Immerhertha ist. Der Niederländer, der heute übrigens mit den Worten „Glückwunsch Trainer, Sie sind noch Tabellenführer“ (Duisburg hat Braunschweig mit 1:0 geschlagen) begrüßt… weiterlesen 

247

Uwe Bremer Uwe Bremer

(mey/ub) – So eine Niederlage nach langer Zeit hat ja auch etwas für sich. „Spinnen die jetzt bei Immerhertha“ wird sich zwar mancher fragen. Aber sehen wir es mal so: Wer wie Hertha BSC 21 Partien nicht verloren hat und durch die Meisterschaft spazierte, wie Uli Hoeneß durch die Bayern-Geschäftsstelle an der Säbener Straße (fast… weiterlesen 

126

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Die Ahnung, dass Hertha den völlig verdienten Sieg gegen St. Pauli gestern Abend teuer bezahlen würde müssen, bestand schon kurz nach dem Spiel. Rechtsverteidiger Peter Pekarik, der nicht nur das späte Siegtor von Ben Sahar vorbereitet hatte, sondern an dem Erfolg auch mit einer Abwehraktion auf der Torlinie kurz vor Schluss maßgeblich beteiligt war,… weiterlesen 

117

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Es wird eine überschaubare Kulisse morgen Abend in Sandhausen, wenn Hertha beim – und das ist keinesfalls despektierlich gemeint –“Dorfklub“ antritt. Im Schnitt verirren sich genau 3.357 Zuschauer ins Hardtwaldstadion. Das sind (grob geschätzt) etwa zehnmal weniger als bei den Berlinern in dieser Saison. Und überhaupt lassen sich ein paar lustige Anekdoten über die Sandhäuser… weiterlesen 


Anzeige